Friederike Schmöe Süßer der Punsch nie tötet

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(1)
(6)
(13)
(8)
(0)

Inhaltsangabe zu „Süßer der Punsch nie tötet“ von Friederike Schmöe

Adventszeit in Bamberg. Privatdetektivin Katinka Palfy hat die Nase voll von Tiefkühlkost und besucht einen Weihnachtskochkurs bei der italienischen Starköchin Caro Terento. Doch während Katinka und die anderen Kursteilnehmerinnen am Herd stehen, fällt plötzlich eine Frau tot um. Ein Alptraum für die berühmte Köchin! Auf der Suche nach Mörder und Motiv folgt Katinka einer nach Salbei und Knoblauch duftenden Spur durch das vorweihnachtliche Franken …

Adventskrimi aus Bamberg, der etwas unspektakulär von normaler Ermittlungsarbeit berichtet. Trotzdem lesenswert.

— Euridike

Kurzweilig, aber nicht sehr spannend.

— jasbr

Kurzweilig und zügig erzählt, bleibt dieser Krimi aber leider zu oberflächlich und lässt einen kaum an die Figuren ran.

— WortGestalt

Ich war gestern bei der Lesung von "Süßer der Punsch nie tötet"!Ich fand die ersten 10 Kapitel toll,und die Autorin sehr sympathisch...Ich freue mich schon auf den Rest des Buches und auf mehr von Friederike Schmöe:-)))

— BOBBL

Stöbern in Krimi & Thriller

Mieze Undercover

Eine tolle, neue Heldin

brauneye29

Der Freund

Sehr spannend, trotz ein paar Ungereimtheiten...

Pippo121

Flugangst 7A

Etwas haarsträubende Story, aber spannend geschrieben !!

Die-Rezensentin

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Literarisch und politisch. Ein anspruchsvolles, sehr besonderes Lese-Erlebnis!

Baerbel82

Die Party

Ganz kurzweilige Unterhaltung - unbedingt lesenwert!

Callso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich trinke meinen Glühwein lieber nicht

    Süßer der Punsch nie tötet

    Euridike

    15. January 2017 um 10:23

    Adventskrimi aus dem pittoresken Bamberg. Man streift mit der Protagonistin durch die Altstadt , Klein - Venedig bis zum Domberg. Beim Bummel über den Weihnachtsmarkt kann man die Gewürze, um die es in diesem Buch geht, förmlich riechen. Denn es geht um Giftmord! Mehrere Teilnehmer von Kochkursen der Starkoechin Caro werden vergiftet durch Glühwein und Gewürze. Der Gewuerzhaendler Gfell wird unter anderem von Katinka und Hardo verdächtigt. Dieses Ermittlerduo ist sehr authentisch und sympathisch. So wie man sich eben eine Privatdetektivin und einen etwas älteren Polizeikommissar eben vorstellt. Das Buch liest sich nicht so flüssig, da es sich eben um normale Polizeiarbeit in Bamberg und nicht um eine spektakuläre Hollywood Serie handelt. Ich will auf jeden Fall über Katinka und Hardo auf dem laufenden bleiben.

    Mehr
  • Kurzweiliges Büchlein, leider nicht sooo spannend

    Süßer der Punsch nie tötet

    jasbr

    13. January 2015 um 18:23

    Ich liebe Friederike Schmöes Bücher, da ich aus der Gegend komme und deswegen viele Orte in ihren Krimis wiedererkenne. Dieser Krimi hat mich allerdings etwas enttäuscht. Aufgebaut ist er wie ein Adventskalender mit 24 kurzen Kapiteln, so dass man jeden Tag eins lesen kann. Allerdings kann ich so was nicht, ich muss immer gleich weiterlesen :) Leider ist das nicht der spannendste Krimi um die Privatermittlerin Katinka Palfy. Es werden in diesem Buch einfach zu viele Fässer aufgemacht, dass keines wirklich tief behandelt wird. So verfolgt die Ermittlerin in einem Kapitel einen flüchtigen Dieb, der einen Juwelier überfallen hat, erwischt ihn aber nicht. Einige Kapitel später erfährt man, dass dieser mittlerweile verhaftet wurde. Aber nichts weiter. Das ist sehr schade. Trotzdem werde ich Friederike Schmöe weiter die Treue halten!

    Mehr
  • Weihnachtsmorde in Bamberg

    Süßer der Punsch nie tötet

    gaby2707

    Privatdetektivin Katinka Palfy steht gerade am Herd in ihrem Kochkurs bei der aufstrebenden italienischen Köchin Caro Terento, als eine Frau am anderen Herd zusammen bricht. Es stellt sich heraus, dass Marga Ofenstaller vergiftet wurde. Beim nächsten Kochkurs in Coburg erliegt Jennifer Katz einem Vergiftungsanschlag. Nach der 3. Toten in Haßfurth bittet der Lebensgefährte von Caro Terento Katinka um Hilfe. Sie kommt damit zwar ihrem Freund Polizeihauptkommissar Harudin "Hardo" Uttenreuther in die Quere, nimmt den Job aber an. Und der führt sie in der vorweihnachtlichen Zeit in die duftende Welt der Gewürze auf dem Bamberger Weihnachtsmarkt. Das rote Cover mit der goldenen Schleife weist mich auf einen bitterbösen Krimi zum Advent hin. Und so folge ich den Ermittlungen von Katinka Palfy vom 1. - 24. Dezemver. Nach jedem Tag steht eine kleine Zeichnung mit eine kleinen Fazit bzw. Katinkas Gedanken. Für Katinka Palfy ist diese Vorweihnachtszeit nicht die ruhige, besinnliche, die sie sich gewünscht hätte. Sie muss sich mit der Suche nach einem Stalker herumschlagen, eine Gondel wird vermisst - und nun auch noch ein Mord nach dem anderen. Da ich schon einige Fälle von Katinka gelesen habe, sind mir auch schon einige Personen vorgestellt worden, die ich hier wieder treffe. Die Geschichte ist nachvollziehbar und gut aufgelöst. Trotzdem fehlt mir hier die Tiefe. Vieles scheint mir einfach zu lasch. Trotzdem hat mich die Geschichte gut unterhalten und ich warte auf einen neuen Auftraggeber für Katinka Palfy.

    Mehr
    • 2

    heidi_59

    17. December 2014 um 13:35
  • Advents-Krimi, für jeden Tag ein Kapitel

    Süßer der Punsch nie tötet

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. July 2013 um 14:57

    Süßer der Punsch nie tötet Katinka Palfys neunter Fall Ein bitterböser Krimi zum Advent von Friederike Schmöe Verlag: Gmeiner Seiten: 187 Taschenbuch-Preis: 8,90 € Erscheinungsjahr: 2010 ISBN: 978-3-8392-1090-1 Inhalt: VERSCHÄRFTE WEIHNACHT Adventszeit in Bamberg. Privatdetektivin Katinka Palfy hat die Nase voll von Tiefkühlkost und besucht einen Weihnachtskochkurs bei der italienischen Starköchin Caro Terento. Doch während Katinka und die anderen Kursteilnehmerinnen am Herd stehen, fällt plötzlich eine Frau tot um. Ein Alptraum für die berühmte Köchin! Auf der Suche nach Mörder und Motiv folgt Katinka einer nach Salbei und Knoblauch duftenden Spur durch das vorweihnachtliche Franken ... Meine Zusammenfassung: Als Katinka bei einem Kochkurs mitmacht, stirbt eine Teilnehmerin an einer Vergiftung. Leider bleibt sie nicht das einzige Opfer und Katinka ist mal wieder mittendrin in den Ermittlungen, die wieder von Harduin Uttenreuther geleitet werden. Die Morde sind diesmal nicht das einzige, was in der Vorweihnachtszeit passiert. Es verschwindet eine Maria-Puppe aus der Krippe und taucht später an einem anderen Ort wieder auf. Auch finden sehr viele Protest Aktionen statt, z.B. gegen die Gartenschau 2012. Von Katinkas Privatleben bekommt man diesmal nicht sehr viel mit, außer das sie mit Hardo nun versucht eine Beziehung zu führen. Zum Buch: Das Buch ist diesmal nicht ein normaler Krimi, wie wir in von den anderen Palfy Fällen gewohnt sind. Dies ist ein Adventskrimi, der in Kapitel vom 1. bis zum 24. Dezember unterteilt ist. Somit kann man jeden Tag ein Stück der Geschichte lesen - also wie ein Adventskalender, aber als Buch. Da meines Erachtens wohl in jedem Kapitel etwas spannendes / ereignisreiches stehen soll, ist der Krimi sehr voll gepackt und wenig detailreich. Zwischen den einzelnen Abschnitten, ist eine Frau abgebildet und ein paar Worte darunter, die Fragen und Anregungen zum Fall, spezielle auf das vorherige Kapitel geben. Der Krimi ist wie immer aus der Erzähler Perspektive geschrieben. Er ist spannend, aber das Ende und damit die Identität des Täters bleiben nicht bis zum Schluss verborgen. Pro und Contra: Pro: Die Charaktere, der Schreibstil. Contra: Zu viel Handlung, daher nicht sehr detailliert. Verständlich durch die Adventskalender Idee, aber unschön. Mir gefallen die Vorgänger Krimis besser, da sie detailreicher und ausführlicher sind. Hier ging mir alles etwas zu schnell. Fazit: Leider kann ich hier nur 3 Sterne vergeben, es erinnert mich eher etwas an Kurzgeschichten und mit denen kann ich bekanntlich nicht sehr viel anfangen. Schade! Wo ich doch die Palfy Krimis so liebe. :-( Wäre es kein Palfy Krimi und kommt hier noch meine Abneigung den Kurzgeschichten gegenüber hinzu, würde ich sogar nur 2 Sterne vergeben. LG Franzi

    Mehr
  • Rezension zu "Süßer der Punsch nie tötet" von Friederike Schmöe

    Süßer der Punsch nie tötet

    abuelita

    25. November 2010 um 19:49

    Ich mag sie normalerweise sehr; die Figur der Privatdetektivin Kathinka Palfy, die jung, witzig, schlagfertig ,kurz: einfach taff und auch sehr sympathisch ist. Aber in diesem Buch, das anders ist als die vorherigen, hat sie mich enttäuscht.... Der Band oder eher " dieses Büchlein"..... ist - nun ja, ein bisschen verrückt, ziemlich kurz auch und sicher wollte die Autorin mit den schnellen und kurzen Szenen und Kapiteln einen temporeichen Krimi gestalten, in dem sie gleichzeitig die Franken, Weihnachtsmenüs und Köche "auf die Schippe" nimmt - aber leider ist ihr das nur wenig gelungen. Es ist viel zu viel ineinander vermischt, lieblos abgehandelt, manches nicht schlüssig und die Charaktere sind auch eher flüchtig beschrieben - also ich habe mir entschieden mehr erhofft! Der Kommentar am Ende jedes Kapitels - was soll wohl damit erreicht werden? - habe ich eher verwundert zur Kenntnis genommen; gefallen hat mir das überhaupt nicht. Oder wollte die Autorin damit mit einem "Augenzwinkern" den Leser darauf hinweisen, dass er das ganze Buch nicht so ernst nehmen soll? Nun gut...aber dafür wiederum ist es dann zu teuer..:-)

    Mehr
  • Rezension zu "Süßer der Punsch nie tötet" von Friederike Schmöe

    Süßer der Punsch nie tötet

    Zabou1964

    18. November 2010 um 23:18

    Das Cover dieses Adventskrimis ziert eine goldene Schleife auf rotem Grund, passend zur Vorweihnachtszeit. Und in der spielt die Geschichte auch, genauer vom 1. bis zum 24. Dezember im fränkischen Bamberg. Katinka Palfy besucht einen Kochkurs der italienischen Köchin Caro Terento. Plötzlich verfällt eine andere Kursteilnehmerin in Zuckungen und bricht tot zusammen. Die Ermittlungen der Polizei, die von Katinkas Lebensgefährten Hardo geleitet werden, ergeben, dass im Essen des Opfers Mutterkorn war. Doch das soll nicht der einzige Zwischenfall bei den Kochkursen bleiben – weitere Opfer folgen und immer befand sich ein anderes Gift im Essen der Teilnehmer. Daneben geschehen noch andere seltsame Dinge in Franken: Eine Gondel wird gestohlen, die Maria in einer Krippe verschwindet und wird gegen eine Sexpuppe ausgetauscht. Katinka beginnt zu ermitteln. Obwohl die Protagonistin in diesem Krimi die Privatdetektivin Katinka Palfy ist, scheint es nicht direkt zu dieser Reihe zu gehören, sondern eher ein „Extra-Schmankerl“ zu sein. Das Buch ist unterteilt in 24 Kapitel, datiert vom 1. bis 24. Dezember, sodass man es wie einen Adventskalender lesen könnte. Am Ende jedes Kapitels befindet sich die Zeichnung eines Frauenkopfes und darunter eine Frage, die Katinka sich und dem Leser zum Inhalt des Kapitels stellt. Diese Idee fand ich sehr originell. Der Inhalt ist jedoch durch ein großes Schriftbild und die Kommentare Katinkas sehr gestreckt, um überhaupt auf 187 Seiten zu kommen. Die Kapitel sind sehr kurz. In jedem der ersten Kapitel wird ein anderer Fall vorgestellt, sodass sich die Verdächtigen zum Ende hin häufen. Besonders gründlich werden die einzelnen Charaktere leider nicht vorgestellt. So kam bei mir keine richtige Spannung auf. Ich ahnte schon recht früh, wer der Täter sein könnte. Eine neue Figur wird in diese Reihe eingeführt: Dante Wischnewski, ein Reporter bei der örtlichen Zeitung. Dieser hat mir sehr gut gefallen mit seiner frechen und vorwitzigen Art. Ich hoffe, er wird in den nächsten Bänden dieser Reihe wieder auftauchen. Fazit: „Süßer der Punsch nie tötet“ ist ein kurzweiliger, wenn auch zu kurzer, Adventskrimi, der Freunde der Katinka-Palfy-Reihe auf eine baldige Fortsetzung hoffen lässt. Er kann aber auch unabhängig von der Serie von Quereinsteigern gelesen werden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks