Gipfelträumer

von Friedrich Kalpenstein 
4,7 Sterne bei27 Bewertungen
Gipfelträumer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

derbuecherwald-blogs avatar

An sich sehr gut und unterhaltsam, für mich jedoch aufgrund meines Alters nicht ganz so sehr begeisternd, wie ich es mir erhofft habe

Corpuss avatar

Spaßiger Urlaubsroman für Männer und Frauen

Alle 27 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gipfelträumer"

Herbert hat mittlerweile seine berufliche Passion gefunden und dem Finanzamt den Rücken gekehrt. Anja, die erfolgreich ihr Café und ein florierendes Catering aufgebaut hat, ist immer noch ein wenig skeptisch, ob ihr Lebenspartner und Vater des gemeinsamen Sohnes Oskar den richtigen Weg eingeschlagen hat. Um sich vom turbulenten Alltag eine Auszeit zu nehmen, macht sich die kleine Familie auf den Weg in den ersten gemeinsamen Urlaub. Der Plan: Erholung in einem Familienhotel in den Bergen.
Doch der Trip nach Österreich erweist sich als alles andere als erholsam. Vierundzwanzig Stunden am Stück zusammen zu sein, sind Anja und Herbert nicht gewöhnt. Als dann noch Anjas kleines Geheimnis ans Tageslicht kommt, droht die alpenländische Idylle zu kippen. Wieder einmal hat Herbert allerhand mit sich selbst und seinem Umfeld zu tun. Ungewollt schlüpft er in die Rolle des Rudelführers. Wie sich herausstellt, gibt es in der Hotelanlage Männer, die wie er vor beziehungsbedingten Herausforderungen stehen.
Ein Roman für Männer, Frauen und Touristen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781503900677
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:Tinte & Feder
Erscheinungsdatum:30.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne22
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    derbuecherwald-blogs avatar
    derbuecherwald-blogvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: An sich sehr gut und unterhaltsam, für mich jedoch aufgrund meines Alters nicht ganz so sehr begeisternd, wie ich es mir erhofft habe
    Rezension: "Gipfelträumer", Friedrich Kalpenstein

    Bei diesem Buch handelt es sich um Band 5 einer Reihe. Ich persönlich habe Teil 1 bis 4 nicht gelesen und bin direkt mit Band 5 in die Reihe eingestiegen. Umso erfreuter war ich, dass man die einzelnen Teile scheinbar problemlos unabhängig voneinander lesen kann. Dies ist zumindest bei Teil 5 der Fall.

    Zu Beginn muss ich leider sagen, dass ich mich mit meinen 19 Jahren nur schwer in den Protagonisten Herbert und generell in die ganze Situation hineinversetzen konnte, da sie für mich einfach noch etwas zu fern ist. Daher würde ich sagen, dass dieses Buch eher für Personen geeignet ist, die schon ein wenig älter sind, bereits mitten im Leben stehen und womöglich schon eine eigene Familie haben. "Gipfelträumer" ist dabei jedoch sowohl für Männer, als auch für Frauen sehr gut geeignet.

    Trotz der nur schwer aufzubauenden Bindung zu der Geschichte und den Charakteren, konnte mich der Humor des Buches überzeugen. Der Leser wird hier ständig mit unvorstellbaren Szenen konfrontiert, die nur so vor Komik strotzen. So ist mir beim Lesen auch mal der ein oder andere Lacher herausgerutscht. Diese Komik wird besonders durch die Tatsache unterstützt, dass Herbert ein sehr tollpatschiger Charakter ist, dem immer nur die ungewöhnlichsten Dinge widerfahren. Dadurch landet er immer wieder in urkomischen Situationen, die er meist durch seine humorvolle Art noch lustiger gestaltet.

    Der Schreibstil, mit dem Friedrich Kalpenstein dieses Buch geschrieben hat, ist sehr locker, leicht und flüssig und ermöglicht ein Lesen ohne große Anstrengung. Dadurch wird das Buch zu einem angenehmen und entspannten Zeitvertreib. Mit seinen kurzen Kapiteln, die immer eine sehr treffende Überschrift haben, ist dieses Buch sehr gut für Zwischendurch.

    Vollständige Rezension unter: Der Bücherwald

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Corpuss avatar
    Corpusvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Spaßiger Urlaubsroman für Männer und Frauen
    Spaßiger Urlaubsroman für Männer und Frauen

    Inhalt:
    Herbert hat mittlerweile seine berufliche Passion gefunden und dem Finanzamt den Rücken gekehrt. Anja, die erfolgreich ihr Café und ein florierendes Catering aufgebaut hat, ist immer noch ein wenig skeptisch, ob ihr Lebenspartner und Vater des gemeinsamen Sohnes Oskar den richtigen Weg eingeschlagen hat. Um sich vom turbulenten Alltag eine Auszeit zu nehmen, macht sich die kleine Familie auf den Weg in den ersten gemeinsamen Urlaub. Der Plan: Erholung in einem Familienhotel in den Bergen.
    Doch der Trip nach Österreich erweist sich als alles andere als erholsam. Vierundzwanzig Stunden am Stück zusammen zu sein, sind Anja und Herbert nicht gewöhnt. Als dann noch Anjas kleines Geheimnis ans Tageslicht kommt, droht die alpenländische Idylle zu kippen. Wieder einmal hat Herbert allerhand mit sich selbst und seinem Umfeld zu tun. Ungewollt schlüpft er in die Rolle des Rudelführers. Wie sich herausstellt, gibt es in der Hotelanlage Männer, die wie er vor beziehungsbedingten Herausforderungen stehen.
    Ein Roman für Männer, Frauen und Touristen.

    Meine Meinung:
    Gipfelträumer von Friedrich Kalpenstein ist der fünfte Band der Herbert Reihe. Für mich, war es das zweite Herbert Buch. Ich habe die Bücher also nicht der Reihe nach gelesen, was aber unproblematisch war. Jedes Buch steht für sich.

    Der Schreibstil hat mir wieder genauso gut gefallen wie im zweiten Band.
    Es war wieder mit sehr viel Spaß verbunden und darum ist es mir nie langweilig geworden. Es war flüssig und sehr rasch zu lesen.

    Der Protagonist Herbert und auch die anderen Charaktere waren wieder sehr gut dargestellt und man konnte sie sich sehr gut vorstellen, was es so für Typen waren.

    Die Geschichte selbst mit dem Urlaub hat mir auch sehr gut gefallen.
    Und auch der Schauplatz in Österreich mit dem Hotel und den Bergen drumherum war sehr gut beschrieben. Ich konnte mir das ganz genau vor Augen führen.

    Herbert hat immer für einen guten Spruch auf Lager, das ist sehr amüsant.

    Fazit:
    Ein sehr spaßiger Roman um Herbert, der Lust auf die restlichen Bände der Herbert-Reihe macht.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    seschats avatar
    seschatvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Die Herbertmania geht weiter und wird wohl niemals enden. Ich freue mich schon auf die baldige Fortsetzung.
    Herberts kleiner Stammhalter ganz groß

    Der nunmehr 5. Band der "Herbert-Reihe" lässt nichts vermissen, was der Leser nicht schon aus den bisherigen Episoden kennt, und wartet sogar mit einem neuen Sympathieträger - Herberts Sohn Oskar - auf. 


    Friedrich Kalpensteins Romanheld - Umstandskasper Herbert (41) - ist mir seit dem Erstling "Ich bin Single, Kalimera" ans Leserherz gewachsen und ich möchte ihn einfach nicht mehr missen. Der bayerische Ex-Finanzbeamte und Besitzer eines Foodtrucks überzeugt mich als Leser stets durch sein Talent für Fettnäpfchen und seinen entlarvenden Blick aufs momentane Alltagsgeschehen - einfach ein liebenswert traditioneller Charakter mit viel Fantasie.

    In "Gipfelträumer" verschlägt es Herbert und seine kleine Familie zum Urlaub nach Österreich. Wie erwartet, kommt es dabei zu nicht nur einer skurrilen bzw. hitzigen Situation, der Herbert mit männlichem Urvertrauen und unorthodox begegnet. So gesteht ihm beispielsweise Herzensdame Anja eine Fremdknutscherei und andere urlaubende Familienväter klagen ihm ihr Leid. Der zweijährige Stammhalter Oskar sorgt währenddessen mit seinen schrägen Kommentaren und Handlungen für allerhand Heiterkeit. Für mich ist der kleine, unentwegt "Seiße" und "Pommes" brabbelnde Racker der eigentliche Held dieses durchweg humorvollen Romans. Auch der ironische Blick auf die heutigen Kleinfamilien und deren Spleens hat mich begeistert. 

    FAZIT
    Die Herbertmania geht weiter und wird wohl niemals enden. Ich freue mich schon auf die baldige Fortsetzung und die damit verbundenen Lachflashs.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Astrid_Wirgers avatar
    Astrid_Wirgervor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Super Humor, Situationskomik pur, ich bin ab heute Herbertfan
    Gipfelträumer

    Lieben Dank an #NetGalleyDe für das Rezensionsexemplar #Gipfelträumer von Friedrich Kalpenstein ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Wer mal wieder so richtig lauthals Lachen möchte kommt an diesem Buch nicht vorbei. Das ist mein erstes Buch von Friedrich Kalpenstein und ich gebe es zu ich bin total begeistert. Aus Herberts Sicht geschrieben geht es mit seiner „Freundin“ und Mutter seines 2 jährigen ach ne drei jährigen Sohnes (Insider) in den Urlaub. Und dieser Urlaub hat es in sich. Erlebnisse wie im wahren Leben und Herberts Humor unschlagbar. Ein Buch das ohne Millionär , ohne Sex , ohne Vampir auskommt und mit nachvollziehbaren Anekdoten einfach nur zum Weiterlesen animiert. Ich bin ab heute Kalpensteinfan und Herbertfan Ca Fünf Stunden Lesevergnügen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Monaten
    Gipfelträumer

    Inhalt:
    Herbert hat sich seinen Traum erfüllt, hat seinen Job beim Finanzamt gekündigt, sich einen Bulli gekauft und einen Food Truck eröffnet. Auch seine Freundin Anja ist selbständig, besitzt ein Cafe in Schwabing und eröffnet zu dem ein Catering. Allerdings ist sie sich nicht sicher, ob Herbert wirklich die richtige Entscheidung getroffen hat.
    Jedenfalls haben sie trotzdem richtig Streß und wollen daher mit ihrem Sohn Oskar einen Urlaub in den Bergen machen. Doch aufeinmal 24 Stunden am Stück mit der Familie zusammen zu sein, ist für Herbert auch nicht die optimale Erholung.....

    Meine Meinung:
    Dies ist bereits der 5. Band der Herbert Reihe und mein erster für mich. Ich hatte dennoch keinerlei Schwierigkeiten, der Geschichte zu folgen, möchte aber trotzdem die anderen Teile noch lesen, weil man einfach wissen möchte, was Herbert schon so alles erlebt hat.
    Dieser Urlaub jedenfalls ist ziemlich turbulent und hat mich sehr oft zum Lachen gebracht. Überhaupt liest man die ganze Geschichte mit einem Lächeln im Gesicht, weil die Situationen einfach zu komisch sind. Dazu dann noch der Schlagabtausch zwischen Anja und Herbert und Oskars witzige Kommentare, da muß man einfach gute Laune kriegen.
    Die Protagonisten sind so lebendig dargestellt, ich hatte das Gefühl selber mit den dreien Urlaub zu machen.
    Herbert muß man einfach gern haben, daher tat er mir sehr Leid, als er Anjas Geheimnis entdeckt hat.
    Der Schreibstil ist sehr schön flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin und leider ist man viel zu schnell am Ende. Dies war mit Sicherheit nicht mein letztes Buch von Friedich Kalpenstein und ich möchte es sehr gerne weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    38
    Teilen
    Bambisusuus avatar
    Bambisusuuvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Herbert sorgt für Unterhaltung und witzige Situationskomik! Einfach zum Lachen!
    Witzige Situationskomik

    Die "Herbert"-Reihe hat bereits seinen Kultstatus und nun auch mich mit dem Roman "Gipfelträumer" erreicht. Mit dem Buch schafft es der Autor "Friedrich Kalpenstein" den Leser mitzureißen und auf witzige Art die alltäglichen Geschehnisse näherzubringen.

    Herbert hat sein eintöniges Berufsleben beim Finanzamt abgeschrieben und verbringt lieber seine Zeit in seinem modernen Food-Truck. Anja steht erfolgreich mit ihrem eigenen Café auf beiden Beinen und kann Herberts Entscheidung nicht nachvollziehen. Besonders nicht, weil er Verantwortung gegenüber ihren gemeinsamen Sohn Oskar hat. Mit dem ersten gemeinsamen Urlaub in den Bergen soll für Auszeit gesorgt werden. Erholung sieht anders aus, als Herbert und Anja merken, dass das Miteinanderleben doch schwieriger ist, als gedacht. Werden sie die Herausforderung meistern?

    Zu Anfang fand ich besonders den Klappentext und das Cover interessant. Unterhaltsam wird es mit Sicherheit, habe ich mir gedacht. Doch mit so viel Humor habe ich nicht gerechnet. Lange habe ich nicht mehr so gelacht und bin sichtlich begeistert.

    Das Alltagsleben und der Familienurlaub von Herbert und seiner Familie stehen in diesem Buch im Fokus. "Eigentlich" eine einfache Geschichte, die jedoch für große Unterhaltung sorgt und mit dem schwarzen Humor eine überspitzte, aber auch gelungene Darstellung aus seinem Alltag sind. Mit bayerischem Dialekt und gewissem Lebensstil ist die Handlung authentisch und vielseitig. Obwohl der Alltagswahnsinn aus Männersicht geschrieben ist, kann man sich auch als Frau die Szenen amüsant vorstellen und sich in Herberts Lage hineinversetzen.

    Als Leser erfahren wir mehr über Herberts und Anjas Gedanken und Gefühle. Erst recht, als Anjas Geheimnis in Herberts Hände gelangt. Die Beziehungsstreitigkeiten und auch die verschiedenen Ansichten bringen zum Schmunzeln, da sie nicht weit ab von dem realen Leben sind. Neben Beziehungsproblemen werden ebenfalls aktuelle Themen, wie Kindererziehung und Ernährung humorvoll integriert. Die Situationskomik kommt dabei nicht zu kurz und auch der zweijährige Sohn Oskar darf zwischen den beiden Parteien nicht fehlen. Oskar hat mit seinen jungen Jahren immer den passenden Spruch dabei und lockert die Situation auf.

    Mit einem guten Schreibstil und der lustigen Art von Herbert liest sich das Buch fast in einem Rutsch, da man es kaum aus der Hand legen mag!

    Kommentieren0
    44
    Teilen
    A
    ArnoZischofskyvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: EIn Buch mit viel Humor
    Ein Buch mit viel Humor

    Herbert hat dem Finanzamt den Rücken gekehrt und hat einen Imbisswagen in München. Er verkauft Hamburger, Pommes und Salate. Mit seiner Freundin Anja und dem gemeinsamen Sohn Oskar geht es in den 1. gemeinsamen Urlaub nach Österreich. Friedrich Kalpenstein versteht es mit viel Humor die Erlebnisse der Drei zu beschreiben. Ich habe beim lesen sehr viel gelacht. Ein klasse Buch.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Lesefreudes avatar
    Lesefreudevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: A sau guade Gschicht!
    A sau guade Gschicht!

    Also mit dem Buch hab i mal so a richtige Gaudi g'habt! 
    Auf den ca 300 Seiten versteht es der Autor Friedrich Kalpenstein sehr gut, seine Leserschaft zum schmunzeln oder gar lachen zu bringen.
    Eigentlich ist es nur eine Geschichte über eine kleine Familie die in die Berge in Urlaub fahrt. Aber man kann sich das ganze so gut bildlich vorstellen, wie die Männer abdrehn und auch noch denken, sie wärens und hättens den Frauen jetzt so richtig gezeigt. Ich bin dabei der Frauenpart, deshalb musste ich so herzlich lachen, da man sich einfach nur denkt "mensch ihr denkt's jetzt aber nicht wirklich, dass ihr damit Eindruck schinden könnt's oder?" Das witzige aber ist ja, sie denkens wirklich! Und das nicht nur in diesem Buch, sondern auch im wahren Leben ;)
    Habe im Laufe des Buches, eine richtige Sympatie für die Kleinfamilie entwickelt, auch wenn Anja natürlich schon an ziemlichen Schmarrn gmacht hat und ichs auch nicht so gut fand, wie sie mit der Situation umgegangen ist. Das Ende hat mir dafür wirklich gut gefallen, da ich auch aus München bin, hab ich mir des so richtig vorstellen können wie er da unten steht und sie überrascht mit der Umgebung. Da wünscht man sich ja, für einen selber würde sowas auch mal gemacht werden.

    Kann "Gipfelträumer" nur wirklich für jeden weiterempfehlen, der mal ne lustige, leichte Geschichte für zwischendurch lesen möchte. 
    Kleiner Tipp: Nehmt's es doch mit in Urlaub! ;)


    Kommentieren0
    110
    Teilen
    Katzenmichas avatar
    Katzenmichavor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Hab mich wieder sehr gut unterhalten und Spass gemacht zu lesen.Rezension folgt
    Herbert mein Freund

    Herbert hat mittlerweile seine berufliche Passion gefunden und dem Finanzamt den Rücken gekehrt. Anja, die erfolgreich ihr Café und ein florierendes Catering aufgebaut hat, ist immer noch ein wenig skeptisch, ob ihr Lebenspartner und Vater des gemeinsamen Sohnes Oskar den richtigen Weg eingeschlagen hat. Um sich vom turbulenten Alltag eine Auszeit zu nehmen, macht sich die kleine Familie auf den Weg in den ersten gemeinsamen Urlaub. Der Plan: Erholung in einem Familienhotel in den Bergen.

    Doch der Trip nach Österreich erweist sich als alles andere als erholsam. Vierundzwanzig Stunden am Stück zusammen zu sein, sind Anja und Herbert nicht gewöhnt. Als dann noch Anjas kleines Geheimnis ans Tageslicht kommt, droht die alpenländische Idylle zu kippen. Wieder einmal hat Herbert allerhand mit sich selbst und seinem Umfeld zu tun. Ungewollt schlüpft er in die Rolle des Rudelführers. Wie sich herausstellt, gibt es in der Hotelanlage Männer, die wie er vor beziehungsbedingten Herausforderungen stehen.

    Fazit zum Buch:

    Herbert kehrt dem Finanzamt den Rücken und Anja betreibt erfolgreich ein Café mit Catering.Ihr Sohn Oskar ist schon zwei Jahre.Um sich mal eine Auszeit zu gönnen fährt Herbert mit seiner kleinen Familie nach ÖsterreichLeider erweißt sich der Trip nach Österreich alles andere als erholsam.Herbert kommt an seine  persönliche Grenzen und der Urlaub scheint zu kippen.Auch weil Anjas kleines Geheimnis ans Tageslicht kommt.Der Autor Friedrich Kalpenstein beschreibt Herbert und seine Familie einfach köstlich.Humorvoll und so das man Herbert als guten Kumplan seiner Seite haben möchte.Es hat sehr,sehr viel Spass gemacht das Buch zu lesen-nur war es leider viel zu schnell zu Ende.Ich gebe dem Buch 5 Sterne und bin jetzt schon auf den nächsten Herbert gespannt.Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte,es hat mich sehr gut unterhalten.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    I
    ingovor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Herbert gibt Vollgas
    Herbert gibt Vollgas

    Herbert ist in Rente und fährt mit seiner Familie nach Österreich. Sie sind es nicht gewohnt 24 Stunden miteinander zu verbringen. Ein humorvoller Roman in dem man sich wunderbar selbst wieder finden kann. Freue mich auf die nächste Herbert Geschichte.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Kalpensteins avatar
    Lust auf den neuen Herbert?Hier habt ihr die Gelegenheit. Friedrich Kalpenstein stellt sieben Exemplare seines neuen Bestsellers "Gipfelträumer" zur Verfügung. Und ihr könnt sie gewinnen. Natürlich persönlich vom Autor signiert.Also, hüpft in den Lostopf! Viel Glück!Und wer wissen möchte, was der Autor sonst so treibt, kann ihm gerne auf Facebook oder Instagram folgen.Schaut doch auch mal auf seiner Seite vorbei. www.kalpenstein.deEr freut sich bestimmt!

    Teilnahmeberechtigt sind alle Personen über 18 Jahren mit Postanschrift in Deutschland.
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks