Friedrich Kalpenstein

 4,7 Sterne bei 1.163 Bewertungen
Autor von Prost, auf die Wirtin, Prost, auf die Singles und weiteren Büchern.
Autorenbild von Friedrich Kalpenstein (©privat)

Lebenslauf

Friedrich Kalpenstein ist ein waschechter Bayer und wurde 1971 in Freising bei München geboren. Heute lebt er unweit seiner Heimatstadt im Ampertal. Die Leidenschaft fürs Erzählen begann mit Gutenachtgeschichten. So schrieb er zunächst Kinderbücher, ehe er seinen Schwerpunkt auf humoristische Romane verlagerte.

Dazu gehört auch sein Debütroman „Ich bin Single, Kalimera“. Das Buch ist der Auftakt zur beliebten Herbert-Reihe, die mittlerweile sieben Bände umfasst. Außerhalb der Reihe erschienen weitere Bücher des Autors, die in erster Linie vom ganz normalen Alltagswahnsinn erzählen – und das stets mit einem Blick für besondere Charaktere.

„Prost, auf die Feinschmecker“ ist der siebte Teil der Provinzkrimi-Reihe, in der Kalpenstein seinen humoristischen Stil mörderisch zuspitzt.

Für den Roman »Gruppentherapie« hat Friedrich Kalpenstein eine interessante Symbiose zwischen Roman und Musik geschaffen. So gibt es erstmals für die Leser zu den Texten im Buch die passende Musik, um in die Partywelt auf Mallorca eintauchen zu können. Friedrich Kalpenstein selbst hat die fünf Titel geschrieben und komponiert. Da lag es nahe, dass er selbst seinem Romanhelden Ben Valdern die Stimme gab.

„Prost, auf die Wirtin“ war sein erster Kriminalroman und der Auftakt zu einer Provinzkrimi-Reihe, in der er seinen humoristischen Stil jedoch beibehält. Bereits in der ersten Woche stieg der Provinzkrimi in die Top 10 ein und erreichte Tage später Platz 1 der Kindle-Bestsellerliste. Natürlich geht es in Brunngries weiter. "Prost, auf die Pfennigfuchser" ist am 05. September 2023 als Buch und E-Book erschienen. Die Hörbücher zur Tischler-Reihe werden von Helmfried von Lüttichau gesprochen und sind exklusiv bei Audible erhältlich.

Quelle: amazon

Botschaft an meine Leser

Du kannst uns dein Einverständnis für YouTube geben. 👀

Die besten Geschichten schreibt das Leben

Meine Helden des Alltags tragen Lederhosen, Anzüge oder Badehose und stellen sich den Herausforderungen, die das Leben für sie bereithält. Wobei so eine Badehose im Schwimmbecken schon mal abhanden kommen kann (Sie haben ihr Ziel erreich). Vielleicht ist genau dies das Erfolgsrezept von Herbert, Hans, Ben und Co. Weil wir sie aus unserem näheren Umfeld kennen oder es selbst sind. In jedem von uns steckt ein kleiner Superstar. Lasst ihn raus! 

Ich wünsche euch viel Vergnügen mit meinen Helden des Alltags!

Euer

Friedrich Kalpenstein

www.kalpenstein.de

Neue Bücher

Cover des Buches Prost, auf die Künstler (ISBN: 9782496714692)

Prost, auf die Künstler

 (67)
Neu erschienen am 05.03.2024 als Taschenbuch bei Edition M. Es ist der 9. Band der Reihe "Kommissar Tischler".
Cover des Buches Salute - Der letzte Espresso (ISBN: 9782496715347)

Salute - Der letzte Espresso

Erscheint am 12.08.2024 als Taschenbuch bei Edition M. Es ist der 1. Band der Reihe "Ein Fall für Lanza und Zeitler".

Alle Bücher von Friedrich Kalpenstein

Cover des Buches Prost, auf die Wirtin (ISBN: 9782496703467)

Prost, auf die Wirtin

 (107)
Erschienen am 14.07.2020
Cover des Buches Prost, auf die Singles (ISBN: 9782496711592)

Prost, auf die Singles

 (83)
Erschienen am 20.09.2022
Cover des Buches Prost, auf die Erben (ISBN: 9782496704235)

Prost, auf die Erben

 (79)
Erschienen am 16.03.2021
Cover des Buches Prost, auf die Gaukler (ISBN: 9782496711585)

Prost, auf die Gaukler

 (72)
Erschienen am 06.12.2022
Cover des Buches Prost, auf die Nachbarn (ISBN: 9782496709476)

Prost, auf die Nachbarn

 (71)
Erschienen am 29.03.2022
Cover des Buches Prost, auf die Pfennigfuchser (ISBN: 9782496713312)

Prost, auf die Pfennigfuchser

 (66)
Erschienen am 05.09.2023
Cover des Buches Prost, auf die Feinschmecker (ISBN: 9782496713299)

Prost, auf die Feinschmecker

 (65)
Erschienen am 02.05.2023
Cover des Buches Prost, auf die Künstler (ISBN: 9782496714692)

Prost, auf die Künstler

 (67)
Erschienen am 05.03.2024

Friedrich Kalpenstein im LovelyBooks Interview

Friedrichen Kalpenstein bringt mit seinen humoristischen Romanen unzählige Leser*innen zum Lachen. In unserem Interview verrät er uns, welches Geräusch ihm beim Schreiben hilft und warum er vielleicht seine Geschenke-Strategie überdenken möchte.

Was ist das schönste Feedback, das du von Lesern erhalten hast?

Das war von einer Frau, die bereits seit Wochen im Krankenhaus lag. Wie sie mir schrieb, war sie seelisch und psychisch ziemlich am Boden. Ihre Tochter hatte ihr einen Roman von mir mitgebracht, der sie so erheiterte, dass sich ihre Laune wieder besserte, wie sie mir später schrieb. Heute ist sie glücklicherweise wieder bei ihrer Familie. Das sind die Momente, die bei mir ebenfalls ein Glücksgefühl auslösen, an das ich mich immer wieder gerne erinnere.

Wann kommen dir die besten Ideen?

In den banalsten Situationen. Beim Autofahren, Geschirrspüler ausräumen, unter der Dusche … Ich kann behaupten, dass mir noch keine guten Ideen für einen Roman gekommen sind, wenn ich es darauf angelegt habe. Nach dem Motto: Jetzt schließe ich mich für ein paar Tage ein und komme erst wieder heraus, wenn ich eine tolle Story habe.

Welche Musik hörst du gerne beim Schreiben?

Tatsächlich keine Musik. Ich habe schon alles versucht. Instrumental, Soul, Café del Mar …, sogar Klassik war bereits in der engeren Auswahl. Es mag sich vielleicht befremdlich anhören, aber wenn ich mich in mein Schreibbüro begebe sage ich: „Alexa, spiele Meeresrauschen!“ Und dann tut sie das. Es beruhigt mich, ich werde von keinen Texten abgelenkt und es ist herrlich monoton. Toller Nebeneffekt: Alle Umgebungsgeräusche werden eliminiert. So kann ich am besten in meine Geschichten eintauchen. Probiert es aus!

Hast du ein Lieblingswort?

Ja. HEIMAT! Das kann für jeden etwas anderes bedeuten. Doch jeder verbindet damit meist etwas Schönes. Familie, Geborgenheit, Sicherheit, Ruhe, Freunde … Es ist auch möglich, dass sich im Laufe des Lebens diese Heimat verändert. Sei es durch Umzug oder jemand wandert aus. Doch, wenn man angekommen ist, dann wird das Neue irgendwann wieder zur Heimat. Den Gedanken finde ich toll.

Welches Buch verschenkst du gerne?

Ich bin in diesen Dingen eher pragmatisch. Ich frage die Menschen vor Geburtstagen oder vor Weihnachten, ob es Wünsche gibt. Ich denke, dass die Geschmäcker so unterschiedlich sind, dass die Gefahr groß ist, daneben zugreifen. Allerdings hat dadurch die Person, die man beschenkt, nicht die Möglichkeit auf etwas, das sie selbst sich nie gekauft hätte. Hm, … vielleicht sollte ich meine Strategie nochmals überdenken.

Gibt es etwas, was du gerne lernen würdest?

Ja. Am Erscheinungstag eines neuen Romans Ruhe zu bewahren. Das würde ich gerne lernen. Derzeit schreibe ich an meinem vierzehnten Roman und immer noch bin ich am Release-Tag sehr nervös. Vielleicht ist es aber auch gut so. Es steckt einfach viel Leidenschaft in dem, was ich tue. Viele Menschen sind daran beteiligt. Das Team des Verlags, Lektoren, Korrektoren, Coverdesigner, Hörbuchsprecher, die Menschen im Studio … Alle arbeiten daran, dass am Ende ein schönes Produkt herauskommt. Da ist es natürlich toll, wenn das Publikum dies genauso sieht. Glücklicherweise war das bisher immer so und ich würde mich sehr freuen, wenn dies so bleibt. Vielleicht schaffe ich es ja beim nächsten Erscheinungstag. Ich habe gehört, Meditation könnte helfen … (lacht)

Wofür hast du eine Schwäche oder heimliche Leidenschaft?

Wenn es ums Naschen geht, dann ganz klar Ü-Eier, Kinder Bueno White, weißes Duplo, Kinder Country … soll ich weitermachen? Ich könnt‘ noch! Das sind große Schwächen, denen ich nur schwer widerstehen kann. Die Leidenschaft brennt für Actionfilme, Comedy und Fotografie.

Ein Satz über dein neues Buch:

Ein spannender Provinzkrimi, in dem es menschelt und auch der Humor nicht zu kurz kommt.

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

„Der Wickerl ist ruhiger, wenn er tot ist.“

Zu guter Letzt: Welche Figur aus deiner Buchwelt würdest du gerne treffen? Und was würdet ihr unternehmen?

Ich würde sehr gerne mit Hauptkommissar Tischler und seinem Kollegen Fink gemeinsam auf Verbrecherjagd gehen. Nebenbei die Chiemgauer Alpen genießen, auf dem Chiemsee Schifferl fahren, und abends mit Tischler in dessen Jaguar in den Biergarten fahren. Das sind jedoch nur ganz grobe Vorstellungen, wie ich mir einen solchen Tag vorstelle … (lacht)

Videos

Neue Rezensionen zu Friedrich Kalpenstein

Cover des Buches Prost, auf die Künstler (ISBN: 9782496714692)
Crazybookworm1984s avatar

Rezension zu "Prost, auf die Künstler" von Friedrich Kalpenstein

Einfach toll
Crazybookworm1984vor 3 Tagen

Hier handelt es sich um den neunten Fall, rund um Kommissar Tischler. Ich möchte aber von Anfang an darauf hinweisen, dass alle Fälle in sich abgeschlossen sind und man sie auch unabhängig voneinander lesen könnte. Ich glaub das einzige was ein bisschen beeinträchtigt werden würde, ist die Entwicklung der einzelnen Figuren, wenn man die Bände nicht der Reihenfolge nach liest. Ich bin mittendrin eingestiegen und hatte überhaupt kein Problem.

Ich liebe einfach den humorvollen Schreibstil mit dem bayerischen Slang, ich bin sofort in Ort und stelle und mitten in der Welt des Kommissars. Die einlädt zum mit rätseln, lachen und die Welt entdecken.


Karl, hinter Eidner wird tot neben seinem Traktor aufgefunden, man geht davon aus, dass es Mord war. Aber wieso? Weshalb? Warum. Im Lauf der Geschicht stellt sich heraus, dass immer mehr Interesse am Traktor besteht, es ist aber nicht nachvollziehbar. Aus welchem Grund? Warum musste Karl sterben. Wir begleiten Kommissar Tischler, weil so einen spannenden Ermittlung, in denen auch gefälschte Bilder eine Rolle spielen. Gefährliche Passagen, die zu spannenden Lese Stunden einladen aber auch das Lachen bleibt nicht auf der Strecke.

Cover des Buches Prost, auf die Künstler (ISBN: 9782496714692)
K

Rezension zu "Prost, auf die Künstler" von Friedrich Kalpenstein

Gemütlicher Krimi mit netten Charakteren
KST2110vor 24 Tagen

Prost auf die Künstler war mein erster Tischler Krimi, die Charaktere sind sehr nett und die Geschichte ist sehr gemütlich. Leider kenne ich die anderen Tischler Krimis nicht um zu beurteilen was schon alles erzählt wurde. Für mich war es stellenweise zu viel Beschreibungen, die Handlung hätte mehr sein können bzw. schneller. Verglichen mit vielen anderen kann ich leider knapp nur 3 Sterne vergeben. Ich finde ihn aber nicht schlecht, also bitte lest gerne selbst.

Cover des Buches Prost, auf die Künstler (ISBN: 9782496714692)
A

Rezension zu "Prost, auf die Künstler" von Friedrich Kalpenstein

Nicht ganz überzeugend
amena25vor einem Monat

Der Eigenbrötler Karl Hinterleitner wird tot in seiner Garage neben einem alten, laufenden Traktor aufgefunden. Nach ersten Zweifeln, ob er sich womöglich selbst umgebracht haben könnte, wird dem ermittelnden Hauptkommissar Tischler und seinem Team schnell klar, dass Hinterleitner ermordet wurde. 

Die Ermittlungen ergeben, dass der alte Traktor Hinterleitners offenbar einen beträchtlichen Wert hat und auch, dass es mehrere Interessenten für den Oldtimer gab, was sogar zu einer körperlichen Auseinandersetzung geführt hatte. Doch wenig später kommt heraus, dass Hinterleitner in seinem Haus noch ganz andere Schätze versteckt hatte. Die Polizei stößt auf zahlreiche äußerst wertvolle Gemälde. Doch niemand kann glauben, dass der ruppige Hinterleitner sich für Kunst interessiert hätte. Zudem ergeben sich schnell Zweifel, ob es sich um echte oder gefälschte Bilder handelt. Doch damit ergibt sich immerhin ein Motiv für den Mord an Hinterleitner.

 Der Krimi ist unterhaltsam, mit witzigen Dialogen und Situationen. Die Handlung ist allerdings nicht immer ganz schlüssig und überzeugend, worunter auch die Spannung etwas leidet.

 


Gespräche aus der Community

Als Karl Hinterleitner tot neben seinem alten Traktor aufgefunden wird, beginnt Hauptkommissar Tischler zu ermitteln. Wie es scheint, war nicht nur der Traktor wertvoller als angenommen, denn Hinterleitner besaß zudem noch weitere Kostbarkeiten. Waren diese Schätze der Grund für den Mord?

In seinem neuen Band der "Kommissar Tischler"-Reihe nimmt uns Friedrich Kalpenstein erneut mit nach Brunngries zu einem aufregenden Fall.

471 BeiträgeVerlosung beendet
K
Letzter Beitrag von  KST2110vor 24 Tagen

Der letzte Abschnitt gibt jetzt ein bisschen mehr Gas, es wird im Darknet ermittelt und der Mörder gestellt. Sogar eine Schießerei war dabei.

Überraschend war für mich, dass es der Museumsdirektor war. Aber es gab auch nicht sehr viele Verdächtige.

Zum Schluss wurde noch Geburtstag gefeiert.

Und die 2 Freunde vom Hinterleitner haben sich über eine Menge Geld gefreut.

»Manche Leut’ leben für die Kunst. Andere sterben wegen ihr!«

Karl Hinterleitner wird tot in seiner Garage neben einem alten Traktor aufgefunden. Alles deutet darauf hin, dass er ermordet wurde. Hauptkommissar Tischler nimmt die Ermittlungen auf. 

Laut Zeugenaussagen war der Ermordete ein paar Tage zuvor auf einem Oldtimertreffen in eine Auseinandersetzung verwickelt. Musste er deshalb sterben?

1.380 BeiträgeVerlosung beendet
A
Letzter Beitrag von  angies_büchervor einem Monat

🤣🤣🤣 Ja wir Leser haben unseren Spaß!!

Servus ihr Lieben,

und wieder startet eine Verlosung. Zu gewinnen gibt es 10 handsignierte Exemplare von PROST, AUF DIE PFENNIGFUCHSER!

ACHTUNG: Hierbei handelt es sich um eine reine Verlosung und nicht um eine Leserunde. Die wird es wieder im kommenden Jahr zum 9. Teil der Reihe geben.

Teilnahmebedingungen:

- Teilnahme ab 18 Jahre

- Postadresse in Deutschland oder Österreich

Ich drücke euch die Daumen!

197 BeiträgeVerlosung beendet
Gartenfee007s avatar
Letzter Beitrag von  Gartenfee007vor 5 Monaten

Zusätzliche Informationen

Friedrich Kalpenstein wurde am 14. August 1971 in Freising (Deutschland) geboren.

Friedrich Kalpenstein im Netz:

Community-Statistik

in 559 Bibliotheken

auf 119 Merkzettel

von 35 Leser*innen aktuell gelesen

von 50 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks