Friedrich Kalpenstein Das Leben ist kein Zweizeiler

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 29 Rezensionen
(16)
(12)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Leben ist kein Zweizeiler“ von Friedrich Kalpenstein

Alexander ist Autor und geschieden. Gemeinsam mit seinem Rauhaardackel Leo wohnt er in München. Seit seinem Bestseller hindert ihn eine Schreibblockade, an diesen Erfolg anzuknüpfen. Mit dem Schreiben von Groschenromanen hält er sich zwischenzeitlich über Wasser. »Ein Single, der sich auf den Weg macht, die große Liebe zu finden«, das soll der Inhalt seines neuen Bestsellers sein. Getrieben von dieser Idee stürzt er sich auf den Singlemarkt. Natürlich rein zur Recherche. Unterstützt wird er hierbei von Michaela, einer langjährigen Freundin und Psychologin, die in Alexander eine Art Projekt sieht. Ob Alexander zu seiner alten Form zurückkehrt und auf die Frau seines Lebens trifft …? Ein Roman zum Verlieben. (Quelle:'E-Buch Text/17.05.2016')

Sehr unterhaltsam, wobei ich mir nicht ganz sicher bin, wer hier Hauptperson war: Alex oder doch sein Dackel Leo?

— Kelo24
Kelo24

Ein Dackel als Star der Geschichte und ein äußerst charmantes Herrchen - macht Spaß!

— Isaopera
Isaopera

Humorvoll und ein wenig sarkastisch

— Wuestentraum
Wuestentraum

Unglaublich witzig und humorvoll

— derbuecherwald-blog
derbuecherwald-blog

Eine etwas oberflächliche, aber dafür umso witzigere Liebesgeschichte mit ganz viel Rauhaardackel-Charme - perfekt als Urlaubslektüre!

— oromis23
oromis23

Witzig und kurzweilig

— foxydevil
foxydevil

Ein toller Roman für einige leichte Lesestunden.

— querleserin_102
querleserin_102

Erfrischender ehrlicher Humor! Bin ganz begeistert vom Stil des Autors. Und endlich mal ein Dackel im Buch! ;)

— flower1984
flower1984

Da kommen Frühlingsgefühle auf :)

— Schneeapfel91
Schneeapfel91

Erfrischender und humorvoller Roman auf Amors Spuren. Ein Wohlfühlbuch mit Lachgarantie!

— Patno
Patno

Stöbern in Liebesromane

True North - Wo auch immer du bist

Cider macht sexy ;)

MaryKate

Closer: Mason & Jackson

Eine tolle Male/Male-Geschichte, wo der Fokus auf das Wesentliche gelegt wurde. Die Entdeckung und Selbstfindung.

sabbel0487

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Schöne Fortsetzung der kleinen Bäckerei am Strandweg.

Birkel78

Das Leben fällt, wohin es will

Tolle Familiengeschichte mit einer großen Portion Drama und einer kleinen Liebesgeschichte.

AmyJBrown

Fair Catch: Roman (Grand-Valley 1)

Fair Catch ist eine Liebesgeschichte zwischen zwei starken Menschen mit einem Hauch Erotik und Sport.

campino246

Letting Go - Wenn ich falle

Ein wunderbares Buch 😍😍

kati_liebt_lesen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Charmanter Dackel mit Herrchen

    Das Leben ist kein Zweizeiler
    Isaopera

    Isaopera

    20. July 2017 um 12:24

    Leopold ist sicherlich der charmanteste Dackel von München - und sein Herrchen ist auch nicht schlecht!"Das Leben ist kein Zweizeiler" ist die perfekte Lektüre für zwischendurch, denn es ist eine sehr unterhaltsame und warmherzige Geschichte, die vor allem durch die toll beschriebenen Charaktere überzeugt! Das Ende ist nicht unglaublich überraschend, klar...aber das habe ich diesem Buch sofort verziehen, denn es hat viele Qualitäten und macht einfach Spaß. Lesen!!

    Mehr
  • Ideenloser Mann mit Dackel sucht...

    Das Leben ist kein Zweizeiler
    Frenx51

    Frenx51

    28. May 2017 um 21:19

    Alexander ist Autor, doch nach seinem Bestseller bleibt der weitere Erfolg aus, denn ihm will einfach nichts Gutes für ein neues Buch einfallen. Somit hält er sich erstmal mit mehr oder weniger guten Groschenromanen über Wasser. Gemeinsam mit seinem Rauhaardackel Leo lebt er geschieden in München-einer Stadt, die doch bestimmt viele Singles bereithält. Für eine neue Romanidee springt er in die Singlewelt und erlebt die eine oder andere Skurrilität. Er probiert vieles aus-natürlich nur zu Recherchezwecken-doch wäre ein bisschen Nähe schon auch schön. Ob es Alexander schafft einen neuen Bestseller zu schreiben oder begegnet ihm sogar ein Frau? Der Autor begibt sich mit viel Humor an das Leben seines Single-Autors. Er beschreibt dabei, wie schwer es ist, als Autor eines Bestsellers neue und gute Ideen zu finden aber zeigt auch die Welt eines Singles auf, denn die Suche ist nicht immer so einfach. Alexander erscheint als netter Mann von nebenan, der geschieden und im ständigen Streit mit seiner Frau um den gemeinsamen Dackel liegt. Der Dackel ist dabei der größte Schatz und wie ein kleines Kind-auch was das Verhalten des Hundes angeht. Doch Alexander wirkt immer wieder auch gehemmt, wenn es um eine neue Idee für ein weiteres Buch geht. Warum ihm nichts Tolles einfallen möchte, weiß er selbst nicht so genau. Als Single führt er eigentlich ein ganz glückliches Leben und er stürzt sich in das Dating nur zu Recherchezwecken-denn eigentlich sucht er keine neue Frau oder vielleicht doch? Seine beste Freundin Michaela ist ebenfalls ein großer Teil in seinem Leben, denn sie kommt immer wieder vorbei und bricht fast täglich auf Alexanders Couch zusammen, da sie als Psychologin oft an ihrer Arbeit und vor allem an den Patienten zweifelt, doch sie analysiert auch Alexander immer wieder und will dringend etwas an seinem Single-Leben ändern. Da sie selbst langjähriger Single ist, unterstützt sie ihn bei den Recherchezwecken und stürzt sich mit ihn auf Singlepartys. Dabei wirkt sie charmanter, offener und selbstsicherer als Alexander es ist. Auch die neue Nachbarin zaubert mit ihrem Sohn Finn, neues Leben ins Haus und benutzt Alexander das ein oder andere Mal als Babysitter. Alexander hat viele Rollen in seinem Leben, die er sehr sympathisch aber auch mit vielen Ecken und Kanten löst. Der Schreibstil des Autors ist angenehm und immer wieder witzig zu lesen. Das Buch wird aus Alexanders Perspektive geschrieben und seine Gedanken und Gespräche in oft sehr humorvoller Weise dargestellt. Ebenfalls sind immer wieder Ideen und Textausschnitte aus einem möglichen neuen Buch dargestellt. Diese fand ich in meinem Lesefluss manchmal störend, zwar waren es in der Regel auf andere Art verarbeitete Alltagssituationen, da ich sie oft aber ziemlich schlecht geschrieben fand, konnte ich sie teilweise nur überfliegen, da sie mich so wenig angesprochen und dann auch etwas gelangweilt haben. Auch gab es immer wieder Wiederholungen von Informationen und Fakten. Durch beide Sachen war es an manchen Stellen zu sehr in die Länge gezogen. Alles in allem ein gutes Buch für zwischendurch, das mit viel Humor, den Leser erheitern und das Single-Leben auf witzige Art darstellen soll. Es überzeugte mich leider nicht vollkommen und war mir an manchen Stellen zu langatmig.

    Mehr
  • humorvoll

    Das Leben ist kein Zweizeiler
    AnjaKoenig

    AnjaKoenig

    18. May 2017 um 14:03

    ein humorvolles buch, das schön zu lesen ist. alexander und sein Rauhaardackel Leo führen ein gemeinsames leben, das in allen Details beschrieben wird. interessant der umgang der beiden mit der ex, aber auch mit neuen und alten bekannten. die suche nach einer neuen Partnerin, auch um ein neues buch zu schreiben wird witzig und ideenreich beschrieben. hilfe bekommen sie von Michaela, einer alten Freundin und Psychologin. die neue Nachbarin mandy mit finn, ihrem Kind sind ein erfrischender weiterer aspekt. die Episoden zu den Kurzgeschichten, die alexander schreibt finde ich teilweise nicht ganz so schön, vor allem zu viel, dennoch gefällt mir das buch.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Das Leben ist kein Zweizeiler" von Friedrich Kalpenstein

    Das Leben ist kein Zweizeiler
    Kalpenstein

    Kalpenstein

    Liebe Leserinnen und Leser,
    wir verlosen 5 Exemplare "DAS LEBEN IST KEIN ZWEIZEILER" von Friedrich Kalpenstein.
    Einfach eine kurze Nachricht unter diesen Beitrag posten. Unter allen Bewerbern werden wir 5 Gewinner aus dem Lostopf ziehen.
    Viel Glück!

    • 134
  • Das Leben ist kein Zweizeiler

    Das Leben ist kein Zweizeiler
    Wuestentraum

    Wuestentraum

    09. May 2017 um 09:20

    Klappentext:Alexander ist Autor und geschieden. Gemeinsam mit seinem Rauhaardackel Leo wohnt er in München. Seit seinem Bestseller hindert ihn eine Schreibblockade, an diesen Erfolg anzuknüpfen. Mit dem Schreiben von Groschenromanen hält er sich zwischenzeitlich über Wasser. »Ein Single, der sich auf den Weg macht, die große Liebe zu finden«, das soll der Inhalt seines neuen Bestsellers sein. Getrieben von dieser Idee stürzt er sich auf den Singlemarkt. Natürlich rein zur Recherche. Unterstützt wird er hierbei von Michaela, einer langjährigen Freundin und Psychologin, die in Alexander eine Art Projekt sieht. Ob Alexander zu seiner alten Form zurückkehrt und auf die Frau seines Lebens trifft …?Inhalt:Alex ist auf der Suche nach einer Frau und er ist einem auf Anhieb sympathisch. Dann ist da noch die junge Nachbarin mit ihrem kleinen Sohn und Alex Dackel Leo. Hinzu kommt sein Agent Carsten und seine Freundin aus Schultagen Michaela, die Psychotherapeutin ist und Alex abends von ihren verrückten und anstrengenden Patienten erzählt. Als er auf den kleinen Finn seiner Nachbarin aufpasst, stellt er fest, dass er damit plötzlich Glück bei den Frauen hat. Und so entsteht seine Idee für einen neuen Roman, indem er über Singles schreiben will, die die große Liebe suchen. Da hat er dann auch den richtigen Grund, um sich auf Recherche zu begeben. Und begibt sich von einem Singel-Event zum nächsten.Meinung:Friedrich Kalpenstein stellt mit flüssigem und leichtem Schreibstil humorvoll und leicht sarkastisch das Thema Singledasein in diesem Buch dar. Ich habe selten beim Lesen so viel lachen müssen.Dackel Leo hatte sofort meine ganze Sympathie, als große Hundefreundin nicht verwunderlich. Auch die anderen Protagonisten waren sympathisch, realistisch und ein wenig schräg/verrückt dargestellt.Es werden Passagen eingefügt, die den geschriebenen Text von Alex neuem Werk darstellen sollen. Mich haben diese Passagen in keinster Weise gestört, im Gegenteil, es war interessant zu sehen, dass sein Schreibstil sich im Laufe der Zeit verändert, er sich weiterentwickelt beim Schreiben und ich fand sie sehr amüsant.Fazit:Ein rundum humorvoller, leichter und gelungener Roman, bei dem man richtig schön lachen kann. Ich hatte tolle und lustige Lesestunden damit und deshalb von mir 5 von 5 Sterne. Ich hoffe sehr auf weitere Romane des Autors.Das einzige, was mir einen Riesenschrecken eingejagt hat, war die Erkenntnis, wie schwer es heute als Single sein muss, einen passenden Partner zu finden.

    Mehr
  • Ein Buch voller Witz und Humor

    Das Leben ist kein Zweizeiler
    derbuecherwald-blog

    derbuecherwald-blog

    08. May 2017 um 19:37

    Dieses Buch ist einfach unfassbar witzig und humorvoll. Der Schreibstil ist leicht sarkastisch und es ist eindeutig eine Satire über das Singledasein. Es gibt viele Szenen die einfach urkomisch sind und mehr als einmal musste ich schmunzeln oder laut lachen.In den Kapiteln sind immer mal wieder kleine Passagen, die das darstellen sollen was Alexander gerade schreibt. Das interessante an diesen Passagen ist, dass man wirklich eine Entwicklung feststellen kann: Während er zu Beginn nur schnulzigen Quatsch schreibt, kann man gegen Ende feststellen, dass sein Schreibstil deutlich besser geworden ist und er scheinbar kreativer ist. Diese Idee, dass der Leser Alexanders Schreibprozess verfolgen kann, hat mir wirklich sehr gut gefallen.Außerdem ist die Atmosphäre der Geschichte liebenswert. Die junge Nachbarin mit ihrem Sohn Finn/Max, der Dackel Leopold, der anscheinend jedes Wort versteht, wenn man mit ihm redet, Alex Agent Carsten, Michaela, die fast allabendlich auf Alex Couch zusammenbricht um von ihren verrückten Patienten zu reden, seine nervige Exfrau und Veganerin Heike und natürlich die vielen verrückten Frauen die Alex kennen lernt, all diese Personen machen das Buch unglaublich sympathisch.Es gibt für mich nur ein winzig kleines Aber: Ich glaube nicht, dass es das absolute "must have read" ist. Es ist ein unterhaltsamer Roman den man gemütlich lesen kann, aber mir fehlt das gewisse Etwas, das es außergewöhnlich macht.Vollständige Rezension auf: Der Bücherwald 

    Mehr
  • Rezension zu "Das Leben ist kein Zweizeiler" von Friedrich Kalpenstein

    Das Leben ist kein Zweizeiler
    oromis23

    oromis23

    03. May 2017 um 21:14

    Worum geht es? Single-Autor mit Schreibblockade sucht große Liebe, unterstützt von seiner besten Freundin Michaela und seinem Rauhaardackel Leopold. Eine Odyssee voller Dackel-Ausflüge und Dating-Pannen ist damit vorprogrammiert… Die Hauptfigur Der Münchner Krimi-Autor Alexander Kranzenberger war mir von Anfang an sehr sympathisch in all seinen Facetten: als pragmatisches Gewohnheitstier, als aufopferndes Dackelherrchen, als alberner Exmann oder unsicherer Datingpartner. Jede einzelne Seite des Buches unterhält mit seinen Pleiten und Pannen und man schließt ihn und seinen störrischen Dackel Leo ins Herz. Mein persönliches Highlight: Alex schreibt aufgrund seiner Schreibblockade anspruchslose Schmonzetten, um sich finanziell über Wasser zu halten. Seine Alltagserlebnisse und Horrordates verarbeitet er in diesen Entwürfen – mit zum Brüllen komischen Ergebnissen. Klischees, aber auch Ecken und Kanten Während Alex sehr facettenreich handelt, waren mir manche Figuren zu klischeebehaftet. Ob die dümmliche Nachbarin, die stillenden Muttis auf dem Spielplatz oder die einschüchternde „Domina“ beim Date – Frauen werden meist nicht so recht ernst genommen und emanzipierte Exemplare wie Exfrau Heike gelten gleich als unsympathische Spießer (hat sie denn gar keine liebenswerten Seiten?). Zugegeben funktioniert Situationskomik mit diesen Stereotypen natürlich besonders gut. Die Psychologin und Alex´ alte Freundin Michaela wirkt immerhin sehr bodenständig und „echt“. Wie jede Frau beschwert sie sich mal über die Arbeit oder hadert mit ihrer Figur, man wird schnell warm mit ihr. Simple Handlung mit einzigartigem Stil Das Ende ist ehrlich gesagt ziemlich vorhersehbar, vielleicht hätte man den Leser durch ein paar Wendungen noch etwas hinhalten oder auf Irrwege führen können. Während sich die Geschichte in ihrem Aufbau also nicht sehr von anderen Liebeskomödien unterscheidet, hat sie in ihrem Stil doch eine ganz eigene Note, die mir sehr gut gefiel. Alex ist ein Mensch wie Du und Ich und zeigt mit seinem Dackel auf sehr witzige Weise, wie klassische Szenen aus Liebesromanen im Alltag aussehen. Er nimmt uns mit in sein „normales“ und doch spannendes Leben und zeigt uns, dass sein Alltag tatsächlich mehr (wert) ist als ein Zweizeiler! Fazit Das Buch eignet sich ideal für Fans von Liebeskomödien, es bringt einen zum Schmunzeln und Mitfiebern. Einen kleinen Abzug gibt es für das klischeehafte Frauenbild. Die Idee mit einem Rauhaardackel als Mitbewohner sowie die sympathische Prise Selbstironie machen das Buch zu einem lesenswerten Unikat. Wer also auf der Suche nach einer leichten und lustigen Urlaubslektüre mit Herz ist, wird mit diesem Buch auf seine Kosten kommen!

    Mehr
    • 2
  • Witzige, glaubhafte und kurzweilige Unterhaltung

    Das Leben ist kein Zweizeiler
    foxydevil

    foxydevil

    03. May 2017 um 16:41

    Der Titel hat mich sehr angesprochen und da ich bisher noch nichts von dem Autor gelesen habe, wollte war ich sehr interessiert. Das Cover ist sehr schön und dem Inhalt entsprechend gestaltet. Zum Inhalt: Alex, recht sympathisch, mit einem guten Aussehen ist ein Bestsellerautor und lebt geschieden mit seinem Dackel Leo in München. Neben dem Aspekt das ihn eine Schreibblockade plagt und sein Agent ihm im Nacken sitzt,  fehlt ihm eigentlich noch die passende Frau an seiner Seite. Um sich Brötchen zu verdienen schreibt er an billigen Romanen und ist damit recht unzufrieden. Als seine Nachbarin wechselt und er mehr oder weniger unfreiwillig die Babybetreuung übernimmt,  kommt schon mal etwas Schwung in sein Leben. Seine für mich sehr glaubhaft und sympathische Freundin Michaela möchte ihm gern helfen und da sie in der gleichen Singlesituation lebt, unterstützt sie ihn nach Kräften. Ich hatte oftmals ein breites Grinsen im Gesicht, da einige Beschreibungen mein Kopfkino angeschmissen haben und ich lachen musste. Besondere Szenen auf dem Schiff oder in der Rockerkneipe könnten durchaus so passiert sein. Das Singleleben kann schon sehr beschwerlich sein wenn man die richtige Partnerin finden möchte. Es gibt ein glaubhaftes Ende auch wenn ich es vorab geahnt habe! Bei der Schreibblockade hatte ich so recht das Gefühl das der Autor genau weis wovon er schreibt ;o) Mein besonderes Schmankerl war definitiv der Leo welcher mit seiner Leberwurst und TV Angewohnheit einen Platz in meinem Herzen gefunden hat. Meine Meinung: Authentisch, Witzig, kurzweilig und unterhaltsam. Wären die Perspektivwechsel mit den geschriebenen Passagen nicht so lang hätte ich die volle Punktzahl vergeben, aber diese waren mit etwas zu lang! Ich freu mich auf weitere kurzweilige Werke des Autors ;o)

    Mehr
    • 2
  • Autor mit Hund sucht Frau fürs Herz

    Das Leben ist kein Zweizeiler
    Mrs. Dalloway

    Mrs. Dalloway

    03. May 2017 um 12:04

    Der geschiedene Autor Alex lebt mit seinem Hund Leo mitten in München. Alles was ihm fehlt ist die richtige Frau. Und dann wäre da natürlich noch die Schreibblockade. Zwischenzeitlich schreibt er mehr oder weniger erfolgreiche Groschenromane.Ich finde Alex ist ein sehr sympathischer Kerl, dem man wirklich wünscht, dass er eine liebe Freundin findet. Er hat sie mehr als verdient. Auch der süße Leo hat ein nettes neues Frauchen verdient.Nicht minder süß ist natürlich der kleine Finn, das Baby der neuen Nachbarin. Ich finde es soo niedlich wie sich Alex mit dem Kleinen abmüht. Da falle ich wohl genau ins Schema ;)Die relativ oft vorkommenden Passagen aus den Groschenromanen, die Alex schreibt, sind mir zu viel. Dadurch wird die Geschichte zu sehr in die Länge gezogen und es trägt nicht wirklich zum Fortgang des Romans bei. Generell geht es beim Alex eher schleppend voran, sodass man sich teilweise ein wenig durchbeißen muss,Fazit: ein heiterer Roman mit einem mehr als sympathischen Protagonisten, der aber zu Lägen neigt.

    Mehr
    • 2
  • Kurzweilige und witzige Unterhaltung

    Das Leben ist kein Zweizeiler
    Becky_Bloomwood

    Becky_Bloomwood

    30. April 2017 um 18:03

    In Das Leben ist kein Zweizeiler stellt der geschiedene Autor Alex fest, dass eine Frau an seiner Seite das Leben noch schöner machen würde und begibt sich mit Hilfe seiner besten Freundin Michaela - und nicht zu vergessen der Hilfe von Dackel Leopold - auf die Suche nach der Frau fürs Leben.Dass Alex diese am Ende auch findet, ist sicherlich kein Spoiler. Den Weg dorthin beschreibt Autor Friedrich Kalpenstein aber äußerst unterhaltsam und witzig. Der Stil ist locker-flockig und alles wirkt sehr authentisch - und immer sehr lustig. Mehrfach musste ich grinsen - z. B. über das Aufräumen nach der heißen Nacht oder die Episode mit dem Baby auf dem Spielplatz. Das Highlight ist aber Dackel Leo, der allen Menschen die Show stilt. Leo liebt Leberwurst, sein Spielzeug Speedy und sein Körbchen - aber nur mit der exakt ausgerichteten Decke darin! Die Art und Weise wie Alex mit Leopold umgeht ist köstlich - da bekommt der Hund (nein, kein Hund, ein Dackel!) abends den Fernseher angestellt, wenn Alex wieder die Liebe sucht - und wenn er zurückkommt und trotz eines sehr hohen Alkoholpegels noch das Deckchen für Leo richtet, ist das wirklich süß. Ob der Autor wohl auch einen Hund hat? So viel  "Getue" um den Hund - ich erkenne mich übrigens in Allem wieder ;) - kann eigentlich nur selbst erlebt sein. Ein witziger Unterhaltungsroman für Zwischendurch - auch für Hundefans!

    Mehr
    • 3
  • Bodenständiger Schreibstil mit tollen Protagonisten

    Das Leben ist kein Zweizeiler
    querleserin_102

    querleserin_102

    29. April 2017 um 12:49

    Inhalt:Alexander ist Autor und geschieden. Gemeinsam mit seinem Rauhaardackel Leo wohnt er in München. Seit seinem Bestseller hindert ihn eine Schreibblockade, an diesen Erfolg anzuknüpfen. Mit dem Schreiben von Groschenromanen hält er sich zwischenzeitlich über Wasser.»Ein Single, der sich auf den Weg macht, die große Liebe zu finden«, das soll der Inhalt seines neuen Bestsellers sein. Getrieben von dieser Idee stürzt er sich auf den Singlemarkt. Natürlich rein zur Recherche. Unterstützt wird er hierbei von Michaela, einer langjährigen Freundin und Psychologin, die in Alexander eine Art Projekt sieht. Ob Alexander zu seiner alten Form zurückkehrt und auf die Frau seines Lebens trifft …?Meinung:Das Buch habe ich eben erst vor einigen Minuten beendet und möchte nun meine ungefilterte Meinung mit euch teilen.Ich bin mit meiner Meinung noch etwas zwiegespalten. Wieso? Ich fange mal von vorne an. Alex, der Protagonist der Geschichte ist ein Schreiberling, mit mehr oder weniger Erfolg, aber mit einer großen Schreibblockade (spricht da der Autor etwa aus Erfahrung? :P ) Er war mir von Anfang an sympathisch, was auch am angenehmen Schreibstil des Autors liegen mag. Dieser schrieb nicht hochgestochen oder getragen, sondern einfach, "wie ihm der Schnabel gewachsen ist", wie wir hier so schön sagen. Als Nicht-Münchener mag das Anfangs vielleicht etwas ungewohnt und seltsam wirken, man hat so aber ständig das Gefühl, als würde man das Tagebuch eines guten Freundes lesen und fühlt sich somit Alex auch sehr nahe und kann mit ihm mitfühlen. Gefallen hat mir auch seine beste Freundin Micha. Eine ganz normale Frau, ohne Schlankheitswahn oder Fitnesswahn. Schön Bodenständig und ständig von ihrer Arbeit genervt. Sehr erfrischend auch etwas aus ihrem, doch sehr verrückten Psychologenalltag zu lesen. Trotz super ausgearbeiteter Protagonisten und Nebendarstellern und Tieren, kamen bei mir nicht die großen Gefühle auf. Das Buch hat mich wahrlich super Unterhalten und ich habe es nur so verschlungen. Für mich war es aber eher eine leichte, nette Lektüre für Zwischendurch, ohne die großen romantischen Gefühle. Vielleicht war genau das auch das Ziel des Autors. Zu Unterhalten. Was mich teilweise wirklich etwas gestört hat waren einige Wiederholungen. Alex zum Beispiel spricht Leute meistens mit "Du,...." an. Diese Floskel durfte man manchmal mehrmals auf einer Seite lesen und irgendwann hat es mich dann schon ein klein wenig gestört. Aaaaaber über so eine Winzigkeit kann man, dank des wirklich angenehmen Schreibstils auch mal hinwegsehen.Unterm Strich ein wirklich toller Roman, der mich super unterhalten hat. Sternabzug gibt es nur dafür, dass ich mir etwas mehr Romantik erhofft hatte.

    Mehr
    • 2
  • Die perfekte Unterhaltungslektüre

    Das Leben ist kein Zweizeiler
    zauberblume

    zauberblume

    25. April 2017 um 19:56

    "Das Leben ist kein Zweizeiler" von Friedrich Kalpenstein ist ein wunderbarer unterhaltsamer Roman. Da bleibt beim Lesen kein Auge trocken.Der Inhalt: Unser Protagonist Alexander ist Autor und geschieden. Leider hat er, seitdem sein erster und einziger Krimi ein Bestseller wurde, eine Schreibblockade.  Er hält sich mit dem Schreiben von Groschenromanen über Wasser. Alex ist geschieden und lebt mit seinem Rauhaardackel Leo in München. Nachdem sein neuer Roman von einem Single handeln soll, der seine große Liebe finden möchte, begibt sich auch Alex auf den Singlemarkt. Michaela, eine Psychologin und Alex langjährige Freundin unterstütz in tatkräftig. Und die beiden erleben ja einiges .....Vom Schreibstil des Autors bin ich begeistert. Schon beim Lesen des Prologs konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Ich war als Zuhörer bei dem Interview von Herrn Kranzberger dabei und habe mich köstlich amüsiert. Alex ist ein äußerst sympathischer Protagonist und sein Dackel Leo ist eine Marke für sich. Leo hat ja sein Herrchen schon bestens erzogen. Und dann ist da Michaela, die Alex immer ihr Herz ausschüttet. Äußerst amüsant fand ich ja den Tanzabend auf dem Schiff, die Sambaeinlage war einfach göttlich. Da konnte ich mir das Lachen wirklich nicht mehr verkneifen. Ein Bild für Götter. Man kann sich ja alles so bildlich vorstellen als wäre man selbst dabei gewesen. Und Leo würde ich gerne adoptieren. Ein Hund, der gerne fernsieht und sich sein Programm auch noch selbst aussucht. Solch ein Wegbegleiter muss man einfach haben. Und natürlich kommt die Liebe auch nicht zu kurz. Alex ist doch ständig auf der Suche, doch das Gute ist so nah.....Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch für wunderbare unterhaltsame Lesestunden. Ich habe mich mit Alex und Leo bestens amüsiert. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne und freue mich schon auf die nächsten Roman des Autors. Das Cover finde ich auch klasse, passt ja wunderbar zum Buch.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2172
  • lustig aber die Spannung fehlt

    Das Leben ist kein Zweizeiler
    dorothea84

    dorothea84

    19. November 2016 um 09:16

    Alexander ist Autor und geschieden. Er muss sich das Sorgerecht für seinem Rauhaardackel Leo mit seiner Ex-Frau teilen. Er hat im Moment eine Schreibblockade und schreibt Groschenromane um sich über Wasser halten zu können. Dann kommt ihm eine Idee. "Ein Single, der sich auf den Weg macht, die große Liebe zu finden." Er stürzt sich gleich auf den Singlemarkt, nur zu Recherche.Die Suche nach der Traumfrau. Ich habe selten so viel gelacht, beim Lesen eines Buches. Alexander ist einfach ein Kerl, so durchschnittlich und so sympathisch. Leo wächst einen sehr schnell ans Herz. München kommt auch in einem anderen Licht herüber. Mit viel Herz und Seele, so das ich unbedingt nochmal vorbei muss und mir gewisse Orte einfach nochmal betrachten muss. Eine Komödie über die Liebe und was allem auf der Suche passieren kann. :) Doch hat mir etwas die Spannung gefehlt. 

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Das Leben ist kein Zweizeiler" von Friedrich Kalpenstein

    Das Leben ist kein Zweizeiler
    Ninasan86

    Ninasan86

    Hallo ihr Lieben!Heute habe ich eine wunderbare Überraschung für euch! Der Autor Friedrich Kalpenstein hat mir freundlicherweise 4 Exemplare seines neusten Romanes (und einige tolle Goodies!) Das Leben ist kein Zweizeiler zur Verfügung gestellt!♥ Herzlichen Dank dafür an Friedrich Kalpenstein!!! ♥Wer mich kennt, der weiß, dass ich alle Bücher von Friedrich Kalpenstein gelesen habe und seinen Schreibstil und auch seine Geschichten einfach nur liebe! Insbesondere die Herbert-Reihe! :D Zu der habe ich euch ja auch schon die tolle Neuigkeit verbreiten können, dass sich ein Herbert 4 anschließen wird ;)Rezensionen zu seinen Büchern findet ihr bereits bei meinen hier veröffentlichten Rezensionen :) Schaut gerne rein!So und nun geht's aber los mitDem Gewinnspiel!Zu gewinnen gibt es jeweils ein von Friedrich Kalpenstein unterschriebenes Exemplar seines neusten Romans "Das Leben ist kein Zweizeiler" mit kleinen Überraschungen ;)Was ihr dafür tun müsst? Na ... das ist doch (fast) einfach ;) Schaut euch doch mal das Rätsel an, das ich euch an diesen Beitrag angehangen habe. In diesem Suchrätsel sind 30 Wörter versteckt, die mit Friedrich Kalpensteins Roman "Das Leben ist kein Zweizeiler" zusammenhängen. Hinweise zu den Wörtern findet ihr im Klappentext und auch in meiner Rezension ;) Aber aufgepasst: Damit ihr nicht alle Wörter hier unter dem Beitrag aufzählen müsst (wäre nicht förderlich für die anderen Teilnehmer), bitte ich euch darauf zu achten, mir die Wörter per Nachricht zu übermitteln. Die Gewinner werden dann von mir hier bekannt gegeben :) Und nun wünsche ich euch allen eine fröhliche und erfolgreiche Suche und natürlich viel Spaß!Liebe Grüßeeure Nina 

    Mehr
    • 44
  • weitere