Götz Alsmann Ich bin nicht Karl May

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin nicht Karl May“ von Götz Alsmann

Karl May litt am so genannten Münchhausensyndrom, zwanghaft nahm er Rollen an und hochstapelte sich durch sein gescheitertes Leben. Ein Leben wie geschaffen für die Interpretation dreier großer Entertainer:

Götz Alsmann führt amüsant und kurzweilig durch die Biografie Karl Mays und enthüllt viel Unbekanntes und Unglaubliches über den großen Autor. Zur Seite stehen ihm Roger Willemsen, mit einer Auswahl seiner Karl-May-Lyrik, und Christian Brückner, der Texte des Autors vorliest – von einer Winnetou-Episode bis hin zu Briefen.

Gekrönt wird der Live-Mitschnitt des Themenabends der lit.COLOGNE 2006 von einer Gesangseinlage der drei Interpreten.

Aus einem rauschenden Abend auf der lit.COLOGNE ist ein Live-Hörerlebnis geworden, das selbst Winnetou aus dem Sattel geworfen hätte!

Text & Konzept: Traudl Bünger

Inklusive 12-seitigem Booklet mit einleitendem Text und Zeittafel.

Ideales Geschenk für KarlMay und Satire Fans.

— QueenDebby

Stöbern in Biografie

Die Magnolienfrau

Faszinierender Bericht über eine religiöse Suche in Indien

strickleserl

MUTIG

Total offen und ehrlich, voll auf die 12, polarisiert auch in mir, doch das mag ich sehr, dass es auch nach dem Lesen nachwirkt. Toll!

MeiLingArt

Wir hier draußen

Spannend und lebendig erzählt. Manches in dem Bericht hat mich irritiert!

wandablue

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Wow, tiefgründig und kaum vorstellbar wie schrecklich diese Zeit für Johann Scheerer gewesen sein muss.

Sassenach123

Penguin Bloom

sehr beeindruckend und gefühlvoll

EOS

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist der wohl beste Chronist unserer Zeit.

Marina_Nordbreze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ich bin nicht Karl May" von Götz Alsmann

    Ich bin nicht Karl May

    KarlMay

    26. November 2007 um 12:22

    Dieser Live-Mitschnitt eines Themenabends der lit.Cologne 2006 ist ein wunderbares Hörgernügen - nicht nur für Karl May Fans! Die 3 Sprecher haben bei Ihrem Vortrag mindestens ebenso viel Spaß wie das Publikum: Götz Alsmann führt gekonnt und mit viel Humor durch das Leben von Karl May, der am so genannten "Münchhausensyndrom"litt: Zwanghaft nahm er immer wieder neue Rollen an und hochstapelte sich durch sein gescheitertes Leben. Christian Brückner liest Texte des Autors, nicht nur aus den Roamanen, sondern auch aus Briefen und autobiographischen Schriften. Roger Willemsen schließlich liest eine Auswahl seiner Karl-May-Lyrik (Ein Schuß, ein Schrei - das meiste von Karl May).

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks