Fritz Peter Das Priestererbe

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Priestererbe“ von Fritz Peter

Ende Mai des Jahres 1888 gind die Kunde von einer nach vielen Millionen zählenden Erbschaft, welche einem durch seine hervorragenden Stellung als ultramontaner Agitator bekannten Domherrn in Breslau von einem katholischen Pfarrer in Schlesien zugefallen war, durch alle Zeitungen des In- und Auslandes.
Woher kam einem Pfarrer so ein fürstliches Vermögen?
Nachforschungen bei Personen, welchen die Geschichte des Erbgutes bekannt war, die Einsicht in Dokumente und hinterlassende Schriften und Mitteilungen von den verschiedensten Seiten gaben dem Verfasser nachfolgender Erzählung Aufschluß über die Art und Weise der Erwerbung des Vermögens seitens des katholischen Pfarrers, und es stellten sich folgende Tatsachen heraus:
Um die Mitte der dreißiger Jahre kam der Pfarrer G. nach Dorf und Herrschaft H. in Schlesien als Seelsorger der dort inmitten einer protestantischen Bevölkerung zerstreut lebenden Katholiken. Besitzer der Herrschaft H. war damals der der protestantischen Linie dieses Geschlechts angehörende Freiherr M. von D., ein allgemein geachteter und hochgebildeter Mann. Der katholische Pfarrer fing alsbald mit der Frau des Freiherrn einen "Roman" an, infolgedessen der Freiherr von D. in das Irrenhaus kam und dort starb. Der Pfarrer wurde "bevollmächtigter Gschäftsführer" der Baronin und regierte in H. gleich einem Pascha, die Verrichtung seiner priesterlichen Amtshandlung einem Kaplan überlassend. Die Baronin von D., welche ganz in seine Hand gefallen war, starb unerwartet im Jahre 1866. Es kam ein Testament zum Vorschein, in welchem der Pfarrer G. zum unbeschränkten Universalerben eingesetzt war unter gänzlicher Nichtachtung der traditionellen Familienbestimmungen über die Vererbung der freiherrlich von D.schen Güter.

Stöbern in Sachbuch

Meine besten Rezepte für Slow Cooker und Schongarer

Für mich eine Überraschung: so abwechslungsreich und praktisch

fantafee

Mut ist ... Kaffeetrinken mit der Angst

Wieder so ein wunderbares Buch von Susanne - besonders die letzten Kapitel haben es mir angetan. Ein Buch zum Immer-wieder-lesen!

goldenefliege

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Einfach zu lesen, tolle Zitate, aber dennoch zu einfach und nichts besonderes.

Claudran

Herr Bien und seine Feinde

Informativ, der Autor hat ein enormes Wissen über Bienen und deren Gefährdung.

Sikal

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks