Fuminori Nakamura

 4 Sterne bei 183 Bewertungen
Autor von Der Dieb, Die Maske und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Fuminori Nakamura

Ausgezeichnete Literatur aus dem Land der aufgehenden Sonne: Fuminori Nakamura wird 1977 in Tōkai geboren und studiert an der Universität Fukushima Öffentliche Verwaltung und Staatsverwaltung. Er schließt sein Studium im Jahr 2000 ab und lebt heute in Tokio. 2003 veröffentlicht er seinen Debütroman „Ju“ (dt.: „Pistole“). In seinem Heimatland Japan sind bereits über ein Dutzend Bücher Nakamuras veröffentlicht worden, viele davon wurden auch in andere Sprachen übersetzt, darunter Englisch und Spanisch. Für seine Werke wird Nakamura mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, beispielsweise 2010 mit dem Ōe-Kenzaburō-Preis für seinen Roman „Suri“. Dieser ist gleichzeitig das erste Buch des Autors, das auch ins Deutsche übersetzt wird. „Suri“ erscheint 2015 unter dem Titel „Der Dieb“ und erzählt, wie der Titel vermuten lässt, die Geschichte eines Diebes in den belebten Tokioter U-Bahnen, den seine Vergangenheit einholt und ihm gefährlich wird. Neben „Der Dieb“ zählt auch „Die Maske“ zu Nakamuras bekanntesten und beliebtesten Werken. Sein Stil ist beeinflusst von Franz Kafka und Fjodor Dostojewski.

Alle Bücher von Fuminori Nakamura

Cover des Buches Der Dieb (ISBN: 9783257243765)

Der Dieb

 (85)
Erschienen am 18.01.2017
Cover des Buches Die Maske (ISBN: 9783257244816)

Die Maske

 (48)
Erschienen am 20.03.2019
Cover des Buches Der Revolver (ISBN: 9783257245844)

Der Revolver

 (46)
Erschienen am 28.04.2021
Cover des Buches Last Winter We Parted (ISBN: 9781616954550)

Last Winter We Parted

 (1)
Erschienen am 21.10.2014
Cover des Buches The Kingdom: A Novel (ISBN: 9781616958107)

The Kingdom: A Novel

 (1)
Erschienen am 04.04.2017
Cover des Buches My Annihilation (ISBN: 9781641292726)

My Annihilation

 (1)
Erschienen am 11.01.2022
Cover des Buches The Thief (ISBN: 9781472106957)

The Thief

 (1)
Erschienen am 16.05.2013

Neue Rezensionen zu Fuminori Nakamura

Cover des Buches Der Dieb (ISBN: 9783257243765)
Paperboats avatar

Rezension zu "Der Dieb" von Fuminori Nakamura

Ein Dieb im Treiben der Stadt
Paperboatvor 3 Tagen

In Tokyo ist ein Dieb unterwegs. Eine flüchtige Berührung, ein versehentliches Anrempeln, und schon ist die Brieftasche weg. Seine Opfer merken erst zu spät, wie ihnen geschieht. Aber er folgt einem eigenen Kodex und bestiehlt nur die Reichen. Jeder Diebstahl überschüttet den Dieb mit einem schaurigen Wohlgefühl und ist ihm so in Fleisch und Blut übergegangen, dass er manchmal gar nicht merkt, wenn seine Finger auf Wanderschaft in anderer Menschen Taschen gehen. Als Einzelgänger versucht er sich nicht an andere Menschen zu binden. Doch dann beobachtet er im Supermarkt eine Situation, die ihn nicht kalt lässt, und seine emotionalen Mauern bekommen Risse. Das einzige, was ihm bei seinen Diebstählen auf die Schliche kommt, ist seine Vergangenheit. Er, der nie etwas anderes gemacht hat, als zu stehlen, soll für eine große Sache instrumentalisiert werden – denn er ist unbestreitbar der Beste seines Fachs. Und ausgerechnet sein vor kurzem geknüpfter Kontakt verbietet seinem Ehrenkodex, sich einfach aus dem Staub zu machen – denn die Menschen, die seine Fähigkeiten benutzen wollen, sind brutal und skrupellos in ihren Plänen...

Fast schon poetisch schön werden die flinken Bewegungen des Mannes in Fuminori Nakamuras „Der Dieb“ geschildert. Diese Schilderungen haben für mich eine Verbindung zur Geschichte aufgebaut. Der Dieb selbst hat sich nicht nur seiner innergeschichtlichen Umgebung emotional entzogen, sondern auch mir als Leserin. Eine interessante Erfahrung! Und in Nakamuras Buch fand ich das, was ich an der japanischen Literatur so schätze – ein Erzählstil, der selbst banalen Dingen und Handlungen Ästhetik einhauchen kann und eine Stimmung erzeugt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Dieb (ISBN: 9783257243765)
mabo63s avatar

Rezension zu "Der Dieb" von Fuminori Nakamura

eine diebische Elster in Tokyo
mabo63vor 7 Monaten

Wir tauchen ab mit einem Meisterdieb: Nishimura ist ein begnadeter Taschendieb, in formvollendeter Eleganz holt er Geldbörsen, Uhren und andere Dinge zu sich, ohne dass die Bestohlenen auch nur eine leise Ahnung von der Kunst seiner edlen langen Finger hätten. Tokio ist sein Tummelplatz, in der U-Bahn hat er ein besonders leichtes Spiel, aber er hat das Stehlen seiner Ethik angepasst, nur wohlhabende Männer werden erleichtert. 

Für mich hat sich diese Geschichte zuwenig erschlossen, Nishimura bleibt fad, der Erzählweise fehlt pepp und bleibt zäh. Richtige Spannung kommt selten auf, doch das sollte sie in meinen Augen eigentlich da das Metier des Haptdarstellers geradezu danach schreit.

Vielmehr geht es wohl um Einsamkeit in diesem Buch. Einsamkeit die in einer Grosstadt wie Tokyo einem den Atem nehmen kann. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Revolver (ISBN: 9783257245844)
Jens_Rohrers avatar

Rezension zu "Der Revolver" von Fuminori Nakamura

Großartiges Buch, dass einen Sog erzeugt.
Jens_Rohrervor einem Jahr

Ein junger Mann findet auf einem Spaziergang eine Leiche. Daneben liegt ein Revolver. Er nimmt die Waffe mit, die immer mehr von ihm Besitz ergreift und beginnt, sein Leben zu kontrollieren. Schließlich beschließt er, die Waffe abzufeuern. Großartiges Buch, dass einen Sog erzeugt, der einne nicht mehr loslässt.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Fuminori Nakamura wurde am 02. September 1977 in Tōkai (Japan) geboren.

Fuminori Nakamura im Netz:

Community-Statistik

in 243 Bibliotheken

von 98 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks