Friedrich Schiller

 3,5 Sterne bei 4.145 Bewertungen
Autor von Kabale und Liebe, Die Räuber und weiteren Büchern.
Autorenbild von Friedrich Schiller (©Gemeinfrei, Bild: Ludovike Simanowiz)

Lebenslauf

Der am 10. November 1759 in Marbach am Neckar geborene Johann Christoph Friedrich von Schiller ist, neben Goethe, der wohl bedeutendste Vertreter der klassischen deutschen Literatur. Nach dem Besuch der Militärschule und Studien in Jura und später Medizin fand er zunächst keine richtige Anstellung und hat als Regimentsmedikus ein geringes Gehalt bekommen. Schon immer interessierte er sich aber für die schönen Künste, doch sich damit zu beschäftigen, war ihm verboten. Um sich endlich entfalten zu können, folgten mehrere Umzüge Schillers - er lebte in Mannheim, Leipzig, Gohlis und letztendlich auch Weimar. In Weimar fühlte er sich letztendlich tatsächlich wohl und konnte dort mit seiner Frau Charlotte und den vier Kindern gut leben. Auch eine Freundschaft zu Goethe verband ihn hier. Leider war Schillers Leben auch von häufiger Krankheit geprägt, woraufhin er am 09. Mai 1805 an einer Lungenentzündung starb, die auf ein komplettes Organversagen hin folgte.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Geisterseher (ISBN: 9783038580676)

Der Geisterseher

Neu erschienen am 20.04.2024 als Taschenbuch bei edition abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.
Cover des Buches Wallenstein, ein dramatisches Gedicht (ISBN: 9783038580690)

Wallenstein, ein dramatisches Gedicht

Neu erschienen am 20.04.2024 als Taschenbuch bei edition abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.
Cover des Buches Die Jungfrau von Orleans (ISBN: 9783038580683)

Die Jungfrau von Orleans

Neu erschienen am 20.04.2024 als Taschenbuch bei edition abcdefghijklmnopqrstuvwxyz.
Cover des Buches Die Verschwörung des Fiesco zu Genua (ISBN: 9783150142868)

Die Verschwörung des Fiesco zu Genua

 (25)
Erscheint am 05.09.2024 als Taschenbuch bei Reclam, Philipp.

Alle Bücher von Friedrich Schiller

Cover des Buches Kabale und Liebe (ISBN: 9783872910608)

Kabale und Liebe

 (1.212)
Erschienen am 01.01.2023
Cover des Buches Die Räuber (ISBN: 9783872910479)

Die Räuber

 (666)
Erschienen am 01.01.2022
Cover des Buches Maria Stuart (ISBN: 9783872910110)

Maria Stuart

 (557)
Erschienen am 01.01.2022
Cover des Buches Wilhelm Tell (ISBN: 9783872910066)

Wilhelm Tell

 (505)
Erschienen am 01.01.2022
Cover des Buches Don Karlos (ISBN: 9783150192344)

Don Karlos

 (295)
Erschienen am 20.05.2015
Cover des Buches Die Jungfrau von Orleans (ISBN: 9783872910233)

Die Jungfrau von Orleans

 (169)
Erschienen am 01.01.2022
Cover des Buches Der Verbrecher aus verlorener Ehre (ISBN: 9783872911599)

Der Verbrecher aus verlorener Ehre

 (72)
Erschienen am 01.01.2022
Cover des Buches Wallensteins Tod (ISBN: 9783849548117)

Wallensteins Tod

 (53)
Erschienen am 21.05.2013

Videos

Neue Rezensionen zu Friedrich Schiller

Cover des Buches Die Bürgschaft (ISBN: 9783934029347)
Eric_Maess avatar

Rezension zu "Die Bürgschaft" von Friedrich Schiller

Wie stark kann man eine Freundschaft im Angesicht des Todes auf die Probe stellen?
Eric_Maesvor 2 Monaten

Wer ist der Dritte im Bunde? Der Kindermann Verlag legt hier eine Ballade von Friedrich Schiller zu dessen 250. Geburtstag mit Illustrationen von Jenny Brosinski neu auf.

Das Buch ist im typisch Kindermann Verlag großformatigen und hochwertigen Hardcover herausgegeben. Die großzügigen Bilder sind von Jenny Brosinski witzig und fantasievoll in
 Aquarellfarben in Szene gesetzt und unterstützen die wenigen Sätze. Die Bilder sind hell und freundlich für Kinder illustriert. Poesie für Kinder ab ca. 8 Jahren mit Begleitung. Die Ballade ist am Ende nochmal auf vier Seiten im Ganzen abgedruckt.

Die Ballade entstand im August 1798 im „Musen-Almanach für das Jahr 1799“. Sie handelt von einer Begebenheit, die sich im 4. Jahrhundert v. Chr. In Syrakus auf Sizilien zugetragen haben soll. Der Tyrann Dionysos II stellte da die Freundschaft zwischen Damon und Phintias auf die Probe. Schiller übernahm Inhalte aus verschiedenen Überlieferungen und schmückte diese aus. Bei ihm wird im Gegensatz zum Original Damon verurteilt und braucht einen Bürgen, der jedoch namenlos bleibt.

Die Ballade besteht aus zwanzig Strophen mit jeweils sieben Zeilen in Schachtel- und Paarreimen.

Damon will den grausamen Tyrann Dionys ermorden und scheitert. Der König verurteilt ihn zum Tod. Er fleht um Gnade und Aufschub, da er noch seine Schwester vermählen möchte. Der König willigt ein und verlangt einen Bürgen. Damon schickt seinen Freund zum König und kann seine Schwester vermählen. Doch flieht die gegebene Zeit davon und der Freund müsste anstatt ihm sterben. Ob er es schafft, um selbst dem Tod entgegenzutreten und sich seinem Schicksal zu ergeben?

Eine Ballade um tiefe Freundschaft und unerschütterliches Vertrauen kindgerecht verpackt.

„Ich sei, gewährt mir die Bitte, in eurem Bund der dritte!“

5 dicke Blutstropfen für dieses Balladen-Revival vom Ende des 18. Jahrhunderts.

„Und gewinnt das Ufer und eilet fort und danket dem rettenden Gotte.“.

Cover des Buches Die Verschwörung des Fiesco zu Genua (ISBN: 9783150142868)
SotsiaalneKeskkonds avatar

Rezension zu "Die Verschwörung des Fiesco zu Genua" von Friedrich Schiller

ein republikanisches Trauerspiel
SotsiaalneKeskkondvor 3 Monaten

Der Schauplatz: Genua 1574; Der achtzigjährige Doge Andrea Doria regiert mit der Unterstützung seines eitlen und machtgierigen Neffen Gianettino. Doch im Volk und dem Adel erfreut er sich keiner großen Beliebtheit. Und so bildet sich eine Gruppe von Verschwörern unter der Herrschaft des Grafen Fiesco. Mit diesem jungen Mann hat sich für das Stück ein ebenso edler, wie auch undurchschaubarer Held gefunden. 

Die Geschichte basiert im Großen und Ganzen auf realen Ereignissen, was ich vor dem Lesen des Stückes allerdings nicht gewusst habe. Wie dem auch sei, die Verschwörung gibt dem Werk sehr schnell sehr viel Wind in die Segel. Wir verfolgen gar nicht mehr, was die Gründe für die Bildung der Verschwörergruppe sind, und wie sich diese Gebildet hat. Sondern es geht gleich los mit dem Ränkespiel, wie der Umsturz gelingen soll, und welche Rolle dabei die einzelnen Akteure und das Volk Genuas spielen soll. Gut gefallen hat mir dabei, dass die Verschwörergruppe nicht als einheitliche Gruppe gestaltet ist, sondern in sich selbst sehr dynamisch ist. Jeder hat unterschiedliche Motive und jeder nutzt den anderen ein bisschen aus. Und auch der Charakter des Fiesco ist für die Leserschaft sehr detail- und facettenreich gestaltet. Es macht richtig Spaß, ihm beim Vorantreiben seiner Pläne zu verfolgen. Oft tut er Dinge, die einem plump erscheinen, nicht zu seiner Intelligenz passen, doch im Endeffekt stellt sich heraus, dass man beim Lesen ebenso wie die anderen Charaktere an der Nase herumgeführt wurden. Und auch wenn Fiesco manchesmal Dinge sagt und tut, die mit unserem heutigen Verständis von Demokratie und Menschenwürde nicht mehr vereinbar sind, so ist er dennoch ein selten herzerwärmender Mensch. 

Im Übrigen finden sich in dem Werk auch heute noch interessante Denkanstöße zur Funktionalität der Demokratie. Lustig ist auch, dass sich sowohl Passagen finden, die als Ablehnung diese gedeutet werden könnten, dennoch diese im Endeffekt als Idee über die Alleinherrschaft des Fiescos zu triumphieren scheint. 

Schiller ist wie immer absolut Lesenswert, auch wenn man fernab der Standardwerke unterwegs ist. Und so würde ich behaupten, dass dieser Roman bisher mein Liebster von ihm ist.

Cover des Buches Spiel des Schicksals (ISBN: 9783104018072)
F

Rezension zu "Spiel des Schicksals" von Friedrich Schiller

Sprachstil und Thema top
Fynn_Augustusvor 4 Monaten

Das Buch gefällt mir sehr gut. Vor allem mochte ich, dass das Buch aus sehr vielen verschiedenen Perspektiven zum Nachdenken anregt. Aus einer politischen, auch aber auf einer psychologischen und geschichtlichen Sicht. Ich habe durch das Buch sehr viel gelernt und über verschiedene Dinge nachgedacht.

Gespräche aus der Community

Ich studiere Pädagogik uns besuche zur Zeit ein Seminar über Schillers Werk zur ästhetischen Erziehung des Menschen. Zu diesem Thema (oder etwas ähnlichem) muss ich am Ende eine ca 15 Seitige Hausarbeit schreiben, hat jemand eine Idee wie ich das meistern könnte?
Zum Thema
1 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 13 Jahren
Ein Vergleich zu Rousseau bietet sich doch an.

Zusätzliche Informationen

Friedrich Schiller wurde am 09. November 1759 in Marbach (Deutschland) geboren.

Friedrich Schiller im Netz:

Community-Statistik

in 4.528 Bibliotheken

auf 136 Merkzettel

von 76 Leser*innen aktuell gelesen

von 41 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks