Friedrich Strassegger Heimkehr

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heimkehr“ von Friedrich Strassegger

Die unfreiwillige Reise eines namenlosen jüdischen Professors nach Buchenwald und wieder zurück ins heimatliche Wien beschreibt der Autor hier in einem gelungenen, sehr sensiblen Text. Nicht detaillierte Be-schreibungen der Nazi Gräuel sondern das „Kopfkino“ des Protagonisten verleihen diesem Buch - nicht nur sprachlich – etwas Außergewöhnliches. Ein exzellentes Lesevergnügen für den anspruchsvollen Leser und ein Lehrbuch für die Generation, der diese dunkle Zeit erspart geblieben ist

Stöbern in Historische Romane

Das Haus der Granatäpfel

Ich wurde in ein Paradies zur Familie Delachloche entführt, habe mit ihnen gefeiert, gelebt und gelitten.

Buecherwurm1973

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Sensationell, historisch faszinierend und äußerst spannend!

Sigismund

Das Geheimnis der Schneekirsche

Schöne Familiensaga. Für mich blieb die Liebesgeschichte hier ein bisschen auf der Strecke...

Abendstern1975

Der Engel mit der Posaune

Eine Reise in das alte Wien. Das Schicksal einer Familie über turbulente Jahrzehnte erzählt. Einfach genial!

Lisa_Bauer

Der grüne Palast

Für mich ein Flop, wenn nicht sogar der Flop des Jahres

Waldi236

Das Gold des Lombarden

Toll geschriebener historischer Roman, der auch noch einen sechsten Stern verdient hätte. Super Charaktere.

Saphir610

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Heimkehr" von Friedrich Strassegger

    Heimkehr

    lesebuchgabi

    19. August 2012 um 23:22

    Eine Novelle die tief bewegt, kein Krimi, keine Abrechnung mit den Nazis, ganz einfach die berührende Geschichte eines jüdischen Professors der ins noch "immer nicht entnazifizierte" Wien im Sommer 1945 zurückkeht. Schön.

  • Rezension zu "Heimkehr" von Friedrich Strassegger

    Heimkehr

    rebeccabuch

    05. July 2012 um 18:21

    Eine melancholische, nichtsdestoweniger auch humorvolle Novelle aus der der dunklen Zeit der Detsch-österreichischen Vergangenheit. Ein im KZ (Buchenwald) internierter jüdischer Professer aus Wien versucht dem Lager zu entkommen, indem er seine Gedanken in die Vergangenheit sendet und so Stunden der unbeschwerten Freiheit im Wiener Kaffeehausmileu verbringt. Besoonders erwähnenswert auch seine Heimkehr ins nach wie vor antisemitische Wien. Ergreifend erzählt.

    Mehr
  • Rezension zu "Heimkehr" von Friedrich Strassegger

    Heimkehr

    buchreich

    17. June 2012 um 15:54

    Trotz KZ und Nazi Gräuel - ein wunderschönes Buch, das man gerne 2 x liest. Tolle Sprache.

  • Rezension zu "Heimkehr" von Friedrich Strassegger

    Heimkehr

    leserattegerli

    08. June 2012 um 14:18

    So ein sensibles Thema, mit solch einer Sensibilität zu beschreiben und dabei keinen Augenblick triuvial zu werden - mich hat die Reise des namenlosen Professors von Wien nach Buchenwald und zurück, das "alte Wien" samt seiner Kaffehaustradition wirklich sehr beeindruckt.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks