Friedrich Kalpenstein Wie Champagner

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(19)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie Champagner“ von Friedrich Kalpenstein

Good bye, Singleleben. Am Ende seines Urlaubs auf Rhodos hat Herbert seine Jugendliebe Anja wiedergetroffen. Nach einer halben Ewigkeit. Nun schwebt er im siebten Himmel, denn es ist nicht bei diesem einen zufälligen Wiedersehen geblieben. Schon bald beziehen die beiden mitten in Schwabing eine gemeinsame Wohnung. Herberts neues Leben wäre perfekt, wäre da nicht Anjas Exmann, der sich stur weigert, einzusehen, dass er Anja für immer verloren hat. Auch Anjas Eltern missfällt die Wahl ihrer Tochter. Herberts bester Kumpel Hans ist in Beziehungsfragen keine große Hilfe. Der ist seit Kurzem wieder solo, deshalb würde er am liebsten gemeinsam mit Herbert jeden Abend um die Häuser ziehen. Das junge Glück steht auf wackligen Beinen. Kämpft Herbert doch nicht zuletzt auch gegen so manche seiner eigenen lieb gewonnenen Gewohnheiten. Ein Roman auch für Männer. Nach »Ich bin Single, Kalimera« der zweite Roman von Friedrich Kalpenstein. »Wie Champagner« wurde im Juni 2014 erstveröffentlicht. Die lieferbare Ausgabe wurde neu lektoriert und gestaltet.

Amüsante Unterhaltung!

— Julia_liest
Julia_liest

Lustige Beziehungsprobleme aus Sicht der Männer, aber es ist noch Luft nach oben ;-).

— hasirasi2
hasirasi2

Richtig witziges Buch! Habe mich grossartig amüsiert. :D

— Blackrapunzel
Blackrapunzel

Sehr amüsanter Roman für Zwischendurch

— Areti
Areti

Spaßiger bayrischer Roman

— Corpus
Corpus

Beziehungsalltag: urkomisch und ungeschminkt dargestellt. Herrlich leichtes Lesefutter.

— LeseJette
LeseJette

Ein herrlich lustiger Beziehungsroman und gelungene Fortsetzung von "Ich bin Single, Kalimera!" Nicht nur für Singles geeignet :)

— Schneeapfel91
Schneeapfel91

Gell war das ein Spaß! Amüsanter Roman um geschlechtertypische Besonderheiten der für wahre Lachanfälle sorgt

— Patno
Patno

Frauen- und Männerklischees werden hier liebevoll bedient, GELL <(wie Hans sagen würde)

— Gudrun67
Gudrun67

Ich habe mich vom Anfang bis zum Schluss köstlich amüsiert! Langeweile kam überhaupt nicht auf - der Roman hat mir mehr als Spaß gemacht!

— Isador
Isador

Stöbern in Romane

Sonntags in Trondheim

Geschichte mit skurrilen Charakteren, die sich gut liest und insgesamt unterhaltsam ist, das Lesen der Vorbänder allerdings voraussetzt

Buchmagie

Vintage

Ein Roadtrip voller cooler Details aus der Musikgeschichte, dazu spannend und ziemlich witzig.

BluevanMeer

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Irgendwie zauberhaft, obwohl mich die Protagonistin mit ihrer Naivität zum Ende hin zunehmend nervte.

once-upon-a-time

Underground Railroad

Ein ungeheuer beeindruckendes, in den Zeiten des neuaufkommenden Nationalismus und Rassismus überaus wichtiges Buch.

Barbara62

QualityLand

Eine humorvolle und ebenso beklemmende Zukunftsvision, bei der einem das Lachen im Halse stecken bleibt. Dicke Leseempfehlung!

daydreamin

Die Phantasie der Schildkröte

Ein Märchen für Erwachsene, manchmal etwas zu übertrieben.

ulrikerabe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herbert ist jetzt ein Wir!

    Wie Champagner
    Julia_liest

    Julia_liest

    13. July 2017 um 22:44

    Nach seinem Urlaub ist Herbert nicht mehr Single, denn auf der Rückreise hat er seine alte Schulfreundin Anja wieder getroffen und es hat gefunkt.Nach einiger Zeit wird die neue Wohnung bezogen - Herberts Ledersofa muss einer kleinen Couch mit hunderten von Kissen weichen, die geliebte Filterkaffeemaschine einem teuren Vollautomaten und so manch anderer Kompromiss wird geschlossen.Aber das Zusammenleben mit Anja ist das Herbert allemal wert. Wäre da nur nicht Anjas Ex-Mann, der schnöselige Jens, der immer wieder in ihrem Leben auftaucht.Der zweite Herbert-Band von Friedrich Kalpenstein hat mich wieder zum Schmunzeln gebracht. Herbert steckt also nun in einer Beziehung mit Anja und merkt, dass sich durch den Umzug in die gemeinsame Wohnung einiges für ihn ändert: Kompromisse werden geschlossen, man macht widerwillig Sport mit den neuen Nachbarn, die Stereo-Anlage wird mit einem hübschen Häkeldeckchen verziert und und und. Aber Anja zu Liebe macht Herbert vieles mit. Ich konnte mich während des gesamten Buches leider nicht richtig entscheiden ob sie mir nun sympathisch ist oder nicht.Die Story war nicht ganz so vielseitig wie in Band 1 (Ich bin Single, Kalimera), der für mich auch mehr Lacher bereit hielt, da sich Herbert als Single für mich irgendwie besser entfalten konnte. In der Beziehung vermisse ich das etwas an ihm aber Herbert wäre nicht Herbert, wenn der Leser am Ende nicht doch gut unterhalten worden wäre.

    Mehr
  • Rezension: Wie Champagner von Friedrich Kalpenstein

    Wie Champagner
    Blackrapunzel

    Blackrapunzel

    01. October 2015 um 15:14

    Fakten Taschenbuch: 280 Seiten Verlag: Amazon Publishing Sprache: Deutsch Genre: Roman Klappentext Good bye, Singleleben. Am Ende seines Urlaubs auf Rhodos hat Herbert seine Jugendliebe Anja wiedergetroffen. Nach einer halben Ewigkeit. Nun schwebt er im siebten Himmel, denn es ist nicht bei diesem einen zufälligen Wiedersehen geblieben. Schon bald beziehen die beiden mitten in Schwabing eine gemeinsame Wohnung. Herberts neues Leben wäre perfekt, wäre da nicht Anjas Exmann, der sich stur weigert, einzusehen, dass er Anja für immer verloren hat. Auch Anjas Eltern missfällt die Wahl ihrer Tochter. Herberts bester Kumpel Hans ist in Beziehungsfragen keine große Hilfe. Der ist seit Kurzem wieder solo, deshalb würde er am liebsten gemeinsam mit Herbert jeden Abend um die Häuser ziehen. Das junge Glück steht auf wackligen Beinen. Kämpft Herbert doch nicht zuletzt auch gegen so manche seiner eigenen lieb gewonnenen Gewohnheiten. Ein Roman auch für Männer. Meine Meinung Die Geschichte Die Geschichte konnte mich richtig begeistern. Obwohl es eine Alltagssituation darstellt, war es einfach immer wieder richtig witzig und unterhaltsam zu lesen. Ich denke, dass Herbert und Anja ein typisches Pärchen abgeben, welche sich wegen Kleinigkeiten streiten, sich in die Haare kriegen, aber irgendwie dann doch wieder vertragen, weil sie ohne den anderen nicht können. Durch die vielen typischen Situationen und Zankereien, die wahrscheinlich so ziemlich jeder kennt und überspitzt dargestellt wurden, hat es der Autor geschafft, einen urkomischen Roman zu schreiben. Richtig gut! Und ich kann euch sagen, mich mit einem Roman zum Schmunzeln oder gar Lachen zu bringen ist nicht leicht. Dieses Buch hat aber definitiv meinen Humor getroffen! Die Charaktere Herbert, der Protagonist, war mir gleich von Anfang an richtig sympathisch. Ich mochte es sehr, wie er zu allem seinen Senf dazugegeben hat und wie witzig er immer kontern konnte. Anja hingegen behandelte Herbert zugegebenermassen manchmal schon etwas unfair. Dies wurde wahrscheinlich absichtlich so gehandhabt, um zu zeigen, wie rechthaberisch Frauen sein können. Obwohl wir ja normalerweise schon immer Recht haben.. Ich mein ja nur. ;) Der Schreibstil Und ich sage es gerne nochmals: Es war richtig witzig und amüsant. Durch die vielen regen Dialoge war es sehr unterhaltsam und hat mir sehr viel Spass gemacht es zu lesen. Die Kapitel sind auch nicht allzu lang und ich sags mal so: Man rutscht da nur so durch. :D Der Titel Da ich niemandem den Spass am Buch verderben möchte, wäre es ganz gut, wenn ihr selber herausfindet, was es mit dem Titel genau auf sich hat. Ich finde er passt! :-) Das Cover Durch die Signalfarbe Rot sticht einem das Cover natürlich sofort ins Auge. Und ja, die Tasche passt zu den Schuhen.^^ Mir gefällt vor allem, das der Autor seinen Cover treu bleibt und diese immer ähnlich aussehen und zueinander passen. Fazit Ein richtig amüsanter und unterhaltsamer Roman, den ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann! Bewertung 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Sehr amüsanter Roman für Zwischendurch

    Wie Champagner
    Areti

    Areti

    29. September 2015 um 23:12

    Inhalt: Good bye, Singleleben. Am Ende seines Urlaubs auf Rhodos hat Herbert seine Jugendliebe Anja wiedergetroffen. Nach einer halben Ewigkeit. Nun schwebt er im siebten Himmel, denn es ist nicht bei diesem einen zufälligen Wiedersehen geblieben. Schon bald beziehen die beiden mitten in Schwabing eine gemeinsame Wohnung. Herberts neues Leben wäre perfekt, wäre da nicht Anjas Exmann, der sich stur weigert, einzusehen, dass er Anja für immer verloren hat. Auch Anjas Eltern missfällt die Wahl ihrer Tochter. Herberts bester Kumpel Hans ist in Beziehungsfragen keine große Hilfe. Der ist seit Kurzem wieder solo, deshalb würde er am liebsten gemeinsam mit Herbert jeden Abend um die Häuser ziehen. Das junge Glück steht auf wackligen Beinen. Kämpft Herbert doch nicht zuletzt auch gegen so manche seiner eigenen lieb gewonnenen Gewohnheiten. Ein Roman auch für Männer. Meine Meinung: Dies ist der zweite Roman von Friedrich Kalpenstein aus seiner Romanreihe um Herbert. Das Schöne an dieser Reihe ist allerdings, dass man jedes Buch unabhängig von den anderen lesen kann und keine bestimmte Reihenfolge einhalten muss. So konnte ich ohne Probleme mit Band 2 einsteigen. Die Geschichte wird in Ich-Erzählung aus der Sicht von Herbert erzählt. Nachdem er Jahre lang Single war, lebt er jetzt mit seiner Jugendliebe Anja zusammen. Allein das ist ja schon eine große Umgewöhnung, aber wenn das sein einziges Problem wäre. Denn immer wieder taucht Anjas Exmann Jens auf, der einfach nicht verstehen will, dass Anja nun wieder vergeben ist und dennoch ständig um sie wirbt. Der Schreibstil ist locker-leicht und sehr flüssig zu lesen. Die Kapitel sind meist um die 4-6 Seiten lang, sodass man immer mal schnell zwischendurch eines lesen kann. Der Hauptprotagonist Herbert ist sehr humorvoll und macht sich aus allen möglichen Situationen einen Spaß. Dabei kommen Sprüche zu Tage, die seine Mitmenschen nicht immer sofort als Humor aufgreifen, für den Leser aber sehr amüsant sind. Ich musste beim Lesen mehrmals sehr laut lachen. Man kann sich sehr gut vorstellen, wie die einzelnen Protagonisten charakterlich sind. Besonders gut kommt dies vor allem bei Herbert und Hans rüber. Mein Fazit: Ein super lustiges Buch sowohl für Frauen als auch Männer, das einem sehr leicht den Alltag bespaßen kann. Von mir gibt es hier eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Wie Champagner" von Friedrich Kalpenstein

    Wie Champagner
    Kalpenstein

    Kalpenstein

    Liebe Leserinnen und Leser, ich bin überwältigt von der regen Teilnahme an meiner Buchverlosung. Wie ihr wisst, bin ich neu hier und wollte eigentlich nach der Verlosung von anfangs 5 Büchern eine Leserunde starten. Anstelle der geplanten Leserunde habe ich mich dazu entschieden, 25 Bücher zu verlosen. Ihr habt so tolle Sachen zum Cover meines Romans geschrieben. Herzlichen Dank für die rege Teilnahme. Die Gewinner werde ich ab morgen nach der Verlosung kontaktieren. Viele Grüße Friedrich Kalpenstein         Liebe Leserinnen und Leser, aufgrund der regen Beteiligung habe ich die Anzahl der Bücher verdoppelt. Nun gibt es also 10 glückliche Gewinner, die sich über den Roman "Wie Champagner" freuen dürfen. Ich wünsche allen Teilnehmern an dieser Stelle nochmals viel Glück! Herzliche Grüße Friedrich Kalpenstein   Liebe Leserinnen und Leser, ich möchte mich kurz bei euch vorstellen. Ich heiße Friedrich Kalpenstein und schreibe humorvolle Romane. Bisher habe ich zwei Bücher veröffentlicht. Diese sind bereits bei Amazon als Taschenbuch und E-Book erhältlich. "Ich bin Single, Kalimera" gibt es auch als Hörbuch. "Wie Champagner" folgt Mitte Juni. Mit meinen Geschichten möchte ich meine Leser einfach unterhalten und zum Lachen bringen. Ich schreibe über Situationen, die jeder von uns vielleicht schon einmal erlebt, oder zumindest beobachtet hat. Wenn ich meine Leserinnen und Leser auch nur einmal zum Lachen bringe, habe ich mein Ziel erreicht. Ob ich euch zum Lachen bringen kann, könnt ihr selbst herausfinden. Ich verlose 5 signierte Exemplare von "Wie Champagner". Dazu braucht ihr nur eine Frage zu beantworten: Spricht euch das Cover zu "Wie Champagner" an? Die 5 Gewinner werde ich hier über LovelyBooks benachrichtigen. Danach benötige ich nur noch die Postanschrift, und schon ist das Buch zu euch unterwegs. Viel Glück und herzliche Grüße Friedrich Kalpenstein

    Mehr
    • 172
  • Spaßiger bayrischer Roman

    Wie Champagner
    Corpus

    Corpus

    14. August 2015 um 11:13

    Inhalt: Good bye, Singleleben. Am Ende seines Urlaubs auf Rhodos hat Herbert seine Jugendliebe Anja wiedergetroffen. Nach einer halben Ewigkeit. Nun schwebt er im siebten Himmel, denn es ist nicht bei diesem einen zufälligen Wiedersehen geblieben. Schon bald beziehen die beiden mitten in Schwabing eine gemeinsame Wohnung. Herberts neues Leben wäre perfekt, wäre da nicht Anjas Exmann, der sich stur weigert, einzusehen, dass er Anja für immer verloren hat. Auch Anjas Eltern missfällt die Wahl ihrer Tochter. Herberts bester Kumpel Hans ist in Beziehungsfragen keine große Hilfe. Der ist seit Kurzem wieder solo, deshalb würde er am liebsten gemeinsam mit Herbert jeden Abend um die Häuser ziehen. Das junge Glück steht auf wackligen Beinen. Kämpft Herbert doch nicht zuletzt auch gegen so manche seiner eigenen lieb gewonnenen Gewohnheiten. Meine Meinung: Obwohl ich das erste Buch von Friedrich Kalpenstein nicht kannte, konnte ich mich schnell in diesem Buch zurecht finden. Es war flüssig zu lesen und voll von spaßigen Geschehnissen. Die Figuren fand ich gut und interessant. Sie wurden so gut beschrieben, dass ich sie bildlich vor Augen hatten. Herbert war mir sehr sympathisch, sodass ich mich gut in ihn hineinversetzen konnte, vor allem auch weil ich Bayern sehr mag. Fazit: Es hat mir viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen und ich kann es nur jedem empfehlen. Ein amüsantes Buch für Zwischendurch.

    Mehr
  • Wie Champagner

    Wie Champagner
    Tiffi20001

    Tiffi20001

    28. July 2015 um 15:32

    Klappentext: Good bye, Singleleben. Am Ende seines Urlaubs auf Rhodos hat Herbert seine Jugendliebe Anja wiedergetroffen. Nach einer halben Ewigkeit. Nun schwebt er im siebten Himmel, denn es ist nicht bei diesem einen zufälligen Wiedersehen geblieben. Schon bald beziehen die beiden mitten in Schwabing eine gemeinsame Wohnung. Herberts neues Leben wäre perfekt, wäre da nicht Anjas Exmann, der sich stur weigert, einzusehen, dass er Anja für immer verloren hat. Auch Anjas Eltern missfällt die Wahl ihrer Tochter. Herberts bester Kumpel Hans ist in Beziehungsfragen keine große Hilfe. Der ist seit Kurzem wieder solo, deshalb würde er am liebsten gemeinsam mit Herbert jeden Abend um die Häuser ziehen. Das junge Glück steht auf wackligen Beinen. Kämpft Herbert doch nicht zuletzt auch gegen so manche seiner eigenen lieb gewonnenen Gewohnheiten. Ein Roman auch für Männer. Buchgestaltung: Das Cover zeigt neben dem gelben Titel „Wie Champagner“ eine Foto eins Paares und ist überwiegend in rot gehalten worden. Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, da ich zum einen die Farbgestaltung sehr gelungen finde und das Buch durch das kräftige rot sofort ins Auge sticht. Zum anderen gefällt mir auch das Foto sehr gut, da ich den Kontrast zwischen dem Mann in Lederhose und der edel gekleideten Frau sehr witzig finde und das Foto neugierig macht. Der Titel ist ebenfalls gelungen und steht ebenfalls in einem guten Kontrast zum Hintergrund. Der Klappentext passt gut zum Buch und gibt einen guten Einblick in das Buchgeschehen. Alles in allem eine sehr gelungene Buchgestaltung, die Lust auf das Buch macht. Eigene Meinung: Das Buch konnte mich sehr unterhalten und es hat mir viel Freude bereitet es zu lesen. Die Geschichte beginnt sehr zügig und ich konnte mich von Anfang an gut in die Geschichte hineinfinden. Die Handlung ist durchgehend sehr witzig und hat mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht, sodass es einfach sehr viel Spaß macht dieses Buch zu lesen. Mir hat es vor allem gefallen, dass die kleinen „Problemen“ des Alltags sehr ausführlich behandelt wurden und dabei auch die lustige Seite nicht zu kurz gekommen ist. Die Figuren waren mir sympathisch und ich konnte mich vor allem mit Herbert gut identifizieren und seine Gedanken und Gefühle nachvollziehen. Obwohl ich Band 1 nicht gekannt habe, ist es mir sehr leicht gefallen einen Zugang zu den Figuren zu bekommen. Die Sprache ist sehr passend gestaltet worden, da das Buch sehr flüssig und humorvoll geschrieben wurde. Fazit: Ein sehr gelungener Roman mit viel Charme und tollen Figuren, den ich absolut empfehlen kann! Autor: Friedrich Kalpenstein wurde 1971 in Freising bei München geboren. Im Jahr 2007 verfasste Friedrich Kalpenstein seine erste Kurzgeschichte unter dem Titel "Träum' mir einen Freund". Fünf Jahre später veröffentlichte er sein erstes Kinderbuch als E-Book mit sieben Kurzgeschichten. Weitere Kinderbücher folgten. Friedrich Kalpensteins schriftstellerische Motivation veränderte sich bald und er veröffentlichte zwei humorvolle Romane für Erwachsene. Darin erzählt er schwungvoll und witzig von Situationen, die jeder kennt - vom ganz normalen Wahnsinn des Alltags. Die besten Geschichten schreibt das Leben. Der erste Roman "Ich bin Single, Kalimera" erschien 2013 als E-Book im Selbstverlag und wurde im März 2015 von Amazon Publishing in einer neuen Version aufgelegt. Daraufhin folgte "Wie Champagner". Friedrich Kalpenstein lebt in der Nähe von Freising im Ampertal. Allgemeine Infos: Titel: Wie Champagner Autor: Friedrich Kalpenstein Verlag: Amazon Publishing Seitenzahl: 280 Preis: 09,99 EUR ISBN: 978-1503946026

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Beziehungsalltag ungeschminkt

    Wie Champagner
    LeseJette

    LeseJette

    12. July 2015 um 18:44

    Das passiert: Ein Jahr nachdem Herbert seine Jugendliebe wiedergetroffen hat, ist es soweit: Die Beiden ziehen zusammen! Eigentlich sollte man meinen, dass das nach einem Jahr Beziehung doch kein Problem sei, aber Langzeitsingle Herbert und Anja müssen sich doch sehr zusammenraufen. Da sind nicht nur die unterschiedlichen Vorstellungen von der Wohnungseinrichtung, oder aber Präferenzen bei der Wohnungseinrichtung. Auch die Eltern bieten einigen Diskussionsstoff. Beide Elternpaare mischen sich auf unterschiedlichste Weise in das Leben der erwachsenen Kinder ein. Und als wäre das nicht schon genug, wollen auch Freund und Kollegen mit vielen Tipps zu einem gelungenen (Beziehungs-)Leben beitragen. Kein Wunder, dass es da bald zwischen den Frischverliebten bald kracht. Fraglich, ob es da noch ein Happy End gibt... So gefällt mir das Buch: Nachdem mir schon der erste Roman um Herbert so gut gefallen hat, waren die Erwartungen an Wie Champagner recht hoch. Schnell stellt sich heraus, dass der vorliegende Roman da anknüpft, wo der Vorgänger aufhört. Gut zu wissen: Für das Verständnis der Handlung muss man die beiden Bücher nicht in chronologischer Reihenfolge lesen. Wieder erzählt Herbert in seiner geradlinigen und schnörkellosen Art und Weise, wie er den Beziehungsalltag erlebt. Das ist absolut unterhaltsam und zumindest als Frau fühlte ich mir öfter mal den Spiegel vorgehalten. Ob es männlichen Lesern auch so geht, kann ich nicht wirklich beurteilen. Allerdings werden auch die Herren nicht verschont. Wer den Herbert aus dem vorigen Roman kennt, der wird allerdings feststellen, dass Herbert deutlich nachsichtiger im Umgang mit seinen Mitmenschen geworden ist. Hatte ihn das Singleleben vielleicht zu einem zynischen Menschen gemacht oder war es vielleicht eher Anja, die ihn zum Positiven verändert hat? Wie war eigentlich Anja vor ihrer Beziehung mit Herbert? Herr Kalpenstein, sie wissen doch bestimmt mehr? Und sehen eigentlich Franzi und Hans das alles? Fazit: Einmal mehr nimmt Friedrich Kalpenstein alltägliche Situationen unter die Lupe und stellt satirisch die Hürden dar, die es zu nehmen gilt, wenn ein Paar beschließt zusammen zu leben. Leicht lesbar, eine klare Empfehlung wenn man mal wieder richtig lachen möchte.

    Mehr
  • herrlich amüsant

    Wie Champagner
    bine_2707

    bine_2707

    24. June 2015 um 06:56

    Herbert hat nach 5 Jahren des Singledaseins seine große Jugendliebe Anja wieder getroffen und ist nun glücklich mit ihr liiert. Schließlich machen die beiden Nägel mit Köpfen und ziehen zusammen. Nicht nur dass Herbert nun Bett und Tisch mit einer Frau teilt, auch die Umgebung hat sich geändert: vom Land geht es in die Stadt. Eine ziemliche Umstellung für Herbert. Da ist eigentlich der ein oder andere Streit schon vorprogrammiert. Schließlich funkt auch noch Anja´s Exmann immer wieder in die Beziehung und taucht sogar an ihrem Geburtstag mit roten Rosen auf. Neben den heimlichen Treffen kann der Ex auch mit einem tollen  Job, reichlich Geld und einem "Traumschwiegersohn"-Image glänzen. Können die beiden ihre Probleme bewältigen und ihrer Beziehung eine Chance geben?   Für mich war es das erste Buch des Autors. Jedoch muss ich sagen, dass ich trotz des ersten Teils zu Herbert und Anja nichts vermisst habe. Ich bin gut in die Geschichte reingekommen und musste immer wieder über die beiden lachen, denn vieles war einfach nur lustig und bei einigem erkannte man sich selbst wieder. Der Schreibstil gefiel mir sehr und so sind die Seiten förmlich verflogen. Ich bin schon sehr gespannt, ob es noch weitere Geschichten von Herbert gibt.  

    Mehr
  • Herrlich komische Beziehungsstory

    Wie Champagner
    Schneeapfel91

    Schneeapfel91

    21. June 2015 um 06:24

    Die Story: „Wie Champagner“ ist die Fortsetzung von „Ich bin Single, Kalimera!“ und eine herrlich komische Beziehungskomödie. Der Roman begleitet Herbert bei den alltäglichen Strapazen in Schwabing. Nachdem der Protagonist auf dem Flughafen in Griechenland seine Jugendliebe Anja traf, hat sich mehr entwickelt und die beiden beziehen gemeinsam eine Altbauwohnung in Schwabing. Ihm steht ein turbulenter Umzug bevor, doch er wird von seinem Freund Hans tatkräftig unterstützt – auch in späteren Lebenslagen. Hans ist wieder Single und schleift Herbert zu sämtlichen Aktivitäten: Fußball im Park, Disco, Klettern. Hauptsache er kann Frauen kennenlernen und seinen Spaß haben. Auch wenn er oft der Leidtragende ist, hilft er Herbert, wenn dieser wieder einmal Obdach braucht oder Trost. So eine Beziehung ist eben nicht immer einfach… Anja wird leider ständig von ihrem Ex-Mann Jens kontaktiert. Herbert wird des Öfteren Zeuge heimlicher Treffen der beiden. Außerdem kreuzt der „Traum aller Schwiegermütter“ – auch Anjas Mutter findet ihn toll – auf Anjas Geburtstagsparty auf oder schickt ihr einen Strauß Rosen. Herbert treiben diese Aktionen in den Wahnsinn, daher gibt es nicht selten die eine oder andere Beziehungskrise. Rat findet er wie bereits erwähnt bei seinem Freund Hans. Anja zieht sich in solchen Momenten immer zu Franzi zurück, die ein eigenes Café betreibt. Nach einer von Jens‘ Aktionen steht sogar die ganze Beziehung auf dem Spiel. Wie wird das wohl alles ausgehen? Meine Meinung: Nachdem mir „Ich bin Single, Kalimera“ so gut gefiel, habe ich kurzerhand die Fortsetzung geordert. Ich wurde nicht enttäuscht. Auch wenn Herbert ein wenig ruhiger geworden ist, was seine Gehässigkeiten gegenüber seiner Mitmenschen betrifft. Scheinbar tut ihm das Zusammenleben mit Anja gut und sie nimmt ihm den Wind aus den Segeln. Als Leser begleitet man Herbert durch seinen verrückten Alltag. Viele Szenen kamen mir bekannt vor, da ich sie selbst schon durchlebt habe. Am Ende fieberte ich sehr mit, was nun mit Anjas und Herberts Beziehung geschieht. Gewinnt Jens wieder die Überhand? FAZIT: Der Autor Friedrich Kalpenstein weiß, wie man seine Leser zum Lachen bringt. So erging es zumindest mir. Er trifft genau meinen Humor. Die Lektüre war erfrischend und viele Szenen kamen mir sehr bekannt vor. Manchmal hätte ich wohl genauso wie Herbert gehandelt.

    Mehr
  • Einfach nur zum Kringeln

    Wie Champagner
    Patno

    Patno

    09. June 2015 um 19:56

    Hast du Kummer und Sorgen, dann lies dieses Buch! "Wie Champagner" ist das herrlich komische Werk des sympathischen Autors Friedrich Kalpenstein und ist im April 2015 bei Amazon Publishing erschienen. Nach fünf Jahren Junggesellenleben sagt Herbert "Good bye" und bezieht mit seiner wiedererweckten Jugendliebe Anja eine Wohnung mitten in Schwabing. Der Junge vom Land in der großen Stadt, oje! Das gemeinsame Leben könnte so schön sein, gäbe es da nicht Anjas gutaussehenden Exmann Jens, der mit einem guten Job und jede Menge Geld auftrumpft. Auch die Schwiegereltern in Spe können sich so gar nicht mit der Wahl ihrer Tochter anfreunden. Herbert ist ja nur der kleine Mitarbeiter vom Finanzamt. Kumpel Hans hingegen ist frischgebackener Single und lässt es richtig krachen. Wie erwartet, wird es turbulent und das Beziehungscaos bleibt natürlich auch nicht aus.  Die Geschichte liest sich einfach super und die Charaktere sind zum Liebhaben, eben typisch Mann und typisch Frau. Allein der Schlagabtausch zwischen Herbert und Anja amüsierte mich sehr. Herbert gibt schon aberwitzige Kommentare von sich, doch Anja lässt sich ganz gewiss nicht die Butter vom Brot nehmen. Na und der Hans ist auch so eine Granate. Friedrich Kalpenstein beschreibt Alltagsszenen, wie sie jeder kennt und selbst schon erlebt hat. Nur verdrängt man sie oft. Der Schreibstil des Autors ist locker-leicht bis spritzig-witzig. Die bayrische Mundart gibt der Story noch das gewisse Etwas, gell! Den Leser erwartet ein humorvoller und unterhaltsamer Roman für Zwischendurch, den ich gern weiterempfehle. Abschalten, entspannen und einfach nur herzhaft lachen.  Vorsicht! Das Buch besser nicht in öffentlichen Räumen lesen, es sei denn man viel auffallen und andere zum Lachen bringen.

    Mehr
  • Bye bye, Singleleben...

    Wie Champagner
    Isador

    Isador

    09. June 2015 um 10:01

    Single Herbert hat nach seinem Urlaub seine Jugendliebe Anja wiedergetroffen. Anja ist inzwischen geschieden, und die beiden ziehen schließlich zusammen. Doch es ist alles nicht so einfach wie gedacht. Anjas Eltern sind nicht so sehr mit der Wahl ihrer Tochter einverstanden, der Exmann funkt dazwischen und schließlich möchte ihm sein Chef auch noch etwas Gutes für seine Karriere tun. Herberts bester Freund Hans hingegen ist seit kurzem wieder Single und möchte gerne was erleben. So kämpft Herbert sich durch's Leben und der Leser fühlt mit ihm!  Das Buch ist so flüssig und humorvoll geschrieben, dass ich es überhaupt nicht mehr aus der Hand legen mochte! Ich habe lange nicht mehr so sehr beim Lesen gelacht - der Roman hat mir vom Anfang bis zum Schluss einfach nur Spaß gemacht! Langeweile kam überhaupt nicht auf. Also, ich kann dieses Buch einfach nur empfehlen und hoffe, noch viele weitere Bücher vom Autor Friedrich Kalpenstein lesen zu können!

    Mehr
  • Frauen- und Männerklischees werden hier liebevoll bedient, GELL <(wie Hans sagen würde)

    Wie Champagner
    Gudrun67

    Gudrun67

    03. June 2015 um 14:18

    Habe das Vorgänger-Buch von Friedrich Kalpenstein Ich bin Single, Kalimera nicht gelesen, konnte jedoch problemlos bei Wie Champagner "einsteigen". Der lockere Schreibstil, der mit frechem Charme eine Floskel nach der anderen ins Geschehen einbindet, hat mir viele Schmunzler und Lachtränen beschert. Hierzu sage ich dem Autor ein herzliches Dankeschön, denn mit dem Buch kann man einfach die Zeit vergessen und Abschalten. Das Geschehen dreht sich um Herbert, einen Bayern, wie er im Buche steht, seine Freundin Anja, die halt "typisch Frau" ist und seinen Schwerenöter-Kumpel Hans, der nichts anbrennen lässt. Mein Fazit: Frauen- und Männerklischees werden hier liebevoll bedient, GELL

    Mehr
  • Herbert ist zurück...

    Wie Champagner
    Athene100776

    Athene100776

    31. May 2015 um 22:29

    Herbert hat es nicht einfach. Da hat er endlich seine Jugendliebe Anja wiedergefunden und zieht mit ihr zusammen, da trifft ihn ein Schlag nach dem nächsten. Zum einen sind da Anjas Eltern, die mit der Wahl ihrer Tochter so gar nicht zufrieden sind, zum anderen Herberts Chef im Finanzamt, der dem Enddreißiger versucht klar zu machen, dass er sich fortbilden sollte, denn er will ja schließlich in seinem Alter etwas erreichen.  Mit Anjas Eltern und seinem Chef käme Herbert ja noch klar, würde nur nicht immer Anjas Exmann auftauchen und Anja anhimmeln. Herberts Freund Hans ist auch keine große Hilfe, da er gerade wieder Single ist und lieber um die Häuser zieht. Irgendwann weiß Herbert nicht mehr was er will oder was zu wollen haben sollte.... Das Buch ist sehr flüssig geschrieben, man liest es gerne in einem durch, da man mit Herbert, der einem richtig ans Herz wachsen kann, mitfiebert. Die Charaktere sind so unterschiedlich und jeder erkennt sich irgendwo bei ihnen wieder, was das Buch unheimlich sympathisch macht. Es sind viele Momente aus dem klassischen Alltag, bei denen man laut loslachen möchte und das auch tut, ohne darüber nachzudenken. Fazit:  Ich habe in der letzten Zeit selten ein so lustiges, entspannendes und liebevoll erzähltes Buch mehr in der Hand  gehabt. Es ist auf jeden Fall lesenswert, wenn man den Alltag einfach mal ausschalten möchte.

    Mehr
  • ... mit bairischem Flair!

    Wie Champagner
    Ninasan86

    Ninasan86

    31. May 2015 um 18:17

    Dieses Buch ist kein gewöhnliches Buch! Zumindest nicht in den Augen einer Frau!  Der Autor Friedrich Kalpenstein erzählt die Geschichte von Herbert und Anja.  Herbert ist ein enddreißiger Finanzbeamter, der sein Leben lebt, sich dieses aber nicht vorschreiben lassen möchte, es zwar auch nicht durchplant bis zum Schluss, aber trotzdem noch eine Art Plan von seinem Leben hat.  Anja ist da schon das Gegenteil. Die mittdreißigjähirige Bankangestellte Anja hat ihr Leben bis ins kleinste Detail geplant - doch auch Pläne können schief laufen. So ist sie von ihrem ersten Mann geschieden und startet mit Herbert in eine neue Beziehung.  Mit dabei - mit Klischees und auch Vorurteilen - sind die Eltern von Anja, die ihren Ex-Schwiegersohn abgöttisch geliebt haben, denn Jens stand nicht nur mit beiden Beinen im Berufsleben, war adrett und charmant, sondern auch von Haus aus gut betucht - eine gute Partie eben! Das Gegenteil von Herbert. Und ihre Eltern lassen auch keine Situation aus, um eben das Herbert unter die Nase zu reiben. Da ist Streit vorprogrammiert ... und auch die ein oder andere Eifersüchtelei!  Doch gott sei Dank gibt es da noch Hans, den beständigen Bayer und besten Freund von Herbert, seines Erachtens Vollblut-Single und in den Augen der Damenwelt ein guter Fang!  Was sollte also allein mit dieser bunten Mischung an Charakteren schief laufen? Rein gar nichts und - doch alles :D  ABER: ich greife hier nicht so weit vor! Lest einfach selbst, wie ein Mann die Frauenwelt sieht und - ihr Frauen - lernt endlich, dass Schweigen doch nicht immer gleich Gold ist ... 

    Mehr
  • weitere