Günter Ogger Kauf dir einen Kaiser

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(7)
(1)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kauf dir einen Kaiser“ von Günter Ogger

Die Geschichte der Fugger - ein historischer Wirtschaftskrimi: Sie waren reicher und mächtiger als die 100 größten Konzerne der Gegenwart. Sie bestachen - lange vor Lockheed - Könige, Kaiser und selbst Päpste. Sie finanzierten den Krieg gegen die Protestanten und die Eroberung Südamerikas. Sie retteten Europa vor den Türken und die Habsburger vor dem Untergang. Sie ließen aufständische Bauern niedrmetzeln und organisierten den Ablaßhandel. Sie sammelten die wertvollsten Kunstschätze und gründeten den ersten Sozialfonds der Neuzeit. Sie erfanden die Gleichung: Weltgeschichte = Geldgeschichte.

Die Geschichte der Fugger.

— Hypochrisy

Stöbern in Sachbuch

Meine besten Rezepte für Slow Cooker und Schongarer

Leckere Rezepte, übersichtlich und informativ - meine Empfehlung, wenn man sich einen Slow Cooker zulegen möchte.

Kamima

Das geflügelte Nilpferd

wunderschönes Sachbuch zum Thema Glück

Vampir989

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kauf dir einen Kaiser" von Günter Ogger

    Kauf dir einen Kaiser

    ChiefC

    28. August 2011 um 15:48

    Dieser "Wirtschaftskrimi" aus dem 16. Jahrhundert ist in der Tat spannender als jeder aktuelle "Tatort"-Plot. Das Buch ist zwar bereits 1979 erschienen, aber so gut geschrieben, dass es auch über 30 Jahre später noch absolut lesenswert ist. Heutige Augsburg-Besucher können sich sicherlich nur schwer vorstellen, dass diese beschauliche Stadt im bayrischen Schwaben einmal der Nabel der Finanzwelt war, wichtiger als heute New York und Tokio zusammen. Der saloppe Titel "Kauf dir einen Kaiser" ist Tatsache: Karl V. wäre ohne das Geld der Fugger niemals Kaiser geworden und auch seine Vorgänger und Nachfolger hingen an den Finanztöpfen der Frühkapitalisten - mit fatalen Folgen für alle Beteiligten, vor allem auch das einfache Volk, etwa die Bergwerksarbeiter, die für den Reichtum der Kaufleute schuften und das Herrschaftsstreben der Monarchen bluten mussten. Die Hochphase der Fugger dauerte nur zwei Generationen. Ihr Abstieg taugt vielleicht auch heute noch als mahnendes Beispiel, lagen seine Ursachen doch in der Verflechtung von Staatsmacht und Kapital. Sprich: Die bis über die royalen Ohren verschuldeten Potentaten konnten und wollten einen Großteil ihrer Verpflichtungen einfach nicht zurückzahlen. Spanien stand im 16. Jahrhundert vor "dem ersten offiziellen Staatsbankrott der Geschichte", zwei weitere Pleiten folgten innerhalb weniger Jahre. Interessant sind auch die Vergleiche, die Ogger zur Bundesrepublik der 70er Jahre zieht sowie die teils sehr hellsichtigen Prognosen, die er für die Zukunft, also unsere Gegenwart, abgibt. Am Anfang des Buches besucht er die damals aktuelle Fugger-Generation. Dieses Buch ist so gut und zeitlos, es würde absolut ein Update verdienen, eine Stippvisite bei den heutigen Nachfahren sowie einen Vergleich zur aktuellen wirtschaftlichen Situation. Man sollte es neu heraus bringen - und dann bitte auch die Schrift vergößern. Denn die Winzigkeit derselben ist ein absolutes Ärgernis, was denkt sich nur ein Verlag dabei, so etwas veröffentlichen? Das Papier und Geld, das er vielleicht mit dieser Knausrigkeit spart, büßt er sicher dadurch ein, dass das Schriftbild viele Leser vom Kauf abhält (Ich hab's so nur gelesen, weil ich's geschenkt bekam). Einem Jakob Fugger wäre so ein letztlich geschäftsschädigender Fauxpas nicht unterlaufen.

    Mehr
  • Frage zu "Die Teeprinzessin" von Hilke Rosenboom

    Die Teeprinzessin

    CamCam

    Hallo ihr Lieben, in Geschichte nehmen wir grade die mittelalterlichen Handelsfamilien durch - wie z.B. die Fugger. Mich interessiert das sehr und ich würde gerne wissen, ob ihr vllt Bücher kennt, historische Bücher, am Besten noch Jugendbücher (muss aber nicht unbedingt sein) in denen es um die Fugger oder sonstige Handelsfamilien im Mittelalter geht. Es soll einfach irgendwas mit Kaufleuten o.ä. zu tun haben, mich interessiert das nämlich sehr. Am Besten sowas im Stile von "Die Teeprinzessin". Danke schon im Voraus! Liebe Grüsse, CamCam.

    Mehr
    • 13
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks