Fynn

 4,2 Sterne bei 737 Bewertungen

Lebenslauf von Fynn

Anna und Fynn haben wirklich gelebt. Hinter Fynn verbirgt sich, unter anderem Namen, ein Mathematiker aus Irland. Hier hat er ihre gemeinsame Geschichte aufgeschrieben.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Fynn

Neue Rezensionen zu Fynn

Cover des Buches 'Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna' (ISBN: 9783596812752)M

Rezension zu "'Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna'" von Fynn

Ein kleines Meisterwerk, das bisher immer an mir vorbei gegangen ist
Marcsbuechereckevor 9 Monaten

Wie so oft, habe ich auch dieses Buch relativ häufig in die Hand genommen und kurze Zeit später wieder ins Regal gestellt, weil ich immer dachte: Deine Zeit ist noch nicht jetzt. 

 

Was soll ich sagen? In der Zwischenzeit war die Zeit da und ich bin begeistert! Dieses Buch ist ein kleines aber feines Meisterwerk, das bei mir zu mehr als nur einer Träne geführt hat. 

Der Schreibstil ist auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig, aber sehr authentisch und macht den besonderen Reiz des Buches aus. 

 

Da die Handlung recht kurz ist, möchte ich inhaltlich nicht zu sehr auf die Geschichte eingehen um Spoiler zu vermeiden. 

 

Fazit:

 

Eines kann ich aber schnell noch sagen: Eines der besten Bücher, die ich jemals gelesen habe. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches 'Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna' (ISBN: 9783596812752)C

Rezension zu "'Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna'" von Fynn

Ein berührendes Buch, das zum Nachdenken über Gott und die Welt anregt
Charlotte_1vor einem Jahr

Inhalt: Der 19-jährige Schriftsteller Fynn trifft zufällig die 5-jährige Anna, die von einem lieblosen Zuhause ausgerissen ist. Fynn nimmt Anna bei sich auf, und über die nächsten dreieinhalb Jahre entsteht eine tiefe Freundschaft. Immer wieder überrascht Anna ihn mit kindlichen und doch fast weisen Sätzen, die aus ihr herauspurzeln wie Fruchtgummi aus einer Süßigkeitentüte. So verfolgt die Story auch nur grob eine chronologische Handlung, sondern behandelt viele von Annas theologischen und philosophischen Erkenntnissen in Episoden. 

Schreibstil: Ich-Erzähler, Präteritum, flüssiger und schlichter Rahmen für Annas tiefgehende Gedanken 

Meine Meinung: Die Geschichte der kleinen Anna habe ich bereits mehrmals gelesen, immer wieder geschmunzelt und am Ende immer wieder fürchterlich geweint. Viele Gespräche, die Fynn und Anna über das Leben, über die Liebe und über Gott führen, haben mich berührt und zum Nachdenken angeregt. Beizeiten klingt Anna sogar etwas provozierend und hin und wieder hatte ich das Gefühl, dass sie eigentlich kein Kind, sondern ein Engel ist.  Das Buch steckt voller wunderschöner Zitate von Anna, z. B. „Mit lauter Hirn kommt man nicht weit rein in das Herz von einem Menschen.“ „Mister Gott muss sich manchmal ganz klein machen, sonst weiß er doch überhaupt nicht wie ein Marienkäfer lebt, oder?“

Fazit: Eine berührendes Buch, das zum Nachdenken über Gott und die Welt anregt 

Empfehlung: Ich denke, dass jedem, dem DER KLEINE PRINZ gefallen hat, auch von Anna berührt wird.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches 'Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna' (ISBN: 9783596812752)J

Rezension zu "'Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna'" von Fynn

Anna und Fynn
june_londonvor einem Jahr

[Ausgabe von 1974]

Inhalt: "Glück ist, wenn du jemanden findest, den du gar nicht gesucht hast und ihn trotzdem nicht mehr verlieren willst." So lässt sich die Beziehung zwischen dem 19-jährigen Fynn und der 5-jährigen Anna wohl am Besten beschreiben. Als Fynn nachts einem verwahrlosten, ängstlichen Mädchen begegnet und es mit nach Hause nimmt, ahnt er nicht, wie sehr "Anna" sein Leben und das aller anderen Menschen um sie herum verändern wird.

Eine wahre Geschichte, die zum Nachdenken und Philosophieren über das Leben, den Tod und alles drum herum anregt.

Eindruck: Beim Lesen schwankte ich zwischen Lachen, Nachdenklichkeit, Trauer und Freude. Anna war mir mit ihrer offenen, nachdenklichen und neugierigen Art sofort sympathisch. Für ein 5 Jahre altes Mädchen macht sie sich ungewöhnlich viele Gedanken über alles mögliche und stellt unglaublich viele Fragen. Oft kommt sie durch langes nachdenken selbst auf eine Lösung oder sie unterhält sich mit ihrem Freund Fynn über Dinge, die sie beschäftigen. Diese Gespräche haben mir sehr gefallen, denn dann wurde die besondere Beziehung zwischen den beiden besonders spürbar. Meistens werden ihre Unterhaltungen sehr philosophisch, was mich dazu angeregt hat, mich ebenfalls intensiver mit dem Gesagten auseinander zu setzen und mir meine eigenen Gedanken zu machen. Und obwohl Annas Erklärungen sehr kindlich und einfach gehalten sind, hat sie mich ziemlich oft  zum Nachdenken angeregt. Wenn ich im ersten Moment dachte, es handelt sich um das unüberlegte Gerede eines Kindes, wurde ich, als ich mir ernsthaft über ihre Erklärungen Gedanken machte, eines Besseren belehrt. Meistens hat Anna Recht, aber durch ihre ungewöhnliche Sicht der Dinge, erkennt man es oft nicht sofort.

Da meine Ausgabe von 1974 ist, wurde noch die alte Rechtschreibung verwendet, was mich aber beim Lesen überhaupt nicht gestört hat. Einerseits war der Schreibstil gut verständlich, weil die Geschichte von einem Jugendlichen bzw. von einem Kind erzählt wird und die Sprache dementsprechend einfach gehalten ist. Es kommen wenig  Fremdwörter vor und teilweise reden die Charaktere sehr umgangssprachlich. Andererseits hatte ich manchmal Probleme den Gedankengängen von Anna zu folgen, weil sie sehr abstrakt wurden. Einmal führt sie zum Beispiel ein Gespräch mit Fynn über ein kaputtes Radio und es wurde sehr technisch. Es geht in ihren Gesprächen auch sehr oft um Gott, Religion und die Schöpfung, aber davon sollten sich atheistische Menschen nicht abschrecken lassen. Denn vor allem geht es um das Leben selbst und darum, niemals aufzuhören Fragen zu stellen.

Ein bisschen hat  mich die Geschichte an "Der kleine Prinz" erinnert. Sehr feinsinnig, philosophisch und klug. Es ist kein Buch, dass man mal eben zwischendurch "weg lesen" sollte, weil sonst sein ganzer Zauber verloren geht. Trotzdem lege ich jedem ans Herz dieses Buch zu lesen!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Gibt es eigentlich irgendwelche Informationen über den Autor Fynn ? Er hat "Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna" geschrieben, und seitdem ich das Buch zum ersten Mal las wüsste ich gerne mehr über ihn.
1 Beiträge
G
Letzter Beitrag von  Gospelsingervor 12 Jahren
Zum Thema

Community-Statistik

in 1.031 Bibliotheken

auf 70 Wunschzettel

von 61 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks