Friedrich Dürrenmatt

(7.726)

Lovelybooks Bewertung

  • 7383 Bibliotheken
  • 86 Follower
  • 49 Leser
  • 378 Rezensionen
(2592)
(2858)
(1608)
(453)
(215)
Friedrich Dürrenmatt

Lebenslauf von Friedrich Dürrenmatt

Friedrich Dürrenmatt ist ein Schweizer Schriftsteller und Dramaturg. Er ist besonders für seine Dramen-Theorie bekannt. Neben dem Verfassen von Romanen und Dramen war Dürrenmatt auch als Maler tätig. Friedrich Josef Dürrenmatt wird am 5. Januar 1921 in Konolfingen im Kanton Bern geboren. Der Sohn eines Pfarrers zieht mit seiner Familie 1935 nach Bern. Er besucht dort zunächst das Freie Gymnasium und danach das Humboldtianum. Friedrich Dürrenmatt verabscheut die Schule. Er gilt als nur mäßiger Schüler und schließt 1941 das Abitur nur sehr knapp ab. Seit der Kindheit begeisterte Dürrenmatt das Malen und Zeichnen. Diese Leidenschaft sollte ihn noch sein ganzes Leben begleiten. Als junger Mann schließt sich Dürrenmatt zeitweise der „Fröntler-Vereingung“, einer faschistisch-orientierten Bewegung in der Schweiz, an. Eigenen Angaben zur Folge hat er dies aber nur aus Rebellion gegen seinen Vater getan. Nach dem Schulabschluss beginnt er ein Studium der Philosophie und Literatur. Er studierte zunächst in Zürich, wechselt aber nach einem Semester wieder nach Bern, wo er in einer Dachgeschosswohnung seiner Eltern lebt. Dort verfasst er seine ersten Werke und beschäftigt sich weiterhin mit der Malerei. Ihn faszinieren besonders die klassischen Dramen. Dürrenmatt beendet das Studium jedoch nie, sondern widmet sich dem Schreiben. Sein erstes Stück „Es steht geschrieben“ verfasst Dürrenmatt 1945/46. Er heiratet 1946 die Schauspielerin Lotti Geissler. In der Folge hat er zunächst Schwierigkeiten seine nun fünfköpfige Familie allein durch das Schreiben zu ernähren. Aus finanziellen Gründen nimmt er 1950 eine Auftragsarbeit er für die Zeitschrift „Der Schweizer Beobachter“ an. Er verfasst dafür einen Fortsetzungsroman mit dem Titel „Der Richter und sein Henker“. Der Roman wird ein großer Erfolg, ebenso wie sein zweites Kriminalwerk „Der Verdacht“ von 1952. Friedrich Dürrenmatt kann mit diesen Erfolgen die Existenz seiner Familie absichern. Sein Drama „Die Ehe des Herrn Mississippi“ von 1952 wird in deutschsprachigen Theatern sehr positiv aufgenommen. Seine beiden Werke „Der Besuch der alten Dame“ aus dem Jahre 1956 und „Der Physiker“ von 1962 sind sehr erfolgreich und finden auch außerhalb des deutschsprachigen Raums Beachtung. Für sein literarisches Schaffen erhält Dürrenmatt zahlreiche Auszeichnungen. So bekommt er 1948 den Preis der Welti-Stiftung für „Es steht geschrieben“ verliehen. 1959 wird er mit dem „Schillerpreis der Stadt Mannheim“, 1960 dem Grossen Schillerpreis der Schweizerischen Schillerstiftung und 1977 der Buber-Rosenzweig-Medaille in Frankfurt ausgezeichnet. Darüber hinaus erhält er 1983 den Österreichischen Staatspreises für Europäische Literatur, 1984 die Carl-Zuckmeyer-Medaille, 1986 den Georg-Büchner-Preises, sowie 1989 den Schiller-Gedächtnispreises. Die Temple University in Philadelphia verlieh ihm 1969 sogar die Ehrendoktorwürde, eine Auszeichnung, die ihm auch von den Universitäten in Nizza und Jerusalem zuteilwurde. Friedrich Dürrenmatt beschränkt sich in seinem Schaffen nicht alleine auf das Theater und die Schriftstellerei. Er äußert sich in Essays und Vorträgen auch zu politischen Themen. Dürrenmatt entwickelt eine eigene Dramentheorie, in der er sich an seinem Vorbild Bertolt Brecht orientiert. Er verwendet das Stilmittel der Verfremdung, um eine größerer Distanz des Zuschauers zum Werk zu erzeugen. Die Verfremdung erzeugt Dürrenmatt durch die Offenlegung von Gegensätzen und die Kombination aus Widersprüchen. Damit will er den Zuschauer stärker zum Nachdenken bewegen. Mit seinen Werken prägt er das Genre der Tragikomödie, einer Mischform aus Tragödie und Komödie. Er inszeniert lange Zeit seine Theaterstücke an verschiednen Spielhäusern, unter anderem in Basel, Zürich, Düsseldorf und Wien. 1984 heiratet Friedrich Dürrenmatt die deutsche Regisseurin, Schauspielerin, Filmproduzentin und Journalistin Charlotte Kerr, nachdem seine Ehefrau Lotti im Jahr zuvor verstorben war. Seit 1952 lebt er im französischsprachigen Schweizer Stadt Neuchâtel (Dt.: Neuenburg). Dort stirbt er auch am 14. Dezember 1990. In seinem ehemaligen Wohnsitz ist seit dem Jahr 2000 das „Centre Dürrenmatt“, ein Museum über den Autor und sein schriftstellerisches wie auch malerisches Schaffen, eingerichtet.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klassische Literatur für jeden!

    Der Besuch der alten Dame

    lena-literature

    21. September 2018 um 21:59 Rezension zu "Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt

    Die Tragikomödie in drei Akten handelt von der Milliardärin Claire Zachanassian, die nach Jahren erstmals wieder ihre Heimatstadt Güllen, die mittlerweile verarmt ist, besucht. Claire musste in ihrer Jugend die kleine Stadt verlassen, nachdem sie von ihrem damaligen Geliebten Alfred, Ill genannt, ein Kind erwartete, dieser jedoch die Vaterschaft leugnete und vor Gericht Zeugen bestochen hat, um den Prozess zu gewinnen. Nach dem Verlassen der Stadt verlor die entehrte Claire Zachanassian ihr Kind und wurde zur Prostituierten. Eine ...

    Mehr
  • Booklights-Verlosung - wir stellen den Diogenes Verlag vor!

    Die Wahrheit über das Lügen

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Die Wahrheit über das Lügen" von Benedict Wells

    Booklights - Besondere Verlage im Rampenlicht Wir laden dich herzlich ein mit Booklights neue Verlage, großartige Bücher und spannende Autoren zu entdecken. Den Auftakt macht in dieser Woche der wunderbare Diogenes Verlag, den wir dir gern mit einigen Buchempfehlungen aus seinem Programm näher vorstellen möchten. Entdecke gleich unsere Diogenes Booklights! Hier kannst du nicht nur den Diogenes Verlag und seine Bücher kennen lernen, sondern es gibt auch 3 tolle Booklights-Pakete aus dem Diogenes Verlag zu gewinnen. Enthalten ...

    Mehr
    • 453
  • Ein Klassiker!

    Der Richter und sein Henker / Der Verdacht

    Fuchs234

    24. August 2018 um 10:18 Rezension zu "Der Richter und sein Henker / Der Verdacht" von Friedrich Dürrenmatt

    Ein richtig guter, kurzer Krimi. Hat mir wirklich gut gefallen. Kann ich nur weiter empfehlen .

  • Wo ist der Unterschied zwischen Physikern und Irren?

    Die Physiker

    Lesenodernicht

    02. August 2018 um 22:03 Rezension zu "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt

    Einen echten Klassiker zu lesen und dann zu verstehen, warum die Erzählung so berühmt ist…In der Anstalt geschehen Morde an drei Krankenschwestern, durch welche die Wendung in Gang kommt. Eine Geschichte über Moral und Verzicht, über Entscheidungen und Risiken. Ein Mensch opfert sein Leben, seine Familie, seine Freiheit für die Rettung der Menschheit. Die Erzählung ist so herrlich grotesk. Dürrenmatts Humor ist einfach und pur. Er arbeitet mit Wiederholungen und klassischen Slapstick-Momenten.[...]Sehr schön ist im Anhang dieser ...

    Mehr
  • Einstein, Newton und König Salomon

    Die Physiker

    black_horse

    25. July 2018 um 23:22 Rezension zu "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt

    Todesfälle in der Irrenanstalt! Der Inspektor, der mit der Klärung der Klärung der Fälle beauftragt wird, trifft auf zwei Physiker, die sich einbilden Albert Einstein und Isaac Newton zu sein. Der Autor führt vor den Augen der Zuschauer ein verzwicktes Verstecktspiel auf, in dem immer wieder neue "Identitäten" aufgedeckt werden. Wer ist irre, wer nicht? Das Thema der Verantwortung der Physiker für die verschiedenen Möglichkeiten, die Welt zu zerstören, ist in diesem Kammerspiel, das für das Theater geschrieben wurde, sehr ...

    Mehr
  • das Versprechen

    Das Versprechen

    Schluff

    02. July 2018 um 18:03 Rezension zu "Das Versprechen" von Friedrich Dürrenmatt

    Die Reihenfolge ist ungewöhnlich. Idee, Film, Buch. Leider habe ich den Film nicht gesehen allerdings kann ich mir kaum vorstellen wie ein so bedrückendes Szenario auf Bilder gebannt werden kann. Die Vorstellung dass jemand ein Kind tötet ist grauenhaft und dennoch geschieht es, im Roman und auch in der Wirklichkeit. Niemals werde ich so etwas als Reflektion einer misslungenen Kindheit akzeptieren. Niemals einen kulturellen Hintergrund für solche Taten billigen. Kinder im Krieg als Bomben oder Schutzschilde zu missbrauchen ist ...

    Mehr
    • 2
  • Das unerwartete Angebot der alten Dame

    Der Besuch der alten Dame

    Leon17

    10. June 2018 um 14:33 Rezension zu "Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt

    "Der Besuch der alten Dame" ist ein Buch, was jeder einmal lesen sollte. Es ist sehr einfach geschrieben, so das es sehr leicht verständlich ist. Seit dem Beginn des Buches findet man Claire ( die alte Dame) eher zurückhaltend und unsympathisch. Im Laufe der Geschichte findet man dann jedoch heraus warum sie so ist. Danach fühlt man mit ihr mit und findet den am Anfang sympathischen ILL unsympathisch. Das beste an dem Buch ist, dass nicht gelöst wird, wie er nun schlussendlich gestorben ist. Man kann sich sein eigenes Bild ...

    Mehr
  • Recht und Gerechtigkeit?

    Der Richter und sein Henker

    Waschbaerin

    09. June 2018 um 08:07 Rezension zu "Der Richter und sein Henker" von Friedrich Dürrenmatt

    Dieses dünne Büchlein, vielen Schülern über die Jahre als Schullektüre aufgezwungen, fiel mir beim Stöbern in der Klassikecke unserer öffentlichen Bücher durch Zufall in die Hände. Es ist ein alte, bereits vergilbte Ausgabe von nur mal 143 Seiten und man sieht dem Buch an, dass es viel gelesen wurde. Das machte mich neugierig. Obwohl ich nicht zu den Krimiliebhabern gehöre, was ich von der ersten SEite an im Bann dieses Romans. Dieses Buch ließ mich nicht mehr los und ich las es an einem Nachmittag von der ersten bis zur letzten ...

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 3279
  • Eine alte Dame mit Rachesucht

    Der Besuch der alten Dame

    Lelale

    25. April 2018 um 22:40 Rezension zu "Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt

    Zum Inhalt:Claire Zachanassian, eine amerikanische Multimillionärin, kehrt in ihr Heimatdorf Güllen zurück, um sich zu rächen: Vor Jahrzehnten hat sie aus dem Dorf fliehen müssen, denn sie bekam ein Kind von Ill, ihrem Geliebten, und dieser Ill hat damals Zeugen bestochen, die beschworen, daß auch sie etwas mit Claire gehabt hätten. Sie bietet der Stadt eine Milliarde, wenn man ihr den noch lebenden Ill tot vor die Füße legt.In dem kleinen Ort Güllen sind die Glanzzeiten vorbei. Nicht einmal der Zug hält noch am Bahnhof und ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.