Ein kurzer Aufenthalt auf dem Weg von Auschwitz

von Göran Rosenberg 
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
Ein kurzer Aufenthalt auf dem Weg von Auschwitz
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ein kurzer Aufenthalt auf dem Weg von Auschwitz"

Zwölf Jahre alt war Göran Rosenberg, als sein Vater sich das Leben nahm. Seine Eltern hatten Auschwitz überlebt, bevor sie sich in Schweden ein neues Dasein aufbauten – das der Vater nicht lange ertrug. Fünf Jahrzehnte später folgt Göran Rosenberg seinen Spuren. Eine Reise in die Kindheit, in die Erinnerung – und die berührende Suche eines Sohnes nach seinem Vater.

Ein wichtiges, dringliches Buch, das uns nicht nur die Schrecken des 20. Jahrhundert besser begreifen lässt, sondern die menschliche Existenz selbst.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499222955
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:ROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.09.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Pongokaters avatar
    Pongokatervor 3 Jahren
    Spätes Opfer

    Görans Rosenbergs Buch ist nur so fiktionell wie jede Geschichtsschreibung eine Konstruktion ist. Aber Rosenberg fabuliert, erfindet nicht, sondern macht sich auf die Spur des Vaters, der sich scheinbar aus Auschwitz retten konnte, aber mehr als ein Jahrzehnt später an den Spätfolgen der Judenverfolgung starb. An einer schweren Depression leidend, nahm er sich in einer Heilanstalt das Leben. Auf bewegende Weise schildert Rosenberg den Weg bis zu diesem Punkt und ergänzt damit dasVerständnis des Holocaust um einen weiteren wichtigen Aspekt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Rowohlt_Verlags avatar
    Rowohlt_Verlagvor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Rosenbergs Buch über die Ungeheuerlichkeiten des vergangenen Jahrhunderts gebührt ein Platz in der Weltliteratur.

    Eine meisterhafte Kindheitsschilderung. Rosenberg beschreibt alles so selbstverständlich und kraftvoll wie in einem Roman, obwohl es sich um eine Tatsachenerzählung handelt.

    (Rosenbergs) Sätze sind von einer bestechenden Klarheit, durch Wiederholungen erreicht er eine gewisse Elegie, eine sehnsuchtsvoll bedauernde Grundmelodie, die das Buch zu mehr macht als nur der Überlebensgeschichte seines Vaters: nämlich zu großer Literatur.

    Rosenberg verbindet in seinem Buch die Erkenntnisse Primo Levis und Jean Amérys, die nach Auschwitz ebenfalls nicht mehr in der Welt heimisch wurden, mit einem anrührenden Portrait seines Vaters.

    Rosenberg ist ein neuer Primo Levi

    Große Literatur

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks