Günter Merlau Die Schwarze Sonne 03 – Weißes Gold

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schwarze Sonne 03 – Weißes Gold“ von Günter Merlau

Nur mit knapper Not sind Adam Salton und Nathaniel de Salis der unbarmherzigen Arabella March nach Indien entkommen. In Bombay treffen sie auf eine alte Bekannte Nathaniels - Helena Blavatsky, die Begründerin der Theosophischen Gesellschaft. Die geheimnisvolle Frau und Nathaniel scheint ein Geheimnis zu einen – das Wissen um den Heiligen Speer – den Artefakt, das Adam nach wie vor verschlossen bleibt. Als sich aber in den geheimen Tunneln der Parsen ein schwerwiegender Unfall ereignet, ist es an Adam, das Schlimmste zu verhindern. Ihm bleibt nur noch wenig Zeit - doch die Zeit ist nur ein Gefäß...

Stöbern in Fantasy

Ein Thron aus Knochen und Schatten

konnte mich gar nicht überzeugen

Skyhawksister

Die Gabe der Könige

Einfach fantastisch.

Sago68

Flammenküsse

Ein wunderbarer Auftakt einer Reihe. Ich habe das Buch innerhalb eines Nachmittags verschlungen und kann es nur empfehlen.

Kikis_Bücherkiste

Rosen & Knochen

Eine nette kurzweilige Geschichte für zwischendurch. sehr düstere und traurige Adaption die ein paar Seiten mehr vertragen hätte.

rainybooks

Götterblut

Achterbahn durch die Welt der Götter

Sonnenduft

Gwendys Wunschkasten

Eine ganz nette Geschichte, aber kein großes Highlight.

TamiraS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Schwarze Sonne 03 – Weißes Gold" von Günter Merlau

    Die Schwarze Sonne 03 – Weißes Gold

    sabisteb

    26. August 2010 um 10:52

    Nathaniel De Salis oder sollte man ihn vielleicht besser Na'an nennen besucht mit Adam in Bombay einen theosophischen Vortrag, bei welchem sie von einem Geheimnisvollen Mann beobachtet werden. Helena Blavatsky steht in Kontakt mit "den Meistern" und scheint über das Verschwinden einen gewissen Artefaktes Bescheid zu wissen. Mit Hilfe einen Führers begeben sich Adam und Nathaniel zu einer Art Dimensionentor, wo sie jedoch bereits von einem Monster aus einer anderen Welt erwartet werden. Auch Na'an erweist sich als nicht wirklich vollkommen menschlich. Insgesamt jedoch rückt die Geschichte um Adam und nathaniel in den Hintergrund. Statt dessen nehmen zwei weitere Handlungsstränge zu anderen Zeiten die Geschichte auf. Ein handlungsstrang spielt in unserer Gegenwart und der zweite, wie könnte es anders sein, im dritten Reich. Die Deutschen Suchen etwas im Himalaya und finden in einem Hotel einen Brief von Jules Verne an Nathaniel, der einen Ausblick auf Dinge gibt, die noch geschehen werden. Spannend, Mysteriös und anspruchsvoll, jedoch teils auch ein wenige verworren.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks