Friedrich Ani German Angst

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(11)
(8)
(6)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „German Angst“ von Friedrich Ani

Christoph Arano, vor über 30 Jahren als Kind aus Nigeria nach Deutschland gekommen und Mitinhaber einer kleinen Installationsfirma, kommt mit seiner Tochter Lucy nicht mehr klar: Seit dem Tod ihrer Mutter wird das Strafregister der Vierzehnjährigen ständig länger. Da entführt eine rechtsradikale Gruppe die deutsche Verlobte Aranos, Natalia Horn, um die sofortige Abschiebung von Vater und Tochter zu erzwingen. Die Diskussion um die erpresste Ausreise spaltet Polizei, Justiz und Öffentlichkeit in zwei Lager, ein Medienrummel ohnegleichen mobilisiert die Bevölkerung. Auf der Strecke bleiben Anstand, Vernunft und Menschenwürde, und Natalias Suche nach der absoluten Liebe nimmt ein jähes Ende. Was jeden Tag passiert oder passieren kann, zeigt Friedrich Ani in seinem spannenden Thriller - ein ungeschminktes Bild unserer Gegenwart, eine aufschlussreiche Darstellung der dubiosen Angst vor dem Fremden, eine hervorragend recherchierte, unter die Haut gehende Geschichte mit einprägsamen Charakteren und einem atmosphärischen Sog, dem man sich nicht entziehen kann. "Ein hochaktueller Krimi, der das Gefühl der Stunde trifft." Der Spiegel

Nach dieser Lektüre weiß man, dass die Gesellschaft leider (immer noch) ein vorurteilbehaftetes Bild hat, wenn von Ausländern die Rede ist.

— Janine2610
Janine2610

Ein echter Ani. Hart an der Realität und schockierend echt.

— Salzechse
Salzechse

Stöbern in Krimi & Thriller

Kreuzschnitt

Verbrechen in Vergangenheit und Gegenwart

mareikealbracht

Wildfutter

Bayrische Krimikomödie um Wildsau und Tiger

vronika22

Fiona

Ein spannender Krimi mit einer interessanten Ermittlerin, die für viele Überraschungen sorgt.

twentytwo

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Entführung, Erpressung und Abschiebung - spannender Krimi-Lesestoff!

    German Angst
    Janine2610

    Janine2610

    Worum geht's? Die 14-jährige (dunkelhäutige) Lucy Arano ist außer Rand und Band. Christoph Arano, ein seit über 30 Jahren in Deutschland lebender Nigerianer, hat seine Tochter nicht (mehr) im Griff. Lucy ist hochgradig gewalttätig und kriminell, ein Mädchen eben, vor dem man zittert, weil sie ein unberechenbares Verhalten an den Tag legt. Eine rechtsradikale Gruppe möchte dabei nicht länger zusehen und plant eine erzwungene Abschiebung von Vater und Tochter, die ja in ihren Augen Ausländer sind und sich das Recht, in Deutschland leben zu dürfen, verwirkt haben. Also entführt die Aktion D, wie sich die Gruppe nennt, Natalia Horn, die deutsche Verlobte von Christoph Arano und erpresst die Behörden mit der Forderung, die beiden unverzüglich auszuweisen, andernfalls wird Natalia Horn getötet ... Meine Meinung: German Angst ist der zweite Band mit Tabor Süden und gleichzeitig schon mein achtes Buch von Friedrich Ani. Hier ist Süden zwar nicht unbedingt in der Hauptrolle, aber er nimmt dennoch einen wichtigen Part ein. Erzählt wird das Ganze aus einer alles überblickenden Sicht. - Manchmal finde ich so etwas nicht besonders gut, da ich mich in so einem Fall in keinen Buchcharakter richtig einfühlen kann, hier hat es mich aber überhaupt nicht gestört, da die Handlung die meiste Zeit sowieso ziemlich fesselnd und spannend war. Auch die Gespräche, die direkten Reden und die erzählenden Phasen haben sich für mein Gefühl immer optimal abgewechselt, sodass mir eines davon nie zu viel geworden ist. Hinzu kommt Anis ganz eigener Schreibstil, der absoluten Wiedererkennungswert hat und den ich mittlerweile so sehr liebe. Ani schreibt direkt, manchmal in sehr kurzen, dann wieder in sehr langen Sätzen, manchmal findet sich auch die eine oder andere interessante Wortschöpfung im Text, aber vor allem sind es die Protagonisten, die Ani so reden lässt, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist. Tabor Süden ist wie immer der einsiedlerisch lebende, komische Kauz, der nach seinen ganz persönlichen Methoden ermittelt - ganz egal, was seine Kollegen oder Vorgesetzten dazu sagen. Ich hatte das Gefühl, dass Süden sich mit Lucy identifizieren konnte, dass er ihr deswegen enormes Verständnis entgegen gebracht und ihr helfen wollte, weil er selbst genau wusste, was es für Schmerzen hervorruft, seine Mutter in der Kindheit zu verlieren. Hin und wieder musste ich wegen Tabor Südens typisch eigenartigem Verhalten wirklich schmunzeln. So hat er zum Beispiel Lucy einmal brüllend eine Standpauke gehalten und währenddessen (um sie nicht zu verletzen, wie er sagt) ist er einen Schritt zur Seite gegangen, um auf die Wand schauend weiterzubrüllen, bis er geendigt hat. - Oder: Lucy zeigt Süden in einer anderen Szene die Zunge und er packt diese dann einfach ganz flink und hält sie eine Weile zwischen seinen Fingern fest. - Man kann sich denken, wie perplex das Mädchen jedes Mal war, wenn Süden derart unerwartete Dinge getan hat. ;) Wegen der Entführung Natalia Horns und der Forderung, die damit verbunden ist, gibt es natürlich einen enormen Medienrummel, Pressekonferenzen, Interviews, auch eine wirklich lästige Reporterin - und das Feeling, das dadurch beim Lesen bei mir entstanden ist, hat mich an richtig gute Filme erinnert. Ich finde ja, dass dieses Buch eine Verfilmung wert ist! Als Leser kann man sich mit dieser Lektüre, wenn man sich über die Daseinsberechtigung von Ausländern noch nie tiefergehende Gedanken gemacht hat, eine Meinung bilden und sich vor allem ein Bild davon machen, wie vorurteilbehaftet die Gesellschaft leider Gottes (immer wieder, oder immer noch?) ist, wenn es um Nichteinheimische geht, vor allem, wenn diese auch noch dunkelhäutig sind. Dieser Krimi ist, obwohl bereits 2000 erstmals erschienen, thematisch immer noch hochaktuell und deswegen absolut lesenswert. In meinen Augen ist es nicht von Nöten Teil eins der Reihe zu kennen, da auch kaum (für den aktuellen Fall) wichtige Bezüge hergestellt werden. Über interessante Thematiken lässt sich natürlich streiten, aber Spannung ist hier dennoch in jedem Fall garantiert und mit Tabor Süden hat man in diesem Buch einen Protagonisten, den man so schnell nicht wieder vergisst.

    Mehr
    • 3
    Janine2610

    Janine2610

    20. August 2015 um 22:29
  • Beklemmend und noch immer aktuell

    German Angst
    Ellen-Dunne

    Ellen-Dunne

    03. May 2013 um 09:24

    Kurzzusammenfassung: (Hinweis: Text von der Droemer Knaur – Website) Christoph Arano, vor über 30 Jahren als Kind aus Nigeria nach Deutschland gekommen und Mitinhaber einer kleinen Installationsfirma, kommt mit seiner Tochter Lucy nicht mehr klar: Seit dem Tod ihrer Mutter wird das Strafregister der Vierzehnjährigen ständig länger. Da entführt eine rechtsradikale Gruppe die deutsche Verlobte Aranos, Natalia Horn, um die sofortige Abschiebung von Vater und Tochter zu erzwingen. Die Diskussion um die erpresste Ausreise spaltet Polizei, Justiz und Öffentlichkeit in zwei Lager, ein Medienrummel ohnegleichen mobilisiert die Bevölkerung. Auf der Strecke bleiben Anstand, Vernunft und Menschenwürde, und Natalias Suche nach der absoluten Liebe nimmt ein jähes Ende. Meine Meinung: Friedrich Ani raubt mir echt den Atem. 18 Kriminalromane rund um den esoterisch-schräg-beschädigten Ermittler Tabor Süden gibt es inzwischen. Dies ist erst Nummer 2, doch die Wucht der Tragödien darin haben mir am Ende die Tränen in die Augen getrieben. Was für ein fantastischer Beobachter der schmutzigen Winkel der heilen, gut situierten Münchner Welt. Die Wut und die Verlorenheit des ewig fremden “Ausländers”, die Zerstörungskraft eines aus den Fugen geratenen Rechtsempfindens und was es mit dem Leben Einzelner anrichtet, werden hier zwar zugespitzt dargestellt, doch zu keiner Sekunde hatte ich das Gefühl, dass diese Geschichte so nicht passieren könnte. Kunststück. Sie wurde ja nach dem – wer erinnert sich noch? – “Fall Mehmet” Ende der 90er konstruiert. Wie schon beim ersten Süden-Roman agieren bei “German Angst” eine große, aber nicht unübersichtliche Anzahl von Charakteren, und wie immer regieren der Zwiespalt und das Schweigen das Spielfeld. Es gibt keine einfachen Antworten und keine Gerechtigkeit, die den endgültigen Sieg davonträgt. Und Ani ist ein Freund des Details, der nüchternen Wiedergabe von Vorgängen. Alles andere wäre auch zu viel der Emotion. Freunde von actionreicher, blutiger Spannung werden Friedrich Ani garantiert langweilig finden. Doch nach diesem beklemmenden und in meinen Augen noch immer hochaktuellen Meisterstück habe ich endlich eine Antwort darauf, sollte mich mal wieder jemand nach meinem liebsten deutschsprachigen Krimiautor fragen … Fazit: Ein fantastischer, faszinierender und oft  atemberaubend düsterer Krimi für Leser, die Spannung aus widersprüchlichen Charakteren, unlösbaren Dilemmata und den ungesagten Dingen schöpfen.

    Mehr
  • Rezension zu "German Angst" von Friedrich Ani

    German Angst
    Morella

    Morella

    22. July 2012 um 17:47

    BC-ID: 936-11287832

  • Rezension zu "German Angst" von Friedrich Ani

    German Angst
    lollebolle

    lollebolle

    19. March 2010 um 22:54

    Sicher wertvoll für Gutmenschen. Trotzdem spannend.

  • Rezension zu "German Angst" von Friedrich Ani

    German Angst
    Xirxe

    Xirxe

    01. November 2009 um 15:19

    Außerordentlich realistischer Thriller: Nazis entführen eine Deutsche, um so die Ausweisung ihres nigerianischen Verlobten und dessen 14jähriger krimineller Tochter zu erzwingen. Es entsteht ein Medienrummel ohnegleichen. Ich musste das Buch immer wieder weglegen, weil es einfach unerträglich ist. Zu diesem Buch gibt es eine Menge Verrisse: Hauptvorwurf: zu klischeebeladen. Meiner Meinung können diese Leute es lediglich nicht akzeptieren, dass ihnen ein Spiegel vorgehalten wird, der ihnen nur zu deutlich zeigt, wie weit verbreitet Fremdenfeindlichkeit und Rassismus in unseren Landen noch ist.

    Mehr