Friedrich de la Motte Fouqué

(51)

Lovelybooks Bewertung

  • 88 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 7 Rezensionen
(15)
(13)
(15)
(7)
(1)

Lebenslauf von Friedrich de la Motte Fouqué

Friedrich Heinrich Karl Freiherr de la Motte Fouqué † 23. Januar 1843 in Berlin

Bekannteste Bücher

Undine

Bei diesen Partnern bestellen:

Undine

Bei diesen Partnern bestellen:

Werke

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Held des Nordens: In drei Theilen

Bei diesen Partnern bestellen:

Werke

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Galgenmännlein

Bei diesen Partnern bestellen:

Werke

Bei diesen Partnern bestellen:

Werke

Bei diesen Partnern bestellen:

Werke

Bei diesen Partnern bestellen:

Werke

Bei diesen Partnern bestellen:

Undine - Illustrierte Ausgabe

Bei diesen Partnern bestellen:

Undine

Bei diesen Partnern bestellen:

Werke / Dramen und Epen

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Schauerfeld

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Märchen von Undine

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Parcival

Bei diesen Partnern bestellen:

Undine

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Undine

    Undine
    I-heart-books

    I-heart-books

    03. June 2015 um 11:43 Rezension zu "Undine" von Friedrich de la Motte Fouqué

    Am liebsten hab ich die Epochen Realismus und Romantik wenn es um Deutsche Literaturepochen geht. Vor allem Märchen und Sagen die in jener Zeit von den Grimm Brüdern oder eben auch von Autoren wie de la Motte Fouqué. Undine ist eine schaurig-schöne, wenn auch traurige Geschichte. Wer Märchen mag sollte sich diese Geschichte unbedingt nicht entgehen lassen!!

  • Undine - eine melancholische Liebesgeschichte

    Undine
    holmesfever

    holmesfever

    30. November 2014 um 23:07 Rezension zu "Undine" von Friedrich de la Motte Fouqué

    Ich beziehe mich bei meiner Rezension nur auf Undine, eine der erwähnten Geschichten oben im Klappentext, da ich eine andere Ausgabe eines kleinen Verlags besitze. Klappentext Das Meerfräulein Undine ist ein Elementargeist - und damit weder ganz Natur noch Geist. Durch die Liebe zu einem Menschen, dem jungen Ritter Huldbrand, erhält sie eine Seele und mit ihr Unsterblichkeit. Doch mit der Seele kommt auch das irdische Leid über sie. [...] Anaconda-Verlag Inhalt Angestiftet von seiner Angebeteten, der eitlen Berthalda, reitet ...

    Mehr
  • Ein schöner Klassiker

    Undine
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. May 2013 um 22:36 Rezension zu "Undine" von Friedrich de la Motte Fouqué

    Inhalt: Der Ritter Huldbrand muss, um einen Handschuh als Liebespfand seiner angebeteten Bertalda, der Pflegetochter des Herzogs, einen Wald durchqueren, in dem es Spuken soll. Am Ende des Waldes, kurz bevor die Nacht einbricht, kommt Huldbrand an einen Landspitze auf der ein altes Fischerpaar mit ihrer Tochter Undine lebt. Sie ist eine Schönheit und verzaubert Huldbrand mit ihrem Liebreiz und auch sie hat sich in den jungen Ritter verliebt. Undine ist aber kein Menschenkind, sondern die Tochter eines Wasserfürsten. Sie könnte ...

    Mehr
  • Rezension zu "Undine" von Friedrich de la Motte Fouqué

    Undine
    sabisteb

    sabisteb

    05. November 2012 um 09:48 Rezension zu "Undine" von Friedrich de la Motte Fouqué

    Der Ritter Huldbrand von Ringstettet muss, um einen Handschuh als Liebespfand seiner angebeteten Bertalda, der Pflegetochter des Herzogs, einen Wald durchqueren, in dem es Spuken soll und Bertalda anschießend berichten, welchen Wesen er begegnet ist. Am Ende des Waldes, kurz bevor die Nacht einbricht, kommt Huldbrand an einen Landspitze auf der ein altes Fischerpaar mit ihrer Findeltochter Undine lebt. Die Achtzehnjährige Undine ist eine Schönheit und ein wahrer Wildfang, sie verzaubert Huldbrand mit ihrem Liebreiz, was noch ...

    Mehr
  • Rezension zu "Undine" von Friedrich de la Motte Fouqué

    Undine
    sabisteb

    sabisteb

    05. November 2012 um 09:46 Rezension zu "Undine" von Friedrich de la Motte Fouqué

    Der Ritter Huldbrand von Ringstettet muss, um einen Handschuh als Liebespfand seiner angebeteten Bertalda, der Pflegetochter des Herzogs, einen Wald durchqueren, in dem es Spuken soll und Bertalda anschießend berichten, welchen Wesen er begegnet ist. Am Ende des Waldes, kurz bevor die Nacht einbricht, kommt Huldbrand an einen Landspitze auf der ein altes Fischerpaar mit ihrer Findeltochter Undine lebt. Die Achtzehnjährige Undine ist eine Schönheit und ein wahrer Wildfang, sie verzaubert Huldbrand mit ihrem Liebreiz, was noch ...

    Mehr
  • Rezension zu "Undine" von Friedrich de la Motte Fouqué

    Undine
    Fuchur

    Fuchur

    Rezension zu "Undine" von Friedrich de la Motte Fouqué

    UNDINE ist eine wunderschönes Märchen über, dass unglückliche Ende einer Liebesgeschichte und Die tücken von Arten über greifenden Ehen (Zauberwesen und Mensch). Eigentlich bin ich auf das Buch nur durch Zwang gekommen ( ich muss es der Klasse vorstellen) doch ich war sehr positiv überrascht von der schönen geschichte... nur die Sprache naja wortwahl war vor 200 Jahren halt anders und dewswegen ist es teilweise schwer zu verstehen..doch wer an Märchen und Fantasygeschichten interessiert ist findet mit diesen buch genau das ...

    Mehr
    • 4
  • Frage zu "Undine" von Friedrich de la Motte Fouqué

    Undine
    Fuchur

    Fuchur

    25. January 2011 um 18:18 zu Buchtitel "Undine" von Friedrich de la Motte Fouqué

    Hallo habe jetz bei Rezensionen mal den Inhalt des Kunstmärchens Undine aufgeschrieben und würde mich über Rückmeldungen, euere Ansichten zu diesen Märchen und euere Meinung zu Moral der Geschichte und Charakterisierung freuen danke schonmal

    • 2
  • Rezension zu "Der Zauberring" von Friedrich de la Motte Fouqué

    Der Zauberring
    Wilhelm83

    Wilhelm83

    20. December 2009 um 19:17 Rezension zu "Der Zauberring" von Friedrich de la Motte Fouqué

    Lange bevor Tolkien seine Werke schrieb und sich für Rittergeschichten der Ausdruck Fantasy etablierte, gab es mit Friedrich de la Motte Fouqué bereits einen Autor, der das Mittelalter in magische Verklärung hüllte. 1811 kreierte er einen Roman der Elemente aus Heldensagen verschiedensten Ursprungs zu einem "gewaltigen Teppich" verweben sollte. Der Zauberring ist die Geschichte einer tapferen Gruppe von Rittern, die überall zwischen dem kalten Norwegen und dem heißen Italien ihre Abenteuer erleben und das Gute gegen böse Hexen ...

    Mehr