Gérard Dépardieu Es hat sich so ergeben

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Es hat sich so ergeben“ von Gérard Dépardieu

Der sechzehnjährige Underdog und Kleinkriminelle sieht eine Molière-Aufführung und beschließt, Schauspieler zu werden. Mit 30 ist Depardieu der Star des französischen Kinos, seine internationale Karriere beginnt. Daneben Alkohol, Skandale, Aufsehen um seine Steuerflucht aus Frankreich Depardieu weicht in seinem Buch den kontroversen Themen nicht aus.

Kurz, ehrlich, interessant. Depardieu lässt tief blicken. Biographie eines außergewöhnlichen Mannes. Man versteht nun vieles..

— Ankili

Gerard Depardieu: Ein Koloss mit harter Schale, aber flüssigem Kern!

— kingofmusic

Klare Worte und unverhüllte Einblicke ins Leben des weltberühmten Schauspielers.

— DonnaVivi

Stöbern in Biografie

Der Serienkiller, der keiner war

Ein faszinierender Fall!

Blubb0butterfly

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

ein etwas anderer Reisebericht- sehr Lesenswert!

Diana182

Kreide fressen

Eine Biografie, die sehr berührt, aber dadurch vor allem von psychisch erkrankten Lesern mit äußerster Vorsicht zu genießen ist.

Tialda

Slawa und seine Frauen

Unterhaltsam geschrieben :-)

Ivonne_Gerhard

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

Für immer beste Freunde

Eine zufällige Begegnung bringt zwei Menschen eine unvorstellbare Horizonterweiterung.

Buchperlentaucher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es hat sich so ergeben

    Es hat sich so ergeben

    Tigerbaer

    Der Schauspieler Gérard Depardieu ist mir aus zahlreichen Filmen bekannt und nun bin ich an seiner Seite und mithilfe des Buchs "Es hat sich so ergeben" in sein Leben abgetaucht. In 39 kurzen Kapiteln werden verschiedene Episoden aus dem Leben des Schauspielers erzählt. Das Ganze geschieht in einem stellenweise recht flapsigen Plauderton und man könnte fast das Gefühl haben, dass man beseelt von dem ein oder anderen Gläschen Wein gemeinsam mit Gérard Depardieu in einer schummrigen Kneipe sitzt und über dessen Leben philosophiert. Ein Mann mit Ecken und Kanten, der Fehler gemacht hat, diesen offen ins Gesicht sieht und laut lacht...so ist das Leben!!!

    Mehr
    • 7
  • Spontan und ehrlich

    Es hat sich so ergeben

    DonnaVivi

    Gérard Dépardieu erlaubt unverhüllte Einblicke in sein Leben in seinem aktuellen autobiographischen Werk. Der Titel „Es hat sich so ergeben“ wirkt genauso spontan, wie seine Art, wie man ihn von der Leinwand beziehungsweise vom TV-Bildschirm kennt. Das unterstreicht sein Credo: „Wenn du auf der Bühne so locker bist wie im Alltag, vertrauen dir die Leute, was auch geschehen mag, was du auch tun wirst.“ Der Grundton des Buches ist sehr ehrlich. Es ist teils unglaublich, durch welche Hindernisse der Schauspieler sich durchkämpfen musste, bis er sich in der Berufswelt schließlich durchsetzte und Weltruhm erlangte. Nicht minder interessant sind die Umstände, mit welcher – oft kriminellen – Kraft er sich um seine Rollen bewarb. Insgeheim hofft man, dass die weiteren Verbrechen, die der Künstler in den kurzen Kapiteln preisgibt, mittlerweile verjährt sind, sonst könnte ihm ja diese Veröffentlichung ein saftiges Strafverfahren einbringen. Sein Stil: Klare Worte. Ein ausdrucksstarker Mensch berichtet in kurzen Sätzen, die anfangs gewöhnungsbedürftig sind. Mit der Zeit nimmt jedoch ihre schockierende Wirkung ab. Umso schöner beschreibt Dépardieu seine mitreißende Liebe zum Theater und zur Literatur, zu der er auf einem abenteuerlichen Weg kam. Insgesamt ist „Es hat sich so ergeben“ eine klug formulierte Selbstdarstellung mit vielen Details aus dem Leben einer beeindruckenden Persönlichkeit. Kurz und bündig – und faszinierend.

    Mehr
    • 2
  • Ein Koloss mit harter Schale, aber flüssigem Kern!

    Es hat sich so ergeben

    kingofmusic

    Gerard Depardieu: ein Mann, ein Schauspieler. Ein Mann, ein Baum. Ein Mann, sensibel und selbstkritisch. Wie passen "Mann", "Baum" und "sensibel" zusammen? Was ist das für ein Mensch, der es schafft, diese drei unabhängig voneinander existierenden Wörter zu verbinden? Um das herauszufinden ist die Lektüre von Gerard Depardieu´s Biographie "Es hat sich so ergeben" durchaus geeignet. Überhaupt hilft diese kurze Biographie, die leider (und hier sei jetzt ein kleiner unwesentlicher Kritikpunkt erlaubt) ohne Fotos, aber dafür mit einer schonungslosen Ehrlichkeit rüberkommt, einen Mann zu verstehen, der streitbar war, ist und wohl auch bleiben wird. Die Sprache ist nicht immer massentauglich; sie ist teilweise schnoddrig und gossenhaft. Aber genauso ist Depardieu: geradeheraus ohne Rücksicht auf die Meinung anderer. Er lässt sich nichts verbieten; weder seine Freundschaft zu Vladimir Putin, der (nebenbei bemerkt) ähnliche, wenn auch andere traumatische Erlebnisse als Kind erleben musste wie Gerard Depardieu, noch seinen Alkoholgenuss. Schonungslos sich selbst gegenüber erzählt er auch von der teils schwierigen Beziehung zu seinen Kindern und Ex-Frauen und gibt sich durchaus selbst die (Mit-)Schuld am Tod seines Sohnes Guillaume. Und so ergibt sich während des Lesens der in viele kurze Kapitel eingeteilten 174 Seiten ein Bild von Gerard Depardieu, dass so gar nicht zu seinem "Harter Kerl"-Image passen will: nämlich ein sensibler Mann, der sich vom Leben und persönlichen Schicksalsschlägen nicht hat unterkriegen lassen, allen den berühmten Finger zeigt und das Motto vertritt "Ich mach was mir gefällt und lebe MEIN Leben." Bemerkenswert!

    Mehr
    • 6

    thursdaynext

    17. June 2015 um 10:47
    Igelmanu66 schreibt Früher mochte ich ihn eigentlich ganz gern. Aber die Putin-Freundschaft stört mich schon sehr. Zweifelsohne ist er aber ein interessanter Charakter.

    Ja die Putin Freundschaft, wäre er nur bei Asterix geblieben ...

  • Buchverlosung zu "Es hat sich so ergeben" von Gérard Dépardieu

    Es hat sich so ergeben

    Eulenspiegel_Verlagsgruppe

    Liebe Lesefreunde, wir freuen uns heute ein ganz besonderes Buch zu verlosen: »Es hat sich so ergeben«, von Gérard Depardieu (Verlag Das Neue Berlin). Das Enfant Terrible hat in seiner Biografie nichts ausgelassen: Seine überschwängliche Liebe zum Leben, obwohl es ihn oft genug mit wuchtigen Schicksalsschlägen aus der Bahn geworfen hat. Seine Beziehung zu Frankreich, zu Putin, zu sich selbst und wie er sein ungeheures Talent im Wein ertränkt. Aber lest selbst! Mit etwas Glück schicken wir euch eins von zehn zu verlosenden Exemplaren zu. Erzählt uns einfach, in welcher seiner Filmrollen euch Gérard Depardieu am besten gefallen hat. Dafür habt ihr bis Mittwoch Zeit, am Donnerstag werden dann die Gewinner bekannt gegeben! Viel Spaß, eure Eulenspiegelverlagsgruppe

    Mehr
    • 121
  • Es hat sich so ergeben

    Es hat sich so ergeben

    buecherwurm1310

    22. May 2015 um 17:38

    Was wird aus einem, der in einem ärmlichen Viertel groß wird, die Schule kaum besucht und nicht den besten Umgang hat? Er prostituiert sich, schmuggelt und klaut. Seine Mutter wollte ihn nicht, versuchte ihn mit Stricknadeln abzutreiben, doch schon da hatte er Lebenswillen. Es verschlägt ihn nach Paris und er begegnet den richtigen Leuten, so dass aus ihm der Schauspieler werden konnte, der die Menschen mit seinen Filmen begeistert hat. Aber er bliebt ein Enfant terrible. Immer wieder geriet er in die Schlagzeilen und das meist wegen seiner Skandale. In seinem Buch berichtet er, wie sein Leben verlaufen ist. Der Erzählstil ist locker und leicht zu lesen. Er erzählt wie es sich ergeben hat, dass er zur Schauspielerei kam. Dabei lässt er auch seine Fehler nicht aus. Er scheint sie nicht zu bereuen, sondern einfach als Teil seines Leben zu nehmen. Sein Credo scheint zu sein: Probleme nicht beachten und das Leben genießen. Er hat Ecken und Kanten, aber er hat auch große Ausstrahlung. Er lebt sein Leben, wie es ihm behagt, was die anderen denken, interessiert ihn nicht. Alles erzählt er in einer authentischen Art ohne Effekthascherei. Empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks