Friedrich Kalpenstein Sie haben ihr Ziel erreicht

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 20 Rezensionen
(15)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sie haben ihr Ziel erreicht“ von Friedrich Kalpenstein

Ein Roman zum Schmunzeln. »Sie haben Ihr Ziel erreicht« ist der sechste Roman von Kindle Humor Bestsellerautor Friedrich Kalpenstein.
Justus, Erwin und Willi sind seit der Schulzeit Freunde. Gemeinsam begeben sich die drei Männer in den besten Jahren auf eine längst überfällige Reise in ein Wellnesshotel in Niederbayern. So war es zumindest geplant. Durch ein Missgeschick landen die Herren in einer Kuranstalt ein paar Ortschaften weiter. Notgedrungen lassen sie sich auf das Abenteuer ein. In erster Linie wollten die Freunde schließlich die Seele baumeln lassen. Doch die Woche entwickelt sich anders als gedacht und birgt einige Überraschungen. Willi hält den Hausmeister auf Trab. Erwin entdeckt verloren geglaubte detektivische Fähigkeiten, und Justus bleibt nichts anderes übrig, als sich seinen ganz persönlichen Problemen zu stellen.
Anstelle von Wellness finden die Freunde hier etwas viel Wichtigeres. Der vermeintlich falsche Ort entpuppt sich als ganz genau richtig.

Ein amüsanter Roman über eine Männerfreundschaft

— Areti

Wellnessurlaub im Kurhotel - zum Schmunzeln!

— leseratte_lovelybooks

Ein Roman mit Schmunzelfaktor

— AnnieHall

Eine humorvolle Geschichte bei der ich aus dem Schmunzeln nicht mehr herauskam.

— himmelspirat

Superwitzig!!

— nellsche

Eine leichte Sommerlektüre für Fans von humorvoller Literatur und zugleich ein Hoch auf die Freunschaft.

— seschat

Sehr gelungen und wirklich unterhaltsam

— StephanieP

Sehr unterhaltsam, von Anfang macht es Spaß den dreien zu folgen.

— Buffy2108

Drei ältere Herren auf Kur - ernste Themen aber sehr unterhaltsam, zum Teil etwas derber Humor ;-).

— hasirasi2

Stöbern in Humor

Pinguine sind kitzlig, Bienen schlafen nie, und keiner schwimmt so langsam wie das Seepferdchen

Ein handliches, süßes und lehrreiches Büchlein mit wahnsinnig tollen Illustrationen.

Niccitrallafitti

Manche mögen's steil

Etwas Romantik, etwas Bergsteigererlebnis und ein vorhersehbares Ende konnten mich dieses Mal nicht völlig überzeugen.

sommerlese

Wie wir Katzen die Welt sehen

Unterhaltsames und lehrreiches Buch, für uns als Katzenpersonal ein muss.

rebell

Fernverkehr

Ein Buch mit einer sehr guten Mischung aus Humor und Emotionen - empfehlenswert!

angi_stumpf

"Schlagen Sie dem Teufel ein Schnäppchen"

Kurzweilig, witzig, unterhaltsam.

Hermione27

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein amüsanter Roman über eine Männerfreundschaft

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    Areti

    14. September 2017 um 14:21

    Inhalt:Justus, Erwin und Willi sind seit der Schulzeit Freunde. Gemeinsam begeben sich die drei Männer in den besten Jahren auf eine längst überfällige Reise in ein Wellnesshotel in Niederbayern. So war es zumindest geplant. Durch ein Missgeschick landen die Herren in einer Kuranstalt ein paar Ortschaften weiter. Notgedrungen lassen sie sich auf das Abenteuer ein. In erster Linie wollten die Freunde schließlich die Seele baumeln lassen. Doch die Woche entwickelt sich anders als gedacht und birgt einige Überraschungen. Willi hält den Hausmeister auf Trab. Erwin entdeckt verloren geglaubte detektivische Fähigkeiten, und Justus bleibt nichts anderes übrig, als sich seinen ganz persönlichen Problemen zu stellen. Anstelle von Wellness finden die Freunde hier etwas viel Wichtigeres. Der vermeintlich falsche Ort entpuppt sich als ganz genau richtig.Meine Meinung:"Sie haben Ihr Ziel erreicht" von Friedrich Kalpenstein ist ein amüsanter Roman über 3 Männer um die 60, die statt im geplanten Wellnessurlaub in einer Kuranstalt landen. Der Schreibstil ist locker-leicht und sehr flüssig zu lesen. Auch die Kapitel haben eine angenehme Länge, sodass man immer mal schnell eines dazwischen schieben kann, ohne dass es sich allzu sehr zieht. Die drei Protagonisten werden sehr gut dargestellt, sodass man sie sich sowohl äußerlich als auch charakterlich gut vorstellen kann. Besonders gut kommt dies durch ihre Handlungen hervor. Justus ist eher der Frauenheld, während Willi der handwerkliche Typ ist. Erwin dagegen sucht seine Aufregung darin, Detektiv zu spielen. Doch ist es wirklich ein Fall, den er da aufdecken möchte, oder ist doch alles eher ein Hirngespinst?Eins ist hier vorprogrammiert: Spaß! Denn Eines ist sicher: Hier trainiert man das ein oder andere Mal die Bauchmuskeln, weil man so lachen muss. (Insgesamt ist es aber nicht ganz so witzig wie die Herbert-Reihe von Kalpenstein, bei der ich wirklich Tränen in den Augen hatte vor Lachen. Das macht aber nichts.)Ein paar Entwicklungen waren für mich zudem von Anfang an schon offensichtlich. Da war mein Spürsinn wohl zu gut.Fazit: "Sie haben Ihr Ziel erreicht" von Friedrich Kalpenstein ist eine sehr amüsante und erheiternde Geschichte über etwas ältere Männer, die alle recht unterschiedlich, aber dennoch durch ihre Freundschaft miteinander verbunden sind. Trotz einiger vorhersehbarer Entwicklungen, besticht das Buch vor allem mit seinem Spaß-Faktor. 

    Mehr
  • Wellnessurlaub im Kurhotel - zum Schmunzeln!

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    leseratte_lovelybooks

    14. September 2017 um 09:32

    Mit "Sie haben Ihr Ziel erreicht" ist Friedrich Kalpenstein eine unterhaltsame Geschichte über einen etwas fehlgeschlagenen Wellnessurlaub eines Altherrentrios gelungen. Aufgrund eines Buchungsfehlers landen die Freunde Justus, Erwin und Willi anstelle im *****-Sterne Hotel im etwas abgewrackten Kurhotel Erika und müssen anstelle der erwarteten DeLuxe-Menues Kassler mit Sauerkraut essen und mit anderen Kurgästen älteren Baujahrs an der Wassergymnastik im Kurbecken vorliebnehmen. Die Geschichte enthält aber jenseits des Klamauks auch noch ernstere Töne: jeder der drei älteren Herren schleppt sein eigenes Problem mit sich herum -  Justus v.a. finanzieller Art, Willi fühlt sich im Ruhestand nicht ausgelastet und Erwin trauert um seine kürzlich verstorbene Frau. Wie aus dem eigentlich missratenen Urlaub aber letztlich für alle Beteiligten ein Gewinn wird in menschlicher Hinsicht, schildert dieses amüsante und kurzweilige Hörbuch. Ich habe mich sehr gut unterhalten. Der Sprecher Matthias Keller liest sehr abwechlungsreich und beherrscht als Nivigationsgerät sogar Niederländisch - Kompliment!

    Mehr
  • Ein Wellness-Urlaub der etwas anderen Art

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    AnnieHall

    28. August 2017 um 13:33

    Sie haben ihr Ziel erreicht ist ein unterhaltsamer Roman von Friedrich Kalpenstein, 2017 erschienen bei Tinte & Feder. Erwin, Willi und Justus sind seit der Schule befreundet und halten auch im fortgeschrittenen Alter den Kontakt. Nach dem Tod von Erwins Frau wollen ihn die Freunde auf andere Gedanken bringen und planen einen Wellnessurlaub im Nobelhotel Ammersteiner Hof. Die Onlinebuchung übernimmt der technikaffine Erwin und quartiert sie versehentlich im rustikalen Kurhotel Erika im Nachbarort ein. Da der Ammersteiner Hof bis zum Herbst ausgebucht ist, beißen die drei Herren in den sauren Apfel und checken ins Kurhotel ein. Statt Wellness steht nun Aqua Gymnastik, Nordic Walking und Töpfern auf dem Plan und jeder der Herren versucht auf ganz eigene Art das Beste aus der Situation zu machen. Erwin betätigt sich als Hobbydetektiv, Willi erledigt zum Leidwesen des Hausmeisters längst überfällige Reparaturen im Hotel und Justus lässt es noch einmal so richtig krachen und verdrängt dabei erfolgreich, dass er vor der Pleite steht… Friedrich Kalpenstein hat einen warmherzigen und unterhaltsamen Roman über einen Urlaub der etwas anderen Art und wahre Männerfreundschaft geschrieben. Die Protagonisten sind liebevoll und detailgenau gezeichnet, so dass einem die rüstigen Herren mit ihren kleinen Macken und Eigenheiten schnell ans Herz wachsen. Die Geschichte ist lebensnah und bietet neben witzigen Momenten und Alltagspannen auch leisere Momente, die einem vor Augen führen, wie wichtig Freundschaft ist. Fazit: Ein kurzweiliger Roman mit Schmunzelfaktor, sehr gut vorgelesen von Matthias Keller, der jedem Charakter eine passende Stimme verleiht.  

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Sie haben ihr Ziel erreicht (German Edition)" von Friedrich Kalpenstein

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    Kalpenstein

    5 "Hörbücher" von "SIE HABEN IHR ZIEL ERREICHT" für Audible-Kunden zu gewinnen!

    Achtung: Um den Gewinn einlösen zu können, ist ein Abo bei Audible erforderlich.

    Die Gewinner erhalten nach der Verlosung einen Code, mit dem sie das Hörbuch herunterladen können.

    Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern VIEL GLÜCK!
    EuerFriedrich Kalpenstein

    • 10
  • ...aber welches?

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    himmelspirat

    25. July 2017 um 08:28

    „Mit sie haben ihr Ziel erreicht“ hat Friedrich Kalpenstein seinen 6. Roman veröffentlicht. Es ist diesmal wieder ein Buch was für sich alleine stehen kann. Justus, Erwin und Willi, drei Herren in den besten Jahren, kennen sich seit der Schulzeit. Doch obwohl ihr Leben in gänzlich unterschiedlichen Bahnen verläuft, bleibt der Kontakt bestehen und doch wenn es darauf ankommt halten sie zusammen. Nachdem Erwins Frau verstorben ist und Justus´60. Geburtstag bevorsteht, beschließen sie gemeinsam in Urlaub.Es kam wie es kommen musste, Willi übernimmt die Planung und produziert das schon von den Freunden vorher gesehen Chaos. Statt im Luxushotel landen sie im Kurhotel Erika. Dort nimmt die Geschichte mit allen Turbulenzen ihren Lauf. Nachdem mir Männerferien von dem Autoren Friedrich Kalpenstein schon so gut gefallen hat, dass ich bei Lesen das Schmunzeln nicht aus meinem Gesicht bekommen hatte, war ich gespannt, ob mich dieses Buch ebenso erheitert. Und ja, das hat es. Es ist ein gelungener Nachfolger. Zu Recht ist es bei Amazon in der Kategorie Humor. Wie erwartet ist das Buch nicht tiefgehende Unterhaltungsliteratur, sondern entspannte, humorvolle und vor allem kurzweilige Unterhaltung. Für mich war es die richtige Urlaubslektüre. Bei einem mehr oder weniger Camping-Abenteuer-Trip, bei dem ich  so viele Eindrücke und Erlebnisse zu verarbeiten hatte, war es genau die passende Lektüre. Ich wollte kein Buch, bei dem ich viel nachdenken muss oder das sozialkritisch ist, sondern gut Unterhaltung, die mich mich nur minimal von meinem Urlaubseindrücken abgelenkt. Wobei ich sagen muss, dass das Buch nicht seicht und oberflächlich ist, sondern gut zeigt was Freundschaft bedeutet und das Ehrlichkeit wichtig ist. Natürlich passt nicht jedes Buch in jede Situation, doch hier habe ich genau das Richtige gefunden.In Momenten wo der Kopf viel zu tun hat, ist manchmal eine locker leichte humorige Lektüre genau das was man zum Lesen braucht. Mit diesem Buch liegt jeder richtig, der sich gut unterhalten möchte. Ich kann es nur empfehlen. (c)Leserattenhöhle

    Mehr
  • sehr unterhaltsam

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    SonjaMaus

    21. July 2017 um 19:28

    Dieses Buch habe ich signiert über Lovleybooks gewonnen, dazu gab es noch leckere Kekse, welche das Lesevergnügen noch toppten. Kaum mit dem Buch begonnen, musste ich schon herzlich lachen. Erwin ist der absolute Knaller. Die drei Senioren Erwin, Willi und Justus wollten eigentlich in einem Wellnesshotel ihren Urlaub verbringen, jedoch ist Erwin bei der Buchung ein kleines Missgeschick passiert. Warum ist die Schrift im Internet auch so klein *lach*. So landen die drei nicht im Ammersteiner Hof sondern im Kurhotel Erika. Friedrich Kalpenstein ist mit „Sie haben das Ziel erreicht“ ein toller humorvoller Roman gelungen. Im Schwimmbecken hält die aufgeblähte Badehose und die Nudel (Schwimmnudel, nicht was ihr denkt!) unsere Bauchmuskeln auf Trab. Neben einer kleinen Detektivgeschichte, welche sehr spannend, aber auch unterhaltsam geschrieben ist, lernen wir die drei Senioren sehr gut kennen. Wir dürfen die Drei durch eine außergewöhnliche Urlaubswoche begleiten, am besten fand ich den Töpferkurs. Schade, dass es kein Bild vom Willis Werk gibt, wobei meine bildliche Vorstellung mich immer noch schmunzeln lässt. Dieser Roman ist absolut kein typischer Roman mit gutaussehenden Jungs, Liebe oder Sex, ganz im Gegenteil. Bei dieser Story steht die Freundschaft, welche bereits über Jahrzehnte hält, sowie gute Unterhaltung im Vordergrund. Wir bekommen einen sehr guten Vorgeschmack wie wichtig gute Freundschaften fürs Leben sind. Sie geben einem Halt und Kraft. Der flüssige Schreibstil von Friedrich Kalpenstein rundet das Lesevergnügen sehr gut ab, ich werde sicher weitere Romane von ihm lesen.

    Mehr
  • Sie haben ihr Ziel erreicht - Wellnessurlaub der anderen Art

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    0Soraya0

    20. July 2017 um 20:55

    Zum Inhalt (Klappentext):Justus, Erwin und Willi sind seit der Schulzeit Freunde. Gemeinsam begeben sich die drei Männer in den besten Jahren auf eine längst überfällige Reise in ein Wellnesshotel in Niederbayern. So war es zumindest geplant. Durch ein Missgeschick landen die Herren in einer Kuranstalt ein paar Ortschften weiter. Notgedrungen lassen sie sich auf das Abenteuer ein. In erster Linie wollten die Freunde schließlich die Seele baumeln lassen. Doch die Woche entwickelt sich anders als gedacht und birgt einige Überaschungen. Willi hält den Hausmeister auf Trab. Erwin entdeckt verloren geglaubte detektivische Fähigkeiten, und Justus bleibt nichts anders übrig, als sich seinen ganz persönlichen Problemen zu stellen.Anstelle von Wellness finden die Freunde hier etwas viel Wichtigeres. Der vermeintlich falsche Ort entpuppt sich als ganz genau richtig.Meine Meinung:Das war mein erstes Buch von diesem Autor und soviel vorne weg: aber definitiv nicht mein letztes!Ab den ersten Seiten war ich gefangen, das liegt zum einen an dem leichten Schreibstil - da fliegen die Seiten nur so dahin - und zum anderen an den sympatischen 3 Haupcharakteren.Justus, Erwin und Willi werden zudem so realistisch beschrieben, dass man wirklich des Öfteren das Gefühl hat, dass sie Gemeinsamkeiten mit bekannten Menschen haben.Durch die bildliche Darstellung der drei älteren Herren ist man wie in ihrer Welt gefangen und kann sich alles super vorstellen.Auch wenn den Herren ein Missgeschick bzw. eine Überraschung nach dem anderen passiert, wirkt es nie unrealistisch oder übertrieben, sondern eh als wenn es in Wirklichkeit auch so passieren könnte.Meine absolute Lieblingsszene war die mit der Badehose, die von der Wasserdüse weg gespült wird :D Ich habe herzlich gelacht!Am Ende stellt sich heraus, dass den drei Rentnern nichts besseres hätte passieren können als Erwins Missgeschick bei der Urlaubsbuchung.Vor allem Justus wird klar, dass es auf die inneren Werte ankommt und Geld bei weitem nicht alles ist, sondern wahre Freunde viel wertvoller sind.Ich hoffe wirklich, dass dieses Buch nicht das Letzte mit dem lustigen Dreiergespann ist!Fazit:Das perfekte Buch um zumindest im Kopf einen Kurzurlaub zu machen! Uneingeschränkte Leseempfehlung vor allem für Leser, denen es nichts ausmacht, wenn sie beim Lesen plötzlich laut lachen ;)

    Mehr
  • Drei Männer auf Wellnessurlaub

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    OmaInge

    20. July 2017 um 20:09

    Erwin, Willi und Justus, drei "reife" Männer planen einen Wellnessurlaub. Befreundet sind sie seit ihrer gemeinsamen Schulzeit, halten zusammen und sorgen sich umeinander. Jetzt soll Erwin nach dem Tod seiner Frau auf andere Gedanken gebracht werden und so wird eine Woche Urlaub in einem noblen Wellnesshotel in Bayern geplant. Leider hat Erwin bei der Buchung kein glückliches Händchen und die Männer müssen ihren Urlaub anstatt im Nobelhotel in einer Kuranstalt in einem Nachbarort antreten. Auch sein Navi macht nicht unbedingt das was Erwin von ihm erwartet. Trotz der holländischen Ansagen kommen die drei Freunde im Kurhotel Erika an.  Ihre Urlaubswoche gestaltet sich mehr als turbulent. Mein Leseeindruck: Erwin der noch immer um seine tote Frau trauert droht zu einem Eigenbrötler zu werden und seine beiden Freunde Justus und Willi versuchen ihn mit dem Wellnessurlaub aufzumuntern. Beim Aufenthalt versucht Erwin sich als Hobbydedektiv.Willi ist ein Hobbyhandwerker dessen Reparaturversuche nicht immer von Erfolg gekrönt sind. Der Hausmeister des Kurhotels Erika kann ein Lied davon singen. Justus versucht seine drohende Pleite vor den Freunden zu verbergen. Das gelingt ihm allerdings nicht.  Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und es gab viel zum Schmunzeln. Manchmal war es mir schon zu vorhersehbar, zu klischeehaft. Trotzdem habe ich mich gut amüsiert. Mein Fazit: Ein Buch für den Sommer im Strandkorb oder im eigenen Garten. Vielleicht eher etwas für Männer (?).

    Mehr
  • Die perfekte Unterhaltungslektüre

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    zauberblume

    19. July 2017 um 19:40

    "Sie haben ihr Ziel erreicht" ist nun bereits das 6. Buch aus der Feder des Autors Friedrich Kalpenstein. Und auch in diesem Roman bleibt wirklich kein Auge trocken. Ich habe mich mit den drei Protagonisten köstlich amüsiert.Da entscheiden sich die drei Freunde Justus, Erwin und Willi endlich gemeinsam einen Urlaub in einem tollen Hotel zu verbringen, doch leider hat Erwin bei der Online-Buchung seine Brille nicht auf und so nimmt das Geschehen seinen Lauf. Denn statt die längst überfällige Reise in einem Wellnesshotel in Niederbayern zu verbringen, landen die Drei im Kurhotel Erika in Bad Kirschbach. Aber die Drei werfen die Flinte nicht in Korn und machen das Beste aus der Situation. Und eigentlich wollten sie ja nur die Seele baumeln lassen. Doch dann hält die Urlaubswoche einige Überraschungen für sie bereit. Willi freundet sich mit Hausmeister Weerner an und hält ihn mächtig auf Trab. Erwin wird zum Detektiv und Justus muss endlich persönlichen Problemen ins Auge sehen.Ich habe das Buch wirklich mit einem lachenden Auge beendet. Einfach genial! Schon auf den ersten Seiten mußte ich herzhaft lachen (nicht nur schmunzeln), denn die Bilder vor meinem inneren Auge waren einfach spitzenmäßig. Ich habe Justus, Erwin und Willi im Kurhotel Erika Gesellschaft geleistet. Besonders Justus war ja nicht so begeistert, als erfolgreicher Geschäftsmann ist er doch besseres gewohnt. Aber die drei Freunde haben sich ja prächtig eingelebt. Und Erwin als Dektektiv war ja auch nicht ohne, die nächtlichen Ausflüge einfach nur köstlich. Also den Kuraufenthalt von Justus, Erwin und Willi kann man sich wirklich wunderbar vorstellen. Es war ein Vergnügen, die drei Herren bei ihren ganzen Abenteuern zu begleiten. Und die Freundschaft von Justus, Willi und Erwin ist wirklich bemerkenswert. Denn es kann kommen was man will, die Drei halten immer zusammen und einer ist für den anderen da. Die Krönung des Ganzen war jedoch das besondere Navi, das auch für manchen Schlagaustausch verantwortlich war.Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch für wunderbare unterhaltsame Lesestunden. Und das Cover ist ja auch ein echter Hingucker, was muss man dazu noch sagen. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne und freue mich auf das nächste Buch des Autors.

    Mehr
  • Ein Irrtum mit glücklichen Folgen

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    UlrikeG-K

    18. July 2017 um 23:27

    Der selbsternannte Lebemann Justus hat die Idee, mit seinen alten Freunden Erwin und Willi eine Wellnesswoche in einem piekfeinen Hotel in Niederbayern zu verbringen!Mit der Organisation derselben beauftragt er Erwin, der seit einiger Zeit Internet und Smartphone für sich entdeckt hat und sich für den Fachmann schlechthin hält. Doch weit gefehlt! Und so kommt, was kommen muss und Erwin bucht die von allen so ersehnte Wellnesswoche anstatt im noblen Ammersteiner Hof im biederen, altmodischen und schon etwas heruntergekommenen Kurhotel Erika, was die drei erst merken, als sie mit Hilfe von Erwins auf holländisch programmierten Navis "ihr Ziel erreicht" haben.Doch versuchen die Freunde, das beste aus Erwins Malheur zu machen und lassen sich auf den Kuraufenthalt mit seinem Angebot an sinn- oder auch weniger sinnreichen Anwendungen und Freizeitaktivitäten ein. Jeder auf seine eigene, eigenwillige Art freilich, denn die drei Freunde sind so unterschiedlich und darüberhinaus mit allerlei eigentümlichen Macken gesegnet, dass man sich fragen mag, wie ihre Freundschaft über so viele Jahre Bestand haben konnte.Doch überraschenderweise stellt sich der vermeintliche Irrtum allmählich als goldrichtig heraus, und am Ende der Woche sind Erwin, Willi und Justus nicht nur reicher an Einsichten sie persönlich betreffend, sondern ihre Freundschaft hat sich gefestigt und allen Zerreißproben standgehalten und die drei angejahrten Herren wissen nun zu schätzen, was sie aneinander haben...Ich gebe gerne zu, dass mir der fröhliche Roman mit ernstem Hintergrund von Anfang bis Ende viel Vergnügen beschert hat! So viel Vergnügen, dass ich ihn gar nicht aus der Hand legen mochte!Der Autor versteht es wunderbar, Personen mit all ihren sonderbaren als auch liebenswerten Eigenarten zu charakterisieren und sie in eine peinliche Situation nach der anderen stolpern zu lassen, die manches Mal hart am Slapstick vorbeischrammen.Natürlich ist vieles überzeichnet und übertrieben, doch ist das bei einem humoristischen Roman legitim und vom Klappentext her auch zu erwarten.Doch Friedrich Kalpensteins Figuren sind mit all ihren Sonderbarkeiten durchaus real und kommen sicherlich den meisten Lesern recht vertraut vor!Ja - mancher mag sich sogar wiedererkennen in dem schrulligen Erwin, der so penibel ist, eine Buchhalterseele halt, der sich nach dem Tod seiner Frau zurückgezogen hat, seine Wohnung nur ungern verlässt und seine ganze Energie mit mehr als mäßigem Erfolg in die Beherrschung der elektronischen Medien steckt.Oder in Willi, dem Rentner mit der Leidenschaft für alles Handwerkliche, der verzweifelt versucht, seine gefühlte Nutzlosigkeit durch für andere nervige Projekte zu kompensieren, der seiner Frau erklärt, wie sie die Spülmaschine am effektivsten einräumt und sich darüber wundert, dass sie eine ganze Woche nicht mehr kocht, und der dem Hausmeister des Kurhotels sagen möchte, wie der seine Arbeit zu verrichten hat.Auch der Typ, den Justus verkörpert, ist im wahren Leben nicht selten anzutreffen! Er, der jüngste der Freunde, steht noch voll im Berufsleben als Immobilienmakler; er prahlt mit teuren Autos, einer exklusiven Wohnung und Frauen, die immer jünger werden, je älter er selbst wird. Doch all das ist nur Fassade, denn in Wirklichkeit ist Justus pleite und das Wasser steht ihm bis zum Hals...Und es ist eben dieser Justus, der anfangs ein wenig blasiert und mitleidig-herablassend auf seine biederen Kumpel herabschaut, der in der unfreiwilligen Woche im Haus Erika fern vom Luxus des Ammersteiner Hofs erkennt, was es bedeutet, echte Freunde zu haben. Und diese Erkenntnis wird sein weiteres Leben grundlegend verändern...Auch das Element Spannung lässt Friedrich Kalpenstein in seiner Geschichte nicht fehlen!Er schickt den bald gar nicht mehr traurigen und verlorenen Erwin auf die Jagd nach einem zwielichtigen Pärchen, das im "Erika" überteuerte Kosmetikprodukte anbietet - und diese Nachforschungen, in die bald auch Willi und Justus nebst neuer Flamme Iris involviert sind und die natürlich ganz anders verlaufen, als geplant, laden nicht nur zum Schmunzeln sondern an manchen Stellen auch zum lauten Lachen ein.Wahrhaftig - ein durchweg positiver Roman für trübe Stunden, der so manchen Leser gewiss auch auf sich selbst zurückwirft, nachdenklich macht, tröstet, aber auch ermutigt!Und es fällt schwer, Abschied zu nehmen von den liebgewordenen Rentnern, deren weiteren Weg man zu gerne noch ein Stück weit mitgehen möchte!

    Mehr
  • Sie haben Ihr Ziel erreicht

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    nellsche

    15. July 2017 um 12:50

    Die drei Männer Erwin, Willi und Justus sind seit der Schulzeit befreundet. Mittlerweile sind sie schon in die Jahre gekommen. Sie haben sich vorgenommen, eine Woche in einem Wellness-Luxushotel zu verbringen und mal so richtig zu entspannen. Doch leider lief bei der Buchung was falsch, so dass sie nun eine Woche in einer Kuranstalt verbringen müssen. Naja, sie wollten ja ihre Seele baumeln lassen, was in einer Kuranstalt genauso gut machbar sein sollte. Also machen sie notgedrungen das Beste aus der Woche. Erwin stellt seine detektivischen Fähigkeiten unter Beweis, Willi perfektioniert seine handwerklichen Geschicke und Justus stellt sich seinen ganz persönlichen Problemen. Dieser Roman macht einfach Spaß und gute Laune! Die Situationskomik ist perfekt eingesetzt und das Buch konnte mich komplett überzeugen.Der Schreibstil ist locker-flockig und passt perfekt zur humorvollen Geschichte. Die Seiten flogen regelrecht dahin und es blieb fast keine Zeit, zwischen den Lachern Luft zu holen.Die drei Freunde sind großartig beschrieben. Jeder ist super sympathisch und hat seine ganz speziellen Eigenarten und Macken.Willi hat natürlich seine Werkzeugtasche dabei, um etwas reparieren zu können. Dass die Ergebnisse nach seiner Reparatur nicht ganz so sind, wie sie sein sollten, brachte mich regelmäßig zum Grinsen. Nicht zum Lachen zumute war dagegen dem Hausmeister, den Willi fast in den Wahnsinn trieb.Erwin fand ich auch großartig. Er ist der Meinung, dass er keine Brille benötigt, auch wenn er nicht mehr richtig sehen kann. Wie er dicht an etwas heran ging, um was sehen zu können, konnte ich mir sehr bildhaft vorstellen. Auch sein Gespür für kriminelle Machenschaften, die seine detektivischen Fähigkeiten herausforderten, fand ich sehr witzig beschrieben.Justus ist von den Dreien derjenige, der am normalsten wirkt. Allerdings hat auch er so seine Probleme, die er meistern muss. Und dabei ist er den Avancen des weiblichen Geschlechts natürlich nicht abgeneigt.Die Erlebnisse der Drei in dieser Woche waren einfach super und ich habe sie total gerne begleitet. Die Missgeschicke waren einfach großartig beschrieben, wie z.B. die Badehose, die sich Dank der kräftigen Wasserdüse einfach davon machte. Herrlich!Das Buch ist ein Garant für Lacher und eine äußerst entspannte und unterhaltsame Lesezeit. Ich kann es absolut empfehlen und vergebe daher 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Witziger Altherrentrip

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    seschat

    09. July 2017 um 13:39

    INHALTDie rüstigen Mitsechziger Erwin, Willi und Justus sind seit der Schule beste Freunde und wollen nun einen dekadenten Wellnessurlaub in Niederbayern machen. Doch Erwin, der mit dem Internet alles andere als vertraut ist, bucht für die Reisegruppe Zimmer im Kurhotel Erika statt im 5-Sterne-Resort Ammersteiner Hof. Justus ist wenig erfreut. Doch er und die anderen werden ihre Meinung schnell ändern...MEINUNGDer neueste Romancoup von Friedrich Kalpenstein konnte mich wieder einmal auf ganzer Linie überzeugen. Dies lag zum einen an den drei, gut durchdachten, weil lebensechten Hauptcharakteren und zum anderen an der gewohnt witzigen Schreibe des Autors. Kalpensteins Sinn für Situationskomik ist einfach grandios gut. Denn er vermag selbst aus der banalsten Szene ein Fest für die Lachmuskeln zu zaubern. Ich habe mich besonders über die Wahl des Handlungsorts - ein Kurhotel für Gäste ab 70 aufwärts - amüsiert, weil hier die drei Freunde noch als "Jungspunde" durchgingen. Darüber hinaus besaß jeder der drei Herren eine liebenswerte Macke, über die der Leser ausführlichst informiert wurde. Doch gerade Erwins Qualitäten als Hobbyermittler oder Willis Heimwerkerfaible machten die Story lesenswert und spannend. Was dazu führte, dass man die 254 Buchseiten schnell und mit Freude gelesen hatte. Kalpensteins unverblümter Umgang mit Alters- bzw. Kur-Klischees erzielte den gewollten Effekt. Man lachte und gleichzeitig stellte sich eine gewisse Nachdenklichkeit ein. Denn jeder von uns wird eines Tages in dieses Alter kommen und vielleicht sogar eine Kur machen.FAZITEine leichte Sommerlektüre für Fans von humorvoller Literatur und zugleich ein Hoch auf die Freundschaft. Mein Tipp: Die Abenteuer dieses Trio infernale sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

    Mehr
  • Sie haben ihr Ziel erreicht - also LOS!

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    Ninasan86

    08. July 2017 um 21:51

    Zum Inhalt:Justus, Erwin und Willi sind seit der Schulzeit Freunde. Gemeinsam begeben sich die drei Männer in den besten Jahren auf eine längst überfällige Reise in ein Wellnesshotel in Niederbayern. So war es zumindest geplant. Durch ein Missgeschick landen die Herren in einer Kuranstalt ein paar Ortschaften weiter. Notgedrungen lassen sie sich auf das Abenteuer ein. In erster Linie wollten die Freunde schließlich die Seele baumeln lassen. Doch die Woche entwickelt sich anders als gedacht und birgt einige Überraschungen. Willi hält den Hausmeister auf Trab. Erwin entdeckt verloren geglaubte detektivische Fähigkeiten, und Justus bleibt nichts anderes übrig, als sich seinen ganz persönlichen Problemen zu stellen.Anstelle von Wellness finden die Freunde hier etwas viel Wichtigeres. Der vermeintlich falsche Ort entpuppt sich als ganz genau richtig.Über den Autor:Friedrich Kalpenstein wurde 1971 in Freising bei München geboren und lebt heute in der Nähe von Freising im Ampertal.Im Jahr 2012 veröffentlichte er sein erstes Kinderbuch mit sieben Kurzgeschichten als E-Book. Weitere Kinderbücher folgten.Als Renner entpuppten sich Kalpensteins humorvolle Romane für Erwachsene. Darin erzählt er vom ganz normalen Wahnsinn des Alltags – die besten Geschichten schreibt immer noch das Leben selbst. Der erste Roman der erfolgreichen Herbert-Serie, »Ich bin Single, Kalimera«, erschien 2013 als E-Book im Selbstverlag und wurde im März 2015 von Amazon Publishing in einer neuen Version aufgelegt. Weiter unterhielt Kalpenstein seine Leser mit »Wie Champagner«, »Männerferien«, »Alpengriller« und »Das Leben ist kein Zweizeiler«.Mein Fazit und meine Rezension:Justus, Erwin und Willi kennen sich seit Kindesbeinen an und sind seit jeher beste Freunde. Doch irgendwann haben die drei älteren Herren den Alltag satt - was also tun? Mit Justus' 60. Geburtstag, der kurz bevorsteht, haben die drei Herren einen Anlass gefunden, um aus dem Alltag kurzzeitig auszubrechen: Bad Penzing in Niederbayern ist das Ziel, eine Woche Wellnessurlaub im Ammersteiner Hof, einem Hotel, das keinerlei Wünsche offen lässt. Genau das richtige Ziel für die Drei. Doch leider unterläuft Erwin bei der Buchung ein Fehler und anstelle eines gebührenden Empfangs im Ammersteiner Hof, werden die Herren von der Rezeptionistin auf den fatalen Fehler hingewiesen: gebucht wurden drei Einzelzimmer im Kurhotel Erika, weit weg von Wellnessanwendungen, aber mit viel Charme und auf die Gesundheit der Herren bedacht. Was zu Beginn der Reise wie das Ende eines traumhaften Wellnessurlaubes aussieht, entpuppt sich jedoch als schicksalhaft. Denn Justus, Erwin und Willi sind genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort ... nur muss ihnen das erst noch bewusst werden.Erwin hat sich seit dem Unfalltod seiner geliebten Frau zurückgezogen. Er lebt sein Leben, jedoch abgeschirmt von der Gesellschaft und vor allen Dingen von seinen Freunden. Um ihn eben aus dieser Tristesse zu befreien, wird er von seinen besten Freunden aus der Kindheit, Willi und Justus, dazu animiert, an einem gemeinsamen Urlaub teilzunehmen. Dabei fällt Erwin das Privileg zu, den Wellnessurlaub zu buchen, nur leider will es nicht so ganz klappen wie erhofft ... Justus ist ein erfolgreicher Immobilienmakler. Ihm gehen die Aufträge niemals aus und das Geld auch nicht, deswegen soll sein 60. Geburtstag auch gebührend gefeiert werden - der Ammersteiner Hof ist dafür genau die richtige Adresse. Doch die Sterne stehen für Justus in Sachen Finanzen nicht so gut wie gedacht - aber wie soll er das seinen beiden besten Freunden beibringen? Gar nicht. Denn auf Justus ist bislang immer Verlass gewesen, die Beiden haben immer zu ihm aufgeschaut. Und diese kleine Krise wird er auch noch überstehen und feiern kann man schließlich überall - auch in einem Kurhotel mit Namen Erika.Bleibt nur noch Willi, der dritte im Bunde, seit einigen Jahren in Rente und trotzdem mit Leib und Seele Handwerker. Am liebsten würde er wieder zurück in sein altes Leben. Wo auch immer Willi auftaucht, sämtliche Gerätschaften und Installationen werden von ihm auf Herz und Nieren überprüft - dabei fällt ihm natürlich auf, dass gerade im Kurhotel Erika der Hausmeisterservice sehr zu Wünschen übrig lässt. Kein Problem für Willi, denn der hat immer das passende Werkzeug zur Stelle - sehr zum Leidwesen von seinen Freunden und auch dem Hausmeister des Kurhotels Erika. Nur wir Leser kommen dabei voll und ganz auf unsere Kosten ;) (und können uns glücklich schätzen, dass er nicht bei uns Zuhause ist!)Wie ihr seht, haben wir mit den drei Herrschaften eine bunte Mischung an Charakteren, die alle ihre Fehler, Probleme und auch kleinen Wehwehchen aufweisen. Schon allein hier ist Spaß, aber auch das ein oder andere Fettnäpfchen, vorprogrammiert! Und bereits zu Beginn der Geschichte konnte ich die Lachmuskeln bereits aufwärmen: wer schafft es schon, mit einem in niederländischer Sprache eingestellten Navigationssystem zum Urlaubsort zu fahren, obwohl man kein Niederländisch spricht?! Zumal sich der Zielort nicht als Urlaub, sondern Kurlaub entpuppt?! Mein Niederländisch ist - gelinde gesagt - nicht gut ... okay, ich gebe es zu, es ist überhaupt nicht vorhanden und genau deswegen konnte ich mich selbst in den lebhaften Diskussionen der Charaktere während der Autofahrt wiederfinden. Mir wäre es genauso gegangen! Angekommen im Kurhotel Erika, geht es den drei Herren jedoch nicht in erster Linie um Urlaub und Wellness, sondern auch darum, die Freundschaft zu pflegen, die selbst auch schon in die Jahre gekommen ist. Dabei lernt man jeden der drei Charaktere aus unterschiedlichen Blickwinkeln kennen, sodass man sich als Leser sehr leicht einen Überblick über deren Auftreten in der Öffentlichkeit, aber auch über deren Gefühlswelt verschaffen kann. So findet man nicht überall Freude, sondern stößt auch bei jedem einzelnen auf Kummer und Probleme. Wie soll man auch den besten Freunden beibringen, dass man Pleite ist? Oder wie soll man von dem geliebten Beruf Abstand nehmen, wenn man doch mit Herz und Seele daran hängt? Zumal alle anderen es einfach falsch machen. Und: wie soll man seinen Lebensabend nur alleine verbringen, wenn er mit der geliebten Ehefrau doch viel schöner gewesen wäre? Jedes der drei Schicksale hat mich auf eine andere Art und Weise berührt und - auch im Nachhinein gesehen - tief getroffen. Das Leben bringt nun mal Veränderungen mit sich, die nicht einfach mit Geld beiseite zu schaffen sind (insbesondere nicht, wenn keines mehr vorhanden ist). Liebe kann man sich nicht erkaufen, die verstorbene Ehefrau kann man nicht mehr zum Leben erwecken und die gemeinsame Zeit wieder aufleben lassen und auch die Lebenszeit lässt sich nicht auf den Tag zurückdrehen, als man noch ein junger Bursche war und man voll und ganz in seinem Beruf (seiner Berufung!) aufgehen konnte. Eine Zeitmaschine ist mir zumindest noch nicht untergekommen.Mich hat die Geschichte nicht nur unterhalten - ich glaube, mein nächster Urlaub wird ebenfalls ein Kurlaub! -  sondern auch zum Nachdenken angeregt. Ja, wir sollten glücklich und zufrieden sein mit dem, was wir haben, denn irgendwann ist es zu spät und in dem Moment bleibt uns nichts anderes mehr übrig, als auf das Leben zurück zu blicken und sich zu fragen, was man überhaupt daraus gemacht hat. Mit diesem Roman hat Friedrich Kalpenstein nicht nur gezeigt, dass er seinen Humor auch bei den älteren Semestern anbringen kann (und trotz allem alle Altersschichten von Lesern damit überzeugt und anspricht), sondern auch, dass das Leben nicht immer so ist, wie es zu sein scheint. Mir persönlich hat er einen kleinen Tritt verpasst, um mich daran zu erinnern, dass ich mein Leben jetzt lebe und nicht irgendwann darauf zurück blicke und das bereue, was ich nicht getan habe. Alles in einem ist sein Roman aber nicht als wehmütige Geschichte zu sehen, sondern als humorvoller Roman, der dem Leser - gerade jetzt in der Urlaubszeit - köstlich unterhalten kann! In diesem Sinne: Sie haben ihr Ziel erreicht! :D

    Mehr
  • Sie haben ihr Ziel erreicht

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    StephanieP

    03. July 2017 um 16:20

    Drei ältere Herren, welche seit ihrer Schulzeit gute Freunde sind,  beschließen eine erholsame Woche in einem Luxushotel zu verbringen.  Da ihnen ein gravierender Fehler bei der Buchung unterlaufen ist sehen sich Justus, Erwin und Willi gezwungen ihren wohlverdienten Urlaub im Kurhotel Erika zu verbringen. Doch anstelle purer Erholung und Entspannung folgt ein Abenteuer dem nächsten. Justus, ein wahrer Frauenheld, lernt Iris kennen und wird bald mit seinen persönlichen Problemen konfrontiert. Willi bringt den Hausmeister des Hotels auf die Palme, indem er alle vermeintlichen Schäden im Hotel repariert, bzw. erst verursacht. Und Erwin entdeckt sein detektivisches Können und ermittelt in einem seiner Meinung nach gravierenden Kriminalfall. Friedrich Kalpenstein kann auch mit einem Buch außerhalb der Herbert-Reihe absolut überzeugen! Der Autor schafft es erneut seinen lockeren Schreibstil mit einer Menge Humor zu verbinden und dadurch einen kurzweiligen und wirklich lesenswerten Roman zu verfassen. Dadurch bringt einen „Sie haben ihr Ziel erreicht“ nicht nur zum Schmunzeln, sondern auch immer wieder zum Lachen. Die humorvollen Szenen beginnen bereits im Prolog und enden erst mit der letzten Seite. Das Buch konnte mich super unterhalten, nicht nur aufgrund der lustigen Dialoge (die drei Herren ziehen sich gerne gegenseitig auf) sondern auch wegen der bildlichen Beschreibungen der Missgeschicke (bei der Szene mit der Wassergymnastik musste ich Tränen lachen). Die Kapitel sind eher kurz und lassen sich flüssig lesen, da keine unnötigen Längen oder Wiederholungen vorkommen. Die Protagonisten sind äußerst authentisch beschrieben. Vor allem Willi, Justus und Erwin sind sehr liebenswert und können mit Witz und Charme überzeugen. Die Fettnäpfchen, in welche sie treten, sind perfekt gewählt und sehr bildlich beschrieben. Obwohl den drei Herren einige Missgeschicke im Buch passieren, wirkt dies nicht übertrieben und macht wirklich Spaß beim Lesen. Mit „Sie haben ihr Ziel erreicht“ kann Friedrich Kalpenstein erneut beweisen, dass er absolut zu Recht der #1 Kindle Humor Autor ist. Ich bin ein großer Fan der Herbert-Reihe und hoffe nach „Sie haben ihr Ziel erreicht“ auch auf weitere Bücher rund um Justus, Erwin und Willi! FAZIT: „Sie haben ihr Ziel erreicht“ steht den Bänden der Herbert-Reihe in nichts nach und kann mit Humor und liebenswerten Charakteren überzeugen. Daher vergebe ich wirklich verdiente 5 Sterne!

    Mehr
  • Luxusmann, Hausmeister und Frauenarzt oder doch nur drei alte, schrullige Freunde auf Wellness?

    Sie haben ihr Ziel erreicht

    Antek

    27. June 2017 um 18:54

    Friedrich Kalpensteins Bücher tragen völlig zu Recht den Aufkleber, # 1 Kindle Humor Autor. Das hat er mir mit seiner genialen Herbert Reihe, die inzwischen vier Bände umfasst, und auch mit seinem „Das Leben ist kein Zweizeiler“ mehr als nur einmal eindringlich bewiesen. Deshalb war es für mich gar keine Frage, ob ich, sondern absolute Pflicht, dass ich die drei schrulligen Rentner ganz unbedingt auf Wellnessurlaub begleiten muss und ich wurde nicht enttäuscht. Erwin igelt sich nach dem Tod seiner Frau Renate immer mehr ein, Willi fällt, gerade in Rente gekommen, zuhause die Decke auf den Kopf und deshalb nimmt Justus, der Jungspund unter den Dreien, seinen bevorstehenden 60. Geburtstag als Anlass sie zu einer Reise in einen Wellnesstempel einzuladen. Der luxusverwöhnte Lebemann überträgt Erwin die Aufgabe drei Zimmer im Ammersteiner Hof, dem Paradies unter diesen Tempeln, zu reservieren. Da Erwin, der Sparfuchs, statt direkt beim Hotel zu reservieren, wie der Auftrag lautete, für seinen Freund den günstigsten Preis heraus kitzeln will, versinkt er in den Tiefen des Internets. Warum das super Schnäppchen eigentlich kein Schnäppchen war, ist spätestens klar, als die drei ihr Gepäck wieder aus dem Luxusschuppen tragen und sich auf den Weg ins „Kurhotel Erika“ machen müssen. Schnell ist klar, „Neptunplatte und Crème brulee werden wir hier mit aller Wahrscheinlichkeit nicht bekommen.“ Als Leser darf man mit den drei schrulligen Herren eine Woche in genau diesem Kurhotel verbringen, dort im Speisesaal „mit dem Charme eine Krankenhauskantine“ dinieren, das Thermalbad besteigen und natürlich auch einige Anwendungen genießen. Da auf die Frage „Aber schaut mal, die Eisbehandlung, kann man da die Sorten wählen?“ die Antwort nein lautet, wird Wassergymnastik, Heusäckchen und Töpferkurs gebucht. Von Schmimmnudel-Schlacht bis Kunstwerke wie Buddha vom Klo, weil „wegmeditieren wird er sich seine Notdurft wohl nicht“, ist hier so einiges geboten. Auch Sport wie Nordic Walking, der neu aufgelegt Skiabfahrtsläufern Konkurrenz macht, oder eine Radltour mit dem E-Bike, bei der am Ende nicht nur die Fahrradhelme in knalligem Rot leuchten, gehören dazu. Die drei Freunde seit Kindertagen könnten unterschiedlicher nicht sein und so darf man mit Justus auf Frauenfang gehen oder zurückhaltend ausgedrückt, „Ich flirte lediglich ein wenig. Das hält mich jung.“, auch wenn die Antwort „Das macht ein Waldspaziergang auch.“  heißen muss. Mit Willi darf der Leser dem Hausmeister helfen und wird erfahren, warum die anderen beiden sagen, „Vielleicht schraubst du mal ein wenig mehr an deiner Ehe rum, der eine oder andere Aufzug wird es dir danken.“  Richtig spannend und witzig wird es mit Erwin, der bei seinen Ermittlungen gegen das Verbrechen vor Ort, natürlich perfekt ausgerüstet mit Stirnlampe und Diktiergerät u.a. wütende Sätze wie „Sie sind ein Spanner!“ entkräften muss.  Nicht nur ich konnte mich über den „Schmalspurschnüffler köstlich amüsieren“. Der spritzige Sprachstil des Autors macht das Lesen zum großen Vergnügen und die Seiten fliegen, leider, viel zu schnell dahin. Auch seine neue Geschichte sprudelt nur so an Situationskomik, wenn ich nur alleine an den ersten Testdurchlauf Willis im Thermalbecken denke, könnte ich jetzt noch Tränen lachen, denn hier gilt nicht nur „Die Düse presst die Parasiten aus den Poren“, sondern die bläst noch ganz andere Dinge aus dem Becken. Die drei liefern sich auch nicht nur einen schlagfertig, spitzigen Dialog, bei dem ich fett grinsen musste. Da ist Justus Frage „Gab es die nicht mit eurem Namen? beim Anblick der zwei anderen Herren in ihrem Hotelbademantel mit dem Zusatz „Weil bei euch beiden Erika eingestickt ist.“ nur ein Beispiel dafür. Die Geschichte ist aber durch Erwins Ermittlungen nicht nur bestes Lachmuskeltraining, sondern sogar noch spannend. Auch wenn man die Absichten des Betrügerehepärchens vielleicht schneller durchschaut als die Herren, will man doch unbedingt wissen, ob sie noch ihre gerechte Strafe bekommen. Zwar hat der Münchner Autor wie bei seiner Herbertreihe kein solches Dialektoriginal aus dem Hut gezaubert, aber die individuell, schrulligen Charaktere stellt dies keineswegs in den Schatten. Justus ist der Lebemann, der Luxus in vollen, vielleicht auch zu vollen Zügen, auslebt. Klar, immer ganz schnicke in Anzug und Fliege gekleidet, ist für ihn Champagner das Mindeste. Dank der smarten, taffen Iris kann er vielleicht endlich mal Schluss machen mit seinen „Frühlingsfrauen“ und findet einen Deckel im angepassten Alter. Für Willi zählt eine Runde mit dem Aufsitzrasenmäher zweifelsohne zu den Highlights der Reise und, da er kurzen Prozess mit der lahmen Schiebetür und Fahrstuhl macht, wird Hausmeister Werner Wirth zu seinem besten Freund. Ich konnte mich oft darüber amüsieren, wenn Willi nicht nur die falsche Leitung kappt, sondern auch des Öfteren auf dieser steht. Bei Erwin, der völlig in seinen Ermittlungen aufgeht, habe ich mich richtig gefreut, dass ihn die neu entdeckte Leidenschaft fürs Schnüffeln wieder so richtig aufleben lässt. Trotz ihrer Verschiedenartigkeit demonstrieren die drei dem Leser, was gute Freundschaft wirklich bedeutet, eine tolle Botschaft, die hier mitschwingt. Alles in allem hat mir Friedrich Kalpenstein mit einer rundum gelungen Story wieder einmal bestes Lachmuskeltraining und mehr als vergnügliche Lesestunden bereitet, die auf jeden Fall 5 Sterne verdienen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks