Friedrich Schiller Vom Pathetischen und Erhabenen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vom Pathetischen und Erhabenen“ von Friedrich Schiller

Der Band versammelt Schillers wichtigste dramentheoretische Schriften, u.a. ›Was kann eine gute stehende Schaubühne eigentlich wirken?‹, ›Über das Pathetische‹, ›Über das Erhabene‹, › Über epische und dramatische Dichtung‹ sowie ›Über den Gebrauch des Chors in der Tragödie‹. Ein Zeilenkommentar erläutert schwierige Stellen, ein Nachwort kümmert sich 'nicht nur um die leidige Frage nach der Aktualität Schillers, was allemal eine bloße Geschmacksfrage ist, sondern um die historischen Bedingungen, dramaturgischen Möglichkeiten und epochalen Grenzen von Schillers Dramentheorie', so der Herausgeber.

Stöbern in Klassiker

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

Die schönsten Märchen

Ich liebe es. Kindheitserinnerungen wurden wieder wach.

Sasi1990

Der Hobbit

"Gäbe es solche nur mehr, die ein gutes Essen, einen Scherz und ein Lied höher achten als gehortetes Gold, so wäre die Welt glücklicher."

Ibanez25

Der alte Mann und das Meer

Großartige Erzählung eines großen Dichters!

de_schwob

Das Fräulein von Scuderi

Man mag es, oder nicht. E. T. A. Hoffmann hat jedoch den ersten Kriminalroman geschrieben, in welchem eine Frau die Hauptrolle spielt.

AnneEstermann

Effi Briest

Ein Roman über ein trauriges Frauenschicksal im 19. Jhrd

FraeuleinHuetchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen