Günter-Christian Möller

 4.4 Sterne bei 104 Bewertungen
Autor von Altdrachenstein, Weihnachten und weiteren Büchern.
Autorenbild von Günter-Christian Möller (©Quelle: Autor)

Lebenslauf von Günter-Christian Möller

Günter-Christian Möller wurde 1955 in einer kleinen Stadt in Schleswig Holstein geboren. Er studierte in Hamburg und arbeitet dort seit vielen Jahren in einem Forschungsinstitut. In den 80er und 90er Jahren schrieb er einige Märchen und Kinderkrimis, bis die Idee entstand, 'richtige' Bücher zu schreiben. "Panamericana - Der Weg nach Hause" war das vierte Manuskript und wurde zum zweiten Buch des Autors.

Neue Bücher

Die ertrunkene Angst

Neu erschienen am 20.10.2020 als Taschenbuch bei tredition.

Alle Bücher von Günter-Christian Möller

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Weihnachten (ISBN: 9783746968001)

Weihnachten

 (20)
Erschienen am 11.09.2018
Cover des Buches Altdrachenstein (ISBN: 9783849591748)

Altdrachenstein

 (22)
Erschienen am 12.09.2014
Cover des Buches Panamericana - Der Weg nach Hause (ISBN: 9783849503093)

Panamericana - Der Weg nach Hause

 (13)
Erschienen am 06.02.2013
Cover des Buches Guatemala - Der weite Weg ins Licht (ISBN: 9783849568696)

Guatemala - Der weite Weg ins Licht

 (15)
Erschienen am 19.11.2013
Cover des Buches Altdrachenstein (ISBN: 9783734541285)

Altdrachenstein

 (10)
Erschienen am 20.09.2016
Cover des Buches Verschollen in Australien (ISBN: 9783734522123)

Verschollen in Australien

 (7)
Erschienen am 10.05.2016
Cover des Buches Der letzte Chip (ISBN: 9783743944039)

Der letzte Chip

 (6)
Erschienen am 19.09.2017

Neue Rezensionen zu Günter-Christian Möller

Neu

Rezension zu "Weihnachten" von Günter-Christian Möller

Schönes Weihnachtsmärchen für Kinder und Junggebliebene
Leseratte61vor 10 Monaten

Klappentext:

Wenige Tage vor Weihnachten verschwindet die Mutter des elfjährigen Jonas. Der zerstreute Dr. Wilkinson findet den Jungen auf einem Spielplatz und nimmt ihn mit nach Hause, wo er und sein Mitbewohner Tobias versuchen herauszufinden, wer der junge Bursche ist und was sie mit ihm machen sollen. Doch warum ist der Junge so schweigsam.
Und was hat es mit den Rotkehlchen auf sich, die Kinder und Erwachsene hinter sich herlocken? Der kleine Junge gelangt zu einem einsamen leerstehenden Haus und will dort in einem Schuppen übernachten. Doch dann taucht dort die kleine Jasmin auf. Sie hat sich mit ihrem Vater fürchterlich gestritten.
  Es ist ein Weihnachts-Krimi. Eine Geschichte, in der kleine Wünsche für die großen und kleinen Herzen mehr als nur wertvoll sind. Eben Weihnachtswünsche. Ein Krimi mit der Altersempfehlung ab 12 Jahren.

Fazit:

Als ich den Klappentext gelesen hatte, war ich neugierig, das Geheimnis der Rotkehlchen zu entschlüsseln. Warum locken Rotkehlchen Kinder und Erwachsene hinter sich her? Wo oder von wem haben sie dies gelernt? Was haben die kleinen Vögel mit dieser Geschichte zu tun? Um Antworten zu bekommen, müsst ihr die Geschichte leider selbst lesen, da ich nicht zu viel verraten will.

Schon auf den ersten Seiten wurde ich mitten in die Handlung gezogen und ich konnte miterleben, wie Jonas und seine Mutter verfolgt wurden. Um ihren Sohn zu schützen, flieht die Mutter, mit dem Versprechen zurückzukommen. Doch Jonas wartet vergeblich und wird zum Glück von Dr. Wilkinson auf einem Spielplatz gefunden und mitgenommen. Dr. Wilkinson und sein Mitbewohner wollen natürlich herausfinden, wer dieser schweigsame Junge ist und wo er herkommt. Doch das hört sich leichter an, als gedacht. Lest es bitte selbst, es lohnt sich.

Die Protagonisten wurden authentisch beschrieben und ich konnte mir ihre Handlungen und Gedanken sehr gut vorstellen und sie nachvollziehen. Wie es zu einem guten Krimi für Kinder gehört, gab es die Guten, die sehr sympathisch waren und natürlich die Bösen, die als solche schnell zu erkennen waren. Die Sympathien waren dementsprechend schnell und leicht zu verteilen.

Mir hat richtig gut gefallen, dass die Auflösung des Rätsels sich durch die gesamte Handlung zog und ich fleißig miträtseln konnte. Die Rolle der Rotkehlchen konnte mich überzeugen und ich habe beim Lesen immer wieder darauf gewartet, wann das nächste Rotkehlchen auftaucht und welche Aufgabe es wohl haben wird.

Der Schreibstil lässt sich schön lesen und ist der Zielgruppe angemessen. Die Spannung ist schon auf den ersten Seiten gegeben und steigert sich im Verlauf der Handlung noch, da sich die Lösung des Rätsels als schwieriger herausstellt, als gedacht. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen und blieb zufrieden zurück. Besonders erwähnenswert sind für mich noch die Werte Freundschaft, Zusammenhalt, gegenseitige Hilfe und Vertrauen, die immer wieder anklingen und schön in die Handlung integriert wurden. Diese Werte sollten auch in unserem Leben wichtig sein.

Mich hat diese Geschichte berührt und zum Nachdenken gebracht, so vergebe ich eine klare Leseempfehlung.

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Weihnachten" von Günter-Christian Möller

Weihnachten: Die verzauberten Vögel
AmyLilianvor 10 Monaten

Inhalt:

Der 11 Jährige Jonas und seine Mutter verstecken sich in einer Lagerhalle, denn sie werden von zwei Männern verfolgt. Die Mutter lässt Jonas da zurück, um die Verfolger von ihm wegzulocken. Sie kommt aber nicht wieder zurück.

Also streift er, kurz vor Weihnachten, hungrig durch die Stadt. Wo der zerstreute Dr. Wilkinson ihn auf einem Spielplatz findet und mit nach Hause nimmt.

Mit seinem Mitbewohner Tobis versuchen sie herauszufinden, wer der Junge ist und woher er kommt. Aber zu ihren Leidwesen ist er sehr schweigsam. Sie versuchen seine Spur zurück zu verfolgen, indem sie den Spielplatz wieder aufsuchen, wo plötzlich ein Rotkehlchen angeflogen kommt und wie selbstverständlich auf Jonas Schulter landet. Sie versucht ihnen was zu sagen. Aber was?

Was hat es mit den Rotkehlchen auf sich? Und werden sie Jonas Mutter finden? Eine richtige Detektiv Arbeit samt Verfolgungsjagd beginnt.

Mein Fazit:

Anfangs war ich etwas verwirrt über die Handlung und ich verstand nicht, welche Rolle dir Rotkehlchen spielen. Aber je mehr ich in die Geschichte eintauchte, desto spannender wurde es.

Der Schreibstil ist flüssig und bildhaft. Bis zum Schluss habe ich über die Rolle der Rotkehlchen gerätselt, aber dann wurde alles aufgeklärt.

Die Protagonisten Jonas, Tobias und Dr. Wilkinson waren mir von Anfang an sympatisch. Wie auch Jasmin, die neue Freundin von Jonas.

Wie es sich für einen Krimi gehört, kommen die Schuren hier auch nicht zu kurz.

Alles in allem ein gelungener und warmherziger Weihnachtskrimi über Freundschaft und Hilfsbereitschaft sowohl für Kinder/Jugendliche wie auch Erwachsene.

Von mir gibt es 4* samt einer Leseempfehlung .

© Lilia Kiefer 


Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Weihnachten" von Günter-Christian Möller

Können die verzauberten Rotkehlchen Jonas Mama finden?
animsle1510vor 10 Monaten

Günter-Christian Möller nimmt uns in seinem Weihnachtskrimi mit zum kleinen 11 jährigen Jonas der zusammen mit seiner Mama fliehen musste und plötzlich ist die Mutter weg und er muss sich alleine auf die Suche machen. Er lernt liebevolle und ausdrucksstarke Menschen /Freunde kennen, die ihm helfen gegen die Bösen anzukämpfen. 

Das Büchlein ist sehr abwechslungsreich und spannend geschrieben. Sowohl für größere Kinder (so ab 12 Jahren) genauso  empfehlenswertwie auch für Erwachsene.

Optimal in die Vorweihnachtszeit und dazu umrahmt von den schönen Rotkehlchen, die auch alles versuchen, Jonas zu helfen.

Obwohl es ein Krimi ist, ist es so liebevoll geschrieben, dass jeder Jonas und seine Helfer sofort ins Herz schließt.

Volle Leseempfehlung von meiner Seite!


Kommentare: 1
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die ertrunkene Angst

Es ist Herbst 1892. Die Cholera wütet in Hamburg. Der Vater von Rune Trautner hat sich bei einem Verwandten angesteckt und stirbt bald darauf zusammen mit seiner Frau. Nur der 11 jährige Rune überlebt. Ein historischer Krimi aus einer Zeit zum Ende des 19ten Jahrhunderts und in dem Land Schleswig-Holstein. Was würdet ihr in dieser Situation machen?

Liebe Corona-Geschädigte, und liebe Leseratten. Die Cholera-Epidemie in Hamburg von 1892 dauerte nur 4 Monate und forderte nicht so viele Tote wie der Corona-Virus in Deutschland 2020. Einer meiner Urgroßväter hatte einen kleinen Bauernhof in der Nähe von Hamburg und verlor damals seine erste Frau und die beiden Kinder. Die Geschichten, die in unserer Familie von ihm erzählt wurden, veranlaßten mich vor über drei Jahren, ein Manuskript zu schreiben, das um diese Zeit begann und ein historischer Krimi werden sollte.

Ich kann im Moment noch keinen Link zu einer Leseprobe hier einfügen, da der Verlag noch keine Leseprobe erzeugt hat.

Eine Inhaltsbeschreibung findet ihre hier:

https://tredition.de/autoren/guenter-christian-moeller-8074/die-ertrunkene-angst-paperback-141353/

und eine Leseprobe hier:

https://tredition.de/autoren/guenter-christian-moeller-8074/die-ertrunkene-angst-paperback-141353/

10x zu gewinnenendet in 11 Tagen
Cover des Buches Weihnachten

Wenige Tage vor Weihnachten verschwindet die Mutter des elfjährigen Jonas. Der zerstreute Dr. Wilkinson findet den Jungen auf einem Spielplatz und nimmt ihn mit nach Hause, wo er und sein Mitbewohner Tobias versuchen herauszufinden, wer der junge Bursche ist und was sie mit ihm machen sollen. Doch warum ist der Junge so schweigsam.


Wenige Tage vor Weihnachten verschwindet die Mutter des elfjährigen Jonas. Der zerstreute Dr. Wilkinson findet den Jungen auf einem Spielplatz und nimmt ihn mit nach Hause, wo er und sein Mitbewohner Tobias versuchen herauszufinden, wer der junge Bursche ist und was sie mit ihm machen sollen. Doch warum ist der Junge so schweigsam.
Und was hat es mit den Rotkehlchen auf sich, die Kinder und Erwachsene hinter sich herlocken? Der kleine Junge gelangt zu einem einsamen leerstehenden Haus und will dort in einem Schuppen übernachten. Doch dann taucht dort die kleine Jasmin auf. Sie hat sich mit ihrem Vater fürchterlich gestritten.
 Es ist ein Weihnachts-Krimi. Eine Geschichte, in der kleine Wünsche  für die großen und kleinen Herzen mehr als nur wertvoll sind. Eben Weihnachtswünsche. Ein Krimi mit der Altersempfehlung ab 12 Jahren.

Eine Frage an alle Bewerber: Was würdet ihr tun, wenn ihr ein Kind von 12 Jahren wärt, und euch kurz vor Weihnachten eure Mutter abhanden käme? Und das Sorgerecht für euch in den Händen von jemanden liegt, vor dem ihr euch fürchtet?

Zur Leseprobe:

https://tredition.de/autoren/guenter-christian-moeller-8074/weihnachten-paperback-106584/


und


https://books.google.de/books?id=X6JuDwAAQBAJ&pg=PT38&lpg=PT38&dq=die+verzauberten+vögel&source=bl&ots=2MXufiNsCg&sig=X7gaCB8N_LEIw68IupCHQTH1VIo&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjx9q-r1-DeAhUB2KQKHfFAAA84ChDoATALegQIAhAB#v=onepage&q=die verzauberten vögel&f=false


Die Rezensionsexemplare sind Taschenbücher bzw. Paperbackexemplare

Die LB Richtlinien für Buchverlosungen sind einzuhalten:


https://www.lovelybooks.de/info/richtlinien-lr-bv/


113 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der letzte Chip

Der letzte Chip      Verlag: tredition

Liebe Krimifreunde und liebe Leseratten, was würdet ihr tun, wenn ihr unschuldig des Mordes verdächtigt werden würdet? Genau das passiert dem Protagonisten meines neuen Romans ‚Der letzte Chip‘:

Tobias Leuchtner hat in der alten ehemaligen Regierungsstadt des Landes Schleswig-Holstein ein Strohdachhaus geerbt. Als er im Garten des Grundstücks mit einem Golfschläger übt, kommt es zu einem Streit mit einer Nachbarin. Doch diese fällt kurz darauf einem Mord zum Opfer. Leider handelt es sich bei der Mordwaffe um genau den Golfschläger, den er zum Üben benutzt hatte. Er flieht und versucht nun selber den Mörder aufzuspüren.

An wen würdet ihr euch wenden, um Hilfe zu bekommen? Oder würdet ihr in jedem Fall der Polizei, der Staatsanwaltschaft und den Gesetzen vertrauen, nach dem Motto mit den Gesetzen im Rücken kann mir nichts passieren, denn ich bin ja unschuldig?

Um an der Leserunde teilnehmen zu können müsst ihr diese Frage beantworten.

67 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Vampir989vor 3 Jahren

Community-Statistik

in 81 Bibliotheken

auf 10 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks