Günter Krieger

 4,5 Sterne bei 169 Bewertungen
Autorenbild von Günter Krieger (©G. Krieger)

Lebenslauf von Günter Krieger

Günter Krieger, Jahrgang 1965, lebt mit seiner Frau in Langerwehe bei Düren. Seit 1999 ist er als freier Autor tätig, verarbeitet vor allem Ereignisse des Mittelalters zu historischen Krimis und Romanen. Viele seiner Werke beleuchten die Geschichte der Eifel und des Rheinlandes.

Alle Bücher von Günter Krieger

Cover des Buches Richarda von Gression - Die Königin (ISBN: 9783945025307)

Richarda von Gression - Die Königin

 (38)
Erschienen am 14.03.2016
Cover des Buches Das Untier von Aachen (ISBN: 9783867120920)

Das Untier von Aachen

 (16)
Erschienen am 27.06.2014
Cover des Buches Die Tage der Sintflut (ISBN: 9783867121125)

Die Tage der Sintflut

 (14)
Erschienen am 07.12.2016
Cover des Buches Die neunte Stunde (ISBN: 9783765509186)

Die neunte Stunde

 (13)
Erschienen am 01.02.2015
Cover des Buches Teufelswerk (ISBN: 9783940855312)

Teufelswerk

 (14)
Erschienen am 10.10.2011
Cover des Buches Der Aachener Hund (ISBN: 9783867121606)

Der Aachener Hund

 (9)
Erschienen am 26.10.2020
Cover des Buches Löwentod (ISBN: 9783426628461)

Löwentod

 (9)
Erschienen am 01.02.2007

Neue Rezensionen zu Günter Krieger

Cover des Buches Das Haupt der Anna (ISBN: 9783765517198)Sternenstaubfees avatar

Rezension zu "Das Haupt der Anna" von Günter Krieger

Das Haupt der Anna
Sternenstaubfeevor 2 Monaten

Der Roman spielt in Düren im Jahr 1500. Eigentlich genau die Zeit, die ich so spannend finde. Dennoch konnte mich der Roman nicht gänzlich überzeugen. Die Geschichte ist durchaus spannend, aber irgendwie habe ich hier keinen Bezug finden können zu den Charakteren. Ich habe schon andere Bücher von Günter Krieger gelesen, die mich mehr mitreißen konnten, daher war ich hier ein klein wenig enttäuscht.
Interessant ist aber auf jeden Fall der historische Hintergrund. Von diesem Reliquien-Diebstahl, den es tatsächlich gegeben haben soll, hatte ich vorher noch nie gehört.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Rosen für Theophanu. Braut Ottos II. - Kaiserin des Abendlandes (ISBN: 9783862825578)lielo99s avatar

Rezension zu "Rosen für Theophanu. Braut Ottos II. - Kaiserin des Abendlandes" von Günter Krieger

Sie war die Mutter Ottos des III.
lielo99vor 6 Monaten

Neulich las ich ein Buch, in dem auch die junge Theophanu eine Mitwirkende war. Was lag da näher als „Rosen für Theophanu“ gleich im Anschluss zu lesen. Die junge Griechin wurde, wie es vor fast 2000 Jahren üblich war, sehr jung vermählt. Im Jahr 972 n. Chr. reiste sie nach Rom um ihren Auserkorenen zu heiraten. Das war der junge Otto II. Wie glücklich konnten die beiden sein, dass sie sich auf Anhieb sympathisch und bis zum Tod in Liebe verbunden waren.


Im zweiten Erzählstrang geht es um die Tochter eines Bauern, die zufällig auf Theophanu trifft. Jutta, so heißt sie, bewundert die Schönheit der Kaiserin und vergisst die Begegnung nicht mehr.


Theophanu gehört zu den Frauen, die leider in Vergessenheit geraten sind. Dabei war sie eine starke Persönlichkeit und hat schon damals viel für das Ansehen der Frauen bewirkt. Sie stand ihrem Ehemann stets zur Seite und gilt bis heute als einflussreichste Herrscherin des Mittelalters. Als Griechin hatte sie es schwer und es dauerte lange, bis sie vom Volk anerkannt wurde. Alleine ihre Kleidung, die für Bewohner des römisch-deutschen Reiches außergewöhnlich war, wurde von den Untertanen bemängelt.


Bis heute wird ihr Sarkophag von vielen Touristen und Kölnern besucht. Ja, Theophanus Gebeine sind im St. Pantaleon in Köln beigesetzt. Der Autor Günter Krieger war ebenfalls dort und das, was er dort erlebte, findet sich im Titel des Buches wieder. Auch gibt es bis heute in jedem Jahr an ihrem Sarg eine Eucharistiefeier und zwar stets an ihrem Todestag, dem 15. Juni.

Kommentare: 2
7
Teilen
Cover des Buches Der Aachener Hund (ISBN: 9783867121606)M

Rezension zu "Der Aachener Hund" von Günter Krieger

Albrecht Dürer in Aachen
Maier31vor 9 Monaten

Schon ab der ersten Seite wurde ich in den Bann der Geschichte gezogen. Günter Krieger versteht es ausgezeichnet, den Charakteren Leben zu verleihen.

Die Geschehnisse um die Zeit der Krönung des jungen Habsburger Karl V im Dom zu Aachen, werden aus der Sicht von Hans Ebner, Peter von Enden junior und der Schankwirtin Marilla erzählt.

Dabei werden reale und fiktive Ereignisse ausgezeichnet miteinander verwoben.

Sehr gut beschrieben wird auch, wie sich das Leben der Protagonisten durch ihre Begegnung mit Albrecht Dürer im positiven verändert.  

Durch den gehobenen, aber trotzdem flüssigen Schreibstil habe ich mich gut in die damalige Zeit zurückversetzt gefühlt.

Die historischen Daten sind aus den Tagebüchern von Albrecht Dürer überliefert.

Die angefügte "Spurensuche" am Ende des Romans erleichtert dem Leser die Unterscheidung zwischen Fiktion und Wirklichkeit über die historischen Ereignisse.


Kommentare: 1
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Vor genau 500 Jahren kam das Künstlergenie Albrecht Dürer nach Aachen, um der Krönung Karls V. beizuwohnen. Vom neuen König wollte er außerdem die Bestätigung seiner kaiserlichen Leibrente erwirken. Das gelang ihm allerdings nicht auf Anhieb. Einige Abenteuer musste der berühmte Dürer schon bestehen, bevor er sein Ziel erreichte ...

Hallo allerseits,

Lust auf einen kleinen Ausflug ins 16. Jahrhundert?

Aachen, 1520: Jahrtausendgenie trifft  Zigeunerin (durfte man damals noch sagen) und einen Hund. Außerdem verschwindet - kurz vor der Krönung des jungen Königs Karl V. - ein unbezahlbarer Handschuh aus dem Krönungsornat ...

Wer möchte mitlesen?

Was reizt dich an dem Thema?

Wo, außer bei LB, wirst du deine Rezension noch posten?

Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Viel Glück bei der Verlosung!

Günter Krieger

72 BeiträgeVerlosung beendet

1661: Aachen wird zum Modebad, auch dank der Brandenburgischen Kurfürstin Luise Henriette ...

Hallo, liebe Leserinnen und Leser (den gegenderten Mode-Unsinn "Leser*innen" verweigere ich kategorisch, der schließt nämlich mögliche Außerirdische aus, aber das soll hier bitte nicht Thema sein ;-)),

wer hat Lust auf meinen neuen Roman?

Diesmal eher heiter als düster und mit ein paar dicken Überraschungen.

Ich freue mich auf Eure Bewerbungen.

Schöne Feiertage wünsche ich Euch.

Günter




40 BeiträgeVerlosung beendet
Vampir989s avatar
Letzter Beitrag von  Vampir989vor 2 Jahren

Danke das ich dieses tolle Buch lesen durfte.Es hat mir sehr gut gefallen.Hier ist meine Rezension die ich noch auf weiteren Portalen gepostet habe.

https://www.lovelybooks.de/autor/G%C3%BCnter-Krieger/Nach-dem-Feuer-2325509023-w/rezension/2433003623/

Wer hat Lust auf eine kleine sagenhafte Erzählung?

Worum es geht:
Ein jagdbessener Graf, der mit seiner Hundemeute die erntereifen Felder niedertrampelt ...
Ein Fluch, den ein verzweifelter Bauer über den Leuteschinder ausspricht ...
Wilde Jagden am Nachthimmel, die nahendes Unheil prophezeien ...
All dies gibt es natürlich nur in uralten Sagen und nicht in der heutigen Wirklichkeit.
Oder etwa doch?

Die Erzählung über den Hundemarquis ist zugleich auch ein kleiner Streifzug durch die bewegte Geschichte der Herrschaft Merode.

Bewerbungen bitte nur aus Deutschland, weil die Portokosten sonst zu hoch sind.
Bitte schreibt auch, ob und wo ihr eure Rezensionen sonst noch platzieren möchtet.
Viel Glück!
41 BeiträgeVerlosung beendet
Guenter_Kriegers avatar
Letzter Beitrag von  Guenter_Kriegervor 3 Jahren
Vielen Dank, Markus. Und auf Wiederlesen. ;-)

Zusätzliche Informationen

Günter Krieger wurde am 29. Januar 1965 in Langerwehe (Deutschland) geboren.

Günter Krieger im Netz:

Community-Statistik

in 132 Bibliotheken

von 68 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks