Neuer Beitrag

Sonnenblume1988

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Verlag SCM Hänssler stellt fünf Exemplare des Buches "Das Rätsel vom Krähenwald" von Friederike Schwencke zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde!

Zum Inhalt:



"Ein spannender Kinderkrimi mit Witz und Hund! Um sich vor den ständigen Hänseleien seiner Klassenkameraden zu schützen, denkt sich Oliver immer neue Dinge aus. Zum Beispiel einen erfundenen Adelstitel. Dann wünscht er sich einen Hund - einen großen, ..."



Bitte bewerbt euch bis zum 22. Juli hier im Thread und beantwortet, ob ihr Hunde mögt.


Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen: 

- Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben.

- Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben.

- Bitte schaut nach dem Verlosen selbstständig nach, ob ihr gewonnen habt und übermittelt eure Adresse innerhalb von 48 Stunden. Ihr erhaltet keine Nachricht und sonst wird neu gelost.

- Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Das Buch könnt ihr unter www.scm-haenssler.de  für 10,95 € (Buchpreis)  bestellen.Dort könnt ihr auch sehr gerne eure Rezension hinterlassen.

Autor: Friederike Schwencke
Buch: Das Rätsel vom Krähenwald

Mrs. Dalloway

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde gerne mitlesen. Oliver scheint ein kreativer Junge zu sein, den ich gern begleiten würde.
Und Hunde mag ich auch, ja. Aber ich habe selber keinen. Meine Schwester und Schwiegermutter haben welche.
Ich bin zwar schon etwas aus dem Alter raus, aber eigentlich ist man für Kinderbücher doch nie zu alt, oder? Außerdem muss ich immer auf dem neuesten Stand bleiben, denn meine Babysitterkinder lesen auch sehr viel! Mit der 10-Jährigen tausche ich mich regelmäßig über tolle Bücher aus. Und die 5-Jährige kommt auch bald in das Alter :)

MarTina3

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Die Geschichte hört sich richtig nett an. Daher probiere ich einfach mein Glück. Ich lese selbst so gerne Kinderbücher, da sie einfach voller Fantasie und Witz sind. Außerdem wäre es wohl ein Buch für meine Kleinen bzw. meinen Neffen (wenn sie ein bisschen größer sind).
Ich mag Hunde gerne, am liebsten hätte ich einen Jack-Russell-Terrier, aber erst wenn unsere Kinder etwas größer sind. Dann können sie auch ein bisschen Verantwortung lernen. Außerdem sind Hunde so treue Freunde, das können Kinder doch immer brauchen.

Beiträge danach
35 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

esposa1969

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension

Auch unsere Rezensionslinks sehr gerne anbei:

http://www.lovelybooks.de/autor/Friederike-Schwencke/Das-R%C3%A4tsel-vom-Kr%C3%A4henwald-1163607709-t/rezension/1171901470/

und auch hier:

http://wasliestdu.de/rezension/kinderkrimi-mit-witz-und-hund


hier natürlich auch:

http://www.amazon.de/product-reviews/3417287189/ref=cm_cr_pr_viewopt_srt?ie=UTF8&showViewpoints=1&sortBy=recent&reviewerType=all_reviews&formatType=all_formats&filterByStar=all_stars&pageNumber=1

und auch hier (wartet noch auf Freischaltung)

http://www.scm-shop.de/das-raetsel-vom-kraehenwald.html

und auch bei FB geteilt.

Herzlichen Dank, dass wir mitlesen durften!

schokobanane18

vor 2 Jahren

Kapitel 1-9
Beitrag einblenden

Schon nach wenigen Seiten war ich total in der Geschichte angekommen. Sie liest sich sehr flüssig und mir gefallen die vielen Illustrationen.

Oliver tat mir richtig leid, er scheint ein netter Junge zu sein, der leider nicht sehr beliebt ist und sich vieles von seinen Mitschülern gefallen lassen muss. Dass ein starker Hund der perfekte Beschützer für ihn wäre, hat er sich ja schön ausgemalt. Schade nur, dass er dann von seinem besten Geburtstagsgeschenk enttäuscht ist, obwohl der Hund so niedlich ist und ihn am liebsten umtauschen möchte und schon ausrechnet, wann er sterben wird. Das tat mir total leid für den süßen Hund, zeigt aber, dass Oliver einfach verzweifelt ist – er meint wohl einfach, einen coolen, großen, gefährlichen Hund zu brauchen, um sich gegen Julius wehren zu können und Freunde zu bekommen.
Durch Olivers erfundene Geschichte wird aber auch Rudi irgendwie zum Helden und Oliver kann sich mit ihm abfinden, das finde ich schön. Johanna, Rudi und er werden bestimmt dicke Freunde…

schokobanane18

vor 2 Jahren

Kapitel 1-9
Beitrag einblenden

esposa1969 schreibt:
Oliver will immer nur das Größte, das Beste haben... um anzugeben?

Das kann ich schon verstehen. Offensichtlich hat Oliver einfach keine Freunde und fühlt sich einsam und hilflos. Er glaubt wohl, mit einem coolen Hund wirkt auch er cool. Und die coolen Kids sind nunmal beliebt, haben Freunde und werden nicht aufgezogen...

schokobanane18

vor 2 Jahren

Kapitel 10-15
Beitrag einblenden

Als Oliver Rudi für das Referat in die Schule mitbringt, wird klar, dass die anderen Kinder auch einen süßen, knuffigen Hund toll finden. Dass er der gesamten Klasse mitsamt der Lehrerin seine Flunkergeschichte auftischt, wundert mich nicht, schließlich stellt er sich auch mit Adelstitel vor. Einerseits bin ich gespannt, ob die anderen seine Lüge letztendlich durchschauen und wie sie, v.a. aber Johanna, reagieren, andererseits finde ich Oliver wunderbar fantasievoll und muss über seine Ideen immer wieder schmunzeln.

Schön finde ich auch Olivers Treffen mit Nick und dass er sich ihm öffnet. Gut, dass Nick nicht mit den typischen, aber eben weniger hilfreichen Ratschläge, die Erwachsene Oliver sonst geben, reagiert hat. Seine Antwort „Gott macht keine Fehler. Er hat dich gemacht, weil er dich so haben wollte, wie du bist. Genau so sollst du sein. Er findet dich wertvoll und liebenswert“ ist bei Oliver angekommen. Finde ich sehr schön.

Auch wenn Oliver anfangs enttäuscht über Rudi bzw. seine Größe war, inzwischen bekommt man immer mehr das Gefühl, dass er ihn richtig liebgewonnen hat. Er zieht sogar freiwillig den Radanhänger mit, nur damit Rudi nicht immer neben dem Rad herlaufen muss.
Jetzt bin ich gespannt, was es mit den Geräuschen und dem toten Hirsch auf sich hat. Es wird spannend…

buchfeemelanie

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension

unsere Rezi ist da!
Vielen Dank, dass wir mitlesen mussten. Leider hat uns das Buch nicht in allem überzeugt.
http://www.lovelybooks.de/autor/Friederike-Schwencke/Das-R%C3%A4tsel-vom-Kr%C3%A4henwald-1172293585-w/rezension/1173526258/

http://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R986T26MAA975/ref=cm_cr_pr_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=3417287189

http://wasliestdu.de/rezension/jeder-ist-etwas-besonderes

schokobanane18

vor 2 Jahren

Kapitel 16-Ende
Beitrag einblenden

Das war ja noch ganz schön turbulent. Mutig, mutig, wie die drei mit Rudi nachts in den Wald gehen, allerdings auch etwas unvorsichtig, diese Männer sind ja nicht zu unterschätzen, wenn sie auch vor Mord am Förster nicht zurückschrecken würden. Die Situation im Laster war sehr spannend beschrieben und ich war gespannt auf den Plan der Kinder. Schön, dass die Bibelzitate dem sonst ja nicht-gläubigen Oliver in dieser schweren Situation Mut machen konnten.

Letztendlich ist gottseidank alles gut ausgegangen und Rudi und Oliver werden zu richtigen Helden. Ganz schlimm fand ich, dass Oliver mitanhören musste, wie sein Vater über ihn sprach. Gut, dass er nicht bei seiner Meinung über Oliver blieb, nachdem er alles erfahren hatte.

Schön fand ich auch, dass Johanna und die anderen Kinder Oliver nach seiner ehrlichen Entschuldigung seine Flunkerei verzeihen können. Dass Johanna ihm nochmal erklärt, dass man ehrlich und man selbst sein muss, wenn man richtige Freunde sucht, finde ich ebenso gut. Sogar Julius ist einsichtig und entschuldigt sich. So werden sie doch noch Freunde. Ob das im wahren Leben so einfach ist, bezweifle ich allerdings.

Besonders gut hat mir das Ende gefallen, als Oliver sich auf die neue Schule mit seinen Klassenkameraden freuen kann. Auch dass er mit dem Namen „von Klapperstück“ auf der Klassenliste steht, ließ mich nochmal schmunzeln. Die letzten beiden Sätze fand ich besonders passend für den Schluss. „Auch wenn er es jetzt eigentlich gar nicht mehr nötig hatte zu übertreiben. Er wusste, was er wert war.“

schokobanane18

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension

Hier ist meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Friederike-Schwencke/Das-R%C3%A4tsel-vom-Kr%C3%A4henwald-1172293585-w/rezension/1173528087/1173974764/

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks