Günther Haller Marx und Wien

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Marx und Wien“ von Günther Haller

Die Lebenslinien von Karl Marx haben sich immer wieder mit den politischen Ereignissen in Österreich verquickt. Während Marx in Trier, Jena und Berlin vom verkrachten Studenten zum Sozialreformer reift, herrscht in Österreich die Metternich‘sche Repression. Die Revolution von 1848 erlebt er einige Tage lang als politischer Agitator in Wien. Sein chronischer Geldmangel veranlasst ihn später, eine Zeitlang als Korrespondent für die liberale „Neue Freie Presse“ zu schreiben, die ihn aufgrund ideologischer Differenzen zensiert. Abschließend widmet sich der Autor noch dem Einfluss der kommunistischen Gründerväter Marx und Engels auf die Arbeiterbewegung von der k.u.k.-Monarchie bis zum „Ständestaat“.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen