Fritz Kaindlstorfer, MBA Traditionelle Räuchermedizin

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Traditionelle Räuchermedizin“ von Fritz Kaindlstorfer, MBA

Die wichtigsten Kräuter und Harze für bessere Immunkraft, Selbstheilung und Regeneration
Beim Räuchern gilt es, das gesamte Wesen der Pflanzen oder der Harze wirken zu lassen. Für diesen Vorgang wird das Feuer zur Transformation benützt. In feinstofflicher Form des Rauchs entfaltet sich die Wirkung ungehindert und verbreitet sich. Wer behutsam, in Absprache mit einem Arzt und therapiebegleitend das Räuchern einsetzt, wird von dieser natürlichen Heilmethode überzeugt sein, ganz gleich ob es darum geht, Mensch oder Tier von Beschwerden zu befreien. Friedrich Kaindlstorfer ist Räucherexperte und setzt mit diesem Standardwerk einen Meilenstein der alternativen Heilmethoden.
• Grundlagenwissen zur Traditionellen Europäischen Medizin
• Über die Geschichte des Räucherns
• Lexikon der Kräuter und Harze
• Lexikon der Erkrankungen von Mensch und Tier

Stöbern in Sachbuch

Die 21

Ein unbedingter Lesetipp.

Nomadenseele

Adele Spitzeder

Unglaubliche historische Story über stadtbekannte Münchner Betrügerin

Tine13

Die Entdeckung des Glücks

Selten habe ich mich beim Lesen eines Buchs so ertappt gefühlt. Mal sehen, ob ich einige der Tipps auch umsetzen kann.

Marina_Nordbreze

Für immer zuckerfrei

Toll geschrieben aber leider zu wenig praktische Ansätze wie man denn jetzt was ändern kann!

mabree

Lass uns über Style reden

Interessant, aber kein Style-Ratgeber

buchernarr

Aber nicht in diesem Ton, Freundchen!

Sehr kritisierend aber auch zum nachdenken! Mit frechen Bildern und immer wieder Sprüchen, die zum grübeln appellieren.

Buch_Versum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • umfangreiche Wissensvermittlung zur Wirkung, Verräucherung und Sammlung einheimischer Heilkräuter

    Traditionelle Räuchermedizin

    katze102

    09. December 2017 um 19:54

    Friedrich Kaindlstorfer, Betriebsleiter im 1. Zentrum für Traditionelle Europäische Medizin in Bad Kreuzen, bietet ebendort regelmäßig Kräuterseminare an und vermittelt in diesem Buch entsprechendes Wissen.Das Buch selber ist in vier unterschiedlich lange Kapitel gegliedert:Der erste Abschnitt befaßt sich mit einer Einführung in die TEM, erklärt dabei ihre Anfänge, verschiedene Ansätze und Sichtweisen bzw. Prinzipien der TEM und benennt Vertreter, beispielsweise Paracelsus, Hildegard von Bingen, Sebastian Kneipp. Es wird eine kurze Einführung in die Säftelehre, die Archetypen / Temperamentlehre sowie Ansichten zu Heilpflanzen vermittelt.Im zweiten Kapitel erhält man eine kurze Einführung in das Räuchern sowie eine kurze Übersicht zu Räuchertraditionen im Jahreskreis inklusiver verwendeter Heilpflanzen und Räuchertipps zu den einzelnen Jahreskreisfesten.Im dritten, dem längsten Kapitel werden 31 Räucherpflanzen vorgestellt, bis auf zwei Ausnahmen auch mit Bild. Man findet Angaben zum Standort, Duft, Qualität, Organzuordnung, Säftebezug, Wirkung auf geistiger, emotionaler und körperlicher Ebene sowie dem Einsatz als Räucherwerk. Dieser Steckbrief wird jeweils durch einen Text zur traditionellen Nutzung der jeweiligen Heilpflanze ergänzt.Das vierte Kapitel befaßt sich mit Räuchermischungen und Anwendung, erklärt, dassRäuchermischungen besser wirken als einzeln verräucherte Pflanzen, da die Vielfalt der Inhaltsstoffe zunimmt, wobei man sich beim Erstellen einer Mischung auf sein Gefühl und seine Intuition verlassen sollte. Neben der kurzen Erklärung von Heilräucherungen finden sich im letzten Teil zu Symtomen zugeordnete Heilpflanzen sowie ein doppelseitiger Sammelkalender.Mittlerweile habe ich mehrere Bücher, die das Räuchern erläutern, auch speziell zu Jahreskreisfesten. Die Stärken dieses Buches liegen besonders darin, dass nur einheimische, leicht zu findende Pflanzen vorgestellt werden. Für mich persönlich gehört es einfach dazu, meine Räucher- und Heilpflanzen nach Möglichkeit selber zu sammeln und zu trocknen und Dank der gelungenen Übersicht ist es auch ein Leichtes, meine eigene Mischung zu unterschiedlichen Anlässen zusammenzustellen. Unter anderem werden Räucherrezepturen aufgeführt, die bei Krankheiten helfen, Emotionen stärker oder in der persönlichen Entwicklung unterstützen sollen; manchmal werden auch nicht einheimische Zutaten, wie Weihrauch, mitverwendet.Die grundlegende Einführung hat man vielleicht schon mal gelesen, aber als Einstimmung und um das Thema abzurunden, fand ich auch diese sehr ansprechend. Die Pflanzenportraits finde ich gelungen und hilfreich, genau wie das gesamte Buch, das neben dem Räuchern der Heilpflanzen und Harze viel Wissenswertes über deren Wirkung vermittelt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks