Friedrich Köthe Sizilien – Egadische, Pelagische und Liparische Inseln

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sizilien – Egadische, Pelagische und Liparische Inseln“ von Friedrich Köthe

Viele verbinden mit Sizilien nur den Begriff „Mafia", doch Italiens südlichste Provinz nur als Brutstätte der ehrenwerten Gesellschaft zu sehen, hieße, ihr Unrecht zu tun und sich selbst um das Vergnügen zu bringen, ihre faszinierende Schönheit zu entdecken. Mit Kriminalität ist der Reisende auf Sizilien ebenso oft oder selten konfrontiert wie im übrigen Italien. Dieses Buch ist in vier Teile gegliedert: Im ersten Abschnitt ist zusammengestellt, was an praktischen Informationen vor und während der Reise nötig und sinnvoll erscheint. Der zweite Teil beschreibt Siziliens Natur und Geschichte, das Brauchtum und die Menschen und deren aktuellen sozialen Probleme. Danach führt der große Routenteil – beginnend in Palermo – einmal um die größte Insel des Mittelmeers; es werden Abstecher zu Sehenswürdigkeiten im Landesinneren, auf die Egadischen und auf die Pelagischen Inseln unternommen. Von Catania bis Agrigento wird Zentralsizilien durchquert, das letzte Kapitel führt auf die Liparischen Inseln. Die reisepraktischen Informationen über Unterkunft, Restaurants, Cafés und Nachtleben beruhen auf persönlichen Tests der Autoren, so dass die Auswahl aus dem jeweils vorhandenen Angebot zwar nicht allumfassend sein kann, aber umso aussagekräftiger ist. Schließlich runden Exkurse zu vielerlei Themen – vom Banditen Salvatore Giuliano bis zu Ausführungen über den Schwefel – das Informationsangebot ab und lassen keine Fragen offen. Pressestimmen www.sizilien-rad.de "...unglaublich wie viele Orte beschrieben sind." 12/03
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen