Furumiya Kazuko Bloody Kiss 2

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bloody Kiss 2“ von Furumiya Kazuko

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bloody Kiss 2" von Furumiya Kazuko

    Bloody Kiss 2
    Julia^-^

    Julia^-^

    08. June 2010 um 15:59

    Kuroboshi und Alsh gehen ab jetzt mit Kiyo zur Schule das sorgt für einige Turbulenzen und sogar mit einem kurzweiligen Rivalen für Kuroboshi. Sou, der Sandkastenfreund von Kiyo ist Dämonenjäger und hält nicht viel von dem Vampir, da er ihn erwischte als er Kiyo anzapfte. Auch die Antwort auf die er solang gewartet hat wird ihm endlich gegeben. Der zweite und leider auch letzte Band von Bloody Kiss ist gut aber eben das nun diese potenziall richtig geniale Geschichte auf zwei Bände gefercht wird kann ich nur vier Sterne geben. Nun, ansich ist dieser Manga wunderbar und wären mehr Bände erschienen hätte ich sie mir aufjedenfall gekauft, nun aber bin ich einfach nur enttäuscht das es so schnell vorbei sein soll mit der Liebes Geschichte zwischen einem Dhampir und einem Menschenmädchen. Es hätten noch mehr Bände erscheinen können und ich bin mir sicher die wären nicht minder gut gewesen. Ich kann die zweiteilige Mangaserie nur emphehlen. Doch die Geschichte hört dann auf, wo die wahre Liebesgeschichte erst anfängt. sehr bedauerlich.

    Mehr