Fritz H. Dinkelmann Die Kanzlerin

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kanzlerin“ von Fritz H. Dinkelmann

Sommerzeit. Doch der politische Alltag im Berliner Kanzleramt ist kalt und herzlos. Ein gelangweilter Redenschreiber surft im Internet und lernt dort Frau Male kennen. Die Affäre ist anonym und hemmungslos. Die Hitze treibt aber auch andere seltsame Blüten: Die Gruppe Cookie & Co vertreibt sich die Zeit mit virtuellen Spielen, die zunehmend konkreter und gefährlicher wirken. Auch die Kanzlerin langweilt sich - obwohl Wahlen bevorstehen und es von den Geheimdiensten ernstzunehmende Hinweise auf mögliche terroristische Anschläge auf hochrangige deutsche Politiker gibt. Trotzdem planen einige Kabinettsmitglieder kurzfristig einen Ausflug in die Schweiz. Um etwas Luft zu holen, schliesst sich die Kanzlerin dieser Reisegruppe an, die mit der berühmten Seilbahn auf den Säntis fahren will, um dort bei einem freundschaftlichen Treffen mit Mitgliedern der Schweizer Regierung das angespannte Verhältnis zwischen den beiden Ländern etwas zu lockern. Doch die virtuellen Spiele im Internet realisieren sich: Spannung und Entladung - ein Geschehen, das die Welt erschreckt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Schockfrost

Genial und hyperspannend! Macht Lust auf mehr.

stzemp

Ich soll nicht lügen

Sehr packend, man rätselt bis zum Ende, wer nun die Wahrheit sagt und wer lügt. Jedoch mir ein bisschen zu verworren.

Steffinitiv

Der Totensucher

Spannend ohne Längen mit sympathischen Protagonisten. Für meinen Geschmack etwas zu actionbeladen, dennoch klare Leseempfehlung

antonmaria

Kalter Schnitt

Durchweg spannend!

Kathleen1974

Spectrum

Ungewöhnliche Charaktere, vielschichtige Handlung, spannend bis zum Schluss - mir hat es sehr gut gefallen.

miah

Death Call - Er bringt den Tod

Mega Spannend

mullemaus76

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Kanzlerin" von Fritz H. Dinkelmann

    Die Kanzlerin
    bogi

    bogi

    09. November 2009 um 01:52

    Ein Buch das mich meist fasziniert und nur selten geärgert hat. Die Darstellung der deutschen Bundesregierung sowie der politischen Landschaft 2008/2009 die "natürlich" frei erfunden und Ähnlichkeiten "rein zufällig" sind, äussert amüsant (z. B. der egomanische Vorsitzende der Linken, de la Mare oder der unglücklich agierende Vorsitzende der SPD oder die ständig simsende Kanzlerin). Alle Agierenden sind mit teils sehr ulkigen Namen versehen (Finanzminister Kiki Ritz). Der eigentliche Handlungsrahmen bildet die Vorbereitung und Durchführung eines Terroranschlages gegen die Kanzlerin und einiger Minister durch eine durchgeknallt wirkende Cyber-Community bei der auch einige in der politischen Landschaft Handelnde beteiligt sind. Das Ganze ist ein durchaus spannend aufgebauter Aktionsstrang. Einzig ärgerlich fand ich die permanenten, teils ziemlich übel beschriebenen pornographischen Aktivitäten des drittklassigen Redenschreibers der Regierung und einer Beteiligten der Internetgemeinde.

    Mehr