Fuminori Nakamura

(81)

Lovelybooks Bewertung

  • 120 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 24 Rezensionen
(20)
(41)
(19)
(1)
(0)

Lebenslauf von Fuminori Nakamura

Ausgezeichnete Literatur aus dem Land der aufgehenden Sonne: Fuminori Nakamura wird 1977 in Tōkai geboren und studiert an der Universität Fukushima Öffentliche Verwaltung und Staatsverwaltung. Er schließt sein Studium im Jahr 2000 ab und lebt heute in Tokio. 2003 veröffentlicht er seinen Debütroman „Ju“ (dt.: „Pistole“). In seinem Heimatland Japan sind bereits über ein Dutzend Bücher Nakamuras veröffentlicht worden, viele davon wurden auch in andere Sprachen übersetzt, darunter Englisch und Spanisch. Für seine Werke wird Nakamura mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, beispielsweise 2010 mit dem Ōe-Kenzaburō-Preis für seinen Roman „Suri“. Dieser ist gleichzeitig das erste Buch des Autors, das auch ins Deutsche übersetzt wird. „Suri“ erscheint 2015 unter dem Titel „Der Dieb“ und erzählt, wie der Titel vermuten lässt, die Geschichte eines Diebes in den belebten Tokioter U-Bahnen, den seine Vergangenheit einholt und ihm gefährlich wird. Neben „Der Dieb“ zählt auch „Die Maske“ zu Nakamuras bekanntesten und beliebtesten Werken. Sein Stil ist beeinflusst von Franz Kafka und Fjodor Dostojewski.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Faszinierend und zugleich abstoßend!

    Die Maske

    Cornelia_Ruoff

    09. July 2018 um 10:43 Rezension zu "Die Maske" von Fuminori Nakamura

    „DIE MASKE“ VON FUMINORI NAKAMURA 2. ZUM INHALT Der japanische Schriftsteller Fuminori Nakamura erzählt uns eine Geschichte, die ihresgleichen sucht. Es ist die Geschichte eines alten desillusionierten und überdrüssigen Mannes, der als Vermächtnis Schrecken und Terror in der Welt zurücklassen möchte, um seine Macht zu demonstrieren. Es ist die Geschichte eines Kindes, das mit elf Jahren seiner Kindheit beraubt wird und der letztendlich in einem Drama die Hauptrolle spielt. Der Vater inszeniert dieses Drama, indem er ein junges ...

    Mehr
  • Skurril und fantastisch!

    Die Maske

    MosquitoDiao

    06. July 2018 um 14:21 Rezension zu "Die Maske" von Fuminori Nakamura

    Allein die ersten Seiten haben schon einen Einblick ermöglicht, was uns hier erwarten wird. Eine skurrile Geschichte, die einen abstößt und doch zugleich eine unglaublich faszinierende Wirkung auf einen hat. Ein Gedankengut, von dem man sich nicht vorstellen kann, dass es wirklich weiter getragen wird, weil es einfach zu abschreckend ist. Fumihiro ist der jüngste Sprössling der Kuki-Familie und trägt dadurch eine gewaltige Last auf seinen Schultern. Seine Geschwister sind weit älter und ihm völlig unbekannt, fast genauso wie ...

    Mehr
  • Die literarische Aufarbeitung des Bösen

    Die Maske

    Nespavanje

    31. May 2018 um 21:38 Rezension zu "Die Maske" von Fuminori Nakamura

    Dem Diogenes Verlag sei Dank, werden die Werke von Fuminori Nakamura auch ins Deutsche übersetzt und veröffentlicht. Wenn man bedenkt, dass der Schriftsteller bereits mehr als 12 Romane veröffentlicht hat, dürfte für die nächsten Jahre der Lesestoff nicht ausgehen. Was mir an seinen Romanen am besten gefällt ist, dass er ohne lange und verschachtelte Sätze auskommt und trotz dieser Reduziertheit sehr spannend erzählt. In die Maske widmet sich der japanische Schriftsteller ganz und gar dem Bösen, dem sich der Hauptcharakter in ...

    Mehr
    • 2
  • Die Maske

    Die Maske

    Bibliomania

    26. May 2018 um 12:18 Rezension zu "Die Maske" von Fuminori Nakamura

    Mit seinem Buch "Der Dieb" hat sich Fuminori Nakamura sofort in mein Japan-Liebhaber-Herz geschrieben. So war ich natürlich gespannt auf das zweite Buch und wie es bei Diogenes so üblich ist, wurde ich nicht enttäuscht. Fumihiro Kuki ist der jüngste Sohn in dem mächtigen Clan der Kuki-Familie. Sein Vater ist schon recht alt und folgt einer Familientradition: der jüngste Sohn wird zu einem "Geschwür" ausgebildet und soll Böses über die Menschheit bringen. Als Fumihiro noch ein Junge ist, wird ein Waisenmädchen in die Familie ...

    Mehr
  • ‚Das Wichtigste ist der Plan. Wer ohne Plan ein Verbrechen begeht, ist ein Idiot‘

    Der Dieb

    sabatayn76

    28. April 2018 um 20:49 Rezension zu "Der Dieb" von Fuminori Nakamura

    >‚Das Wichtigste ist der Plan. Wer ohne Plan ein Verbrechen begeht, ist ein Idiot‘ sagte er und schaute dabei mich an.< (Seite 51)Der Ich-Erzähler ist ein Meister seines Fachs: ein geschickter Taschendieb, für den kein Geldbeutel unerreichbar ist. Er hat klare Prinzipien: Er nimmt nur von den Reichen, wendet keine Gewalt an, teilt das gestohlene Geld oft mit Bedürftigen und operiert allein. Er hatte Tokio nach einem ausgeführten Auftrag des Yakuza Kizaki verlassen, für den er zusammen mit seinem Freund und Partner Ishikawa und ...

    Mehr
  • ABSTRAKT. FASZINIEREND. WAHNSINNIG.

    Die Maske

    Ricchizzi

    23. April 2018 um 21:03 Rezension zu "Die Maske" von Fuminori Nakamura

    „Was ich dir zu sagen habe, wird für dein Leben von großer Bedeutung sein“, damit beginnt der Roman und legt eine beeindruckende Startvorlage hin. Fuminori Nakamura lockte mich durch seinen Klappentext, der jedoch rückblickend so viel weniger über den Roman aussagt und einen nicht auf das vorbereitet, was im Roman letztendlich auf einen wartet: Die menschliche Tiefe. Warum tat ich das alles nur, wenn ich doch eigentlich gar nicht existieren wollte?Die Maske | Fuminori Nakamura Der Schreibstil ist recht distanziert, obgleich er ...

    Mehr
  • Kein Wohlfühlroman

    Der Dieb

    MitAussicht

    15. April 2018 um 08:18 Rezension zu "Der Dieb" von Fuminori Nakamura

    Der Buchhändler meines Vertrauens hatte mir an der Kasse noch gesagt, dieses Buch sei eine gute Wahl. Nachdem ich es gelesen habe, kann ich meinem Buchhändler wieder einmal mein Vertrauen aussprechen - auch wenn wir über Murakami immer mal wieder in Disput geraten.  "Der Dieb" ist kurz, präzise und schmerzhaft. Der Ich-Erzähler ist ein Taschendieb in Tokio, dessen Moral noch soweit reicht, dass er den Beklauten nur das Geld abnimmt und ihnen ihre Brieftaschen wieder zukommen lässt. Dabei ist ihm der Akt des Stehlens schon so ...

    Mehr
  • Düstere Geschichte über Schuld und Moral

    Die Maske

    letusreadsomebooks

    07. April 2018 um 10:34 Rezension zu "Die Maske" von Fuminori Nakamura

    Als Fumihiro Kuki noch ein Kind ist, warnt ihn sein Vater, dass er ihn als Jugendlichen zu einem sogenannten Geschwür erziehen will. Nach einer alten Familientradition gebe es immer wieder jemanden, der im Namen der Familie Unheil über die Welt bringen solle, Tod, Gewalt, Verderben. Doch Fumihiro, der jeglicher Wärme und Vaterliebe entbehren musste, will sich seinem Vater widersetzen. Als das hübsche Waisenmädchen Kaori ins Haus einzieht, verliebt sich Fumihiro in sie und sieht sich gezwungen, sie gegen seinen Vater zu ...

    Mehr
  • Rezension: Die Maske

    Die Maske

    killmonotony

    21. March 2018 um 11:18 Rezension zu "Die Maske" von Fuminori Nakamura

    Bereits im Oktober, beim Bloggertreffen von Diogenes auf der Frankfurter Buchmesse, wurde Fuminori Nakamuras neuer Roman „Die Maske“ vorgestellt. Die Vorfreude steigerte sich bis Februar ins Unermessliche, bis das neue Werk dann endlich vor mir lag. Und dann wurde es an einem Tag verschlungen. Bereits letztes Jahr konnte mich Nakamuras „Der Dieb“ überzeugen und so war ich gespannt, wie der neue Roman werden würde. Der Klappentext versprach Spannung und einen Einblick in die menschlichen Abgründe. Es geht um Fumihiro, den letzten ...

    Mehr
  • Rezension: Die Maske

    Die Maske

    killmonotony

    21. March 2018 um 11:17 Rezension zu "Die Maske" von Fuminori Nakamura

    Bereits im Oktober, beim Bloggertreffen von Diogenes auf der Frankfurter Buchmesse, wurde Fuminori Nakamuras neuer Roman „Die Maske“ vorgestellt. Die Vorfreude steigerte sich bis Februar ins Unermessliche, bis das neue Werk dann endlich vor mir lag. Und dann wurde es an einem Tag verschlungen. Bereits letztes Jahr konnte mich Nakamuras „Der Dieb“ überzeugen und so war ich gespannt, wie der neue Roman werden würde. Der Klappentext versprach Spannung und einen Einblick in die menschlichen Abgründe. Es geht um Fumihiro, den letzten ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.