Lions - Hitze der Nacht

von G. A. Aiken 
4,0 Sterne bei143 Bewertungen
Lions - Hitze der Nacht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (104):
UnsereBuecherwelts avatar

Eine heiße Geschichte über Familie, Intrigen, Erotik und Liebe. Eine prickelnde Geschichte, nicht nur in der Welt der Gestaltwandler.

Kritisch (13):
DreamingYvis avatar

Konnte mich nicht überzeugen, schade

Alle 143 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lions - Hitze der Nacht"

Ob Löwen, Wölfe, Bären oder Hyänen: Die unterschiedlichsten Gestaltwandlerklans finden sich auf New Yorks Straßen. Und in New Yorks Betten. Denn auch ein Löwe braucht eine Gefährtin. Und wenn er sich diese einmal ausgesucht hat, lässt er nichts unversucht, sie mit seinem Schnurren zu betören. Wenn es sich dann noch um eine Wölfin handelt, sind Spannungen vorprogrammiert, denn diese beiden Arten sind buchstäblich wie Hund und Katz …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492268318
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:10.11.2011
Teil 1 der Reihe "Lions"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne62
  • 4 Sterne42
  • 3 Sterne26
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern6
  • Sortieren:
    UnsereBuecherwelts avatar
    UnsereBuecherweltvor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Eine heiße Geschichte über Familie, Intrigen, Erotik und Liebe. Eine prickelnde Geschichte, nicht nur in der Welt der Gestaltwandler.
    Eine heiße Geschichte …

    Meine Meinung

    Eine heiße Geschichte über Familie, Intrigen, Erotik und Liebe. Eine prickelnde Geschichte, nicht nur in der Welt der Gestaltwandler.

    Ich habe mich sehr auf diese Geschichte gefreut. Ich habe sie schon mal vor ein paar Jahren gelesen und ich muss sagen, dass ich immer noch fasziniert bin.

    Dieses Buch beinhaltetet zwei Geschichten, wobei ich nur auf den ersten Teil eingehen werde ...

    Viele werden wahrscheinlich sagen, dass sie zu vulgär und sexlastig ist, aber ich fand es sehr gut, wobei ich auch sagen muss, dass ich keine anderen Erwartungen hatte. Es geht nicht ausschließlich um Sex, denn es gibt neben der Liebesgeschichte auch noch einen Mord, der nebenher aufgelöst wird.

    Mace, der König des Dschungels, denkt zwar die ganze Zeit darüber nach, wie er Dez ins Bett bekommt und vor allem was er dort mit ihr machen möchte, aber er wirkt so sympathisch, dass ich ihm das überhaupt nicht übel genommen habe. Er symbolisiert vom Charakter her wirklich die Eigenschaften eines Löwen … schläft gerne, möchte betüttelt werden, isst gerne und viel und einen er hat einen eisernen Willen, denn er probiert alles, um an sein Ziel zu kommen.

    Dez ist die knallharte New Yorkerin, die ihren Traumberuf ausüben kann. Sie ist Cop mit Leib und Seele und ist für niemanden bereit das aufzugeben … doch man könnte ja Kompromisse eingehen ;-). Sie hat ein loses Mundwerk und redet nicht um den heißen Brei herum. Mit ihr und auch über sie habe ich das ein oder andere mal schmunzeln und lachen müssen.

    Dieser Teil ist, obwohl der erste Teil recht kurz ist, schon ein guter Auftakt zu dieser Serie. Wir bekommen schon einige Einblicke, was uns in den nächsten Teilen erwarten wird und diese werde ich unbedingt auch nochmal lesen.

    Fazit

    Ein toller Beginn einer Gestaltwandler-Serie. Der Schreibstil ist fesselnd und auch absolut bildlich, so dass ich diese Geschichte nicht aus der Hand legen wollte. Daher gibt es für diese erotische Geschichte, die auch mehr zu bieten hat, eine absolute Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Zanzarahs avatar
    Zanzarahvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Der erste Band der LIONS-Reihe ist mit sehr viel Humor und Liebe geschrieben. Es war spannend und feselnd zugleich.
    Wild wie ein Löwe und unterhaltsam wie ein Hund


    Kommentieren0
    5
    Teilen
    BookW0nderlands avatar
    BookW0nderlandvor 3 Jahren
    Ich würde wirklich gerne mehr als 3 Sterne vergeben

    Ich muss direkt am Anfang zugeben, dass ich etwas anderes erwartet hatte, denn das Buch besteht eigentlich aus zwei Geschichten und nicht nur aus einer.
    Die erste handelt von dem Löwenwandler Mace Llewellyn, der nach 14 Jahre Navy, wieder zurück nach New York in zu seinem Rudel kommt. Schon auf den ersten Seiten ist klar, dass er sich nicht besonders gut mit seiner Familie versteht und auch nicht unbedingt wie der typische Alpha ist. Der typische Alpha lässt sich füttern und von den Frauen umsorgen und seine einzige Aufgabe ist es sich fortzupflanzen. Mace will mehr und er weiß auch schon genau wie dieses mehr aussieht.
    Dez ist ein New Yorker Cop und ging vor mehr als 20 Jahren auf die gleiche Schule wie Mace. Damals waren die beiden beste Freunde, bis sie umzog. Sie treffen sich wieder, als jemand aus Maces Rudel umgebracht wurde und Dez in dem Fall ermittelt. Dez und Mace kommen sich immer näher, was wohl daran liegt, dass er einfach nicht locker lassen will und bereits weiß, dass Dez, die Frau fürs Leben ist. Dez hingegen kriegt jedes Mal Panik, wenn er ihr gefühlsmäßig zu nah kommt. Sie ist selbstsicher, stur und hat Angst verletzt zu werden.
    Das Buch war auf jeden Fall sexy und erotisch und ich wollte immer wissen, wie es weitergeht. Man erfährt aber nicht nur etwas über die Löwengestaltwandler, sondern auch über Hyänen, Wölfe und Bären. Es geht um Kämpfe in den Territorien und die Frage, wer den Löwen umgebracht hat. Ich hatte zwischendurch aber das Gefühl, dass es nur eine Aneinanderreihung von Sexszenen war. Sie hatten Sex im Bad, auf dem Bett, der Couch, dem Tisch und zwischendurch sollten sie eigentlich noch den Mord aufklären. Dadurch kam es mir so vor, als würde die ganze Geschichte um den Mord, etwas in den Hintergrund rutschen.

    Die zweite Geschichte geht um Brendon Shaw, ein Löwe und Rhonda, eine Wölfin. Eigentlich ist es eher selten, dass Hund und Katze, ich meine Löwe und Wolf zusammenfinden, da sich beide Gruppen nicht so mögen. Aber auch hier wurde die eigentliche Story vom ständigen Sex, der beiden Hauptprotagonisten unterbrochen. Dazu kam, dass die Story ähnlich war wie die erste. Der Löwe merkt schon am Anfang, dass er sich verliebt hat, will sein 'Weibchen' aber nicht verschrecken und zusätzlich kommt noch die Schwester dazu, die sie hasst. Dadurch fehlte die Spannung.
    Ich war zwischenzeitlich etwas verwirrt, da immer wieder von einem Bobby Ray die Rede war und ich erst einige Zeit brauchte, bis ich verstand, dass es Smitty, der beste Freund von Mace, aus dem ersten Teil war. Warum die Autorin nicht bei Smitty blieb, hab ich nicht verstanden.
    Und ich muss zugeben, dass mir die zweite Geschichte nicht annähernd so gut gefiel, wie die erste. Sie konnte mich nicht wirklich fesseln, auch wenn sie an einigen Stellen wirklich witzig war.

    Bei beiden Geschichten fehlten auch ein paar wichtige Informationen. Wie genau die Gestaltwandler zu welchen wurden. Wie das mit den Gefährten genau aussieht und auch mit den einzelnen Rudeln oder Meuten. Man bekam nur ein paar kleine Informationsfetzen, leider fehlte aber ein großer Teil.
    Ich werde den zweiten Band auf jeden Fall auch noch lesen und hoffen, dass er mich mehr überzeugt.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    VanessaSangues avatar
    VanessaSanguevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein gelungener Start! Löwen, Wölfe, Menschen. Eine sehr schöne Mischung und ganz viel Humor! Da wird bald der nächste Band gekauft.
    Gelungener Start! (mit kleiner Einschränkung)

    Anders als wohl die meisten habe ich vorher nicht G. A. Aikens Drachenreihe gelesen. Dementsprechend war ich relativ unvoreingenommen, bevor ich das Buch gekauft habe. Allerdings war ich doch etwas skeptisch, da die Rezensionen ja eher geteilter Meinung waren. 
    ABER ich bin begeistert! Dieses Buch hat alles, was man sich wünschen kann: Humor, Sex, runde Charaktere und eine gute Storyline. Klar, das Buch beinhaltet schon viele Sexszenen. Allerdings sind diese weder geschmacklos, noch übertrieben.
    Das einzige, was ich wirklich schade fand, war, dass dort zwei Geschichten in ein Buch gepackt wurden. Denn meiner Meinung nach hätte beide Prota-Pärchen ihr eigenes Buch verdient. Ich hätte jedenfalls gerne mehr gelesen. Aber ansonsten definitiv eine Kaufempfehlung!

    Kommentare: 1
    5
    Teilen
    Rieke93s avatar
    Rieke93vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Und schon wieder eine tolle Reihe für mich, die ich definitiv weiterlesen werde *seufz*
    Eine neue Lieblingsreihe *seufz*

    Tja, da meint es einer nur gut mit dir und schenkt einem dieses Buch. Und was kommt dabei heraus? Eine neue Reihe auf der Favoritenliste und jede Menge Bücher, die noch auf der Will ich haben-Liste stehen. Na toll!


    Über die Reihe:
    Mit ihrer neuen Serie läuft G. A. Aiken zur Höchstform auf.
    Goldäugige Löwenwandler, heißblütige Wolfsrudel und gerissene Hyänenclans: Diese Gestalt wandler tummeln sich auf New Yorks Straßen - und in New Yorks Betten. Denn auch ein Löwe braucht eine Gefährtin. Und wenn er sich diese einmal ausgesucht hat, lässt er nichts unversucht, sie mit seinem Schnurren zu betören. Wenn es sich dann noch um eine Wölfin handelt, sind Spannungen vorprogrammiert, denn diese beiden Arten sind buchstäblich wie Hund und Katz ...


    Inhalt:
    Zwei aufregende Geschichten in einem Band!
    Als seine Jugendliebe Dez wieder in sein Leben tritt, ist sie das beste Weihnachtsgeschenke, das Mace je bekommen hat. Doch Dez ist inzwischen erwachsen geworden, ein harter NYPD Cop, und weiß genau, was sie will. Eine Beziehung gehört nicht dazu. Doch auf den Löwenwandler Mace hat sie die gleiche Wirkung wie Katzenminze, und so lässt er nichts unversucht, Dez zu verführen...
    Brendon und Rhonda könnten hingegen nicht unterschiedlicher sein: Ein Löwe und eine Wölfin. Doch Brendon fühlt sich unwiderstehlich von Rhonda angezogen und gibt nicht auf...

    Meine Meinung:
    Oh Mann, ich wurde selten so unterhalten wie mit diesem Buch. Ich war gefesselt, ich habe gelacht, geweint und manchmal passierte das alles gleichzeitig. Ein echt geniales Buch!


    Ich hab von der Autorin weder die Drachenreihe noch die Wolf Diaries gelesen und war vollkommen locker an das Buch heran gegangen. Ich hatte keine Erwartungen und freute mich einfach nur drauf, es zu lesen. Zu recht, denn es hat mich vollkommen umgehauen. Der Schreibstil ist so flüssig und so fesselnd, man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
    Bisher hatte ich es auch selten erlebt, dass man bei einem Buch gleichzeitig lachen und weinen kann. Da bekommt der Ausdruck Tränen vor Lachen eine ganz neue Bedeutung. In einem Moment fiebere ich total mit den Protagonisten mit, in der anderen bin ich wie gelähmt und kurz vorm Losheulen, nur um dann wieder loszulachen. Die Achterbahn der Gefühle ging rauf und runter sag ich euch. Nachdem ich es beendet habe, war ich echt fertig mit den nerven und brauchte ne Pause.

    Und die Personen. Jeder hat ne Persönlichkeit, jeder ist Besonders und ich hab mich in jede einzelne verliebt. Egal wie fies sie sind, ich mochte sie und freu mich schon auf den Moment, wo sie selber ihr Fett wegkriegen, wenn sie in derselben Situation sind. Na das wird ein Spaß!
    Ein Spaß war es aber auch jetzt schon, denn wenn man sich nur mal vorstellt, dass sich Schwestern stundenlang untereinander anfauchen und angiften und nichts mehr von der Umgebung mitbekommen, ist das echt der Hammer. Allein die Ausdrücke während der Streitereien. Oder dass sich Brüder einfach mal aufeinander stürzen und sich mitten in einer Hotellobby prügeln. Köstlich! Ich lag wirklich lachend auf dem Boden.

    Fazit:
    Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Toller, lockerer Schreibstil, witzig, spannend. Was wil man mehr? Und ich muss mir nun die restlichen Bücher anschaffen, sonst sterbe ich vor Neugier!

    Viel Spaß beim Lesen!

    Kommentare: 2
    13
    Teilen
    Legras avatar
    Legravor 4 Jahren
    Eine lahme Geschichte...

    In der ersten Geschichte gab es sehr wenig Handlung, aber dafür etwas zu viel Sex. Ich hätte mir allerdings ein wenig mehr Handlung gewünscht. Der Mordfall, den Dez aufklären soll, rückt völlig in den Hintergrund. Er wird zwar am Ende aufgeklärt, doch eigentlich geht es, wenn Mace und Dez nicht gerade miteinander schlafen, die ganze Zeit nur darum, wie verrückt die beiden sich gegenseitig machen, um Dez´ Brüste oder ihre Panik vor einer Beziehung. Außerdem befummelt Mace seine Angebetete ständig, hat immer seine Hände in ihrem Schritt oder an ihrem Hintern. Ein bisschen zu viel des Guten! Und das ist nervig.
    Die zweite Geschichte, die den völlig blöden Titel „Shaws Schwanz“ trägt, bietet ein wenig mehr Handlung, aber auch hier überwiegen die Sexszenen. Allerdings ist Rhondas und Shaws Geschichte deutlich lustiger als „Christmas Pride“. Rhonda und Shaw liefern sich schlagfertige Wortgefechte, über die ich mich sehr amüsiert habe.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Tigerbaers avatar
    Tigerbaervor 5 Jahren
    Lions - Hitze der Nacht

    Ich liebe die Drachen-Reihe von G.A.Aiken und so stand ohne Diskussionen fest, dass auch die neue Reihe um Löwengestaltwandler *schnurr* ein Plätzchen im Bücherregal bekommen soll.

    Der erste Teil "Lions - Hitze der Nacht" lässt mich etwas ratlos zurück. Die Grundidee von Gestaltwandlern aller Art mitten in New York hat etwas für sich. Das Rudelsystem bei den Löwenwandler ist spannend und defintiv neu. Auch die "feindlichen" Hyänen fand ich interessant.

    Der vielversprechende Einstieg in eine neue fantasievolle Welt verläuft sich relativ schnell in dem Geplänkel zwischen Dez und Mace.
    In der zweiten Geschichte um Rhonda und Brendon gibt es noch weniger Rahmenhandlung.
    Auch der "überfallartige" Einstieg in die Geschichte und das fast pausenlose Einführen von neuen Charakteren hat mich irritiert.
    Sobald die "Bühne" für das "Intermezzo" der beiden Hauptfiguren geschaffen ist, passiert außer "erotischem Techtelmechtel" leider nicht mehr viel.

    Der geniale Humor, die tollen Einfälle der Autorin, die liebenswerten, chaotischen & teilweise auch gestörten Charaktere in jeder Geschichte, die mich bei den Drachen so begeistern, blitzen hier nur ganz minimal auf.

    Für ein kurzweiliges Lesevergnügen zwischendurch ist "Lions - Hitze der Nacht" durchaus zu empfehlen.
    Länger im Gedächtnis bleiben wird es wohl eher weniger ;-)

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Silence24s avatar
    Silence24vor 5 Jahren
    Rezension zu "Lions - Hitze der Nacht" - G. A. Aiken

    Ein guter Auftakt zu einer neuen Serie von Frau Aiken. Ich war ja von der Drachen Reihe sehr begeistert. leider muss ich eine Sternchen abziehen, da die erste Geschichte mich nicht so vom Hocker gehaun hat. Dafür hat die 2te Geschichte genau meinen Geschmack getroffen. Witzig, amüsant und mit Erotik gewürzt. 4 Sterne von mir.
    Im ersten Teil geht es um den Löwengestaltwandler Mason. Er kommt nach 14 Jahren nach New York zurück. Seinen Dienst bei der Navy hat er quittiert und will nun, um die Frau kämpfen, in die er schon als 14 jähriger verliebt war. Doch Dez hat sich verändert. Sie ist nun Cop und lässt sich nicht so schnell mit Mason ein. Doch Mason ist hartnäckig. Aber ein großes Geheimnis trennt die beiden von ihrem Glück. Dez weiß nicht, dass Mace ein Gestaltwandler ist....
    In der 2ten Geschichte geht es um den Löwengestaltwandler Brendon. Er gerät in einen Hinterhalt und wird von Wölfen und Mace gerettet. Da er kurz vorm verbluten ist, bringen ihn die Wölfe ins einzige Krankenhaus, dass von Gestaltwandlern weiß. Da niemand von seinem Rudel es für nötig hält, ihn zu besuchen, bleibt die Wölfin Ronnie bei ihm. Als er wieder zu sich kommt, hat er nur einen Wunsch diesen Geruch, den er kurz vor seinem Zusammenbruch gerochen hat, zu finden. Und zufälligerweise gehört der Duft Ronnie. Als 2 Männer ins Krankenhaus kommen hilft sie ihm zu entkommen. Sie bringt ihn zu ihrer Tante nach Long Island, wo sich die beiden sehr nahe kommen. Doch bevor noch mehr geschehen kann, haut Ronnie ab. Sie kehrt zurück nach New York. Sie und ihre Meute bewohnen ein Hotel. Dabei ahnt Ronnie nicht, dass dieses Hotel Brendon gehört. Als sie davon erfährt, will sie sich weg schleichen, doch gegen einen Löwen hat sie keine Chance......

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    Kidakatashs avatar
    Kidakatashvor 5 Jahren
    Im ersten Teil vermisse ich den Plot, es wird aber schon im zweiten Teil besser!

    In diesem 464 Seiten starken Gestaltwandlerroman von G.A. Aiken sind zwei Geschichten zusammengefasst und in der ersten von beiden ist der Name wirklich Programm! Es geht mehr oder weniger ausschließlich um die körperliche Beziehung der beiden Hauptprotagonisten, sodass ich einen wirklichen Plot vermisst habe. Zwischendurch blitzte die Grundidee, der Mordfall, der beide verbindet, dann immer mal wieder auf, auch die gemeinsame Vergangenheit von Cop und Löwe wurde angerissen, aber das reichte mir nicht. Auch fand ich Dez reichlich wenig überrascht, als sie Maces Gestaltwandlerfähigkeit herausfindet.
    Das war wirklich eine vertane Chance, auch wenn ich den Schreibstil des Autors sehr gerne mag und daher für den ersten Teil des Buches 2 von 5 Punkten vergebe.

    Im zweiten Teil, der sich um einen anderen Löwen dreht und fast lückenlos an den ersten Teil anknüpft, rücken die Wölfe mehr in den Fokus, da sich Brendon ausgerechnet die Wölfin Rhonda ausgesucht hat. Sie gehört zum Rudel von Maces bestem Freund und da es generell eher ein natürliches Misstrauen zwischen den Spezies gibt und Mischformen sehr seltsam aussehen können, hält Rhonda nichts von einer langfristigen Bindung an einen Nicht-Wolf.
    Der zweite Teil des Buches fokussierte weniger auf die körperlichen Aktivitäten der beiden, wenngleich sie auch hier eine Rolle spielten. Es war spannend, herauszufinden, was es mit Brendon Shaws Bruder Mitch auf sich hatte, einem Löwen mit perfektem Bad-Guy-Image. Außerdem fand ich gut, dass die schon aus dem ersten Teil bekannten Charaktere wieder auftauchten, sodass man ihre Entwicklung weiterverfolgen konnte.
    Diesem zweiten Teil gebe ich volle 5 Punkte, denn der Autor hatte sich hier langsam warmgeschrieben und der Wortwitz und die Schlagfertigkeit der Charaktere gefiel mir sehr!

    Insgesamt bekommt "Hitze der Nacht" also 3,5 von 5 Punkten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MartinaBookaholics avatar
    MartinaBookaholicvor 5 Jahren
    Nette erotische Lektüre, aber leider mit fehlender Spannung

    Meine Gedanken zum Buch:
    Dieses Buch besteht aus einem mir unbekannten Grund aus zwei, eher kürzeren Geschichte, die einmal von Mace, dem Löwen-Gestaltwandler und der Menschenfrau Dez handeln und in der zweiten Geschichte von dem Löwen-Mann Shaw und der Wolfsfrau Lonnie.

    Eigentlich habe ich mir hier mehr ein Urban-Fantasy-Buch erhofft, aber es war doch eher ein Erotikbuch, dass seine Reize hatte, aber an Handlung, Spannung und charakterlicher Tiefe etwas enttäuscht hat und oberflächlich blieb. Weniges daran war überraschend oder hätte mir den Atem vor Aufregung geraubt. Es war leider nur nett und das reicht leider nicht aus, dass mein Interesse auch für die nächsten Teile bestehen bleibt.

    Trotzdem waren auch gute Elemente eingebaut und ich mochte den Humor der Charaktere und deren Sarkasmus. Oder auch das Ego der männlichen Figuren, die damit fast nicht durch die Tür kommen – so großes, wie Robbie Williams Ego – womit sie mich zwar manchmal mit dem Kopf schütteln ließen, aber auch zum Schmunzeln brachten.

    Die Frauen in den Büchern waren auch alle sehr ähnlich. Laut, wild und nicht zu zähmen. Wobei Dez eher die brutale, knallharte Polizistin war, die Mace zu zähmen hatte, während Lonnie eine lebenslustige, quirlige, ‘don’t give a fuck’-Attitude hat, die einem manchmal schon zu viel wurde … aber dennoch noch sympathisch blieb.

    Daher auch noch meine drei Punkte für das Buch, da es trotz fehlender Spannung und Überraschungen, doch nette Erotikelemente mit genügenden Reizen und liebenswerte Charaktere mit Witz hatte, auch wenn alles nur an der Oberfläche gekratzt hat. Hätte mir gewünscht, das eine längere, ausgefeiltere Geschichte im Buch gewesen wäre, aber man bekommt leider nicht immer das, was man möchte. Vielleicht das nächste Mal.

    German Cover:
    Das Cover ist nett gestaltet und um einiges ansprechender, als die englische Edition. Außerdem weiß man auch gleich, um was es geht.

    All in all:
    Eine nette erotische Lektüre, die seine Reize hat, aber nicht mit Spannung oder Tiefgang punkten kann. Leider etwas zu flach, obwohl es schnell und leicht zu lesen war.


    Für mehr Information, besuche bitte meinen Blog:
    http://martinabookaholic.wordpress.com/2013/08/05/rezension-lions-hitze-der-nacht/


    Kommentieren0
    11
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Vampir-Fans avatar
    viel spaß beim ausrausch
    DarkReaders avatar
    Letzter Beitrag von  DarkReadervor 6 Jahren
    Zur Leserunde

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Majestätische Löwenwandler, heißblütige Wolfsrudel und gerissene Hyänenclans ...

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks