Call of Crows - Enthüllt

von G. A. Aiken 
4,2 Sterne bei23 Bewertungen
Call of Crows - Enthüllt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (18):
S

Die Besonderheiten der Charaktere macht dieses Buch zu etwas Besonderem.

Kritisch (2):
Blubb0butterflys avatar

Zu verwirrend...

Alle 23 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Call of Crows - Enthüllt"

Stieg Engstrom ist der grimmigste Wikinger, den die Welt je gesehen hat, und er hat ein Problem: Sein Klan steht kurz vor der Vernichtung – genauso wie der Rest der Menschheit – und die einzige Hilfe, auf die er bauen kann, ist ausgerechnet eine supernervige Crow. Zugegebenermaßen findet Stieg alle Leute irgendwie nervig, aber diese Frau kann er kaum aushalten. Wenn die Lage nicht so ernst wäre, würde er ihr glatt das unverschämte Grinsen aus dem Gesicht küssen … Erin Amsel liebt ihr Leben als Crow. Warum auch nicht, wo doch die anderen Klans (vor allem die Wikinger) so lächerlich arrogant und humorlos sind? Für dieses Leben wird sie kämpfen! Allerdings hätte sie nicht damit gerechnet, dass ihr dabei Stieg zur Seite steht. Immerhin ist der wunderbar einfach auf die Palme zu bringen – und zudem irgendwie süß.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492281379
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:12.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    jessi_heres avatar
    jessi_herevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Guter dritter Teil
    Call of Crows

    Mehr auf: https://xobooksheaven.wordpress.com/

    Inhalt:

    Stieg Engstrom ist der grimmigste Wikinger, den die Welt je gesehen hat, und er hat ein Problem: Sein Klan steht kurz vor der Vernichtung – genauso wie der Rest der Menschheit – und die einzige Hilfe, auf die er bauen kann, ist ausgerechnet eine supernervige Crow. Zugegebenermaßen findet Stieg alle Leute irgendwie nervig, aber diese Frau kann er kaum aushalten. Wenn die Lage nicht so ernst wäre, würde er ihr glatt das unverschämte Grinsen aus dem Gesicht küssen … Erin Amsel liebt ihr Leben als Crow. Warum auch nicht, wo doch die anderen Klans (vor allem die Wikinger) so lächerlich arrogant und humorlos sind? Für dieses Leben wird sie kämpfen! Allerdings hätte sie nicht damit gerechnet, dass ihr dabei Stieg zur Seite steht. Immerhin ist der wunderbar einfach auf die Palme zu bringen – und zudem irgendwie süß.
    Quelle: piper.de

    Meinung:

    Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

    »Steh auf. Sofort.«
    Harvold war schlagartig wach, als er die Worte seiner Mutter hörte.


    Das Cover von diesem Teil gefällt mir von allen am besten. Es sieht einfach nur toll aus mit diesen blauen Tönen und das Model passt auch gut zu Erin, wie ich finde. Man sieht auch wieder die Feder in Vordergrund, was die Verbindung zu Krähen herstellt. Allgemein strahlt das Cover etwas sehr düsteres aus.

    Der Schreibstil der Autorin war wieder gut zu lesen, auch wenn es manchmal schwer ist, den Perspektivenwechsel zu folgen, da sich diese mit jedem Absatz ändern kann. Man findet in diesem Buch viele vulgäre Ausdrücke und Sexszenen, dessen sollte man sich bewusst sein, ansonsten geht es schnell und einfach zu lesen. Die Geschichte ist in der allwissenden Perspektive geschrieben.

    Dieser Band beginnt dort, wo der zweite aufgehört hat. Die Clans suchen immer noch nach einem Weg um Gullveig aufzuhalten und stoßen dabei auch auf eine Möglichkeit. Diese beinhaltet aber Erin Amsel und eine waghalsige Mission.

    So viel ich weiß ist dies der Abschluss der Reihe und darum habe ich mich auch auf die Auflösungen gefreut. Der zweite Band hat für mich ja etwas geschwächelt, dieser war dann wieder besser, obwohl er auch nicht an den ersten rankommt. Der Einstieg fiel mir etwas schwer, da es schon länger her ist, dass ich die anderen Bände gelesen habe. Jede Geschichte hat allerdings eine andere Hauptperson, daher konnte ich mich schnell mit der neuen Situation zurechtfinden und brauchte nicht mehr alle Infos aus den vorherigen Bänden.

    Erin Amsel ist eine wirklich toughe Frau, sie fürchtet sich vor nichts und erledigt alles schnell und schmerzlos. Manchmal kam sie mir schon etwas kalt vor ich war mich nicht sicher, ob sie überhaupt Gefühle hat. So cool sie auch ist, konnte ich mich mit ihr als Hauptperson einfach nicht anfreunden, ich habe irgendwas gegen sie. Aber zum Glück gibt es noch Stieg, er ist einfach nur knuffig. Auch wenn er oft wie der harte Wikinger wirkt, ist er eigentlich ziemlich einfühlsam und zeigt auch seine Gefühle. Außerdem hält er sich eine Ziege. Diese kommt in dem Buch recht oft vor und ich habe die Szenen geliebt, weil es eben eine Ziege ist, mit der sie Gassi gehen, über die sie streiten oder die sie beschützen.

    Die Geschichte selbst entwickelt sich bis zur Hälfte eher langsam, es wird viel geredet und eher weniger gemacht, dieser Teil war darum auch manchmal etwas zäh. Natürlich bekommt man hier sehr viele Informationen und die Beziehung zwischen Stieg und Erin entwickelt sich auch, es werden Säulen für den großen Kampf errichtet und trotzdem konnte es mich manchmal nicht packen. Danach ging es aber richtig los, Erin macht sich auf den Weg, um das Schwerz von Nigghog zu holen und muss dafür durch einige der Welten reisen. Dies fand ich alles super spannend, da man die Auslegung der Autorin, wie sie die Völker und Welten sieht, dadurch besser kennen lernen konnte. Am liebsten mochte ich hier die Zwerge, weil sie einfach witzig waren. Am Leichenstrand begann dann der spannendste Teil, würde Erin das Schwert bekommen und es rechtzeitig zurück schaffen? In der gleichen Zeit bereiten sich die Clans auf den Kampf vor, hier las man dann hauptsächlich aus Keras Perspektive.

    Zur Geschichte selber kann ich nicht mehr sagen, da der erste Teil uninteressant war und ich beim zweiten nicht spoilern möchte. Im letzten Drittel konnte mich das Buch dann aber vollends packen und ich war komplett bei den Figuren und der Geschichte. Das Ende war wenig überraschend, man konnte es schon erahnen, trotzdem bekam man noch einen tollen Kampf zu lesen und dazu eine witzige Szene einer Unbeteiligten Autofahrerin.

    Neben der Hauptsstory gibt es aber auch hier wieder eine Liebesgeschichte, die gar nicht schnulzig ausfällt, ganz im Gegenteil. Man hat eher das Gefühl, als würden sich die beiden hassen und trotzdem irgendwie mögen. Ich fand die Entwicklung ziemlich gelungen und gut zu lesen, die Charaktere passen auf den ersten Blick gar nicht zusammen und doch funktioniert es irgendwie.

    Fazit:

    Ein gelungener Abschluss der Reihe, auch wenn es manchmal langatmige Stellen gab. Im großen und ganzen war es gut und die Charaktere haben sich wirklich von den in den anderen Büchern unterschieden. Ich vergebe dafür gute drei Sterne, da es einfach nicht an den ersten Teil heran kommt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Sirenes avatar
    Sirenevor 5 Monaten
    Chaotisches Abenteuer!

    Bei diesem Buch handelt es sich um den dritten Band der “Call of Crows” Reihe von G. A. Aiken und seit dem ersten Buch bin ich ein Fan der kämpferischen Crow Schwestern. 

    Die Rettung der Welt hängt von der verrücktesten und nervigsten Crow aller Zeiten ab: Erin Amsel.
    Sie ist nicht nur ziemlich unerschrocken, sondern auch wirklich eine richtige Nervensäge. Selbst dem Leser gegenüber kommt sie mehr als nur verrückt vor, aber sie ist auch ziemlich energisch, mit schrägen Humor und immer gut für eine Überraschung. Im Gegensatz zu den anderen Protagonistinnen aus Band 1 und 2 fand ich sie jedoch im Charakter schwach. Klar, es macht unheimlich viel Spaß über sie zu lesen, aber da waren andere Personen besser und tiefer ausgearbeitet gewesen. Ihre Liebesbeziehung zu Stieg war da genauso gewesen, wobei das weniger gestört hat. Denn in diesem Band steht der alles entscheidende Kampf und die Rettung der Welt stark im Mittelpunkt.
     
    Wie auch in den anderen Bändern der Reihe, ist der Schreibstil flüssig und es gibt viele Wortgefechte und gut beschriebene kämpferische Szenen. Besonders die Wortgefechte sind oftmals dynamisch und lustig, wobei es viele Szenen und Gedankengänge gibt, die zum Lachen einladen. Wir treffen alle altbekannten Charaktere wieder, als auch Neue und die ganzen Geschehnisse aus den letzten Teilen spitzen sich hier zu. 
     
    "Natürlich würde Erin niemals behaupten, dass Stieg der Schlimmste der Wikinger-Männer war, die sie kannte. Wie zum Beispiel der Riesentöter, den man in einen anderen Staat verfrachtet hatte, weil Erin ihm das Fleisch vom Arm gebrannt hatte, nachdem er ihr bei einer Party in betrunkenen Zustand die Titten begrapscht hatte." 
     
    Das Buch basiert auf Mythen der nordischen Mythologie und in jedem Band tauchen wir tiefer in die Sagen ein. Die Autorin versteht es gut, diese alten Mythen mit ihrer Welt zu verbinden und was vollkommen verrücktes, unterhaltsames und aufregendes zu schaffen!
    Die Handlung ist unheimlich spannend, es passiert sehr viel in diesem Teil der Reihe, doch an dieser Stelle habe ich einen weiteren Kritikpunkt. Oftmals gingen mir die Sprünge von einer Person/Situation zu nächsten einfach zu schnell und es war viel zu häufig. Da fand ich die anderen Bände viel flüssiger. 

    Allem in einem war der dritte Teil der Call of Crows Reihe “Enthüllt” richtig unterhaltsam und die Handlung war voll mit Action, coolen Charakteren und Romance. Der Stil der Autorin und ihre Crows haben mich mal wieder so richtig zum lachen gebracht!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MartinaSuhrs avatar
    MartinaSuhrvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Augenschmaus, der zwischen den Buchdeckeln eine Geschichte bereithält, die ich so nicht erwartet hätte. Wirklich genial!
    Eine echte Überraschung

    Gesamteindruck:
    Cover: Eine schöne junge Frau mit weißblonden Haaren im Seitenprofil, gerahmt von schwarzen Krähenfedern – schlicht, geheimnisvoll und sehr ansprechend. Mich hat es absolut überzeugt und neugierig gemacht.

    Schreibstil: Abwechslungsreich, anders und sehr eigen – aber er macht unglaublich viel Spaß. Zu Beginn hatte ich ein paar Schwierigkeiten, mich auf den doch etwas ungewöhnlichen Stil einzulassen. Viele Namen und auch die schnellen Abläufe bereiteten mir ein paar Schwierigkeiten, aber wenn man sich darauf einlässt, wird man begeistert (ging mir so). Was die Sprache so faszinierend macht: Sie nimmt keinen Blatt vor den Mund. Direkt, unverblümt und sehr, sehr frech schildert sie die spannende Geschichte von Erin Amsel, die sich abseits jeglicher Konventionen und dem guten Anstand bewegt. Humorvoll und erfrischend anders – I like!

    Plot & Charaktere: Wie schon erwähnt, hatte ich ein wenig Probleme, all die Figuren, deren Clans und die Verstrickungen einzuordnen. Die Handlung geht sehr rasant voran – typisch Erin Amsel, die wie ein Gummibärchen auf Ecstasy mit losem Schandmaul durch die Geschichte prescht. Stieg scheint im Vergleich zu ihr das genaue Gegenteil zu sein, so grundverschieden und dennoch knistert es gewaltig.
    Das Zusammenspiel die einzelnen Charaktere, die Widersacher und auch die Szenerie machen Lust auf mehr. Spannung, Action, Mythologie, Humor und eine Menge Gefühl und Erotik machen diesen Roman zu einem Erlebnis.

    Stärken & Schwächen: Die größte und einzige Schwäche für mich war der Einstieg, der mir die ersten Seiten ziemlich schwerfiel, da ich den Roman nicht wirklich einschätzen konnte und mich die rasche Fülle an Informationen ein wenig überrannte.
    Warum ich jedoch trotzdem keinen Stern abziehe – weil mich dieses Buch mit jeder Seite immer mehr begeistern konnte. Ich habe ehrlichgesagt etwas komplett anderes erwartet. Einen Fantasyroman voller Götter, actionreich, spannend. Das alles hat dieses Buch und dennoch so viel mehr! Die Sprache ist sehr außergewöhnlich (zartbesaitete Leser könnten bei manchen expliziten Szenen und einigen verbalen Entgleisungen überfordert sein), der Plot ist abwechslungsreich und gut durchdacht. Nichts, was man schon zum x-ten Mal in irgendeiner Variation schon gelesen hätte.

    Mein Fazit:
    Überraschung pur! Ich hätte viel erwartet, aber nicht das. Ich musste lachen, habe mitgefiebert, dachte das ein oder andere Mal, man sollte Erin Amsel das Schandmaul mit Seife auswaschen und dennoch habe ich sie in mein Herz geschlossen. Sie ist anders, hat Ecken und Kanten und genau das macht sie zu etwas Besonderem. Ich will mehr, freu mich auf weitere Teile und werde sicher noch mehr aus der Feder der Autorin lesen.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    zeina_abds avatar
    zeina_abdvor 6 Monaten
    Mein Highlight!

    "Call of Crows - Enthüllt" ist eigentlich der dritte Band der Call of Crows - Reihe, und obwohl ich die zwei vorigen Bände nicht kenne, hatte ich keine Schwierigkeiten die Geschichte zu verstehen. Der einzige Nachteil ist nur, dass die Geschichte der Protagonisten aus den vorigen Bänden in Buch Nr. 3 gespoilert wird. 

    Als ich mit "Call of Crows - Enthüllt" begonnen habe, stand für mich von Anfang an fest, dass dies ein Highlight für mich ist. Die Geschichte hat mich gefesselt und nicht mehr losgelassen, aber vor allem Erin Amsel, die Protagonistin, hat mir die Lesezeit verschönert, denn sie ist der lustigste Charakter, der mir je untergekommen ist. Sei es in ernsten oder traurigen Situationen, sie haut einfach immer etwas raus, das für mich wahnsinnig witzig ist, für ihre Kollegen aber nicht so XD. Auch mangelt es der Geschichte keinesfalls an Romantik, Erotik und Spannung. Und ebendiese Mischung aus Humor, Romantik, Erotik und Spannung kreiert dieses wahnsinnig tolle Geschichte. 

    Erin und Stieg können unterschiedlicher nicht sein. Sie ist eine immer muntere Crow, und er ist der immer mies gelaunte Wikinger, der eine Ziege namens Hilda als Haustier hat. Eigentlich können sich die beiden gar nicht ausstehen, aber sie können die Finger einfach nicht vom anderen lassen. Immer wenn diese zwei aufeinander trafen, endete zwar vieles im Chaos, aber sie sind wirklich das lustigste Pärchen. Erin und Stieg sind einer der vielen Gründe, warum ich "Call of Crows - Enthüllt" noch mal von Anfang lesen würde!
    Ich hoffe sehr, dass es bald eine Fortsetzung geben wird, denn das Ende ist ziemlich offen und die Geschichte hat auf jeden Fall potential für einen vierten Band!  

    Fazit: Ich glaube, dass "Call of Crows - Enthüllt" bis jetzt das lustigste Buch ist, das ich je gelesen habe, und der Humor vermischt mit Romantik, Erotik und viel Spannung ergibt eine wahnsinnig tolle Geschichte! Dieses Buch ist ein Must-Read und für mich definitiv ein Highlight!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Blubb0butterflys avatar
    Blubb0butterflyvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Zu verwirrend...
    „Call of Crows - Enthüllt“ von G.A. Aiken

    Eckdaten
    eBook
    373 Seiten
    Übersetzung: Michaela Link
    ISBN: 978-3-492-97800-2
    2018
    Piper Verlag

    Cover
    Es ist sehr düster, aber das macht einen umso neugieriger auf den Inhalt.

    Inhalt
    Stieg Engstrom ist der grimmigste Wikinger, den die Welt je gesehen hat, und er hat ein Problem: Sein Klan steht kurz vor der Vernichtung – genauso wie der Rest der Menschheit – und die einzige Hilfe, auf die er bauen kann, ist ausgerechnet eine supernervige Crow. Zugegebenermaßen findet Stieg alle Leute irgendwie nervig, aber diese Frau kann er kaum aushalten. Wenn die Lage nicht so ernst wäre, würde er ihr glatt das unverschämte Grinsen aus dem Gesicht küssen … Erin Amsel liebt ihr Leben als Crow. Warum auch nicht, wo doch die anderen Klans (vor allem die Wikinger) so lächerlich arrogant und humorlos sind? Für dieses Leben wird sie kämpfen! Allerdings hätte sie nicht damit gerechnet, dass ihr dabei Stieg zur Seite steht. Immerhin ist der wunderbar einfach auf die Palme zu bringen – und zudem irgendwie süß.

    Meinung
    Ui, es geht um nordische Gottheiten. Das finde ich schon mal einen guten Anfang. Aber das war’s dann auch schon. Es hätte gut werden können, denn ich liebe Gottheiten und Geschichten über sie.
    Nach dem Lesen habe ich herausgefunden, dass es mehr Bände hiervon gibt und ich das nicht wusste. Kein Wunder, dass ich nur Bahnhof verstehe. :/ Deshalb habe ich es leider auch abgebrochen und es bleibt bei dieser Bewertung. Man muss hierbei also wirklich von vorne anfangen und die Reihe von Beginn an lesen. Anders versteht man es sonst nicht. Das habe ich hiermit gelernt.
    Ich fand es schwierig, in die Geschichte hineinzufinden. Es war alles etwas sehr verwirrend… Vielleicht versuche ich es einfach nochmal von Beginn an und dann wird die Bewertung womöglich auch etwas besser. ^^

    ❤,5 von ❤❤❤❤❤

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    diebuchrezensions avatar
    diebuchrezensionvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Gutes Buch, aber Erin ist einfach nicht mein Lieblingscharakter
    Gutes Buch, aber Erin ist einfach nicht mein Lieblingscharakter

    "Enthüllt" ist der dritte Band von G.A. Aikens Reihe "Call of Crows". In diesem Band stehen Stieg Engstrom und Erin Amsel im Vordergrund. Erin sagt, was sie denkt, ist zynisch, sarkastisch und jeder will ihr in den Kopf schießen. So kann man sie beschreiben und auch ich konnte alle verstehen, die versucht haben Erin zu töten. Sie ist sehr anstrengend. Stieg ist dazu das absolute gegenteil. Er ist irgendwie ruhig, kommt ein wenig tollpatschig rüber und muss sich mit Erin abgeben. Doch dannkommen sich die beiden wirklich näher. 

    Die Geschichte, die in den ersten beiden Bänden aufgebaut wurde, geht hier fast nahtlos weiter. Ich liebe diese etwas rauen und ruppigen Wikingerclans in diesen Büchern. Die Crows sind zwar ein wenig speziell, aber dennoch halten sie genauso zusammen wie die anderen Clans. Manchmal reduzieren sich die Clans untereinander  auf die offensichtlichsten Merkmale. Das finde ich wiederum sehr witzig. Auch wenn die Gegenspieler eigentlich klar sind, gibt es immer noch viele unbekannte Parameter, die der Geschichte die Spannung bis zum Ende lassen. 

    Das Cover war wirklich ansprechend und spiegelt dieses leicht düstere, mystische der nordischen Mythologie wieder. Auch der Schreibstil war genau so wie ich es von ihren anderen Buchern kannte. Er war locker, leicht und an vielen Stellen wirklich witzig geschrieben. So konnte ich mich einfach nicht von dem Buch losreißen. Dennoch muss ich einfach sagen, dass Erin an sich nicht meineLieblignsfigur ist. 

    Zusammenfassend ist dieses Buch wirklich gut. Dennoch weißt es leichte Schwächen auf, die mir aber den Spaß am Lesen nicht nehmen konnten. Ich werde auch die nächsten Bände lesen und freeu mich schon darauf. 


    https://diebuchrezension.de/#/books/book/147

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Kathaaxds avatar
    Kathaaxdvor 7 Monaten
    Humorvoll

    "Call of Crows - Enthüllt" ist Band 3 der Reihe. Ich habe gemerkt, das mir einiges an der Geschichte fehlt, als ich das Buch angefangen habe zu lesen. Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar vom Verlag und beeinflusst nicht meine Rezension. Trotzdem hat mich das Buch mitgerießen und war auch sehr humorvoll. Die Charakter dabei sind so herrlich, humorvoll und für jeden Wahnsinn zu haben. Man lernt auch viele Wesen in der Geschichte kennen, von Göttern bis hin zu Drachen. Die Protagonistin hier ist Erin Amsel. Sie war nicht wirklich für mich eine Heldin. Ich hatte auch das Gefühl, das sie die nervige war und alle versucht hat zu ärgern. Aber auch sie hat eine Aufgabe und dafür ist sie geeignet. Ich musste mit ihr warm werden, aber irgendwann war sie mir dann doch symphatisch, manchmal doch noch etwas nervig. Egal wie nervig sie ist, man merkt das sie ihre Freundinnen liebt und ihr Leben als Crow. Sie würde auch alles dafür tun, um sie zu beschützen. An ihrer Seite ist der grimmige Stieg Engstrom. Er findet sie lästig und total nervig und will eigentlich gar nicht an ihrer Seite kämpfen. Aber ich finde das beide ein tolles Paar abgeben.Der Schreibstil der Autorin war flüssig und so humorvoll, das ich manchmal nicht mehr aufhören konnte zu grinsen. Das Buch habe ich auch verschlungen und werde mir auch vornehmen, die vorgänger zu lesen und mehr über die Crows zu erfahren. Man merkt auch, das es hier nicht nur um die nordische Mythologie geht, sonder auch andere glaubenssysteme dabei sind. Ich fand das Buch wirklich toll und freue mich, weitere Bücher der Autorin zu lesen, in der Hoffnung das sie genauso gut sind. Ich möchte auch nicht mehr viel über das Buch schreiben, den sonst spoiler ich zu viel.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    bibliophilehermines avatar
    bibliophileherminevor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ich liebe Erin!
    Das Ende der Welt naht

    Erin Amsel ist durchgeknallt, eine Psychopathin, eine ziemlich fiese , hinterhältige Crow. Und einfach absolut Großartig! Ich liebe sie. Sie lässt sich nichts sagen, hört aber in den richtigen Momenten zu , sie ist so viel mehr als sie Vorgibt zu sein, sie ist Badass und einfach verdammt witzig. Auf eine sehr derbe Art und Weise. Für ihre Crow- Schwestern würde sie alles tun und es wird ihr auch viel Abverlangt.

    Die Finale Schlacht naht, über die letzen zwei Bände hat sich ja einiges zusammengebraut, was sich jetzt entlädt. Gewaltig.
    Es ist blutig, es ist derbe, es ist humorvoll, es sind Wikinger.
    G.A.Aiken hat einen tollen Schreibstil, etwas überzogen aber nicht anstrengend, finde sie eine gute Mischung aus Mythologie, Storyline und Lovestory, die aber auch zu den Charakteren passt. So ist die Lovestory hier etwas mehr im Hintergrund, was mich aber gar nicht störte, denn ich wollte mehr erfahren über das was im Allgemeinen passiert, als das was zwischen den beiden Protas läuft, weil es einfach so spannend war.

    Leider hat mich hier auch wieder, wie bei den Vorbänden, etwas gestört, dass der Sichtwechsel oft verwirrt. Denn es gibt so einige Charaktere , aus deren Sichten beschrieben wird, dabei gibt es kein konkretes Muster, es ist immer Situationsabhängig. Manchmal sogar mitten im Absatz. Das ist manchmal etwas verwirrend, vor allem wenn es plötzlich um Randfiguren geht.


    Es war ein Abschluss und auch irgendwie nicht. Ich denke die Welt der Crows und der restlichen 8 Clane bietet noch einiges an Potential um mehr Geschichten zu spinnen. Wenn nicht ist es aber auch okay, es war großartig, spannend und mit tollen Abwechslungsreichen Charakteren. Einem dreckigem , derben Humor ,Powerfrauen & starken Männern, die auf gleicher Ebene stehen. Epischen Schlachten und prickelnden Lovestorys die das Herz schmelzen lassen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lyjanas avatar
    Lyjanavor 7 Monaten
    Wundervoll

    Wissenswertes:
    Autor: G A. Aiken
    Titel: Call of Crows - Enthüllt
    Originaltitel: The Unyielding
    Gattung: Romantasy
    Erscheinungsdatum: 12. Januar 2018
    Verlag: Piper
    ISBN: 978-3-492281379
    Preis: 10,00 € (Taschenbuch) & 8,99 € (Kindle-Edition)
    Seitenzahl: 464 Seiten

    Inhalt:
    Stieg Engstrom ist der grimmigste Wikinger, den die Welt je gesehen hat, und er hat ein Problem: Sein Klan steht kurz vor der Vernichtung – genauso wie der Rest der Menschheit – und die einzige Hilfe, auf die er bauen kann, ist ausgerechnet eine supernervige Crow. Zugegebenermaßen findet Stieg alle Leute irgendwie nervig, aber diese Frau kann er kaum aushalten. Wenn die Lage nicht so ernst wäre, würde er ihr glatt das unverschämte Grinsen aus dem Gesicht küssen … Erin Amsel liebt ihr Leben als Crow. Warum auch nicht, wo doch die anderen Klans (vor allem die Wikinger) so lächerlich arrogant und humorlos sind? Für dieses Leben wird sie kämpfen! Allerdings hätte sie nicht damit gerechnet, dass ihr dabei Stieg zur Seite steht. Immerhin ist der wunderbar einfach auf die Palme zu bringen – und zudem irgendwie süß.

    Cover:
    Die dunklen Farben, die ebenholzschwarzen Schwingen und die bildschöne Frau in der Mitte, kurz gesagt ein traumhaftes Cover, dass super zum Buch passt.

    Charaktere:
    Im nun schon dritten Band rund um den Clan der Crows geht es im Grunde genommen darum, dass sämtliche der neun Clans Ragnarök abwenden.
    Und genau genommen liegt diese Aufgabe in den Händen von Erin Amsel. Und Erin ist alles andere als normal. Sie ist nervig, ungeduldig, tödlich, hochgradig durchgeknallt und kriegt ständig Kopfschüsse. Und kann außerdem mit riesigen Feuerbällen werfen.
    Aber genau wegen diesem Wahnsinn ist es vielleicht ganz gut, dass sie von einem umwerfenden Wikinger namens Stieg Engstrom begleitet wird. Im krassen Gegensatz zu Erin ist Stieg ein geduldiger, tierliebender, gerne auch brutaler und schweigsamer Mann. Er hat eine allseits beliebte Hausziege namens Hilda, steht auf entspanntes Fernsehen und nordisches Bier. Ganz normal – naja beinahe jedenfalls.

    Fazit:
    Wie immer schafft es G. A. Aiken mit dem dritten Teil der Call of Crows Reihe ein wundervoll lustiges und mitreißendes Buch zu erschaffen. Die Charaktere sind urkomisch, einzigartig und für jeden Wahnsinn zu haben. Außerdem hat das Buch zwar ein Happy End, aber ebnet mit einem unerwarteten Ereignis am Ende den Weg für den nächsten Teil. Zwar muss ich sagen, dass man bei den ganzen nordischen Gottheiten und Göttern gerne mal durcheinander kommt, aber niemals Spannung oder gar Humor zu vermissen braucht.

    Von mir gibts 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    weinlachgummis avatar
    weinlachgummivor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Abgedreht, genial und witzig
    Call of Crows - Enthüllt

    Endlich wieder Crow Time. Ihr kennt die Crows noch nicht? Dann wird es Zeit, die Mädels sind ein verrückter Haufen. Call of Crows - Enthüllt ist Band 3 der Reihe. Da die Geschichten einen roten Faden haben, den Weltuntergang zu verhindern, sollte man sie in der richtigen Reihenfolge lesen. Meine Besprechung enthält keine Spoiler zu den vorherigen Bänden.

    Erin Amsel ist verrückt, das weiß jeder. Die Frau schafft es jeden auf die Palme zu bringen, egal ob Mensch oder Gott. Sie scheint keinerlei Respekt zu haben, aber auch keine Angst. Deswegen und auch wegen ihren Feuer-Effekten, wird sie für eine selbstmörderische Mission ausgesucht, um den Weltuntergang zu verhindern.

    Stieg Engstrom ist ein Bild von einem Wikinger, grimmig und missgelaunt. Und irgendwie stolpert er in Erins Mission hinein und ist plötzlich teil davon, aber nicht nur um die Welt zu retten, sondern auch um Erin zu beschützen. Die aber ihrer Meinung nach überhaupt niemanden braucht um auf sie aufzupassen.....

    Ich liebe die Call of Crows Reihe. Wieso? Die Charaktere, sie sind alle so herrlich skurril und individuelle, komisch und abgedreht. Die Frauen sind richtige Kämpferinnen und brauchen keinen Mann an ihrer Seite, der sie beschützt. Sie können sich vortrefflich selbst retten und sind auch vom Charakter her sehr starke Persönlichkeiten. Aber auch die männlichen Charaktere sind schön gewählt.

    Erin Amsel konnte ich in Band 1 nicht so wirklich leiden, ich mochte Kera und Erin ging ihr einfach immer auf die Nerven. Aber so ist Erin, sie geht den Menschen, Göttern, Drachen und was auch immer auf die Nerven und genießt es. Über das Buch hinweg habe ich mich mit ihr angefreundet, wobei sie mit ihrer Art definitiv nicht mein Liebling wird. Dafür mochte ich Stieg aber sehr gerne. Er ist ein lieber Kerl. Und mein Highlight war Hilda, die Ziege. Man stelle sich einen grimmigen 2 Meter großen Wikinger vor, der eine Ziege adoptiert und sie, weil sie sich sonst einsam fühlt, in seinem Bett schlafen lässt. Und sich sogar ein Haus besorgen möchte, damit Hilda eine Herde haben kann. Ich habe so gelacht.

    Der Humor war wieder einmalig und genau mein Geschmack. Oft böse und sarkastisch, aber auch so herrlich skurril. Ich habe keine Ahnung, wie die Autorin auf solche Ideen kommt. Beim Lesen musste ich öfters laut auflachen und die Reihe gehört eindeutig für mich zu den witzigsten Büchern, die ich je gelesen habe. Aber es geht auch heiß her zwischen der Crow und dem Raven, wobei ich die erste Szene zwischen den beiden alles andere als schön fand, aber typisch für Erin und irgendwie auch verdammt cool.


    Fazit:
    Ich wäre so gerne auch eine Crow um mit diesen ganzen verrückten Leuten abzuhängen.
    Wieder ein ganz tolles Buch.
    Die Story stimmt, es gibt Action und Spannung.
    Die Charaktere sind wie gewohnt skurril, abgedreht und liebenswert.
    Die Liebesgeschichte dominiert nicht ist aber vorhanden und es gibt ein paar heiße Szenen.
    Noch dazu ist das nordische Mythologie Thema sehr interessant und wird toll eingebracht.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Was hilft gegen übelgelaunte Wikinger? Die Waffen einer Frau!

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks