Götz Nitsche

 4.3 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Weg Wollen und Bonusland.
Götz Nitsche

Lebenslauf von Götz Nitsche

Der Autor, das bin ich. Elektroingenieur aus dem schönen Freiburg. Eisbachsurfer in München. Nach dem Studium reiste ich ein Jahr um die Welt. Um dabei vor lauter Wellenreiten und Eimersaufen nicht völlig zu verblöden, stellte ich meinen grauen Zellen eine Herausforderung: Ich schrieb einen Roman. Inzwischen ist „Weg Wollen“ als Taschenbuch auf Amazon und als E-Book auf allen Plattformen erhältlich. Doch die Reise prägte mich noch auf vielerlei andere Arten. Mit dem Ziel, mein Budget so gering wie möglich zu halten, landete ich zunächst als einfacher Arbeiter in einem Surfcamp in Panama. Dort verlor ich einen Zahn aber gewann die Einsicht, dass ein einfaches Leben am Strand zwar nicht gut für den Geldbeutel war, dafür aber umso besser für das seelische Befinden. Auf der Suche nach dem wahren Leben kaufte ich mir in Neuseeland für siebzig Euro ein altes Fahrrad und erkundete das Land per Pedale. Ich schlief in einem Zelt, wusch mich in Flüssen und bettelte Farmer um Trinkwasser an. Dabei lerne ich dieses wunderbare Land und seine Leute auf eine unvergleichliche Weise kennen. Falls euch meine Geschichte hierzu interessiert: Der Blog auf meiner Homepage in loser Regelmäßigkeit erweitert. www.goetznitsche.de In Thailand stellte ich fest, dass ich das Interesse am Eimersaufen längst verloren hatte. Stattdessen kaufte ich mir eine Gitarre und brachte mir das schönste aller Instrumente in der Hängematte bei. Ich reiste weiter nach Nepal, überwand das Himalaya-Gebirge auf fast 5500 Metern Höhe zu Fuß und begab mich in ein Ashram, um die Sehnen und die Seele zu dehnen. Seit meiner Rückkehr arbeite ich in München, doch es schlagen nach wie vor zwei Herzen in mir: Die des Ingenieurs und die des Künstlers. Und so tobe ich mich aus in meiner Kreativität, indem ich neben dem Beruf schreibe. Es würde mich freuen, wenn ich weiterhin die Gelegenheit bekomme, dies zu tun – durch dein Interesse an meinen Geschichten.

Neue Bücher

Bonusland

 (1)
Neu erschienen am 14.03.2019 als Taschenbuch bei CONBOOK.

Alle Bücher von Götz Nitsche

Weg Wollen

Weg Wollen

 (9)
Erschienen am 15.09.2016
Bonusland

Bonusland

 (1)
Erschienen am 14.03.2019

Neue Rezensionen zu Götz Nitsche

Neu

Rezension zu "Bonusland" von Götz Nitsche

Gnadenlos ehrliche Einsichten
grenzenlosvor 9 Tagen

Gnadenlos ehrliche Einsichten
Viele kennen es, dieses Gefühl, was tue ich nun? Als für Götz Nitsche der Ernst des beruflichen Lebens beginnen soll, nimmt er Reißaus. Zum Glück kann ich da nur schreiben, denn er nimmt uns auch mit in ein ganz besonderes Land. Neuseeland ist ideal um sich viele eigene Fragen zu beantworten. Und ist ideal um dies über 3500 Kilometer auf dem Sattel eines preiswerten Radel zu tun.
Was ist für mich so faszinierend an dem Buch? Götz schafft es, seine gnadenlos ehrlichen Einsichten auf absolut sympathischer Art zu vermitteln. Wer schreibt schon gerne über seinen eigenen Geiz, seine Vorurteile, seine Schwächen? Wer hinterfragt seine eigentlich belanglose Vergangenheit so schonungslos? Wer beamt sich ständig in seine fragwürdige berufliche Zukunft? Götz tut es!
Fast zum Schluss schreibt Götz: „Ich werde diese Reise niemals vergessen. Sie hat mich zu einem anderen Menschen gemacht, ich wurde durch sie erwachsen.“ Ich gratuliere zu dieser “radelnd erkämpften“ Einsicht! Denn genau so habe ich es auch verspürt, erlesen, und zu Beginn der Lesereise nach nur wenigen Seiten auch erhofft.
Die erhoffte Wandlung wird begleitet durch unzählige Geschichten. Sind es Abenteuer? Eigentlich egal, denn Menschen, Berge, Strapazen, Natur, Kälte, Sonnenschein, Tiere und, und, und … sind die vielseitig beschriebene, inspirierende Neuseeland-Würze während seiner Selbstfindung. Es ist für mich ein absolut gelungener Mix. Und dazu gehört auch der Humor von Götz Nitsche. Ich mag diesen Humor. Und damit geizt er garantiert nicht. Ich mag das Buch sehr!

Kommentieren0
0
Teilen
I

Rezension zu "Weg Wollen" von Götz Nitsche

Eine Reise zu sich selbst ;-)
Ivonne_Gerhardvor 2 Jahren

Mir hat das Buch sehr gut gefallen,,. Ich fand es zum Teil recht amüsant geschrieben,.. Der Schreibstil war auch gut,.. Die Kapitel kurz und mit jeweiliger Überschrift passend zum Inhalt gewählt... Wir springen in der Zeit, immer zur Gegenwart und Vergangenheit. Was mir in Büchern immer sehr gut gefällt. Wir begleiten Tomas (Thomas) auf einer interessanten Reise zu sich selbst,.. Erst scheint er verloren, ohne feste Bindungen und Wege,.. Je älter er wird und je mehr wir ihn begleiten, desto stärker wird er und findet sich am Schluss selbst,... Er weiß erst nicht so recht, was er anfangen soll mit seinem Leben,.. Ohne Ziele,.. Einfach in dem Tag hinein,.. Später wird im bewusst, was er will und wie ,... Der Weg bisdahin (zum Erwachsenen Tomas) ist ein recht interessanter weg,.. Auch seine Weggefährten sind toll, alle sehr unterschiedlich auf ihre Art und Weise,..aber alle verhelfen ihm irgendwie zu einer anderen Sichtweise der Dinge,.. Viele beschriebene Situationen oder Gegebenheiten findet man aus dem eigenen Alltag wieder,.. Ein Buch zum schmunzeln, nachdenken, einfach mal gedanklich auf Reise gehen ;-) Und wer sich einmal selbst gefunden hat, kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren ;-)

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Weg Wollen" von Götz Nitsche

Viellieber versus Tieflieber
Jezebellevor 2 Jahren

Wer kann sich nicht (mehr) daran erinnern, wie man sich als Jungendlicher gefühlt hat? Der muss unbedingt in dieses Buch eintauchen, dass den Weg eines jungen Mannes nachzeichnet, der erst fernab von der Heimat zu seinem ureigensten Ich findet. Gespickt ist diese schöne Geschichte mit netten Rückblenden, die die letzten Jahrzehnte nochmals wieder auferstehen lassen, einigen philosophischen Exkursen, die angenehmerweise niemals aufgesetzt wirken und einer poetischen Sprache, die sich jedoch auch nicht davor scheut, sich selbst und seine Figuren nicht ganz so ernst zu nehmen. Die spritzige Mischung lässt vermuten, dass hier ein Roman sommerluftig leicht daherkommt. Ein Blick in die angebotene Struktur und Komposition zeigt aber, dass der Autor sich sehr intensiv mit seiner Buchidee auseinandergesetzt hat und seine Geschichte bewusst arrangiert hat. Unterstützt wird er bei diesem Weg von zufälligen Reisebekanntschaften. Einer seiner Reisegefährten ist der Schriftsteller Max. Viele Naturbeschreibungen des südamerikanischen Kontinents, auf den es unseren Protagonisten auf der Flucht vor und der Suche nach sich selbst verschlägt, sind nicht nur schmückendes Beiwerk sondern eben ein Spiegelbild zur Seelenlandschaft des Helden T(h)omas. Hier gelang es dem Autor wunderbar eigene Reiseerfahrungen einfließen zu lassen. Alles in allem ein Buch, was der ambitionierte Leser gern mehrfach wieder in die Hand nehmen wird, zumindest geht es mir so, und damit ein Schatzkästchen aufschlägt, dass ihn dazu anregt über große Fragen zur Gestaltung des eigenen Lebens- und Liebesglückes immer mal wieder nachzudenken.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Willkommen zu meiner Leserunde von "Bonusland". Das Buch gibt's ab Dienstag, den 05.03.2019 brandneu im Handel! Es erzählt die Geschichte meiner Reise mit dem Fahrrad durch Neuseeland. Und es handelt von einer Suche nach Entschleunigung, dem richtigen Weg im Leben, und der Frage nach dem Glück.

Hier ist der Klappentext:
"Als für Götz der Ernst des Lebens und eine Karriere als Ingenieur beginnen soll, wird ihm alles zu eng. Kurzerhand nimmt er Reißaus und fliegt ans andere Ende der Welt, um Neuseeland per Pedale zu erkunden. Götz radelt durch Regenwälder, über rollende Hügel und zu den Kratern der Vulkane. Er trinkt aus Flüssen, wäscht sich in Seen und schläft unter Brücken. Erst knapp vor dem Ziel erkennt Götz, dass er aufhören muss, vor sich selbst davonzuradeln, und begreift die wahre Bedeutung seiner Reise. Er findet sein ganz persönliches Bonusland."

Ich verlose 10 druckfrische Exemplare! Schreib mir einfach, warum dich das Buch interessiert. Wer sich das Buch kaufen und mitlesen möchte, ist natürlich auch herzlich willkommen! :)

--------------------------------------------------------------------

Wenn es dann losgeht, beantworte ich gerne alle deine Fragen und stelle mich deiner konstruktiven Kritik. Hier ein paar Anregungen:

Mich interessiert natürlich zuallererst , wie dir das Buch gefällt! Ich verzichte auf weitere Unterthemen, sodass möglichst alle Mitleser die Kommentare aller Mitleser auf dem Schirm haben. Hier ein paar Leitfragen, die mich interessieren:

- Zunächst einmal, am allerwichtigsten und ganz allgemein: Wie gefällt es dir insgesamt? Wenn es dir gefällt, würde es mir freuen, wenn du es der ganzen Welt mitteilst (zum Beispiel durch eine kurze Bewertung hier und auf Amazon).
- Natürlich interessieren mich auch diene Bewertungen einzelner Abschnitte, die dir besonders gut oder weniger gut gefallen haben! :)
Außerdem:
- Wird ein gutes Gefühl dieser Reise vermittelt?
- Wird der Alltag und die Strapazen des Radwanderns eindrucksvoll vermittelt?
- Sind interessante Informationen über Neuseeland für dich dabei?
- Gefällt dir das Thema der Sinnsuche?

Darüber hinaus mache ich zwei weitere Themen auf, die mir noch rund ums Buch eingefallen sind:
- Falls du Fragen zu mir oder meiner Reise hast, stelle sie gerne!
- Dies ist die erste Auflage. Fehler sind da leider unvermeidlich. Falls dir welche auffallen, teile sie mir gerne mit! (Seitenzahl + Wort genügt)

Ich freue mich drauf! Euer Götz
Zur Leserunde
Hallo zusammen!

Heute stelle ich meinen Roman "Weg Wollen" zur Diskussion. Es ist ein humorvoller und nachdenklicher Roman über einen Mittzwanziger auf der Suche nach der richtigen Einstellung. Perfekt für alle Träumer, Sinnsucher und Fans von Mittelamerika.

Die ersten fünf Teilnehmer, die mir ihr liebstes Coming-of-Age-Buch nennen (Erklärung s.u.), erhalten ein Taschenbuch mit Widmung! Darüber hinaus verlose ich 10 weitere Bücher als E-Book!

Der Klappentext:
~~~~~
Tomas ist 25, sitzt auf einer Insel vor der Küste Nicaraguas und wartet auf den Neuanfang. Er vertreibt sich die Zeit mit Feiern, Tauchen - und der Tauchlehrerin. Weil ihm das bald zu langweilig wird, reist er mit Max, einem ebenso erfolglosen wie verwahrlosten Schriftsteller, weiter, auf der Suche nach dem rechten Weg.

Während er allmählich beginnt, seine Denkmuster zu hinterfragen, erzählen Rückblicke, wie aus einem schüchternen, sehnsuchtsvollen Jungen der verachtende, zynische Mann werden konnte. Und grade als man den Eindruck gewinnt, dass er sie endlich gefunden hat, die richtige Einstellung zum Glück, wird klar: Seine Reise hat eben erst begonnen.

Weg Wollen ist eine humorvolle und nachdenkliche Erzählung über einen Mittzwanziger auf der Suche nach der richtigen Einstellung. Perfekt für alle Träumer, Sinnsucher und Fans von Mittelamerika.

"In einer Mischung aus Herr Lehmann und Homo Faber nimmt Götz Nitsche mit seinem Debüt Weg Wollen seine Leser mit auf eine Reise durch Mittelamerika – und auf die Suche nach dem Glück."
- blog.ebook.de -
~~~~~
Mehr Informationen zu meinem Roman, viele spannende Reiseerzählungen und mehr findet ihr auf www.goetznitsche.de
Den Beginn des Romans als Leseprobe findet ihr unter:
http://goetznitsche.de/leseprobe-weg-wollen-teil-1/
Einen Einblick in die Szene, als Tomas Max kennenlernt, sein Alter Ego, findet ihr in dieser Leseprobe:
http://goetznitsche.de/leseprobe-weg-wollen-teil-2/

Meine Leidenschaften sind das Reisen und das Schreiben. Beides verband ich nach dem Ende meines Studiums und schrieb, während ich ein Jahr um die Welt reiste, diesen Roman. Nach vier Jahren Überarbeitungszeit freue ich mich nun, ihn demnächst mit euch zu diskutieren und bin auf eure Meinungen gespannt!

"Weg Wollen" ist vieles. Ein Reiseabenteuer, eine Hommage an die Nullerjahre, aber zuallererst ist es ein klassischer Coming-of-Age-Roman. Um einigermaßen sicherzustellen, dass euch der Roman gefallen könnte, möchte ich euch bitten, mir kurz euren liebsten Roman dieses Genres zu nennen und in 1-2 Sätzen zu sagen, warum er euch gefällt.

(Beispiele für Coming-of-Age aus meiner Sicht: "Herr Lehmann", "Homo Faber", "About a Boy oder der Tag der Toten Ente", "High Fidelity", "Soloalbum", "Es ist so einsam im Sattel seitdem das Pferd tot ist" usw. Also Romane, wo die Entwicklung der Hauptfigur im Mittelpunkt steht, diese gezwungen wird, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen)

Und schließlich und letztlich würde ich mich freuen, wenn ihr anschließend eine Rezension zu diesem Buch auf Lovelybook und Amazon erstellt. Weitere Plattformen oder Blogs sind natürlich gerne gesehen :)

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und hoffe auf eine spannende Diskussionsrunde! Herzlichst, Euer Götz!
www.goetznitsche.de
X
Letzter Beitrag von  X-tinevor 2 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Götz Nitsche wurde am 23. Mai 1985 in Freiburg im Breisgau (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks