Friedrich Dürrenmatt Justiz

(48)

Lovelybooks Bewertung

  • 76 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 2 Rezensionen
(8)
(23)
(14)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Justiz“ von Friedrich Dürrenmatt

Ein Zürcher Kantonsrat erschießt in einem überfüllten, von Politikern, Wirtschaftskoryphäen und Künstlern besuchten Restaurant der Stadt vor aller Augen einen Germanisten, Professor an der Universität, läßt, zu zwanzig Jahren Zuchthaus verurteilt, im Gefängnis einen jungen, mittellosen Rechtsanwalt zu sich kommen und erteilt diesem den Auftrag, seinen Fall unter der Annahme neu zu untersuchen, er sei nicht der Mörder gewesen. Der junge Anwalt, der den scheinbar sinnlosen Auftrag annimmt, erkennt zu spät, in welche Falle ihn die Justiz geraten läßt, weil er sie mit der Gerechtigkeit verwechselt.

Böse - auch und gerade, wenn man den Rechtsapparat kennt.

— Kay_Noa

Stöbern in Romane

Wer hier schlief

Gut geschrieben, regt zum Nachdenken an, berührt mich persönlich aber nicht genug.

MrsFraser

Der Sympathisant

Ein kommunistischer Spion unter Exil-Vietnamesen in den USA: Teilweise fesselnd und überraschend amüsant und satirisch-ironisch.

Gulan

Im siebten Sommer

Spannend und emotional. Ein echter Pageturner!

thebooklettes

Als wir unbesiegbar waren

Nicht mein Buch

brauneye29

Menschenwerk

Schwer erträglich. Als Mahnmal und Erinnerung notwendig.

wandablue

Kleiner Streuner - große Liebe

Einfach wundervoll :)

Riannah

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • argon Balance Hörbuch-Special Teil 1: "Der Prophet" von Khalil Gibran

    Der Prophet

    DieBuchkolumnistin

    Bei uns gibts gleich zum Jahresanfang etwas auf die Ohren - mit unserem argon Hörbuch-Special! Ab heute werden wir jeden Tag ein neues Hörbuch aus der "argon Balance"-Reihe vorstellen und an Euch verlosen. In dieser Reihe werden Hörbücher vorgestellt, die uns helfen das Leben leichter zu sehen, uns positiv zu verändern, eine neue Sicht zu erhalten und achtsam durch die kommenden Wochen und Monate zu gehen. Ratgeber, die ins Herz und unter die Haut gehen und in denen jeder Zuhörer andere und neue Dinge für sich entdecken und mitnehmen kann. Hier präsentieren wir Aktion und Hörbuch Nummer 1: "Der Prophet" von Khalil Gibran Eine Stadt im Orient: Der Prophet al-Mustafa erwartet das Schiff, das ihn in seine Heimat zurückbringen wird. Bevor er sie verlässt, bitten ihn die Einwohner von Orfalîs, ein letztes Mal zu ihnen zu sprechen: von Liebe, Schmerz, Schönheit, Freude und allem anderen, was die Menschen bewegt. Die Antworten des Propheten sind voller Lebensweisheit und mystischer Tiefe und zählen zum Faszinierendsten, was die spirituelle Literatur hervorgebracht hat. Khalil Gibran gelang mit diesem Werk der Brückenschlag zwischen der Alten und Neuen Welt, zwischen Orient und Okzident, Islam und Christentum. 1923 erschienen, erlebte Der Prophet einen beispiellosen Triumphzug im Westen und hat bis heute nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Der bekannte und einflussreiche deutsche Songwriter und Musikmoderator Tex interpretiert diesen Klassiker neu in einer einzigartigen Mischung aus Lesung, Musik und Songs. (Hörprobe) Wir verlosen zehn Exemplare unter allen Teilnehmern, die bis einschliesslich Sonntag, 13. Januar 2013, hier kommentieren. Bitte postet, welches Literaturzitat (das darf aus der Bibel, aber auch aus jedem anderen Sachbuch oder Roman sein) Euch am meisten bedeutet oder geholfen hat. In meinem Fall ist es eines von Eleanor Roosevelt (obwohl ich eigentlich all ihre Reden und Schriften sehr mag): „Man gewinnt Kraft, Mut und Vertrauen durch jede Erfahrung, die einem zwingt anzuhalten und der Gefahr in's Gesicht zu sehen ... Man muss eben auch Dinge tun, von denen man glaubt ihnen nicht gewachsen zu sein.“

    Mehr
    • 123
  • Rezension zu "Justiz" von Friedrich Dürrenmatt

    Justiz

    luckyup

    08. February 2011 um 22:22

    Vor aller Öffentlichkeit wird ein Professor erschossen. Alle ist klar. Alles? Was ist das Ziel von Herr Kohler? Was will er von Herr Spät? Viele überraschende Fragen mit unerwarteten Antworten. Kommt die Justiz zu ihrem Recht und wenn JA, zu welchem? Toll gestaltete Gechichte, welche nur am Anfang alles klar erscheinen lässt. Das Buch endet mit vielen Fragen die auch noch nach der letzten Seite zu eigenen Gedanken anregen.

    Mehr
  • Rezension zu "Justiz" von Friedrich Dürrenmatt

    Justiz

    Monsignore

    30. January 2010 um 23:40

    Der sympathische Zürcher Kantonsrat betritt ein überfülltes Restaurant und erschießt vor aller Augen einen Professor, am Nebentisch sitzt der Polizeichef. Er verläßt das Lokal, wird kurze Zeit später in der Oper festgenommen. Kein Motiv, keine Tatwaffe, der Mann schweigt. Nach der Verurteilung beauftragt er einen jungen Anwalt, den Fall neu aufzurollen unter der Annahme, er sei unschuldig. Letztlich wird er freigesprochen, obwohl zig Menschen gesehen haben, wie er geschossen hat. Das Buch ist ein wunderbar ausgedachtes Lehrstück über den Unterschied zwischen Recht und Gerechtigkeit, zwischen Justiz und Wahrheit. Wie es sich für Dürrenmatt gehört, laufen Menschen in die Falle kalter Rache, irren und straucheln. Er erzäht einen kunstvoll gewobenen Kriminalfall, doch ein Krimi ist es nicht. Das Buch ist viel mehr, es kann Angst vor den Fängen einer sich selbst im Weg stehenden Justiz machen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks