Friedrich Hebbel Gyges und sein Ring

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gyges und sein Ring“ von Friedrich Hebbel

Die Schändung und Befleckung einer Frau durch einen verbotenen Blick ist das Hauptthema von Friedrich Hebbels 1856 erschienener, aber erst 1889 uraufgeführter fünfaktiger Tragödie Gyges und sein Ring. Der Stoff geht auf die von Platon und vom griechischen Geschichtsschreiber Herodot überlieferte Geschichte vom lydischen König Kandaules zurück, der seinen Freund Gyges darum bittet, heimlich - mit Hilfe eines Ringes, der unsichtbar macht - einen Blick auf seine unverschleierte Frau Rhodope zu werfen, um ihm ihre Schönheit zu bestätigen. Friedrich Hebbel gestaltet einen Zusammenstoß zwischen einem der Tradition verpflichteten Menschen und einem Repräsentanten der neuen Ordnung: Rhodope verkörpert die Tradition, Kandaules will als Neuerer aufklärerisch fortschrittlichen Anschauungen zum Durchbruch verhelfen. Mit einem Nachwort.

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks