Fritz-Stefan Valtner Mein Name ist Jacey, die Hauskatze

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Name ist Jacey, die Hauskatze“ von Fritz-Stefan Valtner

EIN MUSS FÜR JEDEN LIEBHABER MIAUENDER SAMTPFOTEN. Jacey, Katze aus gutem Hause, eine echte Diva, genießt die Verwöhneinheiten ihrer Dienerschaft, ihre nächtlichen Erkundungsgänge, ihre gaumenschmeichelnden Speisespezialitäten und Kuschelstunden bei ihren Menschen. Alles könnte so schön sein, wenn... ja, wenn sie nicht von einem Fettnäpfchen ins nächste tänzeln würde, sie nicht so oft aus misslichen Lagen befreit und gerettet werden müsste. Ihre Menschenfamilie scheint sie für einen Clown auf 4 Pfoten zu halten, so oft, wie sie ausgelacht wird... Humorvolle Abenteuer einer Katze mit dem Hang zu Katastrophen.

Amüsanter Einblick in die Sichtweisen einer Katze.

— Bianca75
Bianca75

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tagebuch einer Hauskatze

    Mein Name ist Jacey, die Hauskatze
    Bianca75

    Bianca75

    Klappentext: Jacey, Katze aus gutem Hause, eine echte Diva, genießt die Verwöhneinheiten ihrer Dienerschaft, ihre nächtlichen Erkundungsgänge, ihre gaumenverwöhnenden Speisespezialitäten und Kuschelstunden bei ihren Menschen. Alles könnte so schön sein, wenn... ja, wenn sie nicht von einem Fettnäpfchen ins nächste tänzeln würde, sie nicht so oft aus misslichen Lagen befreit und gerettet werden müsste. Ihre Menschenfamilie scheint sie für einen Clown auf 4 Pfoten zu halten, so oft, wie sie ausgelacht wird... Meine Meinung: Der Autor schreibt, aus der Sicht der Hauskatze Jacey, kleine amüsante Erlebnisse von Jacey. Gespickt wird das flüssig zu lesende Buch durch kleine handgemalte Zeichnungen. Das Buch hat mir sehr gefallen, da ich selber "Dienerin" oder auch Zweibeinmami von zwei Katzen bin. Beim Lesen musste ich sehr oft lachen, weil ich doch die ein oder andere Parallele zu unseren beiden Katzen finden konnte. Wer selber Katzen besitzt und liebt, für den ist das ein wunderbares und kurzweiliges Buch.

    Mehr
    • 3
    Bianca75

    Bianca75

    05. January 2016 um 21:37
    mistellor schreibt Danke für diesen Tipp. Kommt sofort auf meine Wunschliste.

    :0) Bitte bitte :0)