Friedrich Schweitzer

 3,5 Sterne bei 2 Bewertungen

Lebenslauf von Friedrich Schweitzer

Friedrich Schweitzer, geb. 1954, Dr. rer.soc., ist Professor für Religionspädagogik und Praktische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Friedrich Schweitzer

Cover des Buches Brauchen Jugendliche Theologie? (ISBN: 9783788725297)

Brauchen Jugendliche Theologie?

 (1)
Erschienen am 31.08.2011
Cover des Buches Das Recht des Kindes auf Religion (ISBN: 9783579085005)

Das Recht des Kindes auf Religion

 (1)
Erschienen am 26.08.2013
Cover des Buches Interreligiöses Lernen (ISBN: 9783579081854)

Interreligiöses Lernen

 (1)
Erschienen am 28.07.2014
Cover des Buches Interreligiöse Kompetenz in der Pflege (ISBN: 9783830931621)

Interreligiöse Kompetenz in der Pflege

 (0)
Erschienen am 01.09.2014
Cover des Buches Religionspädagogische Kompetenzen (ISBN: 9783451324987)

Religionspädagogische Kompetenzen

 (0)
Erschienen am 12.02.2013

Neue Rezensionen zu Friedrich Schweitzer

Cover des Buches Das Recht des Kindes auf Religion (ISBN: 9783579085005)W

Rezension zu "Das Recht des Kindes auf Religion" von Friedrich Schweitzer

Das Recht des Kindes auf Religion
WinfriedStanzickvor 8 Jahren


 

Der Autor des vorliegenden Buches, der Theologe Friedrich Schweitzer, ist einer der profundesten Kenner der religiösen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Im Jahr 2000 zum ersten Mal erschienen, hat er sein Buch über „Das Recht des Kindes auf Religion“ für die vorliegende Neuausgabe überarbeitet und ergänzt.

 

Das Buch richtet sich an Eltern und Erzieherinnen  und bietet ganz konkrete Hilfe für das Leben in der Familie und der Arbeit im Hort und im Kindergarten.  Dem allerersten Einwand, der immer aufgerufen wird, wenn es um die Religion geht, sie sei längst durch naturwissenschaftliche Welterklärungen abgelöst und damit obsolet, hält er drei Thesen entgegen:

 

1.    Religiöse Erziehung widerspricht nicht den Naturwissenschaften, sondern eröffnet Zugang zu einer anderen Sicht der Welt.

2.    Religiöse und naturwissenschaftliche Weltzugänge können einander ergänzen

3.    Religiöse Erziehung befähigt zum Umgang mit der Spannung zwischen Glaube und Wissen

 

An vielen auch praktischen Beispielen zeigt Schweitzer, wie eine religiöse Erziehung auch mit Geschichten der Bibel zu grundlegenden Fragen, eben auch Kinderfragen, aussehen könnte:

 

* das Woher und Wohin des Menschen und der Welt

* Tod und Sterben

* Werte und Moral

* die Frage nach Gott

 

Dabei legt er immer wieder Wert darauf, dass das Erzählen biblischer Geschichten und die Gespräche darüber nicht als Missionierung er Kinder verstanden werden dürfen, sondern als Sinnangebote, über die auch die Erwachsenen so manchen Zweifel oder Fragen haben.

 

Kindern sollen Entwicklungsmöglichkeiten auch in der religiösen Dimension ihres Lebens und Aufwachsens eröffnet werden. Dabei muss dafür gesorgt werden, dass die religiöse Erziehung tatsächlich dem Kind mit seinen Entwicklungs- und Orientierungsbedürfnissen gerecht wird. Hier liegt die spezielle Aufgabe der Religionspädagogik, die in der Vergangenheit hier schon viel geleistet hat.

 

Dennoch bleibt der Einsatz für eine Umsetzung einer kindgemäßen religiösen Begleitung wichtig. Das Buch ist ein wichtiger Beitrag dazu.

 

 

 

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks