Friedrich Wilhelm Schembor Franzosen in Wien: Einwanderer und Besatzer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Franzosen in Wien: Einwanderer und Besatzer“ von Friedrich Wilhelm Schembor

Ein sehr aufschlussreiches Buch. Es erspart dem an dieser Zeit interessierten Leser den Gang in das Österreichische Staatsarchiv.

— Bellis-Perennis

Stöbern in Sachbuch

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Das geflügelte Nilpferd

...ein Ratgeber, der locker ist und einem wirklich mal weiterhilft!

romi89

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Franzosen in Wien - nicht immer beliebt

    Franzosen in Wien: Einwanderer und Besatzer

    Bellis-Perennis

    05. June 2015 um 08:05

    Der Autor gibt einen Abriss der Geschichte der Franzosen in Wien während der Zeit der Napoleonischen Befreiungskriege (1793-1815). EIne Vielzahl von Flüchtlingen und Emigranten aus Frankreich haben sich nach der Revolution (1789) in Wien niedergelassen. Ich bin sehr angetan von diesem Buch. Es erspart mir einige Recherchearbeit und Vorsprachen im Österreichischen Staatsarchiv. Es enthält viele Auszüge aus Briefen, Noten und Polizeiberichten. Durch den Brand des Justizpalastes 1927 sind viele Dokumente vernichtet worde, die erhaltenen sind aussagekräftig Es ist als Sachbuch zu werten und nicht als Roman. Lässt sich deshalb auch nicht so locker lesen. Die eingefügten Originalzitate sind leider in einer winzigen Schrift eingebettet, die, wenn das Zitat länger als 5 Zeilen ist, recht mühsam zu lesen sind. Trotzdem volle fünf Sterne

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks