Günther Butkus

 4.5 Sterne bei 28 Bewertungen
Autor von SCHÖNER MORDEN IM NORDEN, Mord-Westfalen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Günther Butkus

Günther Butkus wurde 1958 in Bielefeld geboren. Seit den 1980er Jahren veröffentlicht er Gedichte und Kurzgeschichten in Literaturzeitschriften und Anthologien. 1981 erschien sein erster Band »Gedichte« und 1997 folgte »Heute Nacht Morgen Du«.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Günther Butkus

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches SCHÖNER MORDEN IM NORDEN (ISBN: 9783865323088)

SCHÖNER MORDEN IM NORDEN

 (10)
Erschienen am 21.02.2012
Cover des Buches Mord-Westfalen (ISBN: 9783865321114)

Mord-Westfalen

 (7)
Erschienen am 09.09.2008
Cover des Buches SCHÖNER MORDEN in Ostwestfalen-Lippe (ISBN: 9783865322760)

SCHÖNER MORDEN in Ostwestfalen-Lippe

 (3)
Erschienen am 09.09.2011
Cover des Buches Herzband (ISBN: 9783865326478)

Herzband

 (2)
Erschienen am 15.05.2019
Cover des Buches Mord-Westfalen II (ISBN: 9783865321398)

Mord-Westfalen II

 (2)
Erschienen am 21.07.2009
Cover des Buches Morden zwischen den Meeren (ISBN: 9783865321930)

Morden zwischen den Meeren

 (1)
Erschienen am 08.03.2010
Cover des Buches Teutotod (ISBN: 9783865323798)

Teutotod

 (1)
Erschienen am 01.10.2013
Cover des Buches Gut Böckel (ISBN: 9783865324047)

Gut Böckel

 (1)
Erschienen am 03.02.2014

Neue Rezensionen zu Günther Butkus

Neu

Rezension zu "Herzband" von Günther Butkus

'Herzband' von Günther Butkus
JohannaBevor einem Jahr

‚Herzband’ von Günther Butkus

Was würdet Ihr erwarten, wenn Ihr ein pinkfarbenes Buch vor Euch seht, auf dem ‚Herzband’ steht? Na?
Nein. Falsch. In diesem Fall handelt es sich nicht um Mädelsgeschichten, sondern um einen Lyrikband des Autors und Verlegers des Pendragon Verlags, Günther Butkus, in dem es um die Liebe geht.
‚366 Gedichte über Liebe und Verlust’ lautet der Untertitel, der einlädt, den Autor auf eine Gedankenreise durch die Welt der Liebe zu begleiten. Die Texte, kurz, verständlich geschrieben, oft eher Aphorismen als Gedichte, führen mit direkter Klarheit durch die Gedankensplitter- und spuren des Autors, die das Thema Liebe einkreisen, erforschen und beschreiben.
Es war ein mutiges Unterfangen von Günther Butkus, Gedichte über die Liebe zu veröffentlichen. Mal ehrlich? Wer liest heute noch Gedichte? Als Nischengattung der Literatur verstauben Gedichtbände häufig in den Regalen. Gedichte sind oft mühsam zu lesen sind, weil, besonders bei künstlerisch hochwertigen Gedichten, (man denke nur an Texte von Hölderlin) die Sprache als Material genutzt wird, das Doppelbödigkeit schafft, mit Codierungen spielt, Mehrdeutigkeiten Raum gibt. Kurz sie sind anstrengend. Mit Gedichten ist es wie mit Austern. Sie sind normalerweise schwer zu knacken. Wenn man es raus hat, beschenken sie uns mit ihren unverwechselbaren Geschmack. Aber es mag eben nicht jeder Austern. (Und wer will schon immerzu Höderlin lesen.)
Anders ist es mit den Texten von Günther Butkus. Sie sind klar und deutlich. Sie fangen Stimmungen und Momente der Liebe ein, die jeder kennt. Man kann sich darin wiederfinden, ohne geistige Akrobatik vollbringen zu müssen. Sie besingen nicht die Hoheit und Dramatik der Liebe, sondern den zärtlichen Rausch der Alltäglichkeit, der eintritt, wenn ‚ … Das Herz tanzt’. Wer kennt nicht die Situation, das erste Mal mit dem geliebten Manschen das Bad zu teilen? In dem ‚… die Münder aufschäumten von der Zahnpasta’? Oder die Situation eines Streites, in dem jeder erlebt, was Günther Butkus lapidar zusammenfasst: ‚Treffe ich Dich treffe ich mich.“
Die 366 Texte sind sicherlich nicht mit den Werken Hölderins zu vergleichen, aber das wollen sie auch nicht. Sie sind direkt, scheuen keine altbekannten Worte (Herz, Schmerz) sondern sie trauen sich vielmehr, sie zu nutzen, um die gefährlichen, aufwühlenden, sehnsüchtigen Mysterien der Liebe in vertraute sprachliche Bahnen zu leiten. Sie sind Begleiters des Alltags und ermöglichen ein kurzes Innehalten zwischendurch im Abenteuer der Liebe und des Lebens.
Sie sind eine liebenswerte Gabe an alle Liebenden und Geliebten. Deshalb sehr zu empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Herzband" von Günther Butkus

Lyrik mit Herz
Gwhynwhyfarvor einem Jahr

»Mehr als ein Jahr bewegte ich mich fast schwerelos im herzorbit der Liebesgedichte von Günther Butkus. Über tausend Gedichte schrieb er in dieser Zeit. 366 wurden nun der Chronologie ihrer Entstehung folgend für diesen Band ausgewählt … Manche dieser Gedichte sind erhellende Sinnsprüche, andere wie Destillate von Erkenntnissen und Erfahrungen, berührend, … Wieder andere sind erzählerisch, situativ und atmosphärisch wunderbar dicht.« (aus dem Vorwort von Alexander Häusser)

Ich werde nun nicht fachsimpeln über Gedichte – ich bin kein Lyrikexperte. Aber ich lese Gedichte, schon immer – und ich besitze einige Bände von Bekannt und Unbekannt, die in meinem Bücherschrank stehen. Die Bände schmücken nicht nur den Raum, ich lese sie auch immer wieder – schwimme gern im Gedankenmeer der Poesie, ohne sie nach fachlichen Normen einzusortieren. Gefällt oder gefällt nicht.

»herzschlaf
ans wasser bist
du gefahren mit
nichts als einem
schweren herzen
wird es sprechen
das meer in dir
spürt es die ebbe
oder lockt die flut
dich fort von mir

Die Gedichte von Günther Butkus berühren. Jedes beginnt mit »herz…« und wie im Vorwort beschrieben, sprechen sie viele Bereiche des Lebens an, insbesondere die Beziehung zwischen zwei Menschen. Die meisten Gedichte liegen bei 4 - 8 Zeilen, manche länger, oder vielschichtigen Zweizeiler, wie z.B. »herzsprecher – jedes herz hat eine geschichte«. Die Interpretation steht nach allen Seiten offen.
Zuversicht, Freude, Humor und tiefer Schmerz; feiernd, beschwörend, trauernd, tiefgründig, sprachlich auf den Punkt gebracht, stellen sich die Verse der Wirklichkeit des Lebens, durch Verknappung auf engstem Raum ein Maximum an Ausdruck zu erreichen. Gedanken entfalten sich eng in der Wahrnehmung. Stilistisch sind diese Gedichte klassisch – also lesebar, in Prosanähe – verständlich. Hier bin ich Frau alter Schule, kann mit vielen modernen Gedichten nicht viel anfangen, die wirre Gedankenfetzen von sich geben, die ich nicht verstehe.

herzauge
mitten im zentrum
des hurrikans kommt
deine hand mit großer
zuversicht nimmst du
mich mit wohin auch
immer es uns treibt

Lyrik-Leser sind eine aussterbende Spezies, leider. Poeten schaffen viel Lesefreude! Und wir sollten viel öfter Gedichte lesen. Mein Fazit zu diesem Band: hat sehr gut gefallen. Die handliche Form (ca. 9 x 15 cm) ist gefällig und der fuchsienfarbige Leineneinband mit haifischfarbigen Buchstaben wirkt schlicht und gleichzeitig, bzw. gerade deshalb, als Hingucker. Wer Lyrik mag, dem wird es gefallen – und sicher kann man mit diesem Band einem Menschen, den man lieb hat eine Freude machen. Also:

»herztaxi
musst nur
einsteigen«

Günther Butkus ist ein erfolgreicher Verleger. Vor vielen Jahren gründete er den Pendragon Verlag, um Lyrik zu verlegen, merkte aber, dass dieses Genre wenig Käufer findet. Gleichzeitig liebte er hochwertige Krimis und Thriller, verlegte sich auf diese Sparte. Und warum nicht mal wieder einen Gedichtband!  

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "SCHÖNER MORDEN IM NORDEN" von Günther Butkus

Große Verbrechen aus Schleswig-Holstein
gaby2707vor 5 Jahren

Günther Butkus und Jobst Schlennstedt haben in ihrer Anthologie kriminelle Geschichten aus Schleswig-Holstein zusammengefasst. Mord muss es sein, den Eva Almstädt und 23 ihrer Autorenkollegen und -innen in ihren verschiedensten Geschichten verarbeiten. Auch die Orte der Geschehnisse gehen von A wie Ahrensburg bis S wie Sylt quer durch das ganze nördliche Bundesland.

Ich hatte mir vorgenommen, jeden Tag eine Geschichte zu lesen, was mir aber nicht gelungen ist. Jeder Fall ist ein kleines Kleinod und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Ein wahrer Schatz für Krimileser, die Schleswig-Holstein mit seinen Nord- und Ostseeinseln, seine oft wortkargen Bewohner und das Meer mögen. Aber auch für alle anderen, die gut gemachte Kurzkrimis lesen wollen.

Kommentare: 1
102
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches SCHÖNER MORDEN IM NORDEN
Nur für verdammt Kurz-Entschlossene! Also, dem Genre gemäß: Kurz-Krimis, halt :-)

Wer ist flink und bewirbt sich ratzfatz?, fragt Co-Autor Bernd Mannhardt, der an dieser Anthologie mitgeschrieben hat. Bedingung: Teilnahme an der Leserunde.

Bernd Mannhardts Story im Buch heißt "Mit Detlefsen vorm Deich": Ein Lokalreporter sucht und findet Wege, an exklusive Storys heranzukommen. "Polizeifunk: Flop! - Intuition: Top!" O, o, o...  (Wer Mannhardts eigenen Sammelband "Du kommst mir gerade richtig! Mordfidelen Geschichten für quietschvergnügte Leser" schon kennt, kennt natürlich auch besagte Story schon).  Aber auch die anderen Storys haben es insich: "Große Verbrechen aus Schleswig-Holstein. --- Hohe Klippen, steife Brise und eine raue See ideale Bedingungen für Verbrechen. Eifersucht, Habgier oder Rache: Starke Gefühle sind starke Motive. Zwischen Nord- und Ostsee tut sich unter der friedlichen Oberfläche so einiges an emotionalem Aufruhr. Das traut man den ruhigen und zuweilen wortkargen Einheimischen gar nicht zu. Aber bekanntlich sind gerade stille Wasser tief. --- Die Tatorte sind Ahrensburg, Amrum, Bad Segeberg, Dahme, Fehmarn, Flensburg, Föhr, Friedrichs­koog, Glückstadt, Haithabu, Hallig Hooge, Heide, Helgoland, Husum, Itze­hoe, Kiel, Laboe, Lübeck, Oldenburg/Holstein, St. Margarethen, St. Peter-Ording und Sylt. --- Mit kriminellen Geschichten von Eva Almstädt, Richard Birkefeld, Oliver Buslau, Anke Clausen, Heike Denzau, Christiane Franke, Kurt Geisler, Gunter Gerlach, Frank Göhre, Marina Heib, Britta Heitmann, Michael Koglin, Regine Kölpin, Tatjana Kruse, Cornelia Kuhnert, Bernd Mannhardt, Michael Mehrgardt, Hannes Nygaard, Gisa Pauly, Reinhard Pelte, Hardy Pundt, Jobst Schlennstedt, Sabine Trinkaus und Wimmer Wilkenloh." Klappentext
113 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 5 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks