Friedrich W Murnau Südseebilder

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Südseebilder“ von Friedrich W Murnau

Als wär's ein Film von ihm - von Friedrich Wilhelm Murnau, ein Film wie NOSFERATU oder SUNRISE. Von Reisen handeln viele seiner Filme. Von einem, der auszog. Seinen Helden machte Murnau es nach. Auf der Yacht "Bali" reiste er 1929 "Büchern und Träumen nach", wie er schrieb, auf den Spuren von Melville und Stevenson, von Kalifornien nach Tahiti. Unterwegs schrieb und fotografierte er. Nur weniges erschien zu seinen Lebzeiten. Alles andere blieb Projekt, Entwurf, Diktat, ging verloren, erhielt sich nur in Bruchstücken von Abschriften - wie viele alte Filme, Kopien von Kopien, mit Kratzern und Sprüngen. Wie TABU, sein letzter Film, den er zum Schluss dieser Reise drehte, auf den Inseln vor und unter dem Wind. Kurz vor der Premiere verunglückte Murnau tödlich. Unter dem Titel "Südseebilder" hat Enno Patalas Texte und Fotos aus dem Murnau-Nachlass zusammengetragen, anderwärts auch unverwendetes Filmmaterial entdeckt, übersetzt, redigiert, illustriert und kommentiert. Fakten und Fiktionen, oft ebenso schwer zu unterscheiden wie in Murnaus Filmen. Das Überschreiten von Grenzen ist ihr Thema und ihr Prinzip.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen