Günter Schmitt Auf vier Pfoten und zwei Füßen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Auf vier Pfoten und zwei Füßen“ von Günter Schmitt

Als sich Günter Schmitt am 20. März 2010 in Völklingen auf den Weg macht, wartet das Abenteuer seines Lebens auf ihn: Zu Fuß will er rund um Deutschland laufen, entlang der Grenze, ohne Unterbrechung, allein, nur begleitet von seiner Hündin Emma. Vom heimatlichen Saarland geht es im Uhrzeigersinn an der französischen, luxemburgischen, belgischen und niederländischen Grenze entlang. Von den Küstenabschnitten an Nord- und Ostsee führt der Weg längs der Grenzen zu Polen, Tschechien, Österreich im Osten weiter Richtung Süden zur Schweiz. Von dort folgen Günter Schmitt und Emma wieder der französischen Grenze bis zurück ins Saarland. Ganze acht Monate sind Herr und Hund unterwegs, bei jedem Wetter, auf unterschiedlichstem Terrain. Dabei ist Günter Schmitt stets begleitet von der Grundidee, den Begriffen „Heimat“ und „Grenze“ nachzuspüren: in sich selbst und bei den Menschen, denen er begegnet ist. Gerade diese Begegnungen – mit Mensch, aber auch Natur- machen den besonderen Reiz seines Abenteuers aus. Trotz vieler bereichernder Erlebnisse: ein „Spaziergang“ ist der Weg rund um Deutschland nicht. Ein kleiner bemalter Zettel mit einem Sinnspruch, eher zufällig in Günter Schmitts Hände geraten, wird zum Wahlspruch: „Du schaffst es!“

Eine Wanderung rund um Deutschland - mehr als 5000 km. Ein schönes Buchg mit vielen interessanten Details.

— Ruth1167
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mensch und Hund

    Auf vier Pfoten und zwei Füßen

    Arun

    Klappentext: Als sich Günter Schmitt am 20. März 2010 in Völklingen auf den Weg macht, wartet das Abenteuer seines Lebens auf ihn: Zu Fuß will er rund um Deutschland laufen, entlang der Grenze, ohne Unterbrechung, allein, nur begleitet von seiner Hündin Emma. Vom heimatlichen Saarland geht es im Uhrzeigersinn an der französischen, luxemburgischen, belgischen und niederländischen Grenze entlang. Von den Küstenabschnitten an Nord- und Ostsee führt der Weg längs der Grenzen zu Polen, Tschechien, Österreich im Osten weiter Richtung Süden zur Schweiz. Von dort folgen Günter Schmitt und Emma wieder der französischen Grenze bis zurück ins Saarland. Ganze acht Monate sind Herr und Hund unterwegs, bei jedem Wetter, auf unterschiedlichstem Terrain. Dabei ist Günter Schmitt stets begleitet von der Grundidee, den Begriffen 'Heimat' und 'Grenze' nachzuspüren: in sich selbst und bei den Menschen, denen er begegnet ist. Gerade diese Begegnungen - mit Mensch, aber auch Natur- machen den besonderen Reiz seines Abenteuers aus. Trotz vieler bereichernder Erlebnisse: ein 'Spaziergang' ist der Weg rund um Deutschland nicht. Ein kleiner bemalter Zettel mit einem Sinnspruch, eher zufällig in Günter Schmitts Hände geraten, wird zum Wahlspruch: 'Du schaffst es!' Meine Meinung: Einen Reisebericht beendet. Auf vier Pfoten und zwei Füßen: 5200 Kilometer entlang der deutschen Grenze Nach dem Lesen der Inhaltsangabe fühlte ich mich direkt angesprochen zudem das Buch noch von einem Journalisten aus meinem Bundesland verfasst wurde und ich gespannt war wie er die Wanderung in Buchform verarbeitet hat. Die Ausgangslage hörte sich viel versprechend an, eine Wanderung entlang der deutschen Grenze ca. 5200 Km ein Mann (Journalist - Ende 50) und ein Hund (Beagle - 2 Jahre) Doch schon nach wenigen Seiten war ich ernüchtert, die Darstellungsweise gefiel mir wenig. Dieses Buch entsprach ja nun überhaupt nicht meinen Vorstellungen und hat in keinster Weise meinen Nerv getroffen. Zudem entsprach der Klappentext „allein laufen“ nicht der Wirklichkeit. Ich war echt froh und glücklich Mensch und Tier wieder zu Hause zu wissen, gleichbedeutend mit dem Ende des Buches. Habe mir mal einige andere Rezensionen zu diesem Buch angeschaut und die sind entgegen zu meiner Sichtweise anders ausgefallen. Jeder hat eine andere Leseweise. Möchte mal stellvertretend drei Bücher - Reiseberichte nennen welche mir viel besser gefallen haben. Mein afrikanisches Tagebuch: Reise durch einen Kontinent im Aufbruch Mi Moto Fidel: Mit dem Motorrad durch Kuba Eiskaltes Bier und Krokodile - Mit dem Fahrrad durch Australien

    Mehr
    • 2

    Igelmanu66

    28. February 2014 um 13:01
  • Grenzgänger

    Auf vier Pfoten und zwei Füßen

    Ruth1167

    12. November 2013 um 23:34

    Eine Wanderung rund um Deutschland, mehr als 5000 km zu Fuß. Was treibt einen Menschen dazu an? Wie ergeht es ihm als Grenzgänger? Lernt er seine eigenen Grenen (neu) kennen? Mich hat das Buch interssiert, weil der Autor mir als als saarländischer Radioreporter bekannt war. Das Buch enthält eine ganze Reihe von eindrücklichen Schilderungen und Fotos von Begegnungen mit Fremden und mit sich selbst.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks