G. A. Aiken

 4,4 Sterne bei 2.800 Bewertungen
Autorin von Dragon Kiss, Dragon Dream und weiteren Büchern.

Lebenslauf von G. A. Aiken

Sexy Biester, die den Lesehunger wecken: New York Times Bestseller-Autorin Glynis Aiken, geboren 1967, lebt an der Westküste von Amerika. Bekannt wurde sie durch ihre erfolgreiche »Drachenwandler-Serie«. G.A. Aiken verbringt ihre meiste Zeit mit Schreiben. Neben sexy Drachen zählen auch andere Raubtiere zu ihrem bevorzugten Motiv, deswegen schreibt sie auch über sexy Wer-Wölfe, Wer-Löwen, Wer-Tiger unter dem Namen Shelly Laurenston.

Neue Bücher

Cover des Buches Honey Badgers (ISBN: 9783492282284)

Honey Badgers

 (4)
Neu erschienen am 01.07.2021 als Taschenbuch bei Piper. Es ist der 3. Band der Reihe "Honey Badgers".

Alle Bücher von G. A. Aiken

Cover des Buches Dragon Kiss (ISBN: 9783492267632)

Dragon Kiss

 (336)
Erschienen am 01.11.2010
Cover des Buches Dragon Dream (ISBN: 9783492267649)

Dragon Dream

 (213)
Erschienen am 01.11.2010
Cover des Buches Dragon Touch (ISBN: 9783492268042)

Dragon Touch

 (170)
Erschienen am 01.09.2011
Cover des Buches Dragon Fire (ISBN: 9783492268271)

Dragon Fire

 (146)
Erschienen am 01.10.2011
Cover des Buches Wolf Diaries - Gezähmt (ISBN: 9783492268349)

Wolf Diaries - Gezähmt

 (151)
Erschienen am 14.05.2012
Cover des Buches Lions – Hitze der Nacht (ISBN: 9783492268318)

Lions – Hitze der Nacht

 (152)
Erschienen am 10.11.2011
Cover des Buches Dragon Sin (ISBN: 9783492268967)

Dragon Sin

 (117)
Erschienen am 10.12.2012
Cover des Buches Lions – Feuriger Instinkt (ISBN: 9783492503501)

Lions – Feuriger Instinkt

 (113)
Erschienen am 04.05.2020

Neue Rezensionen zu G. A. Aiken

Cover des Buches Blacksmith Queen (ISBN: 9783492281706)CherryFairys avatar

Rezension zu "Blacksmith Queen" von G. A. Aiken

Außergewöhnliche Protagonisten mit "Schlagfertigen" Frauen :p
CherryFairyvor 3 Tagen

Cover

Protagonistin Keeley mit ihren Schmiedehammer.

Im Hintergrund erkennt man auf dem Boden/ Rand Eisenstangen, Feuer, Rauch und aufgewirbelte Asche, die umher fliegt.

Passend zur Thematik Schmied perfekt umgesetzt.

Der Druck ist glatt, die Titelschrift hauchzart fühlbar- vergleichbar mit einem leichten Sticker.

411 Seiten


Story/Inhalt

Eine Prophezeiung der Hexen kündigt einen Machtwechsel an, doch lautet diese Prophezeiung, dass diesmal eine Königin anstatt eines König herrschen soll. 

Eine Frau aus dem Volk soll die Königin werden, doch wer wird es sein?


Meine Meinung

Vom Cover wieder magisch angezogen bin ich auch hier ganz neutral ohne Klappentext gestartet.

Das ist mein erstes Buch von G.A Aiken und zumindest die Blacksmith Queen Reihe wird auf jeden Fall fortgesetzt ^-°

Es fängt direkt spannend und sehr brutal an, so einen Start mit so viel Gewalt hätte ich nicht erwartet, zu mal es hier auch sehr viele weibliche Protagonisten gibt ^^° 

Der erste Wow- was war das denn für ein Start war überwunden! Ich brauchte schon meine Zeit, um mich mit den Protagonisten vertraut zu machen.

Nach der Brutalität wurde sich Zeit genommen die verschiedenen Charaktere vorzustellen und ich muss sagen, Keeleys Familie ist verrückt, mega stark und faszinierend zugleich!

Eine riesen Familie (glaub 12! Geschwister!), die aus Schmieden, Bauern, Nonnen, Kriegsmönchen usw.. besteht, einfach sehr außergewöhnlich!

Trotz der Brutalität am Anfang ist mir die Familie recht schnell sympathisch geworden ;D

Besonders Keeley ist eine herrliche Mischung aus einer starken muskulösen Frau, die sich auch sehr gut selbst verteidigen kann und einer Persönlichkeit mit einem riesen Herzen am rechten Fleck! 

Besonders wenn es um Treue, Freundschaft und Tiere/Wesen geht! 

Ihre Naivität war manchmal einfach nur putzig und das obwohl die rein Kräftemäßig ehr beängstigend ist! xD

Die Welt selbst bietet so einige Fantasywesen, Drachen, Zwerge, Zentauren, Gestaltwandler.

Mir hat es durchgehend gefallen!

-> Anmerkung

Ich habe jetzt im nachhinein gelesen, dass die Autorin eigentlich für ihre "Erotic-Fantasy" bekannt ist, hier kann ich aber dazu sagen, dass zumindest der erste Band harmlos ist, es gibt nur eine kleine Liebesszene die sehr sehr kurz beschrieben wird, sodass ich als wirklich genervte "Anti-Erotic-Fantasy-Leserin" sagen kann, dass ihr euch davon nicht abschrecken müsst, falls ihr die Story deshalb meidet oder bedenken habt. ^-°


Mein Fazit

Brutal, Keck und super interessante Protagonisten! Hier ist nichts 0815! Ich freue mich auf den nächsten Teil :D

Eine mindestens 2 Bände Reihe.

Von mir eine Empfehlung für alle die keine Lust mehr auf 0815 Protagonisten haben ^-°

5*




Kommentare: 1
2
Teilen
Cover des Buches Honey Badgers (ISBN: 9783492282284)tkmlas avatar

Rezension zu "Honey Badgers" von G. A. Aiken

Wildes Abenteuer
tkmlavor 24 Tagen

„Honey Badgers – Sinnlich & wild“ von G. A. Aiken ist der dritte Band um die drei berüchtigten Honigdachs-Schwestern.

Das erste Aufeinandertreffen von ZeZé Vargas und Maxine MacKilligan verläuft etwas unkonventionell. Max soll entführt werden und Zé ist Teil des Teams der Kidnapper. Doch Max ist alles andere als eine typische Geisel und Zé eigentlich ein Agent, der sie retten soll und die Hintermänner fassen will. Max ist natürlich nicht wirklich auf Hilfe angewiesen, aber da sie erkennt, dass in Zé viel mehr steckt, als er offensichtlich weiß, nimmt sie ihn einfach mit und stellt seine Welt komplett auf den Kopf.

 

Den Stil von G. A. Aiken kann man entweder lieben oder hassen, aber dazwischen ist eigentlich nicht viel Spielraum. Ich persönlich liebe ihren schwarzen Humor und ihre schrägen und außergewöhnlichen Charaktere, genau wie ihre direkte Wortwahl.

Wer ihr Shapeshifter Universum noch nicht kennt, der wird vielleicht von den vielen verschiedenen Charakteren etwas überfordert sein, die hier reihenübergreifend im Rudel auftauchen. Aber ansonsten ist das Buch auch für Neueinsteiger kein Problem.

Max ist die mittlere der drei MacKilligan Schwestern, die freundlich ausgedrückt alle emotional etwas instabil sind und potenziell tödlich für ihre Umgebung. Bisher kamen sie und ihr kleines Psychopathenherz gut allein zurecht, aber der attraktive Zé fasziniert sie schon. Leider hat sie mit ihren zahlreichen kriminellen Familienmitgliedern jede Menge zu tun und Zé kämpft noch mit gewissen Anpassungsschwierigkeiten an ihre Welt.

Wer sich von martialischen und blutigen Kampfszenen, durchgeknallten Gestaltwandlern und starken Frauenfiguren nicht einschüchtern lässt, der wird mit dieser Story seine wahre Freude haben. Der Schreibstil liest sich wie immer großartig und man muss sich beim Lesen einfach nur mitreißen lassen und das Spektakel genießen. Die Autorin findet auch für Max das perfekte Gegenstück, was gar nicht so einfach ist, denn wer wäre ihr schon gewachsen. Zé ist dies offensichtlich und es knistert gewaltig.

 

Mein Fazit:

Ich hatte mit diesem Buch jede Menge Spaß und kann nur eine klare Leseempfehlung geben!


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Blacksmith Queen (ISBN: 9783492281706)ViktoriaScarletts avatar

Rezension zu "Blacksmith Queen" von G. A. Aiken

Eine aufregende Welt mit einer starken Geschichte
ViktoriaScarlettvor einem Monat

Blacksmith Queen hat mich mit seiner aufregenden Welt geflasht und gebannt lesen lassen, es weist nur ganz kleine Schwächen auf. Was mir noch gefiel, kannst du unten im Text nachlesen.

Meine Meinung zum Cover:
Für mich ist das Cover absolut gelungen, obwohl ich mir Keeley ganz anders vorgestellt habe und sie im Buch auch anders beschrieben wird. Meiner Meinung nach transportiert es die Grundidee und das Wichtigste für Keeley: nämlich das Schmieden und ihr Hammer.

Meine Meinung zum Inhalt:
Es ist schon einige Jahre her, dass ich ein Buch von G. A. Aiken gelesen habe. Mit Blacksmith Queen wollte ich wieder in ihr Schaffen zurückkehren. Der Einstieg gelang mir mit Leichtigkeit, denn sie hat einen wunderbar lebendigen und eindrücklichen Schreibstil. Ich las das Buch parallel mit meiner besten Freundin. Wir tauschten uns angeregt über die einzelnen Abschnitte aus und fanden den Verlauf richtig gut.

Das Buch begann mitten im Geschehen. Nach kurzer Orientierung fand ich mich schnell zurecht. Der Prolog war düster und das erste Kapitel danach intensiv. Ich traf auf Keeley, die so ganz anders war, als ich erwartet hatte. Mich packte sofort ein Gefühl der Spannung und des Nervenkitzels. Denn nun wollte ich mehr über diese ungewöhnliche Frau und ihre eigenwillige Familie erfahren. Die Krieger um Caid überraschten mich, weil ich vollkommen vergessen hatte, was sie waren. 

An den Humor, den die Autorin ihren Protagonisten gab, musste ich mich erstmal gewöhnen. Man könnte ich derb nennen, doch traf er oft den Nagel auf den Kopf und passte zu der Smythe-Familie. Ich musste des Öfteren lachen, weil die Sprüche so plötzlich kamen. Auch über das Verhältnis zwischen Keeley und ihrer Schwester Gemma musste ich schmunzeln. Mir blieb gar nichts anderes übrig, als die gesamte Familie in mein Herz zu schließen – außer Beatrice. Sie kam mir von Anfang an so kühl und distanziert vor. Schon eine kleine Szene ließ in mir den Verdacht keimen, dass Beatrice anders ist. Wie genau sich das äußern würde, wusste ich zu dieser Zeit noch nicht. Das Ausmaß war immens. Die Zentauren waren mir von der ersten Szene weg sympathisch. Besonders Caid, trotz seinem wortkargen Verhalten und seine Schwester haben es mir angetan. Im Verlauf habe ich noch weitere Personen und Wesen kennengelernt, die alle eine sehr facettenreiche Persönlichkeit haben. Einige blieben oberflächlich, weil sie nur kurz die Wege kreuzten. Andere wiederum berührten mich.

Die Geschichte spielt in einer High Fantasy Welt. Natürlich gibt es die Zentauren und auch Hexen, sowie andere Wesen. Ich mochte die Welt auf Anhieb, verlor mich drin und fieberte mit. Das Einzige, was mich kurz irritierte, geschah in zwei Kampfszenen. Einerseits waren sie gut geschrieben, andererseits konnte ich sie nicht ganz nachvollziehen. Alle anderen Kampfszenen waren hervorausragend intensiv, denn es gab einige davon. Mittlerweile denke ich, dass dies an der Übersetzung liegt, da mir sowas bei G. A. Aikens Bücher noch nicht passiert ist. Die Ereignisse passieren teilweise Schlag auf Schlag und hoben den Spannungsgrad immer mehr an. Manchmal fiel es mir sehr schwer das Lesen zu unterbrechen, damit ich mit meiner Freundin sprechen konnte. 

Einen kleinen Anteil der Geschichte nahm eine dezente Liebesgeschichte ein. Sie schwang im Hintergrund mit, drängte sich jedoch nie zu sehr in den Vordergrund. In einer einzigen Szene begann ich den Text kurz zu überfliegen, weil ich die gewählten Worte total unerotisch empfand. Die Liebe und damit verbundene Momente waren wohlig dossiert und passten zum Geschehen. Ich fand es gut, dass sie nicht zur Hauptkomponente wurde. Stattdessen stand die Story im Vordergrund, die von der Autorin gekonnt vorangetrieben wurde. Dabei verwob sie starke Ideen, gute Wendungen, actionreiche Szenen, Intrigen und einen ereignisreichen Verlauf miteinander. 

Bis zuletzt fieberte ich mit und flog geradezu durch die 410 Seiten. In den Kapiteln vor dem Schluss wurde das Geschehen nochmal kampfeshaltig, was noch mehr Aufregung mit sich brachte. Mir kam die Geschichte viel kürzer, so sehr war ich darin versunken. Der letzte Abschnitt brachte mich zum Schmunzeln. So wurde der Band gut und stimmig abgeschlossen. Die Folgebände möchte ich lesen, doch nicht sofort.

Mein Fazit:
Die Geschichte um Schmiedin Keeley ist sehr facettenreich und mit tollen Elementen gespickt. Die High Fantasy Welt begeisterte mich und die actionreichen Szenen waren sehr aufregend. Zwei Mal hatte ich ein kleines Verständnisproblem, doch das beeinflusste mein Leseerlebnis nicht im Geringsten. Vielmehr fieberte ich ununterbrochen mit und war fasziniert. Der Humor war gewöhnungsbedürftig, doch die Smythe-Familie kann man einfach nur in sein Herz schließen. Die Zentrauen sind richtig coole Persönlichkeiten. Keeleys Familie hat ebenso auch einiges zu bieten. Teil der Geschichte ist auch eine Liebe, die schön im Hintergrund blieb und wohl dosiert war. Die vielen Wendungen machten das Buch noch spannender. Die Intrigen waren überraschend weit verzweigt und wurden gleichzeitig stimmig eingebaut. Zwischendurch könnte ich lachen und schmunzeln. Bis zur letzten Seite fieberte ich mit, dennoch muss Band 2 ein wenig warten.

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!

Das Buch stammt aus meinem eigenen Besitz (selbst gekauft) und wurde von mir nach dem Lesen freiwillig rezensiert.

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo ihr Lieben Bücherfeunde =)
Heute startet wieder ein kleines Gewinnspiel auf meinem Blog. Das Buch sieht nicht nur verführerische aus (und verschönert jedes Bücherregal) auch der Inhalt ist sehr vielversprechend ^^

http://worldofbooks4.blogspot.de/p/gewinnspiel.html

Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mich mal besucht und vielleicht gefällt euch das Buch ja so gut das ihr auch am Gewinnspiel teilnehmt. Mein Blog ist noch recht jung, daher stehen die Gewinnchancen hoch und ihr könnt euch selber aussuchen, mit wie viel Losen ihr in den Topf hüpft ^^
Viel Glück und Spaß =DIch freue mich auf euch.
Liebe GrüßeJulia
0 BeiträgeVerlosung beendet
viel spaß beim ausrausch
17 Beiträge
DarkReaders avatar
Letzter Beitrag von  DarkReadervor 9 Jahren
einen guten abend allerseits, ich habe mich gerade gefragt, ob und wann ein fünfter teil der drachen Reihe von G.A Aiken rauskommt. kann mir das vllt jemand sagen? danke schon mal LG
0 Beiträge
Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks