G. A. Aiken Dragon Kiss

(306)

Lovelybooks Bewertung

  • 289 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 47 Rezensionen
(154)
(93)
(45)
(9)
(5)

Inhaltsangabe zu „Dragon Kiss“ von G. A. Aiken

Die Schöne und das Biest als Drachenepos und sexy Lovestory: Du wirst einen großen, dunkelhaarigen Fremden treffen – so hätte ihr Horoskop des Tages lauten können. Eigentlich ist die Kriegerin Annwyl zäh und widerspenstig. Bis sie dem Drachen Fearghus über den Weg läuft und zu Wachs in seinen Klauen wird. Denn er ist groß, gut aussehend – und absolut tödlich. Und er hat bisher noch nie Widerworte bekommen … Die Drachen erobern die Herzen der Romance-Fans – der Auftakt zum neuen sexy Fantasy-Hit aus den USA!

Es hat dieses gewisse Etwas.

— TheHippiehoppie
TheHippiehoppie

Ich liebe diese Buch war mein erstes richtiges Buch und hab mich darin verliebt.. Lese es immer wieder gerne so wie die ganze Reihe.

— Jasi1004
Jasi1004

ICH LIEBE dieses Buch und die die danach kamen, zum ersten mal mit 13 gelesen und seit dem immer wieder ^^

— MetalBookOwl
MetalBookOwl

Anfangs noch ganz nett, aber es wird zunehmend langweilig und monoton.

— leucoryx
leucoryx

Witzige und erotische Geschichte mit Drachen. Die Charaktere haben Feuer ;-)

— weinlachgummi
weinlachgummi

Klasse Buch!

— AnyxUtena
AnyxUtena

Fesselnd, guter Schreibstil, tolle neue Story.. :)

— lisaa94
lisaa94

Absolutes Lieblingsbuch! So oft gelesen, wie KEIN anderes Buch. Fesselt vom ersten Augenblick an.

— RedHeadMimi
RedHeadMimi

Für alle die Romantasy (Mischung zwischen Romantik und Fantasie) lieben!

— Mendi
Mendi

Leseempfehlung für: Romantasy Fans, die gerne erotische Gestaltenwandlerbücher lesen. Im Stil von Christine Feehan. Für Leser ab: 18 Jahre

— Lilly_McLeod
Lilly_McLeod

Stöbern in Fantasy

Die Magier Seiner Majestät

Ein rundum gelungenes Debüt mit einem tollen Cover

Kerstin_Lohde

Die Königin der Flammen

Ein rundum gelungener Abschluss einer Trilogie wie ich finde

Kerstin_Lohde

Flammenwüste - Der feuerlose Drache

Ich mag die Flammenwüsten Trilogie aus der Feder von Akram el Bahay sehr

Kerstin_Lohde

Frostflamme

Ein spannendes Buch das ich nicht einfach so aus der Hand legen konnte

Kerstin_Lohde

Schwarzer Horizont

Diese Reihe von dem Autor mag ich und finde sie richtig gut gelungen

Kerstin_Lohde

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Sehr Spannend und gefühlvoll.

Sakle88

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2173
  • Leserunde zu "Die Buchspringer" von Mechthild Gläser

    Die Buchspringer
    stefanie_sky

    stefanie_sky

    KEINE LESERUNDE! LESE-JAHRES-CHALLENGE! Die Jahres-Challenge 2016 im Zeichen der indianischen Astrologie Ich habe lange überlegt, ob ich für dieses Jahr auch eine Challenge auf meinem Blog machen soll. Irgendwann dachte ich mir: Warum nicht? Hierzu habe ich mir die indianischen Sternzeichen und deren Bedeutung mal etwas näher angeschaut. Gegenüber dem abendländischen/westlichen und dem chinesischen Horoskop dürfte dies den meisten relativ unbekannt sein und ich muss zugeben, dass auch ich mich erst aufgrund der Idee zu dieser Challenge näher damit beschäftigt habe. Bestimmt wird dies aber nicht mein letzter Ausflug in die Astrologie der Indianer sein. Eigentlich finde ich sowas immer sehr interessant und spannend. Geht es euch auch so? Dann macht doch mit bei der Jahres-Challenge 2016 der indianischen Sternzeichen! Wie auch bei den uns hier bekannten Sternzeichen, kennen auch die Indianer 12 Sternzeichen an der Zahl und ihr Zyklus beginnt am 22.12. jeden Jahres mit der Gans. Da dieses Jahr jedoch bereits begonnen hat, fängt unsere Challenge mit dem Otter an und endet mit der Gans. Zu gewinnen gibt es auch eine Kleinigkeit. Derjenige mit den meisten Punkten darf sich Printbücher im Maximalwert von 30€ aussuchen [Hier gelten die regulären Buchpreise (UVP) wie sie im deutschen Buchhandel zu entnehmen sind und müssen über Amazon oder Thalia zu erwerben sein]. Wenn mir der Gewinner seinen Lieblings-Schauspieler (oder anderer Promi) nennt, darf sich derjenige auch noch über eine kleine Überraschung in Form einer Zeichnung freuen. Sollte es mehrere Teilnehmer mit der gleichen Punktzahl geben, entscheidet das Los. Je nach Beteiligung werde ich mir eventuell auch noch eine Kleinigkeit für den Zweit- und Drittplatzierten überlegen. Meine Punktewertung ist hiervon natürlich ausgeschlossen ;) Ihr könnt über meinen Blog, hier bei lovelybooks oder einen eigenen Blog teilnehmen. http://schattenfederlein.blogspot.de/2016/01/die-jahres-challenge-2016-der.html ************************* Zur Erklärung: [X] Die Sternzeichen-Aufgaben: Zu jedem Sternzeichen findet ihr eine Aufgabe, die ihr in dem angegebenen Zeitpunkt bearbeiten solltet. Jede Sternzeichen-Aufgabe ist nur einmal zu erfüllen. Eine Nachbearbeitung der Themen ist später (aber nicht vorher!) auch noch möglich. Allerdings habt ihr die Chance mehr Punkte zu sammeln, wenn ihr die Aufgaben in dem jeweiligen Zeitraum bearbeitet. [X] Die Elementar-Aufgaben: Nach jeder Sternzeichen-Aufgabe findet ihr die westliche Zuordnung des Zeichens und dementsprechend das zugehörige Element. Unten findet ihr Hinweise, welche Eigenschaften die Bücher des jeweiligen Elements erfüllen sollten. Jetzt habt ihr zwei Möglichkeiten. Entweder ihr lest in dem entsprechenden Zeitraum ein Buch, das sowohl die Sternzeichen-Aufgabe, als auch die Kriterien des zugehörigen Elements erfüllt oder ihr sucht euch für sowohl das Element, als auch das Sternzeichen zwei verschiedene Bücher. Nur Vorsicht: Solltet ihr euch dazu entscheiden zwei Bücher zu lesen, sollte das Element-Buch auf jeden Fall in dem jeweiligen Zeitraum gelesen werden. Kombinationen aus Sternzeichen+Element können allerdings auch nach Ablauf der Zeit bearbeitet werden. [X] Zusätzliche Farb-Challenge: Jetzt wird es etwas tricky. Solltet ihr mit einem Buch eine Elementar-Aufgabe abgeschlossen haben, achtet auf die Farbe des Buches. Sollte diese dem jeweiligen Element zugeordnet sein, gibt es Extra-Punkte. Allerdings sollte das Buch mindestens zur Hälfte in dieser Farbgestaltung gehalten sein. Insgesamt könnt ihr so über das Jahr verteilt bis zu 12 Extrapunkte sammeln. Nochmal kurz zusammengefasst: [X] Sternzeichen-Aufgaben - Jederzeit einzeln oder in Kombination mit anderen Aufgaben zu bearbeiten. Hier habt ihr die Möglichkeit am Ende des Jahres maximal 36 Punkte zu sammeln. [X] Elementar-Aufgaben - Einzeln zu erfüllen oder frei kombinierbar. Nur im jeweiligen Monat bearbeitbar, es sei denn sie steht in Kombination mit einer Sternzeichen-Aufgabe. Hier gibt es bis zu 24 Punkte bis zum Ende zu erreichen. [X] Farb-Challenge - Ausschließlich in Kombination mit den jeweiligen Elementar-Aufgaben zu lösen. Mit einem glücklichen Händchen lassen sich so bis zu 12 Extrapunkte einzuheimsen.  ---------- Am Ende der Challenge wären demnach 72 Punkte im Idealfall zu erreichen. Diese sind mit 12-24 Büchern zu erzielen. Punktevergabe:  [X] Sternzeichen-Aufgabe erfüllt: 2 Punkte [X] Sternzeichen-Aufgabe im jeweiligen Zeitraum erfüllt: 1 Punkt (zusätzlich zu den 2 Punkten) [X] Elementar-Aufgabe erfüllt: 2 Punkte [X] Farb-Challenge erfüllt: 1 Punkt Wenn ihr demnach ein glückliches Händchen besitzt und beispielsweise die Sternzeichen-Aufgabe (2Pkt.) im richtigen Zeitraum (+1Pkt.) kombiniert mit der jeweiligen Elementar-Aufgabe (+2Pkt.) mit einem Buch der richtigen Cover-Farbe (+1Pkt.) erfüllt, könnt ihr mit nur einem Buch sogar bis zu 6 Punkte bekommen. Weitere Regeln: [X] Ihr könnt jederzeit einsteigen. [X] Diese Challenge ist mit anderen Challenges kombinierbar [X] Ich erwarte keine Rezensionen zu jedem Buch, aber eine kurze Notiz darüber welchen Eindruck ihr von dem Buch hattet. Da reichen auch 1-2 Sätze. [X] Tragt zu jeder Aufgabe das Buch ein, mit dem ihr diese gelöst habt [X] Ihr könnt lesen, was ihr wollt. Egal welches Genre. Ob vom SUB oder neue Schätze. Egal ob Sachbücher, Romane oder sogar Graphic Novels. Allerdings sollten die Bücher wenigstens 90 Seiten enthalten. [X] Es sollten Bücher gelesen werden, die ihr bisher noch nicht kennt oder bei denen es mind. 5 Jahre her ist, dass ihr sie gelesen habt [X] Ihr könnt hier mit eurem Sammelbeitrag direkt über meinen Blog, Lovelybooks oder euren eigenen Blog teilnehmen. Falls ihr einen Blog besitzt wäre es natürlich auch schön, wenn ihr über die Challenge berichtet - ist aber kein Muss. Falls ihr nicht über Lovelybooks oder meinen Blog teilnimmt, schickt mir bitte einen Link zu eurem Sammelbeitrag. [X] Notiert in eurem Sammelbeitrag das Datum eurer letzten Bearbeitung. User, die seit 2 Monaten ihren Beitrag nicht aktualisiert haben fallen aus der Teilnahmeliste. Sammelbeiträge werde ich allerdings nicht löschen. Solltet ihr demnach aus der Teilnahmeliste fallen und doch wieder teilnehmen, gebt mir bitte Bescheid und ich nehme euch wieder in die Wertung mit auf. [X] Meldet euch auf meinem Blog oder bei Lovelybooks, wenn ihr teilnehmen wollt. Ich trage euch dann ein. [X] Euren Sammelbreitrag könnt ihr gestalten wie ihr wollt. Ihr könnt diesen jedoch als Vorlage nehmen: JANUAR - FEBRUAR Sternzeichen Otter: Element Luft: Farbe: FEBRUAR - MÄRZ Sternzeichen Wolf: Element Wasser: Farbe: MÄRZ - APRIL Sternzeichen Falke: Element Feuer: Farbe: APRIL - MAI Sternzeichen Biber: Element Erde: Farbe: MAI - JUNI Sternzeichen Hirsch: Element Luft: Farbe: JUNI - JULI Sternzeichen Specht: Element Wasser: Farbe: JULI - AUGUST Sternzeichen Lachs: Element Feuer: Farbe: AUGUST - SEPTEMBER Sternzeichen Braunbär: Element Erde: Farbe: SEPTEMBER - OKTOBER Sternzeichen Rabe: Element Luft: Farbe: OKTOBER - NOVEMBER Sternzeichen Schlange: Element Wasser: Farbe: NOVEMBER - DEZEMBER Sternzeichen Eule: Element Feuer: Farbe: DEZEMBER - JANUAR Sternzeichen Gans: Element Erde: Farbe: Bei Fragen oder Unklarheiten könnt ihr mich jederzeit anschreiben. http://schattenfederlein.blogspot.de/2016/01/die-jahres-challenge-2016-der.html ************************* 20.01. – 18.02. Otter Der Otter ist vom Glück gesegnet. Er ist ein erfinderischer Geist mit exzentrischer Neigung, wirkt dabei jedoch nie unsympatisch. Die meisten mögen ihn und somit verwundert es kaum, dass der Otter überall gerne gesehen ist.  Ein Otter ist selten allein. Lest ein Buch, das ein Teil einer Reihe ist. Welcher Teil dies ist, bleibt euch freigestellt. Ihr könnt daher gerne etwas Neues beginnen oder auch eine Reihe fortsetzen. Die Reihe sollte jedoch aus mindestens drei Teilen bestehen. WESTLICHE ZUORDNUNG: WASSERMANN; ELEMENT: LUFT 19.02. – 20.03. Wolf Der Wolf ist besonders tiefsinnig. Materielle Dinge interessieren ihn wenig. Dafür ist er umso mehr von guten Büchern oder Gesprächen gebannt. Philosophische und wissenschaftliche Themen reizen ihn dabei mehr als anspruchslose Nichtigkeiten. Allerdings neigt er zu Entscheidungsschwierigkeiten. Welcher Bücherwurm kennt das nicht? So viele Bücher, so wenig Zeit. Da soll man sich auch noch entscheiden können. Dem wird Abhilfe geschaffen. Wählt 3 oder 5 Büchern eures SUBs (=Stapel ungelesener Bücher) und bittet daraufhin einen Freund eines davon auszuwählen. Dieses lest ihr dann. Solltet ihr keinen SUB besitzen, könnt ihr alternativ auch Wunschbücher hierfür nehmen und die Namen davon auf Zettel schreiben und auslosen. WESTLICHE ZUORDNUNG: FISCHE; ELEMENT: WASSER 21.03. – 19.04. Falke Der Falke ist ein sensibles Wesen, das man schlecht einschätzen kann. Zum einen kann er schnell angriffslustig und ungeduldig werden. Zum anderen schafft er es mit seinem freundlichen Gemüt offen auf andere zuzugehen. Zudem hat er oft sehr kreative Eingebungen. Seine Launen können allerdings schnell wechseln. Emotionen und Fantasie - wozu verbindet man dies am besten? Aber sicher doch! Lest einen Roman mit fantastischen Elementen, in dem eine Liebesgeschichte vorkommt. WESTLICHE ZUORDNUNG: WIDDER; ELEMENT: FEUER 20.04. – 20.05. Biber Der Biber ist ein äußerst geselliges und fleißiges Tier. Freunde und Familie sind ihm wichtig. Für sie würde er wirklich alles tun.  Lest ein Buch, in dem der Protagonist sich für seine Liebsten aufopfert und bis an seine äußersten Grenzen und vielleicht sogar darüber hinaus geht (sollte er dies nur für einen Menschen tun zählt dies auch) WESTLICHE ZUORDNUNG: STIER; ELEMENT: ERDE 21.05. – 20.06. Hirsch Der Hirsch ist ein äußerst fantasievolles Wesen und viel und gerne unterwegs. Durch seine offene Art schließt er schnell Kontakte, langweilt sich allerdings schnell und sucht neue Herausforderungen. Daher gilt er auch nicht unbedingt als treu. Lest ein Buch, in der eine Reise thematisiert wird. Ein Urlaub, eine Wanderung oder vielleicht sogar eine Art spirituelle Reise? Ihr habt die Wahl. WESTLICHE ZUORDNUNG: ZWILLING; ELEMENT: LUFT 21.06. – 22.07. Specht Der Specht ist ein absoluter Familienmensch. Um seine Familie zusammen zu halten tut er alles. Er zieht sich gerne zurück und gilt eher als risikoscheu. Dies liegt aber nicht daran, dass er feige ist. Der Specht bevorzugt einfach eher ein harmonisches Leben und ist nicht auf der Suche nach Abenteuern. Familie. Heute gibt es so viele verschiedene Familienmodelle. Ganz egal welches es auch sein mag. Lest ein Buch, in dem es um familiären Zusammenhalt geht. PS: Dabei muss es nicht immer um Blutsverwandschaft gehen. WESTLICHE ZUORDNUNG: KREBS; ELEMENT: WASSER 23.07. – 22.08. Lachs Der Lachs strotzt nur so vor Selbstbewusstsein. Er steht gerne im Mittelpunkt, ist modebewusst und schlüpft gerne in verschiedene Rollen. Befehle nimmt er ungern an und neigt dazu anderen seinen Willen aufzuzwingen. Er schafft es daher schnell in Führungspositionen auzusteigen, wird aber dafür nicht unbedingt von allen gemocht. Auch wenn der Übergang etwas unelegant sein mag. Auch Psychopathen halten gerne die Fäden in der Hand. Sie lieben es, wenn sie merken, dass sie Macht über irgendwen oder irgendwas besitzen. Ihr ahnt schon in welche Richtung dies gehen könnte? Richtig. Lest einen spannungsvollen Thriller, in dem jemand sein unheilvolles Werk ausübt und Menschen in scheinbar aussichtlose Situationen treibt. WESTLICHE ZUORDNUNG: LÖWE; ELEMENT: FEUER 23.08. – 22.09. Braunbär Probiers mal mit Gemütlichkeit. Braunbären sind ruhige und gemütliche Genossen. Auch wenn sie eher unauffällig sind genießen sie ihr Leben in vollen Zügen. Lest ein Buch, dessen Handlung an einem Ort spielt, der für euch persönlich Harmonie symbolisiert. Das heißt natürlich nicht, dass die Handlung nicht durchaus auch dramatisch sein darf. Verzichtet hier nur auf Bücher der Genres Horror und Thriller. Wir wollen den armen Bären doch nicht verschrecken. WESTLICHE ZUORDNUNG: JUNGFRAU; ELEMENT: ERDE 23.09. – 22.10. Rabe Der Rabe ist sehr gesellig, neigt allerdings dazu seine eigene Meinung eher zurück zu halten. Dies macht ihn allerdings sehr flexibel und es fällt ihm nicht schwer sich neuen Situationen anzupassen. Ob Mode oder neue Trends. Der Rabe weiß Bescheid. Wer sich näher mit ihm beschäftigt wird zudem eine tiefsinnige Seite entdecken, die man ihm vielleicht gar nicht zugetraut hätte. Lest ein Buch, von dem ihr keine allzu hohen Erwartungen habt. Vielleicht werdet ihr ja eines Besseren belehrt. WESTLICHE ZUORDNUNG: WAAGE; ELEMENT: LUFT 24.10. – 22.11. Schlange Die Schlange ist das geheminisvollste Wesen unter den 12 Tierkreiszeichen. Wer auch nur einen Blick auf sein wahres Ich erhaschen will, muss sich dazu richtig ins Zeug legen. Ebenso gerne wie die Schlange Rätsel löst, ist sie für andere ein Buch mit sieben Siegeln. Schlangen wollen alles um sich herum analysieren und werden wahnsinnig, wenn sie etwas nicht ergründen können. Sie können deine besten Freunde oder deine schlimmsten Feinde sein. Los geht's, Sherlock! Nein, keine Angst. Ihr müsst hier nun nicht zwangsläufig etwas über den Detektiv lesen, obwohl ihr das natürlich gerne könnt. Hier geht es viel mehr darum ein Buch zu finden, in dem es um mindestens ein Geheimnis geht, das es zu lösen gilt. Seid ihr dabei? WESTLICHE ZUORDNUNG: SKORPION; ELEMENT: WASSER 22.11. – 22.12. Eule Die Eule steht für Weisheit und Forschung. Sie ist sehr neugierig, will alles erkunden und geht auch Konflikten nicht aus dem Weg. Daher sind Eulen meist sehr ehrgeizig und erreichen auch scheinbar unerreichbare Ziele. Allerdings neigt sie zu Klugscheißerei. Bringt etwas Licht ins Dunkel! Lest ein Buch auf dessen Cover eine Lichtquelle zu sehen ist. Dies kann ein Sternenhimmel sein, an dem ein Mond prangt oder die Flamme einer Kerze, die einen düsteren Raum erhellt. Sicher findet ihr hier auch noch einiges mehr, das zu diesem Thema passt. WESTLICHE ZUORDNUNG: SCHÜTZE; ELEMENT: FEUER 22.12. – 19.01. Gans Die Gans ist meist sehr hektisch, aber auch ehrgeizig. Sie will etwas in ihrem Leben erreichen und gibt dafür alles. Während sie für ihre Familie die Hand ins Feuer legen würde, hat sie jedoch keine Scheu davor andere im Berufsleben auszustechen. Sie ist ein waschechter Streber, wirkt aber oftmals nicht sehr kollegial. Egal ob Streber oder nicht. Etwas dazu zu lernen kann immer Spaß machen. Lest ein Buch, die eine Thematik anschneidet, mit der ihr euch noch nicht auskennt oder ihr etwas dazu lernen wollt. Es muss weder ein schwieriges Fachbuch, noch ein Sachbuch sein. Ein Roman, der geschichtliche Ereignisse, eine Krankheit oder auch etwas ganz anderes thematisiert sind demnach vollkommen zulässig. Auch Biografien eignen sich sicher sehr gut für diese Aufgabe. WESTLICHE ZUORDNUNG: STEINBOCK; ELEMENT: ERDE ************************* FEUER: Feuer ist das dynamischte Element. Es steht für jegliche Art von Impulsivität, kraftvolle Leidenschaft und Energie. Hier sollten Bücher gelesen werden, die entweder die Liebe oder auch einen Racheakt thematisieren. FARBEN: ROT, ORANGE, GELB, BUNT ERDE: Dieses Element steht für Ordnung, Struktur und alles, was das menschliche Auge erfassen kann. Hierzu fallen Bücher, die einen realistischen Hintergrund haben oder so in der Art in der Wirklichkeit passieren könnten. Dystopien, die eine denkbare mögliche Zukunft sein könnten sind allerdings ausgeschlossen. FARBEN: BRAUN, BEIGE, GRÜN WASSER: Dieses Element steht für große Emotionen und wenn man sich so richtig in den Protagonisten hinein fühlen kann, fiebert man als Leser gleich noch mehr mit. Daher sollten hier Bücher aus der Ich-Perspektive gelesen werden. FARBEN: BLAU, VIOLETT, TÜRKIS LUFT: Dieses Element steht für Kreativität. Hierzu gehören Bücher des Genres Science Fiction und Fantasy. Da dies nicht jeder gerne liest, gelten auch Bücher, in denen geniale Köpfe wie Künstler, Wissenschaftler oder Erfinder eine Rolle spielen. Auch Bücher, in denen der Protagonist über ein ausgesprochenes Talent verfügt oder eine kreative Tätigkeit ausübt dürfen hier eingeordnet werden. FARBEN: WEIß, SCHWARZ, SILBER, GOLD ************************* Teilnahmebedingungen und Infos zur Verlosung: Die Challenge findet vom 20.01.2016 - 19.01.2017 statt. Ausgewertet wird im Januar/Februar 2017. Teilnehmen darf jeder. Im Gewinnfall kann ich allerdings nur User aus Deutschland, Österreich und der Schweiz berücksichtigen Im Gewinnfall solltet ihr mindestens 18 Jahre alt sein. Ansonsten wird die Einverständniss eurer Eltern vorrausgesetzt. Andernfalls könnt ihr dennoch bei der Challenge teilnehmen, bitte aber um die Angabe, dass ihr bei der Auslosung nicht berücksichtigt werden sollt Bitte schaut nach der Auswertung vorbei, ob ihr gewonnen habt und teilt mir eure E-Mail-Adresse mit, damit ich euch kontaktieren kann Der Gewinner erhält den Gewinn über den Postweg Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich Für den Versand übernehme ich keine Haftung Der Gewinner wird mit seinem jeweiligen Usernamen bekannt gegeben Sollte sich ein Gewinner innerhalb der ersten Woche nach Bekanntgabe aller Gewinner nicht bei mir gemeldet und seine Adresse übermittelt haben, lose ich unter den weiteren Teilnehmern neu aus Eure E-Mail-Adresse wird lediglich für dieses Gewinnspiel genutzt und nicht weiter gereicht oder andere Zwecke genutzt  Ich behalte mir vor den Gewinn gegebenfalls zu verändern oder zu streichen Der Rechtsweg ist ausgeschlossen ************************* Teilnehmer:Buchgespenst ban-aislingeach leucoryx dia78

    Mehr
    • 39
  • Arrogante, gutaussehende Gestaltwandler

    Dragon Kiss
    leucoryx

    leucoryx

    19. August 2016 um 12:57

    Im ersten Teil der Dragon-Reihe  geht es um die zähe Kämpferin Annwyl, die ihren Bruder am liebsten tot sehen will. In mitten einer Schlacht wird sie von einem schwarzen Drachen gerettet und gesund gepflegt. Dieser schickt ihr einen gutaussehenden Ritter, der ihr helfen soll ihre Fähigkeiten mit dem Schwert zu verbessern. Schon bald ist Annwyl nicht mehr Herrin ihrer Gefühle.Der Anfang der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Annwyl ist eine mutige Kriegerin, die nciht auf den Mund gefallen ist und ihr Ziel klar vor Augen hat. Ein belustigter Drache bildet da einen guten Gegenpart und als dann auch noch der Ritter auftaucht wird es heiß.Der Schreibstil ist sehr knapp und die Geschichte dadurch schnell erzählt. Allzu viel Handlung gibt es nicht und Probleme werden allzu schnell gelöst. Da wurde viel Potential verschenkt. Nach gut der Hälfte des Buches kommt es zu einem Bruch und plötzlich sind zwei andere Personen die Hauptakteure. Ihre Geschichte gleicht die von Annwyl und ihrem Ritter dermaßen, dass es langweilt. Die Characktere sind nahezuh identisch, die Konstellation die Gleiche und das Ende ebenso. Ich verstehe aboslut nicht warum hier zwei fast identische Geschichten in einem Buch erzählt wurden. Wozu es Folgebände gibt, ist mir absolut shcleierhaft, denn auch da scheint sich die Geschichte nur zu wiederholen. Wer die Konstellation arroganter, besitzergreifender Schönling und widerspenstige Schöne, die angeblich nicht leicht zu haben ist und dennoch dem Schönling erliegt, mag, darf diese Geschichte gleich zweimal genießen mit allen Details. Wer mehr Anspruch auf Charaktervielfalft, Ideenreichtum und Handlungstiefe legt, dürfte hier enttäuscht werden.Der kurze Schreibstil mag anfangs noch angenehm sein, aber wenn selbst verschiedene Charaktere die gleichen Sätze und Dialoge verwenden, dann wird es schnell monoton. Ich brauche diese Konstellation kein drittes Mal und werde daher die Nachfolgebände nicht lesen.

    Mehr
  • Dragon Kiss

    Dragon Kiss
    weinlachgummi

    weinlachgummi

    19. June 2016 um 12:12

    KurzmeinungNachdem ich kürzlich Call of Crows von der Autorin gelesen habe, wollte ich unbedingt mehr von ihr lesen und habe mich für die Dragon Reihe entschieden. Davor habe ich noch kein Buch mit Drachen als Hauptpersonen gelesen. So war dies für mich ein neues und interessantes Thema. G. A. Aiken schreibt ungemein witzig und unterhaltend. Ihre Charaktere haben häufig gehörig einen an der Waffel, sind aber überzeugend und liebenswert. Ich mag so skurrile Charaktere, die von der Masse abstechen und so in Erinnerung bleiben. Sie haben ihre Ecken und Kanten und Humor. In diesem Buch befinden sich zwei Unterschiedlicher Geschichte. Da war ich dann überrascht, da dies für mich nicht nur den Klappentext hervor ging. Zuerst geht es um den Drachen Fearghus und Kriegerin Annwyl. Diese Geschichte hat mir richtig gut gefallen. Annwyl ist eine richtig starke Frau. Und zwischen den beiden knistert es gehörig. In der zweiten Geschichte geht es um die Eltern von Fearghus, Bercelake und Rhiannon. Diese Geschichte gefiel mir, im Vergleich nicht ganz so gut. Der Drache Mensch Konflikt fiel hier weg und die beiden kamen in der ersten Geschichte nicht sehr sympathisch rüber. Doch man lernt sie besser kennen und verstehen. Der Unterhaltungsfaktor stimmt auch hier.Fazit:Witzige und erotische Geschichte mit Drachen.Die Charaktere haben Feuer ;-)Habe mich bestens Unterhalten gefühlt.

    Mehr
  • Meine persönliche Meinung :-)

    Dragon Kiss
    AnyxUtena

    AnyxUtena

    15. November 2015 um 11:37

    Klasse Buch, ich liebe das Universum.
     Mein erstes Buch der Autorin und wohl nicht das letzte.

    Meine Empfehlung für euch: Diese Reihe :-) 

  • Wunderschöne Liebesgeschichte zwischen Kriegerin und Drache !

    Dragon Kiss
    Bücherfüllhorn-Blog

    Bücherfüllhorn-Blog

    26. October 2015 um 20:23

    Ein außergewöhnlicher Roman, brutal, mit derber Sprache und dennoch eine wunderschöne besondere Liebesgeschichte, wie man sie nicht alle Tage findet. Drachen, die sich in Menschengestalt verwandeln können; eine mutige Kriegerkönigin, eine ungewöhnliche Liebe und ein Land das es zu beschützen gilt. Ein Vorwort der Autorin lässt ahnen, was auf den Leser zukommt, der sich traut, diese Geschichte zu lesen: Sie fragt ob du dir nicht auch schon mal vorgestellt hast, „einen Liebhaber mit Flügel und Schuppen zu haben“; oder wie es wäre, „mit eigenen Krallen in den Fangzähnen zu stochern“. Eine Autorin, die in ihrem Vorwort die Haupt-Protagonisten folgendermaßen betitelt: Fearghus der Zerstörer (Drache)  und Annwyl die Blutrünstige (Mensch, Kriegerin). Ich gebe zu, ich hätte das Buch am liebsten ohne zu lesen wieder in der Stadtbücherei abgegeben, entschied aber, dass jedes Buch eine Chance verdient und gab mir 50 Seiten für eine Entscheidung zu treffen. Ich wurde positiv überrascht. Ich hätte das Buch am liebsten in einem Rutsch durchgelesen. Es war zwar ein klein wenig gewöhnungsbedürftig, aber dann fand ich es einfach nur „außergewöhnlich und wunderschön“, wie sich Annwyl und der Drache anfreunden und verlieben. Ich lernte die ganze Drachensippe kennen und mögen und freue mich auf weitere Bände mit anderen Protagonisten, die hier im ersten Band bereits eine kleine Rolle spielten. Fazit: Eine phantastische und besondere Liebesgeschichte, glaubhaft und wunderschön erzählt, trotz der brutalen Kämpfe und manchen Kraftausdrücken. Das Buch ist ganz leicht und unkompliziert zu lesen, und ich kann es allen empfehlen, die gerne Romantik mit Fantasy mögen, und sich auf eine ungewöhnliche Liebesgeschichte einlassen wollen. Traut euch!

    Mehr
  • Feuer und Flamme

    Dragon Kiss
    josiw

    josiw

    16. October 2015 um 19:03

    Also echt,in DRAGON KISS wird es HEIß,HEIß,HEIß...Zunächst einmal vorweg gibt es in dem Buch nicht nur eine love-story,sondern zwei.Wobei die zweit wesentlich kürzer als die erste ist.In der ersten geht's um die wutbeherrschte Kriegerin Annwyl und denDrachen Fearghus,der zwar mal verärgert wird,auch mal streng aber niemals wütend.Nur Annwyl schafft es das er die Beherrschung verliert,aber auch er macht sie rasend und niemand in ihrer Umgebung will ihren Zorn mit Absicht heraufbeschwören. Aber so ist die Liebe nun mal,man versucht einfach den anderen in den Wahnsinn zu treiben.Und wenn man seine Wut schon mal raus lassen will,kann man auch gleich ein paar Soldaten niedertrampeln oder ihnen die Köpfe abschlagen(das geht schneller und ist effektiv). In der zweiten story geht es um Fearghus Eltern und deren "Kennenlernen" und wie seine Mom den Thron ihrer Schlampe von Mutter entreißt;) Also kann man nur sagen wer dieses Buch nicht gelesen hat verpasst die STORY SEINES LEBENS!!! LG josi:3

    Mehr
  • Konnte mich nicht so überzeugen, wie erwartet

    Dragon Kiss
    Lilly_McLeod

    Lilly_McLeod

    20. September 2015 um 20:08

    Das Cover   Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist natürlich Geschmacksache. In vielerlei Hinsicht. Wenn man keine Figuren, Gesichter etc. auf Covern mag, dann ist es natürlich schon mal ein Problem und wenn doch, besteht immer noch die Frage, ob man das ausgesuchte Gesicht sympathisch, interessant etc. findet. Solche Cover sind also immer Ansichtssache. Ich habe nichts gegen Figuren oder in dem Fall Gesichter und mir ist auch die ausgewählte Frau auf den ersten Blick hin sympathisch gewesen. Das rote Haar ist super getroffen, die betonten Augen gefallen mir auch und alles in allem mit der Farbgebung und der Gestaltung des Titels finde ich das Buch für die Thematik sehr passend.     Kurze Inhaltsbeschreibung   Anwyll die Blutrüsntige will ihr Volk von der Tyrannei ihres Halbbruders befreien. Obwohl sie eine gute Kämpferin ist, fehlt es ihr doch sowohl an Erfahrung als auch an Macht. Zudem scheint sie ihre Wut nicht beherrschen zu können, die ihre größte Schwachstelle im Kampf gegen ihren Bruder darstellt. Als Anwyll von Fearghus, einem schwarzen Drachen, gerettet wird, entsteht zunächst eine seltsame Freundschaft. Doch Fearghus hat ein Geheimnis, der Ritter, der Anwyll auf sein Geheiß hin für den Kampf trainiert ist seine eigene menschliche Gestalt. Doch das Drachen, die Gestalt von Menschen annehmen können, ist ein gehütetes Geheimnis. Darf er es Anwyll anvertrauen und wie wird diese reagieren, wenn sie erfährt, dass Mann und Drache eins sind?   Ebenfalls erzählt wird auf der zweiten Hälfte des Buches die Geschichte von Fearghus Eltern. Dabei geht es darum wie es Bercelak gelungen ist, Rhiannon für sich zu gewinnen und wie diese zur Königin der Drachen wurde.   Schreibstil und Storyverlauf   Der Schreibstil, ja … In diesem Fall eine gar nicht so eindeutige Sache. Die Geschichte ist tatsächlich humorvoll und spannend erzählt. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, empfand die Welt als ansprechend beschrieben und auch die Figuren unheimlich liebenswert und interessant. Allerdings gab es in diesem Buch für mich eine Portion zu viel Erotik, die sich immer wieder in den Vordergrund schob und eigentlich spannende Handlungen verdrängte und sie dadurch nichtig wirken ließ. Außerdem war die angesprochene Erotik manchmal plump und zu ausladend beschrieben. Hier war ich doch etwas enttäuscht. Allerdings haben die Figuren, der Humor einiger Charaktere und gelungene Dialoge mich dennoch soweit begeistert, dass ich das Buch gerne beendet habe.     Die Charaktere und ihre Entwicklung Für mich hatten die Figuren ein großes Gewicht im Buch. Da die Story eher mau ist, kam es vor allen darauf an, dass die Figuren einen packen und man Lust hat sich von ihrer lockerleichten Geschichte unterhalten zu lassen. Fearghus und Anwyll waren für sich genommen keine Sternschnuppen am Firnament der Buchfiguren, aber zusammen ein sehr unterhaltsames Paar, das gut zusammen passte. Die Chemie stimmte und die vielen lustigen Dialoge der beiden haben mir richtig viel Lesespaß gebracht. Die zahlreichen Nebenfiguren waren ebenfalls einfach klasse. Fearghus Familie, Anwylls Freunde, sie alle zählen dazu und man wünscht sich regelrecht von ihnen mehr zu erfahren. Die Geschichte der Eltern hat mir insgesamt noch besser gefallen. Sie war sehr dynamisch, witzig und der Humor genau meins. Etwas irritierend, sie so einfach in dem Buch ‚mitserviert’ zu bekommen, aber ich habe sie trotzdem auch hier wegen der sympathischen Figuren gerne gelesen.     Fazit   Der Reihenauftakt konnte mich nicht so überzeugen, wie erwartet. Aber die sympathischen Figuren wissen einen in den Bann zu ziehen und zu unterhalten. Für meinen Geschmack etwas zu viel ausgeschriebene Erotik, aber das ist ja Geschmackssache. Da ich Band 2 hier liegen habe, werde ich bei Gelegenheit bestimmt in die Fortsetzung reinlesen und mal sehen, um wen es dort geht. Für mich kein Lesemuss, aber für Zwischendurch sicher eine gute Unterhaltung, gerade für Romantasy Fans.

    Mehr
  • Eine neue vielversprechende Reihe in meinem Regal

    Dragon Kiss
    lisaa94

    lisaa94

    27. August 2015 um 11:06

    Zum Autor: G.A. Aiken lebt an der Westküste der USA und verbringt die meiste Zeit mit Schreiben. Neben ihrem Vollzeitjob als Leiterin einer Verlagsmarketingabteilung nutzt sie jede freie Minute, um ihre Bücher zu verfassen. Sie hat nicht nur die "Dragon Kin"- Romane geschrieben, die im Piper Verlag nun auch auf Deutsch erhältlich sind, sondern auch Romantasy mit anderen Figuren wie Wölfen, Tigern und Löwen, die sie unter dem Namen Shelly Laurenston herausgebracht hat, die aber bisher noch nicht übersetzt wurden. Zum Inhalt: Die Schöne und das Biest als Drachenepos und sexy Lovestory: Du wirst einen großen, dunkelhaarigen Fremden treffen – so hätte ihr Horoskop des Tages lauten können. Eigentlich ist die Kriegerin Annwyl zäh und widerspenstig. Bis sie dem Drachen Fearghus über den Weg läuft und zu Wachs in seinen Klauen wird. Denn er ist groß, gut aussehend – und absolut tödlich. Und er hat bisher noch nie Widerworte bekommen … Die Drachen erobern die Herzen der Romance-Fans – der Auftakt zum neuen sexy Fantasyhit aus den USA! Meine Meinung: Cover: Sehr schön gestaltet und passend zum Buch. Die Farben gefallen mir sehr gut und die Frau passt hervorragend zu unserer Kämpferin Annwyl. Schreibstil: Toller Schreibstil. Das Buch liest sich leicht von der Hand und bringt einen hin und wieder zum schmunzeln. Charaktere: Annwyl: eine tapfe Kriegerin, die sich von nichts und niemanden so leicht unterkriegen lässt, auch wenn sie in ihrer eigenen Familie nie wirklich den Halt findet, den sie sucht. Sie kämpft schon ewig gegen Lorcan, bis sie eines Tages verletzt wird und von dem Wehrdrachen Fearghus gerettet wird.. erst in ihm und seinen Geschwistern findet sie endlich einen Zusammenhalt, wie sie die eigene Familie eigentlich geben sollte. Fearghus: groß, sexy und absolut tödlich. Er ist sehr stur und hasst Widerworte. Er und seine Schwester Morfyd, welche eine Magierin ist, retten Annwyl ihr Leben.. Drachenfamilie von Fearghus: Jeder von Ihnen hat etwas besonders und einzigartiges an sich..aber findet es doch selbst heraus. Story: Das Buch ist in zwei Teile unterteilt. Im ersten Teil geht es um Annwyl & Fearghus und anschließend erfahren wir etwas zu der Vorgeschichte von Fearghus seiner Familie. Rhiannon und Bercelak, die Eltern von ihm. Somit werden alle offenen Fragen, die sich hin und wieder mal sammeln am Ende noch geklärt und man bekommt einen deutlich besseren Zusammenhang über die ganze Welt der Drachen. Fazit: Ein klasse Auftakt mit der richtigen Mischung aus Spannung, Action und heißer Liebe. Natürlich auch mit Humor :DEinmal angefangen lässt sich das Buch nur schwer zur Seite legen. Die Protagonisten schließt man direkt ins Herz, auch wenn Fearghus seine Art einen manchmal ziemlich auf die Palme bringen kann. Gut gefallen haben mir auch die erotischen Szenen, sie sind sehr detailliert und vielleicht nicht gerade für Jedermann, da die Autorin doch sehr explizit beschreibt.Nicht nur die Hauptprotagonisten kommen gut hervor, nein auch von den weiteren Familienangehörigen erfahren wie reichlich. Man spürt den Zusammenhalt auch wenn sie sich hin und wieder beinahe die Köpfe einschlagen. Die Gefühle aller Personen kommen gut zur Geltung und es wirkt alles real und gut aufeinander abgepasst.Eins sollte man sich vorher bewusst machen, es geht nicht nur in Sachen Sex heiß her, sondern auch die Handlungen lassen nichts zu wünschen. Für Schwache Nerven sind die Kämpfe vielleicht gar zu intensiv und direkt beschrieben.. Blut und fliegende Gliedmaßen sind reichlich vorhanden.Dennoch muss ich zusammenfassend sagen, dass es sich um einen tollen und vor allem gelungenen Auftakt einer neuen vielversprechenden Reihe handelt. Lasst euch überraschen und taucht in eine völlig andere Welt hinein, auch die nächsten Teile werden euch nicht enttäuschen ♥♥♥♥♥ :)

    Mehr
  • Rezension: Dragon Kiss

    Dragon Kiss
    Lilly_McLeod

    Lilly_McLeod

    09. July 2015 um 11:32

    Kurze Inhaltsbeschreibung Anwyll die Blutrüsntige will ihr Volk von der Tyrannei ihres Halbbruders befreien. Obwohl sie eine gute Kämpferin ist, fehlt es ihr doch sowohl an Erfahrung als auch an Macht. Zudem scheint sie ihre Wut nicht beherrschen zu können, die ihre größte Schwachstelle im Kampf gegen ihren Bruder darstellt. Als Anwyll von Fearghus, einem schwarzen Drachen, gerettet wird, entsteht zunächst eine seltsame Freundschaft. Doch Fearghus hat ein Geheimnis, der Ritter, der Anwyll auf sein Geheiß hin für den Kampf trainiert ist seine eigene menschliche Gestalt. Doch das Drachen, die Gestalt von Menschen annehmen können, ist ein gehütetes Geheimnis. Darf er es Anwyll anvertrauen und wie wird diese reagieren, wenn sie erfährt, dass Mann und Drache eins sind? Ebenfalls erzählt wird auf der zweiten Hälfte des Buches die Geschichte von Fearghus Eltern. Dabei geht es darum wie es Bercelak gelungen ist, Rhiannon für sich zu gewinnen und wie diese zur Königin der Drachen wurde. Schreibstil und Storyverlauf Der Schreibstil, ja … In diesem Fall eine gar nicht so eindeutige Sache. Die Geschichte ist tatsächlich humorvoll und spannend erzählt. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, empfand die Welt als ansprechend beschrieben und auch die Figuren unheimlich liebenswert und interessant. Allerdings gab es in diesem Buch für mich eine Portion zu viel Erotik, die sich immer wieder in den Vordergrund schob und eigentlich spannende Handlungen verdrängte und sie dadurch nichtig wirken ließ. Außerdem war die angesprochene Erotik manchmal plump und zu ausladend beschrieben. Hier war ich doch etwas enttäuscht. Allerdings haben die Figuren, der Humor einiger Charaktere und gelungene Dialoge mich dennoch soweit begeistert, dass ich das Buch gerne beendet habe. Die Charaktere und ihre Entwicklung Für mich hatten die Figuren ein großes Gewicht im Buch. Da die Story eher mau ist, kam es vor allen darauf an, dass die Figuren einen packen und man Lust hat sich von ihrer lockerleichten Geschichte unterhalten zu lassen. Fearghus und Anwyll waren für sich genommen keine Sternschnuppen am Firnament der Buchfiguren, aber zusammen ein sehr unterhaltsames Paar, das gut zusammen passte. Die Chemie stimmte und die vielen lustigen Dialoge der beiden haben mir richtig viel Lesespaß gebracht. Die zahlreichen Nebenfiguren waren ebenfalls einfach klasse. Fearghus Familie, Anwylls Freunde, sie alle zählen dazu und man wünscht sich regelrecht von ihnen mehr zu erfahren. Die Geschichte der Eltern hat mir insgesamt noch besser gefallen. Sie war sehr dynamisch, witzig und der Humor genau meins. Etwas irritierend, sie so einfach in dem Buch ‚mitserviert’ zu bekommen, aber ich habe sie trotzdem auch hier wegen der sympathischen Figuren gerne gelesen. Fazit Der Reihenauftakt konnte mich nicht so überzeugen, wie erwartet. Aber die sympathischen Figuren wissen einen in den Bann zu ziehen und zu unterhalten. Für meinen Geschmack etwas zu viel ausgeschriebene Erotik, aber das ist ja Geschmackssache. Da ich Band 2 hier liegen habe, werde ich bei Gelegenheit bestimmt in die Fortsetzung reinlesen und mal sehen, um wen es dort geht. Für mich kein Lesemuss, aber für Zwischendurch sicher eine gute Unterhaltung, gerade für Romantasy Fans.

    Mehr
  • Dragon Kiss - zu heiß

    Dragon Kiss
    LisasPhantasiaBooks

    LisasPhantasiaBooks

    25. May 2015 um 21:54

    Dragon Kiss von G. A. Aiken Klappentext: Du wirst einen großen, dunkelhaarigen Fremden treffen - so hätte Annwyls Horoskop des Tages lauten können.  Eigentlich ist die Kriegerin zäh und widerspenstig. Bis sie dem Drachen Fearghus über den Weg läuft und zu Wachs in seinen Klauen wird. Denn er ist groß, absolut tödlich, wahnsinnig attraktiv. Und er hat bisher noch nie Widerworte bekommen... Der Auftakt zum neuen sexy Fantasy-Hit aus den USA! Zum Cover: Die Tatsache, dass die Frau auf den Cover rothaarig ist, obwohl Annwyl mit braunen Haaren beschrieben wird, stört mich extrem! Also es ist ja nicht so, dass das Cover jetzt die Story beeinflusst, aber trotzdem.  3/5 Sterne. Zum Schreibstil: Das Buch lässt sich eigentlich gut, flüssig lesen. Die Wortwahl ist meist passend, und bringt einen zum schmunzeln. Viel mehr kann ich dazu gar nicht sagen. 4/5 Sterne. Zu de Charakteren: Ich muss ehrlich sagen, dass ich Annwyl eher unsympathisch finde. Die Art wie sie drauf ist, gefällt mir nicht. Und irgendwie kommt es mir so vor, alls wolle sie Fearghus nur für Sex. Ja ok, Sex ist hier in diesen Buch sowie so ziemlich groß geschrieben, aber bei Fearghus kommt des jedenfalls noch so rüber, als hätte er wirklich Gefühle für sie. Hoffentlich wird das im nächsten Teil besser ! Aber dafür finde ich die Charaktere aus Fearghus Famiie richtig Klasse ! Sie sind sehr unterhaltsam und auf ihre eigene Art und Weise Liebenswert! 4/5 Sterne. Meine Meinung: Die Idee ist genial! Aber für meinen Geschmack geht es hier etwas zu heiß ab. Man könnte dieses Buch auch als literarischer Soft-Porno beschreiben. Es währe schön, wenn mehr 'wahre Liebes-Gefühle' vorkommen würden, nicht dieses stumpfsinnige rein und raus. Und  eigentlich haben die Nebencharaktere dieses Buch gerettet. Ich hoffe, dass der nächste Teil besser wird! Insgesamt bekommt das Buch 3,5/5 Sterne.

    Mehr
  • Toller Beginn einer Serie

    Dragon Kiss
    Nayalion

    Nayalion

    07. July 2014 um 21:09

    Das Cover fällt sofort auf und man weiß, aha, Liebesstory. Beim Einbandlesen dachte ich mir: "Oh Gott, nach Vampiren, Werwölfen, Leoparden etc. kommen jetzt auch noch Drachen. Na ja, die haben einen langen Schwanz ;)" Sowohl Band 1 als auch Band 2 haben mir sehr gut gefallen, Band 3 muss ich erst noch lesen. Die Hauptcharaktere sind herrlich übertrieben (eine Bibliothekarin und eine Kriegerin) und nicht die leider im Moment oft daherkommenden Mary-Sue-Charaktere (Alt. 1) hübsch, aber weiß es nicht 2) hübsch, weiß es und nervt/heult sständig 3) hat tolle Kräfte, hübsch und der Mächtigste/Hübscheste will sie). Die Hauptcharakterinnen hier geben den Jungs Kontra und bekriegen sie mit Witz und Charme, ohne gleich zu nerven und ohne dass die Männer wie naive Jungs/"von der Liebe das Gehirn verloren" daherkommen.  Sehr toll fand ich auch die Nebengeschichte seiner Eltern (Bondage-Warnung). Prima-Buch zum Lesen auf der Sommerliege oder einfach eine Nacht durch.

    Mehr
  • lange Nächte garantiert

    Dragon Kiss
    anduria

    anduria

    17. April 2014 um 16:46

    Inhalt: Der Inhalt des Buches ist in zwei Geschichten unterteilt. Die erste Geschichte handelt von Annwyl, der Blutrünstigen und von Fearghus, dem Zerstörer. Annwyl versucht ihr Volk von ihrem tyrannischem Bruder Lorcan, dem Schlächter von Garbhàn, zu befreien. Den Soldaten ihres Bruders gelingt es jedoch, sie in der Finsteren Schlucht in die Enge zu treiben. Überleben tut sie diesen Angriff jedoch nur durch die heilende Magie der Drachen. Durch die Rettung schuldet sie Fearghus ihr Leben. Sie kurriert ihre Verletzungen bei ihm aus. Im weiteren Verlauf beginnt sich eine Dynamik zwischen den beiden zu entwickeln, mit der sie selbst wohl am wenigsten gerechnet haben. Die zweite Geschichte handelt von Rhiannon und Bercelak, dem Großen. rhiannon wurde von ihrer Mutter, der Drachnkönigin Addiena vor der Höhle von einem ihrer treusten Soldaten (Bercelak) fallen gelassen. Dieser erhält die Chance, die Prinzessin zu der seinen zu machen. Dass die Pläne der Königin weiter reichen, als sie ursprünglich dachten, merken sie erst im Familiensitz von Bercelaks Vater. Und obwohl Rhiannon sich der Anziehungskraft zu Bercelak entziehen möchte, findet sie sich schnell in einer Familie wieder, die jeden in ihren Bann zieht. Zum Buch: G. A. Aiken besitzt einen ganz eigenen Schreibstiel, der durch humorvolle Dialoge und sexy Szenen geprägt ist. Sie erzeugt dadurch eine ganz eigene Stimmung, die zu dieser verrückten Drachenfamilie passt. Nun, vielleicht war die Zeit für sie gekommen, vollkommen den Verstand zu verlieren, wenn man bedachte, aus was für einer Familie sie stammte. Drachen taten so etwas gelegentlich. S.66f Durch die Dialoge werden auch die Eigenarten der Personen sehr gut deutlich. So hofft man zum Beispiel, dass Annwyl endlich ihre Liebe zu Feraghus erkennt. »Naja, du bist sehr süß. Und charmant.« »Man nennt mich Fearghus den Zerstörer!« Sie tat es mit einer Handbewegung ab. »Und mich nennt man Annwyl die Blutrünstige. Das beeindruckt mich nicht.« S.87 Ebenso, wie man hofft, dass sie endlich ihren Bruder besiegt und das Land befreit. Im zweiten Teil fiebert man richtig mit Rihannon mit und wünscht sich, dass alles doch noch ein gutes Ende nimmt. Dennoch erscheinen die Charaktere auf den ersten Blick zu stark und unnahbar. Insbesondere die ganzen Titel verstärken diesen Eindruck auch noch. »Na,na, Annwyl. Kein Grund zu knicksen. Ein einfaches Kopfnicken und uneingeschränkte Verehrung sind mehr als genug« S.102 Doch nach und nach erkennt man, wie sehr sie auf Unterstützung angewiesen sind. Auch der Humor, mit den sie sich untereinander hochnehmen, sorgt dafür, dass sie realistisch bleiben. »Ich dachte, du würdest vor keinem Mann knien.« »Du bist ein Drache. Und mach dir bloß keine Hoffnungen. Ich will nur deine Kralle sehen.« »Ständig stehe ich auf dem Prüfstand.« S.103 Meine Meinung: Insgesamt kann ich dieses Buch nur empfehlen, ebenso wie die folgenden Bände, die sich um diese verrückten Drachen drehen. Ich habe bei jedes Einzelne von ihnen praktisch verschlungen und lange Nächte sind einem mit solchem Lesestoff garantiert. Man sollte jedoch beachten, dass das Buch für Erwachsene geschrieben wurde und die Erotikscenen daher etwas ausführlicher beschrieben wurden. 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Diese Drachen sind jede Sünde wert...

    Dragon Kiss
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    Die Autorin beginnt das Buch mit den folgenden Worten "Liebe Leserin, geben Sie es einfach zu. Sie haben sich auch schon gefragt, wie es wohl sein mag, einen Liebhaber mit Flügeln und Schuppen zu haben...und einem Schwanz. Sie habe sich gefragt, wie es wäre, durchs Einkaufszentrum zu gehen, und alle weichen Ihnen aus, weil sie "das Mädchen des Drachen" nicht verärgern wollen. Oder vielleicht haben Sie sich sogar gefragt, wie es wäre, sich mit den eigenen Krallen in den Fangzähnen zu stochern...." Also vorm Lesen hätte ich diese Anspielungen alle mit einem sehr überzeugten "Nein" beantwortet....seit ich "Dragon Kiss" gelesen, nein eher "verschlungen" habe...sehe ich das etwas anders. Haben Sie sich auch schon gefragt, wie es wohl sein mag, einen Liebhaber mit Flügeln und Schuppen zu haben?...Ja, letzte Nacht im Traum habe ich mich sehr intensiv mit dieser Frage beschäftigt *grins* Aber ich schweife ab...erst mal zum Inhalt des Buchs: "Die schöne und toughe Kriegerin Annwyl kennt nur ein Ziel: Ihr Volk vor ihrem machtgierigen Bruder bewahren. Während eines Kampfes schwer verwundet, wird sie ausgerechnet von dem schwarzen, allseits gefürchteten Drachen Fearghus gerettet. Annwyl stellt schnell fest, dass man diesen Drachen nicht zum Feind haben möchte. Doch was, wenn man sich in ihn verliebt? Annwyl gegenüber zeigt sich Fearghus unverhofft sanftmütig. Und dann findet die junge Frau heraus, dass unter diesen Schuppen mehr steckt als ein feuerspeiender Drache..." Ich kann eigentlich nicht viel mehr sagen, als dass ich rettungslos begeistert bin...ich habe "Dragon Kiss" innerhalb von Stunden verschlungen und mich dabei prächtig unterhalten =) Das Hauptaugenmerk der Geschichte liegt auf der Geschichte der beiden Hauptcharaktere und man hätte die Geschichte vielleicht mit etwas mehr Details würzen können, so dass man auch mehr über das "Land" bzw. die "Welt", in der alles spielt erfährt, aber das war für mich nur ein extrem kleiner Wehrmutstropfen, der nicht weiter ins Gewicht fällt *zwinker* Von mir gibt es 10 Punkte und eine klare Leseempfehlung =)

    Mehr
    • 2
  • Dragon kiss

    Dragon Kiss
    RosaSarah

    RosaSarah

    27. September 2013 um 10:01

    Die Schöne und das Biest als Drachenepos und sexy Lovestory: Du wirst einen großen, dunkelhaarigen Fremden treffen – so hätte ihr Horoskop des Tages lauten können. Eigentlich ist die Kriegerin Annwyl zäh und widerspenstig. Bis sie dem Drachen Fearghus über den Weg leuft.

    Meinng: Einfach supper guter schreib Styl und liest sich flüssig

  • weitere