Friedrich Schorlemmer Die Bibel für Eilige

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Bibel für Eilige“ von Friedrich Schorlemmer

Die Bibel ist unergründlich. Das Volk finde darin "reichen Trost, Lehre, Unterricht, Vermahnung, Warnung und Verheißung", so Martin Luther, der mit seiner Bibel-Übertragung die deutsche Schriftsprache begründete. Gott und die Welt - das ist das Thema des Buches der Bücher: aufrechtes Leben und Verrat, Freiheit und (Selbst-)Versklavung, "Hosianna!" und "Kreuzige!", Rache und Barmherzigkeit, gnadenloser Egoismus und dienende Liebe. Die Bibel hilft die Geschichte des Menschengeschlechts zu verstehen, sie verschweigt nicht, was dunkel und schwer ist und weist Wege in eine lebenswerte Zukunft. Wer zur Wahrheit der Bibel gelangt, der wird frei - frei zu wahrhaftiger Selbst- und Welterkenntnis. Friedrich Schorlemmers Auslegung bietet einen Schlüssel zum Verständnis der Texte. Die Bibel fesselt durch Vielfalt und Fülle: Heldenepos, Gesetzestexte, Kriegsbericht, Schimpflieder, Hymnen und Klagegesänge, gesättigt mit Erfahrungen aus zweitausend Jahren. Die Geschichten von Adam und Eva, Kain und Abel, von den Urvätern des Alten Testaments Noah oder Abraham, die Bücher der Propheten und die Berichte von Jesus und seinen Jüngern erzählen von den Wundern des Lebens und den Schrecken des Todes, von Liebe, Rache und Barmherzigkeit, von Schuld und Gnade - Themen, die auch unser Dasein beherrschen. Friedrich Schorlemmer bringt den bestürzenden Realismus, die Weisheit und Kraft der Bibel nahe.

Ein sehr wertvoller Schatz, den man in diesem Buch finden kann!

— Seelensplitter
Seelensplitter

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Staubtrocken? Von wegen! Die Bibel ist LEBEN!

    Die Bibel für Eilige
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    03. March 2016 um 11:54

    Meine Meinung zum Buch: Die Bibel für Eilige Erwartung und Aufmerksamkeit: Dieser Punkt befindet sich wie stets, auf meinem Blog ;). Inhalt in meinen Worten: Es gibt so viele Berichte in der Bibel, der erste Mord, die ersten Lügen, Unzucht, Missbrauch, Verrat, Vertrauen, Hoffnung, Liebe. In diesem Buch findet man einfach alles.  Auch die Menschen in der Bibel sind faszinierende Menschen gewesen. Sei es Adam und Eva, aber auch Mose, Hiob, Jesus, Petrus und Paulus. Einfach ein rundherum interessantes Buch ist die Bibel, umso besser, dass das Buch: Bibel für Anfänger es aufgreift, es herunter bricht auf wenige Seiten, im Vergleich zur Bibel nur ein Bruchteil ist, und dennoch alles auf den Punkt bringt, neugierig macht, ermutigt und wachrüttelt! Wie fand ich das gelesene? Sprache: Ehrlich gesagt, musste ich mich erst einmal an den Sprachgebrauch von Herrn Friedrich Schorlemmer gewöhnen, als mir dies gelungen ist, hab ich so einige Kostbarkeiten, Schätze und auch neue Aspekte erkunden und finden dürfen, die mich begleiten und mir eine neue Sichtweise auf die Bibel schenkte. Hin und wieder ist seine Sprache Blumig gehalten, Poetisch anmutig oder klar machend, was für mein Leben zählen kann. Doch niemals langweilig oder langwierig. Inhalt: Dadurch, dass dieses Buch keine leichte Kost in der Sprache ist, kam ich nur langsam aber stetig voran. Ich war auf jeder Seite neugierig, was wird wohl angesprochen und wie werde ich es verstehen? Und das finde ich richtig gut, denn somit hat es mich angeregt, nachzudenken, nachzuempfinden, Empathie zu entwickeln. Nicht starr zu bleiben, mich formen zu lassen. Mich mit der Bibel auseinander zu setzen, zu erkennen, was für mich heute noch zählt.  Gut finde ich auch die vielen Fragen, Antworten Momente. Dadurch greift der Inhalt noch viel besser in mein Herz und meinen Verstand. Auch die verschiedenen Hauptkapitel fand ich ansprechend: Die Kunst des Verstehens: Hier macht der Autor klar: Nutz deine Sprache, auch wenn es lächerlich wirken mag, so lese es dir laut vor, denn dadurch nimmst du es noch einmal auf einem anderen Weg war. Es bringt mir verschiedene Perlen, die ich nacheinander betrachten darf. Und das beste, er empfiehlt, schlag selbst die Bibel auf! Futtere nicht nur dieses Buch, sondern mach dich auf, es selbst zu ergreifen. Einführung in die biblischen Bücher: Das fand ich spannend. Wenn auch teilweise etwas lang gehalten, zumindest für mich. Es ist auch der Hauptkern.  Hier finden sich Propheten, die Urgeschichten, Klageschreie und Loblieder, Jesus und auch der Widerspruch in den Briefen von Paulus.  Faszinierend, mitreißend, Augenöffnend, Metaphern und Bilder werden neu erklärt. Worten nachsinnen: Wie wichtig und bedeutsam Worte sind, kann einem schon allein in der Bibel klar werden. z.B. an der Stelle von Mose, als er die 10 Gebote auf den Steintafeln bekommen hat, nicht die Tafeln waren das wichtige, sondern die Worte, die Gott selbst aufgeschrieben hat.  Sei es die vielen Namen im Buch der Bibel - Adam erster Mensch bis Jesus - Retter und Heiler, König und Friedefürst.  Somit bekomme ich gerade durch die Unterpunkte von diesem Buch ein Buch präsentiert, was zwar hin und wieder alt und verstaubt, langweilig und gähnend wirkt,nämlich die Bibel,  aber dadurch wird die Bibel durch dieses Buch untermauert, neu zum Leben geweckt, neu aufgezeigt, wie wertvoll sie ist.  Warum ich euch empfehle, dieses Buch in die Hand zu nehmen? Lasst euch nicht vom Buch der Bücher abschrecken - lasst euch neu anstoßen. Ich finde es sollte jeder Mensch zumindest einmal das Buch der Bücher gelesen haben. Dabei ist es immer sinnvoll auch Bücher aus der heutigen Zeit, die sich mit der Bibel näher und tiefer auseinander gesetzt haben, zur Hand zu nehmen und um Rat zu beziehen, zu prüfen, was kann das Wort mit mir selbst, in mir selbst entfachen, kann das was ich gelesen habe, stimmen? Und wenn es stimmt oder auch nicht, was kann ich tun, welche Schritte will ich gehen? Denn jeder darf ruhig einmal über sich selbst nachdenken und sich prüfen und überprüfen lassen, stimmt das was ich immer gedacht habe, immer noch überein oder möchte ich neue Wege, neue Ufer erreichen? Und wie kann ich das eventuell sogar mit der Bibel erreichen? Wichtigster Punkt: Zwischen den Zeilen wird jedoch auch klar: Nicht allein der Buchstabe kann bestehen, sondern die Beziehung, die Wechselwirkung, das Miteinander und vor allem die Beziehung zu sich selbst, aber auch zum schöpferischen Gott, seinem Sohn und dem Heiligen Geist, bewerkstelligt, dass das was ich lese, wahr und voller Leben ist.  Fazit: Ein wirklich gutes Buch zum Buch der Bücher! Wertvolle Kerngedanken und tiefer gehende Punkte erreichen, wenn man es möchte, das tiefere innere! Man darf sich nicht abschrecken lassen, von der anfangs etwas älteren Sprache, denn darunter liegen tiefere Schichten und Geschichten! Für mich eine kleine Schatztruhe die ich irgendwann  noch einmal zur Rate ziehen werde! Sterne: Hier gibt es 5.

    Mehr