Götz Wienold Sodom und Gomorrha

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sodom und Gomorrha“ von Götz Wienold

Götz Wienolds Stück befreit den biblischen Stoff von allem Mythischen, übersetzt ihn in die Gegenwart und inszeniert ihn als verbitterten Kampf gegen freie Sexualität und eine selbstbestimmte Lebensweise neu. Sodom und Gomorrha – das ist immer wieder schwarz gemalt die Freiheit selbst gewählter Lebensweise. Die Stadt Highgate mit vorgelagerter Insel an der Küste eines bedeutenden Kontinents, Exklave am Rande des Landes, das den Kontinent beherrscht. Hier geschiet noch einmal, was sich einst mit Lot und seinen Töchtern in Sodom ereignete. Was „Sodom“ heißt, war und ist freilich Projektion: Für die Frauen und Männer von Highgate bedeutet es Liberalität, Friedlichkeit und Selbstbestimmung; vom Land um sie herum wird es als Verkommenheit verschrien. Götz Wienolds Stück inszeniert noch einmal die Geschichte, welche die Genesis 18–19 erzählt, doch rundum überschrieben in eine Geschichte vom Kampf gegen eine freie Lebensweise und freie Sexualität.

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

Frühling in Paris

Zähe Geschichte. Aber ganz nett für zwischendurch..

Julchen77

Was man von hier aus sehen kann

Wundervolle Geschichte(n)! ♥️

PaulaAbigail

Der Frauenchor von Chilbury

Eine Hommage an die Kraft der Musik und das Singen in harten Zeiten des 2. Weltkriegs - chapeau den Frauen des Chors und J. Ryan ! 5* +

SigiLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen