Friedrich Nietzsche

 4 Sterne bei 691 Bewertungen
Autor von Also sprach Zarathustra, Der Antichrist und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Friedrich Nietzsche

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900) war ein deutscher klassischer Philologe. Erst postum machten ihn seine Schriften als Philosophen weltberühmt. Im Nebenwerk schuf er Dichtungen und musikalische Kompositionen. Ursprünglich preußischer Staatsbürger, war er seit seiner Übersiedlung nach Basel 1869 staatenlos. Nietzsches Denken hat weit über die Philosophie hinaus gewirkt und ist bis heute unterschiedlichsten Deutungen und Bewertungen unterworfen. Nietzsche schuf keine systematische Philosophie. Oft wählte er den Aphorismus als Ausdrucksform seiner Gedanken. Seine Prosa, seine Gedichte und der pathetisch-lyrische Stil von Also sprach Zarathustra verschafften ihm auch Anerkennung als Schriftsteller.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Friedrich Nietzsche

Cover des Buches Also sprach Zarathustra (ISBN: 9783958011526)

Also sprach Zarathustra

 (241)
Erschienen am 01.02.2015
Cover des Buches Ecce homo (ISBN: 9783423342490)

Ecce homo

 (43)
Erschienen am 01.11.2005
Cover des Buches Menschliches, Allzumenschliches (ISBN: 9783458343813)

Menschliches, Allzumenschliches

 (34)
Erschienen am 08.09.2011
Cover des Buches Jenseits von Gut und Böse (ISBN: 9783458324621)

Jenseits von Gut und Böse

 (23)
Erschienen am 24.02.2006
Cover des Buches Gedichte (ISBN: 9783150071175)

Gedichte

 (18)
Erschienen am 01.08.2010
Cover des Buches Zur Genealogie der Moral (ISBN: 9783866475649)

Zur Genealogie der Moral

 (17)
Erschienen am 07.08.2010
Cover des Buches Aphorismen (ISBN: 9783730606766)

Aphorismen

 (9)
Erschienen am 07.07.2018

Neue Rezensionen zu Friedrich Nietzsche

Cover des Buches Menschliches, Allzumenschliches (ISBN: 9783458343813)P

Rezension zu "Menschliches, Allzumenschliches" von Friedrich Nietzsche

Rezension
Petarvor 5 Monaten

Das Buch ist ein großartiges Werk mit tiefsinnigen Konzepten und Gesellschaftskritik. Es ist ein wahrer Muss für jeden Nietzsche-Fan. Es liefert uns einen großartigen Einblick in das Gedankengut Nietzsches und animiert zum Nachdenken nach jeder Passage. Das Buch wurde nie langweilig und es bliebt bis zum Ende Spannend. Allerdings muss man sich an den Schreibstil Nietzsches gewöhnen. Ich spreche nicht vom sprachlichen Niveau, sondern von der Art, wie Nietzsche uns seine Konzepte mittteilt. Er schreibt kurz den Titel einer Idee auf und philosophiert einen Paragraphen, welcher sich auch über mehrere Seiten erstrecken kann, über diese. Doch dies fördert das Nachdenken über das Geschriebene.

An dem Buch habe ich nichts auszusetzen und ich kann es jedem empfehlen

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Sämtliche Werke in Einzelbänden. Kritische Studienausgabe / Also sprach Zarathustra I-IV (ISBN: 9783423301541)DenisVonLichtenfelss avatar

Rezension zu "Sämtliche Werke in Einzelbänden. Kritische Studienausgabe / Also sprach Zarathustra I-IV" von Friedrich Nietzsche

Philosophische Ekstasen - unzensiert!
DenisVonLichtenfelsvor 2 Jahren

Schwankt zwischen atemberaubender Kühnheit und peinlicher Geschwätzigkeit. Da wollte jemand die Welt aus den Angeln heben und das ist ihm auch wahrlich gelungen. Ein Jahrhundertwerk... Heute würde ein Lektor einiges davon streichen...

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Der Antichrist (ISBN: 9783866473096)Ravens avatar

Rezension zu "Der Antichrist" von Friedrich Nietzsche

Anklage und Urteil
Ravenvor 4 Jahren

Das Buch "Der Antichrist" von Friedrich Nietzsche hat einen Umfang von 96 Seiten und ist bei Anaconda erschienen.

Wie alle Hardcoverbände von Anaconda, hat dieses Buch die gleiche gute Qualität, Bindung und Größe, wie die anderen Klassiker aus dem Buchprogramm. Also perfekt zum Sammeln.

Nietzsches Werk ist Anklage und Urteil gegen das Christentum zugleich. Keine leichte Kost, da Nietzsche einen recht staubigen, zähen Schreibstil besitzt, dem eindeutig etwas Schwung fehlt. Dennoch merkt man die Leidenschaft und das Feuer, welches in seiner Brust brennt, die Empörung und die Wut, in jeder Zeile. Er schwingt seine Worte erbarmungslos wie ein Richterhammer.

Zitat Antichrist: "Ich verurteile das Christentum, ich erhebe gegen die christliche Kirche die furchtbarste aller Anklagen, die je ein Ankläger in den Mund genommen hat. Sie ist mir die höchste aller denkbaren Korruptionen, sie hat den Willen zur letzten auch nur möglichen Korruption gehabt."

Als ich seine Zeilen in mich aufnahm, dachte ich gleich an mein jugendliches Ich und wäre ich noch 16 Jahre alt, wäre Nietzsche zu einem Gott für mich aufgestiegen. Heute bin ich nicht mehr ganz so rebellisch und empfinde sein Werk teilweise als zu extremistisch. In seiner Zeit war diese Schrift sicherlich ein absoluter Skandal. Vermutlich ist sein Denken noch heute teilweise verpönt. Dennoch finde ich mich in seinen Gedanken und Worten wieder und kann nur zustimmen, was er dem Christentum zum Vorwurf macht.

Zitat Antichrist: "Der christliche Entschluss, die Welt hässlich und schlecht zu finden, hat die Welt hässlich und schlecht gemacht."

Fazit: Anklage und Urteil gegen das Christentum. Extreme Gedanken wie ein Richterhammer geschwungen. Nicht für jeden, aber dennoch für viele!

Kommentieren0
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Friedrich Nietzsche wurde am 31. Dezember 1843 in Röcken (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 1.136 Bibliotheken

von 99 Lesern aktuell gelesen

von 33 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks