Friedrich Dürrenmatt

(7.404)

Lovelybooks Bewertung

  • 7052 Bibliotheken
  • 86 Follower
  • 41 Leser
  • 364 Rezensionen
(2468)
(2748)
(1544)
(438)
(206)

Lebenslauf von Friedrich Dürrenmatt

Friedrich Dürrenmatt ist ein Schweizer Schriftsteller und Dramaturg. Er ist besonders für seine Dramen-Theorie bekannt. Neben dem Verfassen von Romanen und Dramen war Dürrenmatt auch als Maler tätig. Friedrich Josef Dürrenmatt wird am 5. Januar 1921 in Konolfingen im Kanton Bern geboren. Der Sohn eines Pfarrers zieht mit seiner Familie 1935 nach Bern. Er besucht dort zunächst das Freie Gymnasium und danach das Humboldtianum. Friedrich Dürrenmatt verabscheut die Schule. Er gilt als nur mäßiger Schüler und schließt 1941 das Abitur nur sehr knapp ab. Seit der Kindheit begeisterte Dürrenmatt das Malen und Zeichnen. Diese Leidenschaft sollte ihn noch sein ganzes Leben begleiten. Als junger Mann schließt sich Dürrenmatt zeitweise der „Fröntler-Vereingung“, einer faschistisch-orientierten Bewegung in der Schweiz, an. Eigenen Angaben zur Folge hat er dies aber nur aus Rebellion gegen seinen Vater getan. Nach dem Schulabschluss beginnt er ein Studium der Philosophie und Literatur. Er studierte zunächst in Zürich, wechselt aber nach einem Semester wieder nach Bern, wo er in einer Dachgeschosswohnung seiner Eltern lebt. Dort verfasst er seine ersten Werke und beschäftigt sich weiterhin mit der Malerei. Ihn faszinieren besonders die klassischen Dramen. Dürrenmatt beendet das Studium jedoch nie, sondern widmet sich dem Schreiben. Sein erstes Stück „Es steht geschrieben“ verfasst Dürrenmatt 1945/46. Er heiratet 1946 die Schauspielerin Lotti Geissler. In der Folge hat er zunächst Schwierigkeiten seine nun fünfköpfige Familie allein durch das Schreiben zu ernähren. Aus finanziellen Gründen nimmt er 1950 eine Auftragsarbeit er für die Zeitschrift „Der Schweizer Beobachter“ an. Er verfasst dafür einen Fortsetzungsroman mit dem Titel „Der Richter und sein Henker“. Der Roman wird ein großer Erfolg, ebenso wie sein zweites Kriminalwerk „Der Verdacht“ von 1952. Friedrich Dürrenmatt kann mit diesen Erfolgen die Existenz seiner Familie absichern. Sein Drama „Die Ehe des Herrn Mississippi“ von 1952 wird in deutschsprachigen Theatern sehr positiv aufgenommen. Seine beiden Werke „Der Besuch der alten Dame“ aus dem Jahre 1956 und „Der Physiker“ von 1962 sind sehr erfolgreich und finden auch außerhalb des deutschsprachigen Raums Beachtung. Für sein literarisches Schaffen erhält Dürrenmatt zahlreiche Auszeichnungen. So bekommt er 1948 den Preis der Welti-Stiftung für „Es steht geschrieben“ verliehen. 1959 wird er mit dem „Schillerpreis der Stadt Mannheim“, 1960 dem Grossen Schillerpreis der Schweizerischen Schillerstiftung und 1977 der Buber-Rosenzweig-Medaille in Frankfurt ausgezeichnet. Darüber hinaus erhält er 1983 den Österreichischen Staatspreises für Europäische Literatur, 1984 die Carl-Zuckmeyer-Medaille, 1986 den Georg-Büchner-Preises, sowie 1989 den Schiller-Gedächtnispreises. Die Temple University in Philadelphia verlieh ihm 1969 sogar die Ehrendoktorwürde, eine Auszeichnung, die ihm auch von den Universitäten in Nizza und Jerusalem zuteilwurde. Friedrich Dürrenmatt beschränkt sich in seinem Schaffen nicht alleine auf das Theater und die Schriftstellerei. Er äußert sich in Essays und Vorträgen auch zu politischen Themen. Dürrenmatt entwickelt eine eigene Dramentheorie, in der er sich an seinem Vorbild Bertolt Brecht orientiert. Er verwendet das Stilmittel der Verfremdung, um eine größerer Distanz des Zuschauers zum Werk zu erzeugen. Die Verfremdung erzeugt Dürrenmatt durch die Offenlegung von Gegensätzen und die Kombination aus Widersprüchen. Damit will er den Zuschauer stärker zum Nachdenken bewegen. Mit seinen Werken prägt er das Genre der Tragikomödie, einer Mischform aus Tragödie und Komödie. Er inszeniert lange Zeit seine Theaterstücke an verschiednen Spielhäusern, unter anderem in Basel, Zürich, Düsseldorf und Wien. 1984 heiratet Friedrich Dürrenmatt die deutsche Regisseurin, Schauspielerin, Filmproduzentin und Journalistin Charlotte Kerr, nachdem seine Ehefrau Lotti im Jahr zuvor verstorben war. Seit 1952 lebt er im französischsprachigen Schweizer Stadt Neuchâtel (Dt.: Neuenburg). Dort stirbt er auch am 14. Dezember 1990. In seinem ehemaligen Wohnsitz ist seit dem Jahr 2000 das „Centre Dürrenmatt“, ein Museum über den Autor und sein schriftstellerisches wie auch malerisches Schaffen, eingerichtet.

Bekannteste Bücher

Die Physiker

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Richter und sein Henker

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Besuch der alten Dame

Bei diesen Partnern bestellen:

Grieche sucht Griechin

Bei diesen Partnern bestellen:

4 Hörspiele

Bei diesen Partnern bestellen:

Komödien. 1

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Panne

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Stücke

Bei diesen Partnern bestellen:

Justiz.

Bei diesen Partnern bestellen:

Schiller. Eine Rede.

Bei diesen Partnern bestellen:

Abendstunde im Spätherbst

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Unternehmen der Wega

Bei diesen Partnern bestellen:

Bilder und Zeichnungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tunnel

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Matthäis Versprechen.

    Das Versprechen
    Gulan

    Gulan

    28. June 2017 um 20:31 Rezension zu "Das Versprechen" von Friedrich Dürrenmatt

    „Morgen abend dürfen Sie Ihr Gritli sehen“, versprach der Kommissär hilflos. „Das Kind wird dann aussehen, als ob es schliefe.“Da begann plötzlich die Frau zu sprechen.„Wer ist der Mörder?“, fragte sie mit einer Stimme, die so ruhig und sachlich war, daß Matthäi erschrak.„Das werde ich schon herausfinden, Frau Moser.“Die Frau schaute ihn nun an, drohend, gebietend. „Versprechen Sie das?“„Ich verspreche es, Frau Moser“, sagte der Kommissär, auf einmal nur vom Wunsche bestimmt, den Ort zu verlassen.„Bei Ihrer Seligkeit?“Der ...

    Mehr
    • 7
  • Ein Klassiker der Spaß macht :-)

    Der Besuch der alten Dame
    Freyheit

    Freyheit

    04. June 2017 um 13:45 Rezension zu "Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt

    Inhalt:Das kleine Städtchen Güllen erwartet den Besuch der Multimillionärin Claire Zachanassian, geb. Wäscher. Die Einwohner erhoffen sich finanzielle Unterstützung durch die alte Dame und somit den wirtschaftlichen Aufschwung. Dazu bereit stellt sie jedoch eine Bedingung, die ihren früheren Geliebten Ill in große Verzweiflung stürzt.Meinen Meinung:Es handelt sich bei dem Buch um eine Tragikomödie, die in drei Akte gegliedert ist. Trotz der Dialogform ließ es sich leicht lesen und verstehen.Die Geschichte an sich ist recht ...

    Mehr
  • Gefällt!

    Der Richter und sein Henker
    Maria0001

    Maria0001

    29. May 2017 um 20:38 Rezension zu "Der Richter und sein Henker" von Friedrich Dürrenmatt

    Ein Mord und eine verworrene Aufklärung. Alte Bekannte und merkwüride Partner. Ein spannendes Buch und etwas zum nachdenken!

  • Ein Buch, bei dem Sie lachen werden!

    Der Besuch der alten Dame
    Maria0001

    Maria0001

    29. May 2017 um 20:36 Rezension zu "Der Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt

    Lassen Sie sich darauf ein - und geniesen Sie! Sie werden es nicht bereuen!

  • Dürrenmatt in seinem Element

    Die Physiker
    Maria0001

    Maria0001

    29. May 2017 um 20:35 Rezension zu "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt

    Ein Werk, das leider viel zu oft leichtsinnig als "Mittelstufenlektüre" abgetan wird, in dem viel tiefgründiges und lehrreiches steckt, was in Form von Witz und (teilweise schwarzem) Humor auf einen zukommt. Ein Buch, für das man kein Klassikfan sein muss, um es zu mögen!

  • Von der Schullektüre zum Lieblingsbuch

    Das Versprechen
    VoiPerkele

    VoiPerkele

    25. May 2017 um 09:23 Rezension zu "Das Versprechen" von Friedrich Dürrenmatt

    Letztes Jahr an der Schule. Ein halbes Jahr vor dem Abitur. Schullektüre. Dürrenmatt. Das Versprechen.Eigentlich mag ich keine Krimis. Am Ende finden sie den Mörder sowieso immer und die Ermittler sind gottesgleiche, weise Geschöpfe, die jeden schnappen.Nicht so in "Das Versprechen"Der Protagonist ist so ganz anders als so manch herkömmlicher Kommissar. Er wendet teilweise zweifelhafte Methoden an, um den Täter zu fassen und verliert nach und nach selbst den Verstand.Der Täter widerspricht jedem Klischee und man kann ihn so gar ...

    Mehr
  • Beeindruckenes Drama - regt zum kritischen Nachdenken an

    Die Physiker
    somnialee

    somnialee

    20. May 2017 um 14:19 Rezension zu "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt

    Inhalt: Drei Physiker wohnen in der „Villa“ eines Sanatoriums. Zwei von ihnen ermorden drei Monate nacheinander je eine Krankenschwester. Sie halten sich jeweils für Newton und Einstein. Der dritte im Bunde, Möbius, behauptet, seine wissenschaftlichen Erkenntnisse von König Salomo eingeflüstert bekommen zu haben – aus diesem Grund wurde er eingewiesen. Der erste Akt beginnt unmittelbar nach dem zweiten Mord. Möbius wird zum wahrscheinlich letzten Mal von seiner Exfrau und seinen drei Söhnen besucht, die ihren Vater nun seit rund ...

    Mehr
  • Ausbruch aus dem Elfenbeinturm

    Die Physiker
    cynthor

    cynthor

    15. May 2017 um 17:42 Rezension zu "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt

    Inhalt Nachdem ein Patient einer Irrenanstalt eine Krankenschwester ermordet hat, ermittelt Inspektor Voß, scheitert aber am Widerstand der Leitung in Gestalt von Dr. Mathilde von Zahnd. Drei ihrer Patienten sind besonders wichtig, von denen sich zwei für Einstein bzw. Newton handeln, während Möbius, dem dritten, angeblich Salomo erschienen ist. Möbius, ein hervorragender Physiker, verliert aufgrund der Erscheinungen Reputation und Beruf, anschließend die Familie, und lebt nun alleine.Es stellt sich heraus, dass auch die beiden ...

    Mehr
    • 11
  • Verantwortung - Verrückt

    Die Physiker
    Farbwirbel

    Farbwirbel

    30. April 2017 um 11:23 Rezension zu "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt

    Vor einigen Jahren las ich „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt und dieses Dramenstück konnte mich sehr begeistern. Nun bin ich endlich dazu gekommen, „Die Physiker“ des selben Autors zu lesen. Das erste Mal hatte ich Kontakt damit, als eine Parallelklasse in der Schulzeit dieses Buch im Unterricht behandelte. Im Nachhinein ist mir nun aufgegangen, dass eine Korrelation zwischen diesem Werk und dem Werk bestand, welches wir im Unterricht lasen - „Das Leben des Galileo Galilei“ von Berthold Brecht. Wer beide Werke ...

    Mehr
    • 5
  • Rezension zu "Der Richter und sein Henker"

    Der Richter und sein Henker
    ElkeK

    ElkeK

    26. March 2017 um 07:12 Rezension zu "Der Richter und sein Henker" von Friedrich Dürrenmatt

    Inhaltsangabe: Im November 1948 wird Ulrich Schmied, Polizeileutnant von Bern, tod in einem Wagen aufgefunden. Kommiär Bärlach, alt und magenkrank, soll sich den Ermittlungen annehmen. Hilfe holt er sich von Tschanz, einem jungen aufstrebenden Kriminalisten. Erste Verdachts-Momente hält Bärlach für sich. Wie sich herausstellt, hat Schmied in seiner privaten Zeit inkognito ermittelt, und zwar beim mysteriösen Industriellen Gastmann, der regelmäßig in seinem Haus illustre Gesellschaften gibt. Doch Gastmann ist ein alter Bekannter ...

    Mehr
  • weitere