Friedrich Kalpenstein Ich bin Single, Kalimera

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 28 Rezensionen
(23)
(11)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ich bin Single, Kalimera“ von Friedrich Kalpenstein

Sommer, Sonne, Strand, Meer. Wie man sich als Single in einem Familienhotel durchschlägt. Wie man sich die beste Liege am Pool sichert. Warum es sinnvoll ist, beim Baden im Meer Schuhe anzuziehen. Herbert ist Spießer aus Überzeugung, Mitte dreißig, Bayer. Wie jedes Jahr reist Herbert im Urlaub in den Süden. Dieser Herausforderung stellt er sich, ausgerüstet mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein und Durchhaltevermögen. Denn Herbert weiß aus Erfahrung, dass Urlaub auch anstrengend sein kann – erst recht dann, wenn man alleine reist. Ob Herbert seinen Urlaub auch als Single beendet? Ein Roman, auch für Männer. »Ich bin Single, Kalimera« wurde im Juni 2013 erstveröffentlicht. Die lieferbare Ausgabe wurde neu lektoriert und gestaltet.

Eine humorvolle Darstellung eines Singels auf Griechenlandtrip. Dieses Buch hält einiges zum schmunzeln bereit! 4 Sterne

— Northland0815

Kurzweilige Unterhaltung mit dem liebenswerten Herbert und Urlaubsfeeling pur!

— Julia_liest

Ich bin Single, Kalimera“ gehört in jede Strandtasche oder wärmt im trüben kalten Herbstwetter von innen ;-).

— hasirasi2

Das Buch ist schön kurzweilig und unterhält sehr gut. Macht Lust auf die nächsten Bände.

— Lady_An

Herbert ist überzeugter Dauersingle und reist jedes Jahr alleine in den Urlaub. Dieses Jahr nach Griechenland/Rhodos.

— Giraeffchen21

Urkomisch und pointiert. Cluburlaub aus der Sicht eines naiven etwas spröden Singles im Griechenlandurlaub.

— YvetteSchmidt

die absolut passende Urlaubslektüre, jeder sollte einen Herbert im Hotel haben...

— Booky-72

Zum schmunzeln und kichern

— Tempo86

Amüsant, lustig und leicht. Das ist wahre Urlaubslektüre.

— ciss

Sehr lustiges Buch - die perfekte Urlaubslektüre

— Julia2610

Stöbern in Romane

Die Schatten von Ashdown House

Mischung aus historischer Wahrheit, Mystik und Erforschung der eigenen Familiengeschichte - dramatisch und spannend

schnaeppchenjaegerin

Die Melodie meines Lebens

Gut, aber der Titel verspricht mehr....

buchstabensammlerin

Die Bucht, die im Mondlicht versank

Eine verquere Gleichung, dessen Variablen sich stetig ändern und am Ende zu nem erschreckenden Ergebnis kommen. Fesselnd und vielschichtig.

Ro_Ke

Winterengel

Liebenswerte Geschichte mit Protagonisten die man einfach gerne haben muss :).

H.C.Hopes_Lesezeichen

Leere Herzen

Konnte mich nicht überzeugen

dartmaus

Die Lichter von Paris

Ganz nett, aber mehr nicht.

sanrafael

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aufregender Single Urlaub mit Herbert

    Ich bin Single, Kalimera

    Northland0815

    25. July 2017 um 10:47

    Auf dieses Buch bin ich eher zufällig gestoßen und es stellte sich heraus: Zum Glück!Herbert ist Single , spießig, Mitte dreißig und aus Bayern, den es in diesem Sommerurlaub auf die Insel Rhodos / Griechenland verschlägt.Schon der im wahrsten Sinne des Wortes "Start" verläuft aus dem Blick des Lesers sehr amüsant.Angekommen an der Hotelanlage scheint einiges außer Plan zu laufen, da es sich bei seinem Hotelzimmer um ein Buchungsfehler handelt.Im Laufe der Urlaubszeit heckt Herbert so manchen Plan aus um Beziehungskrisen auszulösen und Famillienstreitigkeiten herauf zu beschwören.Herbert ist ein Single der durch seine Art und Weise kein Fettnäpfchen auslässt und somit bleibtIn diesem humorvollen Roman kein Auge trocken!Von daher: 4 Sterne und eine Leseempfehlung

    Mehr
  • Turbulenter Single-Urlaub mit Herbert

    Ich bin Single, Kalimera

    Julia_liest

    10. March 2017 um 20:15

    Herbert ist Single. Aus diesem Grund fliegt der spießige Mittdreißiger aus Bayern jedes Jahr alleine in den Urlaub.Diesmal sollen es zwei Wochen auf Rhodos sein, doch schon die Reise und die Ankunft im Hotel verlaufen holprig - schließlich sitzt der einzige Passagier mit nach hinten verstellter Rückenlehne direkt vor ihm im Flugzeug und im Hotel ist ein Buchungsfehler passiert.Umgeben von lauter Pärchen und Familien mit Kindern, heckt Herbert nun so manchen Plan aus um eine Beziehungskrise auszulösen, um Liegen-Reservierern eins auszuwischen und isst den Kindern die Kroketten weg und hat immer noch einen frechen Spruch parat. An Selbstbewusstsein und Einfallsreichtum mangelt es dem eigentlich überzeugten Single jedenfalls nicht, dabei gerät er allerdings auch selbst in skurrile Situationen und tappt in so manches Fettnäpfchen. Außerdem überzeugt unser Herbert durch sein ausgezeichnetes Denglisch.Ich habe mich im Urlaub mit Herbert köstlich amüsiert. Durch seine ganz eigene Erzählweise und die tollen Beschreibungen der jeweiligen Situation, sowie von Land und Leuten, konnte ich mir alles sehr gut vorstellen. Fast, als wäre ich mit dabei.Herberts Ideen haben mich immer ganz gespannt weiterlesen lassen und die peinlichen Situationen, in die er sich genauso regelmäßig manövriert, haben mir einige Lacher entlockt.Wirklich schade, dass so ein Urlaub auch einmal zu Ende ist."Ich bin Single, Kalimera" von Friedrich Kalpenstein kann ich sowohl weiblichen, als auch männlichen Lesern empfehlen. Vielleicht findet sich so mancher Herr der Schöpfung in Herbert wieder.

    Mehr
  • Trockener Humor

    Ich bin Single, Kalimera

    dorothea84

    19. November 2016 um 10:31

    Herbert ist ein Spießer aus Überzeugung und fliegt in den Süden. Als Single in einem Familienhotel, kann es recht interessant werden. Herbert als Single, Mitte dreißig und ein waschechter Bayer. Er weiss das auch Urlaub anstrengend sein kann. Schon auf den ersten Seiten musste ich mehr lachen als ich gewohnt war. Nach dem Ende des Buches werde ich wahrscheinlich Muskelkater haben, wegen des vielen Lachens. Die Kommentare von Herbert sind einfach nur der Hammer. Teilweise so trocken und schwarzer Humor. ;) Man konnte auch schon fast die Sonne auf den Körper spüren. Doch konnte ich nicht wirklich mit dem Buch warm werden bzw. Herbert. Trotzdem habe ich es bis zum Ende gelesen, den Herbert hat etwas an sich und der Humor hat mich mehr als einmal zu einem Lachanfall geführt.

    Mehr
  • Wie bastelt man sich Rum-Traube-Nuss-Schoki selbst ;-) ?

    Ich bin Single, Kalimera

    hasirasi2

    31. October 2016 um 16:13

    Herbert ist Mitte 30 und überzeugter Single. Den Urlaub verbringt er dieses Jahr in einem Familienhotel auf Rhodos - das bringt ihn an die Grenze seiner Leidensfähigkeit. Da das Hotel überbucht ist, bekommt er ein Zimmer im Keller und als Ausgleich das „All-Inklusive-Bändchen“. Ok, dann muss es das natürlich auch ausnutzen. Er schlemmt sich also durchs Buffett und versucht nebenher, die mitreisenden Pärchen und Familien mit seinen subtilen „Späßchen“ in den mittleren Wahnsinn zu treiben. Leider fällt er dabei oft genug selbst auf die Nase und beginnt sich die Frage zu stellen, ob eine Beziehung vielleicht doch nicht so schlecht wäre?„Ich bin Single, Kalimera“ war Friedrich Kalpensteins erstes Buch. Ich habe es allerdings jetzt erst gelesen. Wie auch seine anderen Bücher hat es einen tollen Humor, man lacht von der ersten bis zur letzten Seite und ich weiß jetzt, warum ich nie solche Urlaube buche. Herbert stolpert von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen, ist aber zum Glück recht schmerz- und schamfrei - mir wäre die eine oder andere Szene extrem peinlich gewesen. Man weiß nicht ob man ihn für seine Späße hauen oder bemitleiden soll, denn eigentlich ist er als einziger Single-Mann dort eine arme Sau. Die einzige Single-Frau Chantal ist deutlich älter (aber gut gemacht, sprich operiert) und geht ihm viel zu offensiv vor. Eine meiner Lieblingsszenen ist übrigens, als das Lädchen seinen Lieblingsschoki (Rum-Traube-Nuss) nicht mehr vorrätig hat und er sie sich selber „bastelt“ …Kurzum: „Ich bin Single, Kalimera“ gehört in jede Strandtasche oder wärmt im trüben kalten Herbstwetter von innen ;-).

    Mehr
    • 7
  • Perfekte Lektüre um Urlaubsstimmung nach Hause zu holen

    Ich bin Single, Kalimera

    Giraeffchen21

    29. July 2015 um 18:25

    Herbert ist solo und reist wie jedes Jahr in den Urlaub. Dieses Jahr nach Rhodos. Nur leider landet er dieses mal in einem Pärchen und Familienhotel, wovon er erst einmal nicht so begeistert ist. Ein chaotischer Aufenthalt steht im bevor. Herbert ist jemand der gerne und oft auch mal einen spitzigen, nicht gerade passenden Kommentar auf Kosten seiner Mitreisenden ablässt. Auch geschieht beim Einchecken ein Buchungsfehler und er landet erst einmal in einem Kellerzimmer ohne Fenster. Aber Herbert wäre nicht Herbert wenn er nicht auch daraus etwas heraus handeln kann. Nämlich All Inclusive. Trotz seines Singledaseins hat er während seines Urlaubs ein paar Frauenbekanntschaften geschlossen, denen er nicht abgeneigt scheint. Einmal gibt es Dani, die aber leider mit ihrem Freund Malte im Urlaub ist. Mit Ihnen verbringt er auch am meistens Zeit und lässt keine Sekunde aus um Malte ein Schnippchen zu schlagen.  Ständig hofft er die 2 in eine Beziehungskrise stürzen zu können. Doch wird es ihm gelingen? Und wird er am Ende des Urlaubs immer noch Single sein?  Meine Meinung: Am Anfang bin ich etwas schwer in das Buch reingekommen, aber nach den ersten 3 Kapiteln war ich voll dabei und hab wirklich oft gelacht. Es ist zwar voller Klischees und oft etwas überspitzt geschrieben, aber genau das hatte seinen Reiz. Es hat nicht wirklich Spannungsbögen drin, aber genau diese Leichtigkeit hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich kann es jedem empfehlen der den Sommer nach Hause holen und dabei noch seine Lachmuskeln trainieren will :)

    Mehr
  • Leserunde zu "Ich bin Single, Kalimera" von Friedrich Kalpenstein

    Ich bin Single, Kalimera

    Kalpenstein

    Kurzbeschreibung Sommer, Sonne, Strand, Meer. Wie man sich als Single in einem Familienhotel durchschlägt. Wie man sich die beste Liege am Pool sichert. Warum es sinnvoll ist, beim Baden im Meer Schuhe anzuziehen. Herbert ist Spießer aus Überzeugung, Mitte dreißig, Bayer. Wie jedes Jahr reist Herbert im Urlaub in den Süden. Dieser Herausforderung stellt er sich, ausgerüstet mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein und Durchhaltevermögen. Denn Herbert weiß aus Erfahrung, dass Urlaub auch anstrengend sein kann – erst recht dann, wenn man alleine reist. Ob Herbert seinen Urlaub auch als Single beendet? »Ich bin Single, Kalimera« wurde im Juni 2013 erstveröffentlicht. Die lieferbare Ausgabe wurde neu lektoriert und gestaltet. Liebe Leserinnen und Leser, ich lade euch gerne zur Leserunde zu "Ich bin Single, Kalimera" ein. Die bisherigen Reaktionen auf meinen zweiten Roman "Wie Champagner" haben mich sehr gefreut. Nun möchte ich natürlich herausfinden, was ihr zu meinem ersten Roman sagt. Bei diesem Roman handelt es sich um eine humoristische Urlaubslektüre. Mit einem Augenzwinkern begleiten die Leser einen bayerischen Single, der alleine nach Rhodos reist. Er ist kein einfacher Mensch und hat seine Macken. Manchmal ist er liebenswert, dann wieder sehr unangenehm.  Dieses Buch soll in erster Linie unterhalten. Es handelt sich hierbei um eine Geschichte im Stil eines Tagebuches. Ein Roman für Zwischendurch, für den Strand oder auch als Urlaubsvorbereitung. Denn eines ist sicher: Mindestens ein Herbert lauert in jedem Hotel! Viel Spaß beim Lesen! Friedrich Kalpenstein P.S.: Wer möchte, kann auch über einen KINDLE mitlesen.

    Mehr
    • 362

    Antek

    16. July 2015 um 13:49
    YvetteSchmidt schreibt Oh da freue ich mich schon auf einen etwas anderen Herbert. Jaja die Frauen... ;-) Danke Dir noch mal für die lieben Worte und das Buch. Hoffentlich gibt es bei dem neuen Herbert auch eine so ...

    Oh ja eine Champagnerrunde das wäre natürlich klasse, ich hatte hier mit der Runde nämlich wirklich viel Spaß, bestimmt noch mehr wie wenn ich "nur" das Buch alleine gelesen hätte.

  • Amüsante Lektüre, nicht nur für den Urlaub - gute Laune garantiert!

    Ich bin Single, Kalimera

    Isador

    16. July 2015 um 13:19

    Der junge Finanzbeamte Herbert beschließt, seinen wohlverdienten Urlaub gemütlich auf Rhodos zu verbringen. Doch schon auf dem Flug dorthin beginnen die Herausforderungen, wie zum Beispiel der Sitz seines Vordermannes, der ihm zu nah kommt. Im Hotel, wo er anscheinend als einziger Single unter lauter Pärchen und Familien unterwegs ist, gerät er in die vertracktesten Situationen, vom Sonnenbrand über reservierte Liegen bis hin zu ganz speziellen Landausflügen. Alle diese Probleme löst er auf seine ganz eigene Weise und schafft es, den Leser von einem Schmunzeln zum nächsten zu bringen! Ich habe die ganze kurzweilige Geschichte regelrecht verschlungen und mich dabei köstlich amüsiert. Allerdings muss man auch mit Herberts manchmal fiesem Humor klarkommen. (Für mich kein Problem!) Ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter. Es ist die perfekte Lektüre für den Urlaub oder einfach für gemütliche unterhaltsame Stündchen im Garten oder auf dem Sofa!

    Mehr
  • Kurzweilige Urlaubslektüre, die einen schmunzeln lässt

    Ich bin Single, Kalimera

    YvetteSchmidt

    15. July 2015 um 15:26

    Wer kennt es nicht: belegte Poolliegen, Gedrängel um den besten Platz im Restaurant, Erwachsene und Kinder, die plötzlich alle Selbstverständlichkeiten vergessen, die zuhause sonst gelten. Kurz: Cluburlaub mit All inclusive Bändchen am Arm. Herbert bucht genau einen solchen Urlaub und macht sich von München auf den Weg nach Rhodos. Schon im Flugzeug beginnen für ihn die ersten Verwicklungen, wo er doch alles so genau geplant hatte. Aber einen so gewissenhaften Menschen wie ihn, den pedantischen bayerischer Finanzbeamten, bringt nichts davon ab, den anderen zu zeigen, was richtig und was falsch ist. Wenn ihm da nicht sein Wunsch nach einer Freundin dazwischen funkte... Friedrich Kalpenstein gelingt es in diesem Buch, überspitzt, pointiert und mit der Liebe zum Detail einen Blick auf den klassischen Cluburlaub zu werfen. Und einen Blick auf einen überzeugten Single, der auf der einen Seite absolut weltfremd ist, sich aber auf der anderen Seite weltgewandt gibt. Auch wenn hier Rhodos Ort der Handlung ist, könnte der Roman in jedem anderen Land der Welt spielen, wo es Cluburlaub gibt. Herbert hinterlässt zwar nicht nur einmal ein Kopfschütteln, aber ich musste doch oft über ihn und seine naive Sicht der Dinge lachen. Und gleichzeitig hat er mich wütend gemacht. Denn seine Vorstellung, die Welt nach seinen Wünschen zu gestalten, setzt er mit allen Mitteln durch. Und nicht nur mit fairen Mitteln. Alles in allem hat es Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und mir nicht nur einmal ein lautes Lachen entlockt. Ich bin sehr gespannt, wie der Folgeroman "Wie Champagner" weiter geht. Für alle, die einen Roman über Griechenland und dessen malerischen Urlaubsseiten suchen, ist "Ich bin Single, Kalimera" sicher nicht geeignet. Wer aber eine kurzweilige Urlaubslektüre sucht, dem kann ich dieses Buch empfehlen.

    Mehr
  • Ich bin Single, Kalimera

    Ich bin Single, Kalimera

    Booky-72

    14. July 2015 um 18:07

    Frag Herbert, wenn du nicht weißt, wie du dich im Urlaub von der Anreise bis zur Abreise richtig verhalten sollst. Er hat die ultimativen Tipps. 3 Liegen am Pool sicher - für Single Herbert kein Problem. Es gilt die Frauenwelt zu erobern - er ist schließlich Single und möchte es eigentlich nicht bleiben, egal ob seine Auserwählte mit ihrem Schatz angereist ist, den kann er ja problemlos in die Flucht schlagen, oder etwa nicht? Dabei lässt er zumindest kein Fettnäpfchen aus. Er weiß nun, dass der Sand richtig heiß werden kann oder wie man richtig mit Schwimmflossen läuft. Und dass man Tzaziki lieber essen sollte, hat er wohl auch verstanden... Ganz nebenbei versucht er sich mit seinem schlechten Englisch durchzuschlagen, holt sogar hier und da ein paar Vorteile für sich heraus. So oder so ähnlich hat wohl jeder von uns schon mal Urlaubserfahrungen a´la Herbert sammeln können. Die witzigen Details ziehen sich durchs gesamte Buch, Lob an den Autor! Absolute Urlaubslektüren-Empfehlung! Dafür 5 Sterne.

    Mehr
  • Das perfekte Buch für den Sommerurlaub

    Ich bin Single, Kalimera

    Tempo86

    12. July 2015 um 11:11

    Das Buch habe ich letztens endlich per Post bekommen und es ist perfekt für den Liegestuhl in der Sonne, um sich in den Urlaub hineinzudenken. Herbert schlägt sich als Single durch die Familien- und Päarchenurlaubswelt, dabei mit einigen sehr lustigen Stellen und Einfällen. Die Hindernisse in seinem Urlaub meistert er auf seine eigene Weise. Der Hinflug in den Urlaub beginnt schon mit einigen Herausforderungen, die jeder schon mal erlebt hat. Der Vordermann hat den Sitz nach hinten gestellt. In einem Flieger in den Urlaub nicht die Wunschvorstellung. Herbert probiert diese Situation mit seinen eigenen Mitteln in den Griff zu bekommen und auf eine Weise, die einem beim Lesen schmunzeln lassen. Der perfekte Einstieg für den restlichen Urlaub :) Im weiteren Urlaub kommt es zu weiteren Situationen, die mehr als ein Schmunzler wert sind. Zum Beispiel der Reservierungskrieg der Liegen am Pool mit Handtüchern. Eine sehr lustige Stelle in dem Buch. Das Ende des Buchs macht Lust darauf den Folgeroman zu lesen und herauszufinden, wie Herberts Leben so weiter geht...   Ich kann das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen. Es hat mich sehr oft zum Schmunzeln und lachen gebracht. Viele Situationen sind mir selber aus meinen Urlauben bekannt und treffend beschrieben. Alles in allem ein perfektes Buch für den Urlaub oder Sonnenliege!  

    Mehr
  • Ein lustiger Urlaub mit Herbert

    Ich bin Single, Kalimera

    Athene100776

    12. July 2015 um 10:44

    Herbert ist Mitte Dreißig , Bayer und Single. Ihn verschlägt es wie jedes Jahr alleine in den Urlaub. Um Abstand von seinem Job im Finanzamt zu gewinnen, bucht er dieses Jahr einen Urlaub auf einer griechischen Inseln. Dumm nur, dass er die nächste Zeit in einem Familienhotel untergebracht ist und um ihn herum nur glückliche Paare und Familien zu sein scheinen. Schon auf dem Flug zeigt Herbert, dass er sich nichts gefallen lässt und greift mit List und Tücke ein - ganz zum Leidwesen seiner Mitreisenden. Dann entdeckt Herbert seine Traumfrau, sie heißt Dani, nur leider ist ihr Freund Malte dabei. Es scheint gar nicht so einfach, Dani und Malte voneinander zu lösen, aber nicht weiter tragisch für Herbert, immerhin ist da ja noch die nette und hübsche Verkäuferin aus dem Mini-Shop im Hotel. Ob Herbert als Singel wieder nach Bayern heimkehren wird ? Oder findet er vielleicht doch seine große Liebe? Herbert ist  ein Unikum, sicherlich ist sein Humor und seine Art manchmal etwas anstrengend und als Leser denkt man sich, dass es das nicht gibt, aber es macht unheimlich viel Spaß, Herbert auf seinem Urlaub zu begleiten. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben , es verleitet den ganzen Tag auf der natürlich zuvor reservierten Liege am Pool liegen zu bleiben und zu lesen. Definitiv ist das Buch  sehr zu empfehlen, wenn man sich den Urlaub nach Hause holen möchte. Ebenso für jene, die  sich gerade im Urlaub darüber aufregt, warum das Büffet leer ist oder warum der Pool nur von spielenden Kinder bevölkert wird.

    Mehr
  • Wir Deutschen im Ausland

    Ich bin Single, Kalimera

    LeseJette

    11. July 2015 um 14:17

    Das passiert: Herbert, ist ein Deutscher, wie er im Buche steht: Er ist durchorganisiert bis zum letzten Detail und ist von sich überzeugt. Ausgestattet mit diesen Eigenschaften macht sich Herbert, seines Zeichens Beamter beim Finanzamt in München, wie jeden Sommer auf in den Sommerurlaub Richtung Süden. Dieses Mal ist Rhodos das Ziel. Doch trotz aller Planung geht schon bei der Anreise einiges schief: Vor ihm ein Herr, der viel Platz benötigt, das gewünschte Hotelzimmer nicht verfügbar und es droht ein blasser Streifen am Handgelenk, weil Herbert zum Ausgleich für die Probleme All Inclusive angeboten wird. Auch wenn Herbert in einem Familienhotel gelandet ist, so knüpft er doch mit einigen Frauen Bekanntschaft, sodass der Urlaub doch noch ein voller Erfolg werden könnte... So gefällt mir das Buch: Ein Roman um einen männlichen Single, der aber dennoch auch für Männer sein sollte? Dieses Versprechen wird auf sehr unterhaltsame Weise gehalten. Herbert erzählt in recht einfachen Worten aus seiner Warte von seinem Urlaub. Dabei verzichtet der geradlinige Finanzbeamte auf jegliche Schnörkel. Das macht den Roman sehr leicht lesbar, beispielsweise als Urlaubslektüre oder auf Reisen. Herbert selbst ist kein einfacher Charakter und extrem von sich selbst eingenommen. Das ist einerseits schon irgendwie bewundernswert, andererseits freut man sich als Leser dann durchaus auch schon mal, wenn andere Personen dem Herbert mal ein Schnippchen schlagen. So ist es denn herrlich, dass Herbert dem Portier ein Mietwagen aus den Rippen leiert und dann eine fahrbare Obstkiste zur Verfügung gestellt bekommt. Und wenn er den Kindern die Kroketten wegfuttert, ist es doch nur gerecht, dass ihm davon schlecht wird. Amüsant ist auch zu lesen, dass der selbst ernannte Traum aller Schwiegermütter es gleich mit drei Damen aufnehmen möchte. Es passt in Herberts Leben, dass er dann nur die Dame bekommen könnte, die er nicht wirklich möchte. Oder bekommt er vielleicht doch seine Jugendliebe? Das wird im Nachfolger „Wie Champagner“ geklärt. Fazit: Dieser Roman ist wirklich eine gelungene Satire auf uns Deutsche im Ausland. Urkomisch und ohne unnötige Schnörkel ist dieser Roman die ideale Lektüre sowohl für den Urlaub, egal ob am Strand oder auf Balkonien, als auch für den Alltag, der mal ein wenig Urlaubsfeeling vertragen könnte.

    Mehr
  • Sommer, Sonne, Meer, Strand und Herbert

    Ich bin Single, Kalimera

    Patno

    09. July 2015 um 21:11

    Urlaubszeit! Reisezeit! Was fehlt noch? Die ultimative Urlaubslektüre. Da habe ich eine Empfehlung. "Ich bin Single, Kalimera" heißt der urkomische Roman des Autors Friedrich Kalpenstein, erschienen bei Amazon Publishing. Herbert ist bayrischer Single und macht Urlaub in einem Familienhotel auf der griechischen Insel Rhodos. Schon während des Fluges gelingt es ihm nicht, seine spitze Zunge im Zaum zu halten. Im Hotel angekommen, versucht sich Herbert mit seinem special english durchzuschlagen. Meist bekommt er die gleiche Antwort, Bavarian. Good beer! Herbert mangelt es nicht an Energie und Selbstbewusstsein. Aber schließlich hat man es als Single ja echt schwer, umgeben von Pärchen und Familien. Da gilt es sich durchzusetzen, um jeden Preis! Die Damenwelt will ebenfalls erobert werden. Da muss sich Herbert von seiner charmanten Seite zeigen. Urlaub kann ja auch so anstrengend sein. Fragen über Fragen, wie man die beste Liege am Pool ergattert, warum die Leute alle mit Schuhen ins Meer gehen oder wie man mit Schwimmflossen laufen kann.. Wenn es eine olympische Disziplin "Fettnäpfchen treten" gäbe, hätte der Herbert beste Chancen auf den Titel. Am Ende erwartet unseren Helden noch eine Überraschung. Wird Herbert etwa dem Liebesgott Amor begegnen, der sein Singledasein beendet? Der Autor hat mich erneut mit seinem ironisch-witzigen Schreibstil prächtig unterhalten. Schon nach den ersten Seiten stellte sich das "Kalpensteinische Dauergrinsen" ein und ließ sich bis zum Ende des Buches nicht mehr vertreiben. Der Protagonist Herbert ist etwas gewöhnungsbedürftig, manchmal hinterlistig, aber irgendwie auch liebenswert. Mit ihm wird es ganz sicher nicht langweilig. Erwartungsgemäß trifft der Leser auf die typischen Urlaubsklischees, wie sie wohl jeder schon einmal so oder ähnlich erlebt hat. Mir hat es besonders gut gefallen, dass Friedrich Kalpenstein die Gastfreundschaft der Griechen, das leckere Essen und die tolle Landschaft in die Handlung einbezogen hat. Fazit: "Ich bin Single, Kalimera" ist ein humorvoller Roman. Garantiert Urlaubsfeeling und trainiert die Lachmuskeln! Pflichtlektüre für jeden Reisekoffer! Schöne Ferien- Kales diakopes! 

    Mehr
  • amüsant, lustig und leicht, jede Seite entlockt einem ein Grinsen

    Ich bin Single, Kalimera

    ciss

    06. July 2015 um 20:57

    Für Herbert geht´s in Urlaub. Rhodos ist sein ausgewähltes Ziel. Und sein oberstes Gebot, bloß nicht als Touri auffallen. Doch das beherrscht er mehr schlecht als recht. Ständig schlägt seine Touristenmentalität durch und bringt ihn in unangenehme bis schräge Situationen, die er aber einfach wegblinzelt. Und natürlich will er sich als Single der Weiblichkeit auf Rhodos widmen. Schon hat er Damen auserchoren, denen er den Hof macht. ältere Rechte und Besitzansprüche anderer Herren, wie Kränzchen, stoppen ihn da nicht. Sein Urlaub beginnt für ihn ganz unten und erreicht ungeahnte Höhen.   Ein amüsantes und leichtes Buch, genau richtig für Urlaubstage auf der Sonnenliege. Die Kapitel sind in kurze Abschnitte gegliedert die sich auch mal zwischen durch lesen lassen wenn nicht so viel Zeit zum lesen bleibt.  Mit viel Humor und witzigen Ideen und Situationskomik aber auch mit ein klein wenig Hinterhältigkeit, schaukelt Herbert durch seinen Urlaub. Die Charaktere sind sehr liebenswert und gut ausgearbeitet. Viel zu schnell ist das Ende des Buches erreicht. Wirklich ein leckerer Happen für fade Tage. dieses Buch hinterlässt einen sonnigen Geschmack nach Griechenland.

    Mehr
  • Herbert allein im Urlaub

    Ich bin Single, Kalimera

    Julia2610

    05. July 2015 um 20:21

    Klappentext Sommer, Sonne, Strand, Meer. Wie man sich als Single in einem Familienhotel durchschlägt. Wie man sich die beste Liege am Pool sichert. Warum es sinnvoll ist, beim Baden im Meer Schuhe anzuziehen. Herbert ist Spießer aus Überzeugung, Mitte dreißig, Bayer. Wie jedes Jahr reist Herbert im Urlaub in den Süden. Dieser Herausforderung stellt er sich, ausgerüstet mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein und Durchhaltevermögen. Denn Herbert weiß aus Erfahrung, dass Urlaub auch anstrengend sein kann – erst recht dann, wenn man alleine reist. Ob Herbert seinen Urlaub auch als Single beendet? Ein Roman, auch für Männer. Meine Meinung Dieses Buch gefällt mir sehr gut. Man kommt aus dem Lachen oder Schmunzeln nicht mehr heraus. Der Protagonist Herbert ist einfach nur herrlich. Er fährt alleine in den Urlaub und erlebt dort allerhand. Immer mal wieder beschreibt er Situationen, die jeder Urlauber schon einmal erlebt hat, z.B. Liegen mit Handtüchern reservieren… Er lernt in seinem Urlaub viele unterschiedliche Menschen kennen, mit denen er viel erlebt und tritt in jedes Fettnäpfchen, in das man nur treten kann. Vor diesem Buch habe ich bereits den zweiten Teil „Wie Champagner“ gelesen und fand das Buch ja einfach nur großartig. Ich bin Single, Kalimera überzeugt mich zwar auch, aber es kommt nicht an das zweite Buch heran. Herbert ist mir in diesem Buch teilweise einfach ein wenig zu hinterhältig und fies. Ein wenig too much. Nichtsdestotrotz überwiegen die positiven Aspekte. Ein Urlaub mit Herbert bedeutet auf jeden Fall viel Spaß. Der Schreibstil ist absolut top. Man findet sofort in das Buch hinein und fühlt sich als wäre man selber Gast in dem Hotel, in dem Herbert Urlaub macht, Dieses Buch ist für alle geeignet, die gerne lustige Bücher lesen und aus dem Schmunzeln nicht mehr herauskommen wollen - klare 5 Sterne. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks