Friedrich Dürrenmatt Durcheinandertal

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(8)
(11)
(6)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Durcheinandertal“ von Friedrich Dürrenmatt

Moses Melker – selber steinreich – hat eine ›Theologie der Armut‹ entwickelt. Er möchte die Reichen von der Last des schnöden Mammons erlösen, damit sie der Gnade Gottes teilhaftig werden. Ein Gangster-Syndikat nimmt den Gedanken auf, erwirbt im Schweizer Durcheinandertal ein Kurhotel für Millionäre und läßt es zum ›Haus der Armut‹ umbauen...

Dürrenmatt zeigt wieder seine Klasse!

— Janosch79

Stöbern in Romane

Kleine Feuer überall

Vielleicht nicht für jeden eine gute Geschichte...

Buecherfreundinimnorden

Die Lichter unter uns

Geplatzte Träume und Lebensvorstellungen, bedrückende Stimmung, unaufrichtige Charaktere - abruptes Ende ohne Lösungsweg

schnaeppchenjaegerin

Die verlorene Hälfte meines Herzens

Ein sehr fesselnder Roman über eine große Liebe und Schicksale, die Leben verändern!

Fanti2412

Ein mögliches Leben

Ein lesenswerter Roman

milkysilvermoon

#EGOLAND

Wir lesen das, was wir auch von Michael Nast erwarten: Eine Gesellschaftskritik. Das wars dann aber auch schon.

Ninas_Buecherbasar

Leinsee

Tiefgründiges Buch, trotz sehr ungewöhnlicher Liebesgeschichte

Blintschik

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Keine leichte Kost, aber sehr interessant!

    Durcheinandertal

    Janosch79

    16. July 2016 um 21:20

    Friedrich Dürrenmatt gelingt eine Satire, die definitiv genaues Lesen erfordert. Inhalt: Moses Melker – selber steinreich – hat eine ›Theologie der Armut‹ entwickelt. Er möchte die Reichen von der Last des schnöden Mammons erlösen, damit sie der Gnade Gottes teilhaftig werden. Ein Gangster-Syndikat nimmt den Gedanken auf, erwirbt im Schweizer Durcheinandertal ein Kurhotel für Millionäre und läßt es zum ›Haus der Armut‹ umbauen... Der Schweizer Autor Friedrich Dürrenmatt ist bekannt für seine beißende Kritik an der Gesellschaft. Im Jahr 1989 schrieb er eine Satire, die obskur daherkommt und die Schweizer Lebensart auf die Schippe nimmt und auch vor Romanautoren nicht Halt macht, die in ihren Büchern nicht glaubwürdig erscheinen. Für den geneigten Leser, der eine schnell zu konsumierende Lektüre sucht, ist "Durcheinandertal" nicht zu empfehlen. Dürrenmatt versucht auf witzige Art Missstände in der Schweizer Gesellschaft aufzuzeigen. Das Ende ist aber nicht wirklich gelungen. Man kommt als Leser schon ein wenig durcheinander, wodurch das Lese-Vergnügen ein wenig getrübt wird. Insgesamt zeigt Dürrenmatt mit "Durcheinandertal" aber sein schriftstellerisches Handwerk bestens auf.

    Mehr
    • 4
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks