Fritz Mertens Ich wollte Liebe und lernte hassen!

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(11)
(19)
(6)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ich wollte Liebe und lernte hassen!“ von Fritz Mertens

»Dieses Buch wurde nur geschrieben, da mich mein Jugendpsychiater gebeten hatte, meine Lebensgeschichte niederzuschreiben. Er mußte für mich ein Gutachten stellen, da ich zwei Menschen getötet habe.«

Stöbern in Biografie

Willkommen bei den Friedlaenders!

Die Autorin räumt in ihrem Buch "Willkommen bei den Friedlaenders!" mit Vorurteilen auf.

Osilla

Der Serienkiller, der keiner war

Ein faszinierender Fall!

Blubb0butterfly

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

ein etwas anderer Reisebericht- sehr Lesenswert!

Diana182

Kreide fressen

Eine Biografie, die sehr berührt, aber dadurch vor allem von psychisch erkrankten Lesern mit äußerster Vorsicht zu genießen ist.

Tialda

Slawa und seine Frauen

Unterhaltsam geschrieben :-)

Ivonne_Gerhard

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • der tragische Bericht einer Kindheit und Jugend, die in ein Verbrechen mündet

    Ich wollte Liebe und lernte hassen!

    Saari

    19. May 2013 um 17:53

    „Wenn Schläge doch nur nicht so weh täten, dachte ich mir, dann wäre das alles halb so schlimm.“ Das Geburtstagsgeschenk für Fritz Mertens‘ Bruder: ein Blatt Papier mit einem aufgeklebten Pfennig und den Worten: „Für mehr hat es nicht gelangt, du warst ja auch dieses Jahr nicht brav. Mutti“ Gewalt, Liebesentzug, Vernachlässigung, Lügen und Betrug sind die ständigen Begleiter dieser schmerzhaften und traumatischen Kindheit. Die Mutter beklaut den eigenen Sohn, der Vater trinkt und prügelt, nur die Geschwister versuchen einigermaßen zusammenzuhalten. Fritz Mertens schildert in seinem Bericht „Ich wollte Liebe und lernte hassen!“ seine Kindheit und Jugend, die von Beginn an unter keinem guten Stern standen. Minutiös werden Geschehnisse und Gespräche wiedergegeben und dies liest sich mehr als erschreckend. Vor allem zeigt die Geschichte auch das Versagen der Umgebung: Sanitäter, die den Anruf des kleines Jungen (die Mutter unternimmt einen Selbstmordversuch) nicht ernst nehmen; Nachbarn und sogenannte Freunde, die definitiv von der ‚Zwangsarbeit‘, die die Kinder machen müssen, wissen; Lehrer, die nichts wegen der schlechten Noten und offensichtlichen Verletzungen unternehmen usw. usf. Diese Liste ließe sich endlos fortführen. So bleibt der Leser erschüttert zurück und weiß einmal mehr um sein Glück, von solchen Eltern verschont geblieben zu sein. Die Lektüre war schmerzhaft, aber lehrreich.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich wollte Liebe und lernte hassen!" von Fritz Mertens

    Ich wollte Liebe und lernte hassen!

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. July 2011 um 21:27

    Gut, dass in diesem Buch nur die Rechtschreibefehler korrigiert wurden und man die Worte und Sätze so stehen liess, wie sie Fritz Mertens niederschrieb, so wirkt seine Lebensgeschichte, seine Kindheit nur noch trauriger.
    Erfahrungen, Erlebnisse, eine Kindheit die zu denken geben und nachhallen. Was können Eltern einem nur Kind antun, grauenhaft.

  • Rezension zu "Ich wollte Liebe und lernte hassen!" von Fritz Mertens

    Ich wollte Liebe und lernte hassen!

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. May 2010 um 21:16

    Ein Tatsachenbericht des Autors/Täters (Namen geändert), wie er heftiger nicht sein könnte. Sprachlich nicht hochwertig, aber genau das macht dieses Buch aus - es kommt mit seiner naiven Sprache erst recht authentischer rüber und lässt dieses unglaublich gewaltgeprägte Schicksal regelrecht vor dem inneren Auge aufblühen. Es ist immer wieder erschreckend und erstaunlich, was man Kindern antun kann - und was eine Seele (und ein Körper) aushält.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks