Günter Blöschl , Celal Sengör THE FACE OF THE EARTH

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „THE FACE OF THE EARTH“ von Günter Blöschl

THE FACE Of THE EARTH ist ein posthumes Buch vom „Vater der modernen Geologie“ Eduard Suess. Seine bahnbrechenden, wissenschaftlichen Thesen haben heute noch Gültigkeit, er prägte Begriffe wie Atmosphäre, Hydro-, Litho- und Biosphäre oder Thetys und Gondwanaland. Eduard Suess war nicht nur ein Pionier der Geowissenschaften sondern auch ein Vorreiter innovativer Ideen als Politiker. Er initiierte eine weltweit beispielhafte Wasserversorgung einer Großstadt, die 1. Wiener Hochquellenwasserleitung, oder die Donauinsel in Wien, geplant und ausgeführt als eine natürliche Schutzvorrichtung vor Überschwemmungen. Zum 100. Todestag des Kosmopoliten – er wurde in England geboren, lebte in Prag und Wien und forschte auf der ganzen Welt – am 26. April 2014 setzt „The Face of the Earth“ ein Zeichen. Zitate aus der Feder des exzellenten Schreibers Eduard Suess, wissenschaftliche reflektierende Texte von einigen der besten Geologen der Gegenwart und faszinierende Bilder von einem der renommiertesten Fotografen machen das Buch zu einer würdigen Hommage.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leben und Werk von Eduard Suess

    THE FACE OF THE EARTH
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    22. May 2014 um 10:45

    Leben und Werk von Eduard Suess Die Elemente der Evolution der Oberfläche der Erde herauszuarbeiten, nach der geologischen Entwicklung zu forschen, das war das Lebenswerk von Eduard Suess. Wobei, quasi nebenbei, auch wichtige Bauwerke der Alpen durch Suess entworfen und umgesetzt wurden (u.a. ein 110 Km langes Aquädukt von den Alpen nach Wien). Wie aber haben sich Berge gebildet? Welche tektonischen Kräfte haben wie daran gewirkt? Schon die erste Publikation, „Die Entstehung der Alpen“ von 1875 zeigt die wissenschaftlich forschende Richtung Suess auf, die er in seinem Lebenswerk intensiv weiter verfolgte und ausbaute. Dieser Bildband (überwiegend in englischer Sprache), macht sich auf „Spurensuche“ und vollzieht das Lebenswerk von Eduard Suess nach. Von der „modernen Geologie“ über die Paläontologie, von der „Dynamik des Planeten Erde“ hin zu den damals konkreten Wasserproblemen Wiens, mit einem Blick auf das „Leben hinter der Wissenschaft“ und verschiedenen Texte von Suess in Zitaten im letzten Kapitel des Buches (mitsamt hochwertiger Illustrationen auch über die Wirkung seiner Arbeit in der Gegenwart) bildet dieser Text- und Bildband die wesentlichen Stationen und Erkenntnisse des Geologen ab. Wie bei einem Bildband aus dem Hause Lammerhuber nicht anders zu erwarten, teilt sich das Werk zum einen auf in eine Vielzahl treffender und hochwertiger fotografischer Eindrücke (sowohl vom „Objekt“ der Arbeit, Aufnahmen besonderer Bergmassive, tektonischer Formationen und der sich darin bahnbrechenden Natur (hier vor allem wunderbare Aufnahmen der Kraft des Wassers) und andererseits in einen ausführlichen Textteil zur Darstellung überwiegend des Werkes von Suess (mit natürlich Hinweisen auf seine Biographie). Wo Suess in Deutsch geschrieben hat, finden sich die Zitate im letzten Teil des Buches auch in deutscher Sprache, ansonsten bedarf es doch guter Kenntnisse der englischen Sprache, um dieses Werk auch in seiner differenzierten Darstellung umfassend genießen zu können. Alles in allem eine sehr treffende, reich und aussagekräftig bebilderte Darstellung von Leben und Werk des Eduard Suess und wie sich dieses bis heute auswirkt.

    Mehr