G. A. Aiken Wolf Diaries - Gezähmt

(139)

Lovelybooks Bewertung

  • 154 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 4 Leser
  • 24 Rezensionen
(64)
(37)
(25)
(11)
(2)

Inhaltsangabe zu „Wolf Diaries - Gezähmt“ von G. A. Aiken

Die »Wolf Diaries« sind G.A. Aikens neuer großer Coup in der Romantasy. Attraktive Wolfswandler erobern die Buchseiten – und lassen dabei nichts anbrennen: In einer kleinen Stadt in Texas lebt eine Wolfsmeute und verteidigt ihr Territorium und ihre Frauen eifersüchtig. Als ein neues Rudel auftaucht, ist die Spannung zwischen den Mitgliedern förmlich greifbar, denn die Wölfi nnen aus Texas sehen verdammt gut aus, tragen gerne mal Cowboyhut und Stiefel – und sonst nichts …

Der Auftakt zur besten Serie der Autorin

— SAJA11

Meine Lieblingsautorin. Sie fesselt mich einfach.

— Buchsnob

Ich liebe es *__*

— Yuna151

"nicht nett" trifft es auf den Punkt - manchmal derb, witzig und der Fokus liegt eindeutig auf der Erotik... ich fand es dennoch gut

— annlu

mmh,ich weiß nicht ob ich die anderen beiden Teile noch lesen soll :-(

— marylou1968

"Süffige" Romance, hinterlässt angenehme Vorfreude auf die nächsten Bücher.

— MarieausEisenach

ganz anders als ich es mir vorgestellt habe, nicht so mein Fall

— LilliLiest

Leider enttäuschend...da es sich Hauptsächlich um das Thema "Erotik" dreht und wenig um die Wölfe an sich...Sehr schade..

— JbambiM

Sexy und erotisch. Charakte sind Kämpfernaturen

— Athene211

Zickige, psychotische Frauen, eine platte Handlung und eine dauerhaft vulgäre Sprache waren mir nach über 100 Seiten einfach zu blöd!

— MissTalchen

Stöbern in Fantasy

Höllenkönig

Ein Buch für Fantasyfans, die vor Blut und Gewalt nicht zurückschrecken.

PollyMaundrell

Palace of Glass - Die Wächterin

Super Buch. Nicht gleich am Anfang verzweifeln es wird besser.

alive-4-books

Ein Reif von Bronze

„Ein Reif von Bronze“ von Stephan M. Rother entführt uns zum zweiten Mal in die Welt der heiligen Esche

ramgad_herbst

Verbündete der Schatten

Guter Teil, aber der letzte Schliff fehlte mir

diebuchrezension

Die Shannara-Chroniken: Die Erben von Shannara 2 - Druidengeist

Rundum gelungen - man muss sich nur bewusst auf Terry Brooks' Erzählstil einlassen können.

BettinaR87

Die Legenden der besonderen Kinder

Ein großartiges Buch!

Shimona

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller Beginn der Reihe!

    Wolf Diaries - Gezähmt

    Yuna151

    05. July 2017 um 01:38

    Sara ist endlich mal kein naives Mauerblümchen, sondern eine gestandene junge Frau, mit Narben, was sie für mich attraktiv macht. Sie ist nicht makellos schön oder etwas in der Art. Und sie weiß genau, was sie will! Und das ist im ersten Moment nur ihre Ruhe haben und vielleicht ein wenig Spaß haben mit den attraktiven Fremden der in der Stadt aufgetaucht ist. Auch wenn dieser sich ein wenig merkwürdig, in ihren Augen, verhält. Sie hat keine Ahnung davon, das er ein Wolf-Gestaltwandler ist oder das es so etwas überhaupt gibt.   Sie wuchs bei ihrer Großmutter auf, die alles andere als liebevoll war. Nicht umsonst wird sie mehrmals als die "alte Schlampe" und etwas derartiges betitel.  Hatte ich so vorher in einem Buch auch noch nicht großartig aber es gefällt mir.  Was mich überrascht, und ich als sehr gut befinde, anders als man erwarten würde, ist Sara durch ihre Brandnarben nicht etwa in sich gekehrt, nein! Ganz im Gegenteil sogar. Sie versteckt sie nicht und genießt ihr Leben trotz allem in vollen Zügen. Vermutlich liegt das auch ein Stückweit an ihren beiden besten Freundinnen Miki und Angi, die so ganz genauso durchgeknallt sind wie Sara selbst.  Das macht die drei zu einen herrlichen Gespann. Sie und Zach kommen sich selbstredend immer näher und plötzlich klären sich einige Dinge, die bisher für viel Verwirrung gesorgt haben. Leute tauchen auf, die für Sara anfangs sehr verwirrend sind und Gefahr mit sich bringen. Gott sei Dank muss sie da aber nicht alleine durch. Mehr will ich an dieser Stelle lieber nicht verraten ;)  Man muss es schon selbst lesen, wenn man alles wissen will hehe  Ich muss ehrlich sagen, am Anfang habe ich nicht zu viel erwartet, aber das liegt wohl eher daran, das ich die Autorin noch nicht kannte. Da bin ich immer etwas skeptisch ;) Jedoch konnte mich das Buch von Anfang bis Ende komplett begeistern!!! Und nun bin ich sehr froh, dass ich es gelesen habe. nein, eher verschlungen habe! (ebenso die anderen Bände hihi ) Auch an Humor spart G.A. Aiken nicht. Ich musste mir oft Lachtränen wegwischen, auch habe ich ebenso mit gelitten wenn es derber zuging. Die Handlungen sind Schlüssig, wenn man auch erst ein wenig mit dem Stil zurechtkommen muss (finde ich selbst aber nicht schlimm, sondern eher erfrischend wenn man es nicht gewohnt ist). Und das geht auch recht schnell. Der Stil von Aiken ist schon an manchen Stellen etwas derber, in dieser Wolf reihe allerdings noch harmlos, wer ihre Lions und Dragons Reihen kennt weiß wovon ich rede ;) Cover:  Nun, es sagt nicht sehr viel aus, aber genug. Wie bei den meisten Fantasy Büchern dieser Art, ist es eher dunkel gehalten, die Schrift einfach und klar. Auf jeden Fall passend. Für Fans der Autorin auf jeden Fall zu empfehlen. Und für Neulinge würde ich sagen, macht sich die Wolf Diaries Reihe tatsächlich als Anfang für Aiken am besten. Da ist die Sprache noch nicht ganz so, naja, AIken halt *lach* Lange rede, kurzer Sinn: Ich würde es jederzeit wieder lesen und bin froh, die Bücher für mich entdeckt zu haben. Empfehlung!

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • heiße Gestaltwandler und derbe Sprüche

    Wolf Diaries - Gezähmt

    annlu

    13. December 2016 um 16:25

    Eine Stimme in Saras Hinterkopf sagte ihr pausenlos, dass etwas ganz und gar nicht stimmte, doch Sara wusste nicht, was, und sie war sich auch nicht sicher, ob sie es wissen wollte. Wolf Diaries 1 Die achtundzwanzigjährige Sara hat keine Ahnung davon, dass ihre Eltern Gestaltwandler waren, da ihre verrückte Großmutter sie nach deren Tod bei sich aufgenommen hat und diese Welt vor ihr geheimgehalten hat. Als eine Gruppe Biker in ihre Stadt kommt, sieht sie in ihnen nur eines: eine interessante Neuigkeit. Besonders interessiert ist sie an Zach, über den sie die Nacht davor schon völlig betrunken herfallen wollte. Dass sie immer noch daran denkt, jedes Mal, wenn sie ihn sieht, macht die Sache auch nicht besser. Die Geschichte beginnt mit der Nacht in der Bar und der Leser lernt Zach, Sara und ihre beiden Freundinnen Angie und Miki kennen. Dadurch, dass sie in dieser Situation betrunken war, konnte ich Sara noch einiges durchgehen lassen. Dass die Mädels nach der nächsten Begegnung mit dem Wolfsrudel – von dem sie aber noch keine Ahnung haben, um wen es sich handelt – aber durchaus nur von Sex reden, hat bei mir einen eher negativen ersten Eindruck hinterlassen. Dass dabei die Sprache auch noch sehr derb war, war für mich enttäuschend. Ob das an ihrer ausgeflippten Art lag oder an der Tatsache, dass Sara im Bikerladen und Miki als Barfrau sich meist mit Bikern umgeben, sei dahingestellt. Die Charaktere waren für mich auf den ersten Blick jedenfalls eine Ernüchterung. Neben all dem Gerede – und davon kommt es bei den Mädels zu so einigem – sah man aber schon recht bald, dass mehr hinter der Fassade steckt, als gedacht. Trotz ihres großspurigen Getues wirken die drei Frauen im Grunde eigentlich eher schüchtern. Dass der Leser durch die Perspektive von Zach alle Details über die Wandler und ihre Gemeinschaft mitbekommen, wohingegen die drei seit Jahren unter dem Schutz des örtlichen Rudels leben und nichts davon wissen, machte die Sache für mich interessant. Der Tod von Saras Großmutter hat nicht nur zur Folge, dass die Meute ihres Vaters und damit auch Zach in die Stadt gekommen ist, sondern bringt auch Gefahren für Sara mit sich. Woraus die bestehen, kommt aber erst langsam zur Sprache. Zach bezeichnet sich als „nicht nett“ - weder im Bett, noch sonstwo. Damit trifft er genau ins Schwarze. Wer sich Kuschelszenen und romantische Liebesschwüre erwartet, ist hier eindeutig falsch. Wer mit einigen Kraftausdrücken umgehen kann und auch sonst nicht von sensibler Natur ist, kommt aber auf seine Kosten. Fazit: Auf den ersten Blick hatte ich das Gefühl, in einem Erotikroman gelandet zu sein, der einzig und allein auf die sexuelle Anspannung zwischen den Hauptcharakteren aufbaut. Ich wurde aber eines besseren belehrt, fand die Ereignisse um Saras Einweihung in ihre wahre Natur immer interessanter, wenn auch der Erotikaspekt eine sehr große Rolle einnimmt und die Geschichte manchmal dominiert. Alles in allem fand ich sie aber auf ihre „nicht nette“ Art unterhaltend.

    Mehr
  • Leider entäuschend...

    Wolf Diaries - Gezähmt

    JbambiM

    31. August 2016 um 19:30

    Inhalt:In einer kleinen Stadt in Texas lebt eine Wolfsmeute und verteidigt ihr Territorium und ihre Frauen eifersüchtig. Als ein neues Rudel auftaucht, ist die Spannung zwischen den Mitgliedern förmlich greifbar, denn die Wölfi nnen aus Texas sehen verdammt gut aus, tragen gerne mal Cowboyhut und Stiefel – und sonst nichts Meinung:Ich hatte mich soooo sehr auf dieses Buch gefreut.... Ich liebe Wölfe und lese zwischendurch auch gerne Erotik-Romane.  Daher habe ich mir die Reihe als Gesamtpaket im Angebot, bestellt.Leider wurde ich enttäuscht..... Ich finde dieses Buch einfach nur antrengend und nervig. Es dreht sich zu 90% alles nur um Sex und um Sara. Ja, Sara ist unsere Protagonistin, klar das es um sie geht. Aber so stark schon, das es mich echt genervt hat.. Ich konnte zu ihr auch durch all das und ihre Art, keine positive Beziehung aufbauen.... Und konnte auch nicht verstehen, das sie im Buch so gemocht wurde.... Nochmal zum Thema Sex: Es war einfach too much und die Art und Weise wie darüber geschrieben wurde und welche Worte benutzt wurden... Ne...Sry.  Zwischen Sara und Zach ging es direkt zur Sache. Schon bei der ersten Begegnung. Auch im weiteren Lauf der Geschichte, finde ich, das die beiden sich gar nicht wirklich kennenlernen. Aber dennoch verlieben sie sich. Auch du Zach und den anderen Charakteren konnte ich keine Beziehung aufbauen... Ich fand alles so übertrieben D: Ich hätte einfach viel mehr von dem wirklichen Thema und mehr von den Wölfen gelesen....Wirklich schade.... Ich werde erst einmal pausieren und schauen, ob ich in Zukunft die folge Bände noch lese....

    Mehr
  • Gestaltwandler in völliger Leidenschaft und Sexappeal. Wölfe, Biker, Sex und Texas!

    Wolf Diaries - Gezähmt

    Floh

    Die Bestsellerautorin G.A. Aiken hat sich mit ihren sehr mitreißenden und fesselnden Buchreihen um Gestaltwandler bereits eine riesige Fangemeinde geschaffen. Mit ihrer neuen Reihe "Wolf Diaries" begibt sie sich in die faszinierende Welt der Vollblutwölfe und der Hybridwölfe. "Gezähmt" ist der erste Band der Trilogie und ist geballt mit viel Leidenschaft, Prickeln, Sex und sagenhafter Faszination und Hingabe.  Erschienen im Piper Verlag (http://www.piper.de/) Zum Inhalt: "Die »Wolf Diaries« sind G.A. Aikens neuer großer Coup in der Romantasy. Attraktive Wolfswandler erobern die Buchseiten – und lassen dabei nichts anbrennen: In einer kleinen Stadt in Texas lebt eine Wolfsmeute und verteidigt ihr Territorium und ihre Frauen eifersüchtig. Als ein neues Rudel auftaucht, ist die Spannung zwischen den Mitgliedern förmlich greifbar, denn die Wölfi nnen aus Texas sehen verdammt gut aus, tragen gerne mal Cowboyhut und Stiefel – und sonst nichts …" "Und wenn sie sich zurücklehnte und sich streckte und ein leises Grollen aus ihrer Kehle drang, das er mehr fühlte als hörte, brauchte er seine ganze Willenskraft, um nicht hinüberzustürmen und ihren umwerfenden Hintern ins Haus und in ihr Bett zu zerren." (Seite 53) Schreibstil: Die Autorin besitzt einen sagenhaft bildhaften und lebendigen Schreibstil. Schon nach wenigen Seiten sind mir dir frechen und flappsigen Dialoge und Plänkeleien zwischen den drei Freundinnen Sara, Miki und Angelina aufgefallen. Selbstbewusst, schlagfertig und schonungslos. Die übliche Romantacy ist es nicht, hier finde ich die Genre-Zuordnung eher irreführend. Denn dieses Buch ist nicht der übliche Fantasy oder Romantik-Verriss, denn dieses Buch ist prickelnde Erotik und geballte Ladung Action und Livestyle. Autorin G.A. Aiken nutzt ihre Erfahrungen im Bereich der paranormalen Lektüre für atemberaubende Fesselung und Spannung. G.A. Aiken besitzt einen geschickten Umgang mit dem geschriebenen Wort. Gerade im Bereich Fantasy, gekoppelt mit Leidenschaft und Erotik ist es sehr schwierig, den Geschmack der Leser zu treffen und die Gratwanderung aus ästhetisch und abgedroschen zu meistern. Sie nimmt wirklich kein Blatt vor dem Mund und beginnt ihre eigentliche Handlung ohne große Nebenstränge. Sie steigt in das Leben von Sara ein und stellt ihren Job im Biker-Shop von Ziehvater Marrec und ihre Freundinnen Angelina und Miki vor. Das raue Leben in Texas. Bis eines Tages eine Gang im Shop auftaucht und Zach Sara den Verstand zu rauben beginnt.  Die Autorin G.A. Aiken bietet dem Leser schon nach wenigen Seiten und kurzen Handlungen einige sehr gewagte Szenen und großes Kopfkino. Sie schreibt zwar schonungslos, offen und heftig, wirkt aber dennoch sehr ansprechend und anziehend in ihren Formulierungen. Diese Autorin scheut sich nicht und nimmt kein Blatt vor dem Mund. Ich dachte an "Twillight für Erwachsene". Verbot und Hingabe, Lust und Leidenschaft, ein Spiel mit dem Feuer. All das beschwört die Autorin mit ihrem grandiosen Stil. Das Schriftbild ist angenehm, die Kapitel nicht allzu lang und die Wortwahl ist mit Bedacht gewählt und von "Wagnis" und Geschick geprägt. Die Schwierigkeit eines herausragenden Wolf-Gestaltwandler-Rmanes bei dieser Marktüberflutung meistert sie gekonnt, da sie die Aura der dunklen und gefährlichen und überaus anziehenden und atemberaubenden Wölfe mit der verursachenden Lust und Anziehungskraft vereint. Durch ihre minimale Handlung, jedoch mit reichlich erotischen Passagen erzeugt sie lebendige Bilder, die das Lesen zum wahren Sinnesrausch werden lassen. "Ein großer Wolf mit schwarzem Fell, und er beobachtete sie, als gehöre sie ihm." (Seite 116) Charaktere: Die Auswahl der Charaktere, bzw. der Hauptprotagonisten ist das Herzstück des Romans. Wir erleben Sara mit ihren Freundinnen in Texas. Sara ist eine schlagfertige graue Maus. Sie leidet unter starken Schmerzen, die ihr das Leben zur Qual machen. Männern gegenüber ist sie misstrauisch. Auch als Zach in ihr Leben tritt traut Sara ihren Gefühlen nicht. Abgesehen davon hat sie im Leben noch nie solch starke Emotionen und Gefühle erlebt. Sie erkennt ihre wilde Art selbst nicht wieder. Doch hinter dieser Wildheit steht noch viel mehr als nur Lust und Anziehung... Zach ist der Traum von Mann. Die pure Lust auf zwei (äh vier) Beinen. Von ihm zu Lesen ist der reinste Augenschmaus. WOW. Aber auch Angelina und Miki stechen in diesem Roman hervor. Die drei Freundinnen sind einfach sympathisch, frech und so besonders speziell. Man wird sie einfach mögen.  G.A. Aiken eine komplexe Mischung aus Haupt- und Nebenrollen erschaffen, aus Mensch und Wolf. Besonders angetan hat es mir die Beziehung von Sara und Zach, die hier auch im Fokus steht. Aber auch die Mädels-Freundschaft und das Leben in Texas unter Bikern. Vollkommen ausgereift und grandios dargestellt. G.A. Aiken beweist großes Geschick, denn sie bringt die spannenden Rollen und Nebenrollen in Einklang und lässt den Leser somit mitfühlen und ganz wichtig: Sie lässt den Leser einfach nicht mehr von den Buchseiten! "Doch was sie tat, brachte seinen Schwanz dazu, von innen gegen seine Jeans zu hämmern und die Freilassung zu verlangen..." (Seite 125) Schauplätze: Der Autorin gelingt es durch reale Darstellung der Schauplätze eine Welt aus Alltag und Normalität zu schaffen, die durch den Besuch der Meute aus dem Ruder gerät. Sehr genau hat sie die Eindrücke eingefangen und gibt diese im Buch an die Leser weiter. Texanischer Einfluss, coole Kulissen, wilde Partys und die stille des Waldes. Diese Nebenhandlung reduziert sie jedoch löblicherweise auf ein Minimum, sodass sie dem Genre treu bleibt und nicht in einen Liebesroman abdriftet. Lebendig und vielseitig werden wir durch die Geschichte geführt und erleben detaillierte Orte und Begebenheiten. Der Leser wird in einen Sinnesrausch gehüllt und begibt sich an die Schauplätze der Protagonisten. Die typische Idylle Texas, der Biker-Shop, die Clubs und Saras Haus mit der offenen Veranda, die Reviere der Wölfe. Meinung: Allein beim Thema Wölfe / Werwölfe werde ich ja schon hellhörig. Aber diese Spezies dann auch noch in einem hinreißenden und mitreißenden Roman zu erleben, so voller Anmut, Hitze, Leidenschaft und Verlangen, dass hat mich völlig von dieser fesselnden Buchreihe überzeugt. Gleich mit den ersten Seiten war ich infiziert und man kann mich als süchtig bezeichnen. Selten werde ich so dermaßen mitgerissen. Die Autorin hat mich vollend begeistert, mit ihrer Story, mit den sagenhaften bildhaften Schreibstil, mit den fantastischen Schauplätzen und zuletzt mit den einmaligen Protagonisten. Die Spannung und Komplexität ist auf höchstem Niveau und der Nervenkitzel unerbittlich. So viel Leidenschaft und so viel Offenheit und Härte hätte ich in dieser Reihe gar nicht erwartet. Ich war sogar etwas skeptisch nicht vielleicht auf zu viel Schmalz und Liebelei zu treffen. Aber unbegründet: dieses Werk ist anders, so wirklich speziell und genau mein Ding! Wunderbar! Ich komme gar nicht aus dem Schwärmen und bin froh, gleich mit Band 2 "besiegt" die Reihe fortzusetzen. Cover / Gstaltung: Das Cover deutet die ganze Leidenschaft bereits an, die in diesem Buch steckt. Heiß, hinreißend und völler gefährlicher Nähe. Die Kapitel werden stets mit einem kleinen heulenden Wolg geziert. Eine tolle und ansprechende Idee. Die Autorin: "G. A. Aiken ist die New-York-Times-Bestsellerautorin der erfolgreichen Serie um die Drachenwandler. Sie lebt an der Westküste der USA und genießt dort das sonnige Wetter, das gute Essen und die Aussicht auf attraktive Strandbesucher. Beim Piper Verlag veröffentlicht G. A. Aiken neben ihrer Drachenwandler-Saga außerdem die Reihe »Lions« sowie die Serie »Wolf Diaries«." Fazit: Dieses Werk, dieser Auftakt zu einer Reihe verdient von mir weit mehr als 5 Sterne +++. Ich bin restlos gefesselt, infiziert, mitgerissen und begeistert! 100%ige Leseempfehlung und mehr! 

    Mehr
    • 5
  • Mehr ein Erotikroman als ein Fantasyroman

    Wolf Diaries - Gezähmt

    -Bitterblue-

    15. March 2015 um 09:56

    Der Klapptext lässt schon ahnen, dass erotische Elemente im Roman zu finden sind. Ich lese sehr gerne Fantasyromane mit erotischem Touch, allerdings kam hier die Fantasie bzw die ganze Geschichte ziemlich kurz. An den Stil der Autorin musste ich mich erst gewöhnen, weniger wegen dem Satzbau als auf Grund der Ausdrucksweise. Sicherlich war ein derberer Ausdruck bzw Umgang gewünscht, dennoch fielen für meinen Geschmack zu oft Wörter wie "Hure", "Schlampe" und co. Die Geschichte nimmt in den ersten 50 bis 100 Seiten an Fahrt auf, man lernt verschiedene Charaktere kennen und die Bindung zwischen Sara und Zack bildet sich langsam. Im Grunde war dies dann schon die ganze Geschichte, denn in den nächsten Abschnitten geht es nur noch um Sex bzw sexuelle Gedanken. Am Anfang noch nett zu lesen, wird es gegen Ende immer langweiliger bzw eintöniger. Zu viel des Guten. Gegen Ende startet der Versuch, der Geschichte noch mal Schwung zu verleiben, doch dies kommt viel zu knapp. Wäre ausbaufähiger gewesen Fazit für mich: Neben dem Sex hat dieses Buch kaum Handlung. Ich verzichte auf den zweiten Band.

    Mehr
  • Wolf Diaries 1 - Gezähmt

    Wolf Diaries - Gezähmt

    Rieke93

    02. January 2015 um 19:45

    Das Buch lag schon seit Ewigkeiten auf meinem SuB. Warum weiß ich eigentlich nicht so genau, denn es ist wirklich toll! Inhalt: Die »Wolf Diaries« sind G.A. Aikens neuer großer Coup in der Romantasy. Attraktive Wolfswandler erobern die Buchseiten - und lassen dabei nichts anbrennen: In einer kleinen Stadt in Texas lebt eine Wolfsmeute und verteidigt ihr Territorium und ihre Frauen eifersüchtig. Als ein neues Rudel auftaucht, ist die Spannung zwischen den Mitgliedern förmlich greifbar, denn die Wölfi nnen aus Texas sehen verdammt gut aus, tragen gerne mal Cowboyhut und Stiefel - und sonst nichts ... Meine Meinung: Das Buch hat mich wieder einmal dazu gebracht, eine Nachtschicht einzulegen. Ich weiß nicht wie oder warum, aber ich hab das Buch so lange gelesen, bis ich es durch hatte. Sprich bis 2 Uhr in der Früh. Aber es war einfach zu spannend um es aus der Hand zu legen. Selbst meine Eltern schienen mich nicht stören zu wollen, da sie mir noch nicht mal gute Nacht gesagt haben. Aber das Buch ist nicht nur superspannend, es hat auch Witz. Und der in Form von 3 sehr schlagfertigen und eigentlich total unterschiedlichen Freundinnen. Sara zählt dazu. Hinzu kommen noch Miki und Angelina und perfekt war das Chaos. Besonders Angelina und Miki sind mir ans Herz gewachsen, da sie recht schlagfertig sind (besonders Miki) und sich sehr gerne streiten... zur Belustigung anderer. Ich muss wirklich sagen, dass mir das Buch sehr gefallen hat. Allerdings war mir die Geschichte noch ein wenig zuf flach. Es fehlte ein wenig mehr Action. Auch war mir Sara manchmal wirklich zu brav. Das ist sie zwar von Haus aus, aber wenn ich plötzlich total aggressiv werden würde oder sich vor meinen Augen Menschen in Tiere verwandeln würden... Ich würd durchdrehen. Und sie bleibt erstaunlich gelassen und für mich halt ein wenig zuuuu gelassen. Irgendwie wirkt das nicht real... Dennoch bin ich gespannt auf den nächsten Band, auch weil es mal wieder einen fiesen Cliffhanger gab! *grrr* Fazit: Schönes Buch, sehr witzig und ich freu mich auf Band 2! Viel Spaß beim Lesen! Reihenfolge: 1. Gezähmt 2. Besiegt 3. Erlegen

    Mehr
  • Rezension zu "Wolf Diaries - Gezähmt" von G. A. Aiken

    Wolf Diaries - Gezähmt

    Silence24

    09. April 2014 um 21:14

    Ich habe ja schon die Dragon und die Lions Reihe von Frau Aiken gelesen und war sehr begeistert. Daher bin ich auch frohen Mutes an diese Reihe ran gegangen. Jedoch muss ich sagen, dass mich der erste Teil der Wolf Diaries nicht wirklich vom Hocker gerissen hat. Es waren zwar einige witzige Stellen dabei, doch sonst hat mir irgendetwas gefehlt. Daher nur 3 Sterne von mir.  In Texas leben Sara und ihre Freundinnen Angelina und Mikki. Sie sind unzertrennlich können sich aber so an zicken, dass jeder Mann die Flucht ergreift. Sara leidet schon seit über 20 Jahren an ihrer Wunde. Sie wurde ihr als Kind zugefügt und das Bein schmerzt mal mehr mal weniger. Und heute ist mal wieder so ein Abend, wo das Bein besonders weh tut. Sie zeigt es den Mädels nicht. Doch um den Schmerz zu bekämpfen, kippt sie sich Tequila hinter die Binde. Doch leider bekommt der Tequila Sara nie gut. Als sie auf die Toilette gehen will, wird sie von 2 Männern aufgegriffen. Ein 3ter Mann kommt hinzu, doch der will Sara helfen. Sara kann sich aber sehr gut wehren und schlägt die Angreifer in die Flucht. Dennoch begibt sie sich zu dem äußerst schönen Mann und steckt im die Zunge in den Mund. Tja, das ist nun die Wirkung die Tequila auf Sara hat. Am nächsten Tag hat Sara einen riesigen Kater, und ahnt nicht, dass der schöne Mann ein Wolfgestaltwandler ist und er sie will. Und zwar mit Haut und Haaren. Doch Sara hat nicht vor, es ihm leicht zu machen.......

    Mehr
  • Wolf Diaries – Gezähmt

    Wolf Diaries - Gezähmt

    Hoellenkatze

    02. February 2014 um 18:58

    Meinung Das Buch an sich ist Humorvoll, heiß und Witzig. Vom ersten Wort an was ich gelesen habe, habe ich mich in dieses Buch verliebt. Vor allem hat die Autorin viele unterschiedliche Charaktere erschaffen und sie wirken sehr authentisch. Zach ist so ein Typ er will Garnichts außer sich um die Meute kümmern, aber dann kommt Sara daher und steckt ihn mal so eben ihre Zunge in den Hals. Von diesem Moment an interessiert er sich für sie. Obwohl er sich selber versucht davon zu überzeugen, dass er sie nicht will und das alles nur für die Meute macht. Sara wiederum muss ein Schicksalsschlag nach den anderen erleben und dazu kommt noch das sie dauerhaft von Schmerzen geplagt ist. Sie hat ab und zu die Einstellung ich würde gerne Sterben, aber denn noch will sie ihre beiden besten Freundinnen nicht alleine lassen. Nach dem Motto wer passt noch auf die verrückten Hühner auf. Ab den ersten Minuten, wo Sara ihn die Zunge in den Hals gesteckt hat, stand es schon fest, dass die beiden für einander bestimmt sind, obwohl sie davon nicht überzeugt sind. Die anderen Figuren der Geschichte stechen auch besonders gut heraus, vor allem Sara´s Freundinnen und Zach bester Freund, aber da fragt man sich ob er wirklich so ein großer harmloser Typ ist wie er versucht sich zugeben. In der ganzen Handlung ist der Humor der Autorin vorhanden und das finde ich gut, weil dadurch die Geschichte gut aufgelockert und sehr schön mit viel Witz erzählt wird. Das Cover ist sehr ansprechend und ich konnte mir Sara und Zach als Charaktere so vorstellen. Ich habe gerne das Buch gelesen und ich freue mich darauf weitere Teile von der Autorin zu lesen. Meine ganz persönliche Meinung ist, dass die Geschichte von G. A. Aiken sehr gut war und ich unbedingt Band 2 und 3 noch lesen werde. Die Neugier siegt man will ja schon wissen was aus den anderen Charakteren geworden ist. Das Buch bekommt von mir volle Punkt zahl 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Toller erster Teil

    Wolf Diaries - Gezähmt

    romanasylvia

    22. January 2014 um 11:34

    Das Buch war sehr gut und ich konnte es kaum aus den Händen legen. Auch die Hauptfiguren waren sehr symphatisch :-) Ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

  • Wolf Diaries - Gezähmt

    Wolf Diaries - Gezähmt

    Svenja-r

    17. January 2014 um 19:28

    Attraktive Wolfswandler erobern die Buchseiten – und lassen dabei nichts anbrennen: In einer kleinen Stadt in Texas lebt eine Wolfsmeute und verteidigt ihr Territorium und ihre Frauen eifersüchtig. Als ein neues Rudel auftaucht, ist die Spannung zwischen den Mitgliedern förmlich greifbar, denn die Wölfi nnen aus Texas sehen verdammt gut aus, tragen gerne mal Cowboyhut und Stiefel – und sonst nichts … Sara schlägt sich so durch in ihrem Leben in einer texanischen Kleinstadt und das ist garnicht immer so einfach, wenn man hinkt und eine Narbe mitten im Gesicht trägt. Als dann eine Horde Biker erscheint, wird ihr Alltag gehörig durcheinander gewirbelt, denn Zack, der wohl attraktivste von allen, hat es ausgerechnet auf Sara abgesehen. Das Buch ist spannend, aufregend und erotisch. Der Schreibstil von der Autorin gefällt mir außerordentlich gut ist leicht und flüssig zulesen. Das Cover sieht sehr ansprechend aus und gefällt mir. Sara ist nach dem Tod ihrer Eltern, an die sie sich nur schwer erinnert, von ihrer Großmutter aufgezogen worden, deren Devise es war, Schmerz mit Schmerz auszumerzen. Dadurch geprägt, lässt sie sich keine Schwäche durchgehen und fühlt sich für ihre heißen Freundinnen verantwortlich, die nichts besseres zu tun haben, als sich ständig gegenseitig an die Kehle zu springen. Sie selbst bezeichnet sich gern als einen "gutmütigen Goldenretriever", doch darf man das nicht missverstehen: sie selbst steht ihren Freundinnen in punkto Schönheit in nichts nach, fühlt sich aber selbst entstellt, weil sie Narben von einem Raubtierangriff zurück behalten hat. Narben und Schmerzen, die sie zu einer unscheinbaren Erscheinung verkümmern lassen. Das ändert sich allerdings an dem Tag, an den die mysteriöse Motorrad-Gang in die Stadt kommt. Im Laufe der Geschichte erblüht sie zu einer Schönheit. Zach ist der männliche Gegenpart zu der  aufregenden Sara. Er ist groß, stark und der vermutlich heißeste Wolf. Sagt Hallo zu einem innigen Liebhaber, der selbst im Adamskostüm die Hosen anhat. Ihm ist von Anfang klar, dass er der nächste Alphawolf werden wird und er hat beschlossen, sich niemals zu binden, aber selbst die besoffene Sara schafft es, diesen Entschluss ins Wanken zu bringen. So sehr er sich auch wehrt, kann er sich der Anziehungskraft nicht entziehen, die ihn wie die Erdanziehungskraft an diese unzähmbare Frau kettet. Mit viel Humor steht er seinen Mann und lässt jedes Frauenherz dahinschmelzen. Das Buch ist absolut empfehlenswert Die Reihe: Wolf Diaries - Gezähmt Wolf Diaries - Besiegt Wolf Diaries – Erlegen

    Mehr
  • Durchaus lesenswert für Zwischendurch.

    Wolf Diaries - Gezähmt

    queen_omega

    30. November 2013 um 12:35

    Nachdem ich die Werbung zum dritten Teil der „Wolf Diaries“ gesehen habe und ich das wirklich spannend fand, wollte ich unbedingt mal reinlesen und so hab ich den ersten Teil der Reihe gefunden: Gezähmt. Als Fan von Fantasy und Erotik Literatur erschien mir die Reihe als durchaus lesenswert. Mit einem halben texanischen Herz in der Brust umso mehr. Der Piper Verlag stellte mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung.   Inhalt: Klappentext: „Brandheißer Bestseller – nach den Drachen kommen die Wölfe!   In Texas leben Wolfswandler, die ihr Territorium und ihre Frauen eifersüchtig verteidigen. Als eine fremde Meute auftaucht, entlädt sich die Spannung mit einer Explosion, denn die Wölfinnen aus Texas sehen verdammt gut aus, tragen gerne mal Cowboyhut und Stiefel – und sonst nichts. Als der attraktive Zach auf der Bildfläche erscheint, ist es um die toughe Sara geschehen. Doch einfach macht sie es dem Alphawolf deshalb noch lange nicht. Denn um sie zu zähmen, muss ein Wolf erst einmal durch brennende Reifen springen…“   Meinung: Anfangs hab ich nicht so direkt ins Buch reingefunden, denn es war erst einmal etwas verwirrend für mich. Viele Informationen schnell aufeinander. Doch nachdem ich die erst mal im Kopf sortiert habe, ging es dann doch ganz gut. Sara scheint sehr tough zu sein und gerne mal ausschweifend zu feiern, doch im Prinzip ist sie die vernünftige in der Gruppe aus drei Freundinnen. Ihre Freundin Miki bringt sich durch ihre große Klappe gerne mal in Schwierigkeiten und  hat ein Faible für alles Wissen dieser Welt, am liebsten aber für das Wissen um Serienmörder und Verbrecher, damit sie niemals mit einem ausgeht. Angelina hingegen wirkt auf den ersten Blick wie eine oberflächliche, reiche „Tussi“, die sich nur für Mode und Männer interessiert. Aber beide beschützen Sara wie eine Löwenmutter ihr Junges. Dass sie es Faustdick hinter den Ohren haben zeigen immer mal wieder Erinnerungen an ihre Jugend.    Die drei Freundinnen haben mir wirklich gut gefallen, da sie durch dick und dünn miteinander gehen. Ihre Gesprächsthemen und Streitereien sind immer wieder einen Lacher wert gewesen. Humor kommt im Buch jedenfalls nicht zu kurz. Auch Erotik und Romance sind Bestandteile des Buches – vor allem zwischen Sara und dem hinreißenden Wolfswandler Zach. Aber selbst zwischen diesen beiden gibt es immer wieder Gespräche, die einen Tränen lachen lassen. So habe ich ab Mitte des Buches wirklich gerne gelesen, da es allmählich auch richtig spannend wurde. Was wäre schließlich ein Gestaltwandlerbuch ohne einen Kampf zwischen verfeindeten Clans. Am Ende fand ich es dann wirklich schade, dass das Buch schon zu Ende war. Da hätte ich durchaus noch weiterlesen können.   Der Schreibstil ist recht einfach gehalten, aber man fühlt sich dadurch nun nicht unterfordert. Die Kapitel sind sehr kurz und wechseln öfters mal zwischen der Sicht der Protagonisten Zach und Sara. So bekommt man in beide Köpfe einen guten Einblick und versteht die Handlungsweisen besser. Alles in allem empfand ich das Buch als guten Zeitvertreib für Zwischendurch. An einem regnerischen Mittag hatte ich es durchgelesen. Teil 2 und 3 folgen vielleicht auch noch.   Fazit: Durchaus lesenswert für Zwischendurch. Humor, Action, Erotik und Romance kommen nicht zu kurz. Eine aequivalente Mischung.

    Mehr
  • Zu viel Erotik und zu wenig Handlung

    Wolf Diaries - Gezähmt

    nadines-lesewelt

    09. October 2013 um 18:21

    Wenn man den Klapptext des Buches liest, dann hat man eigentlich keine Ahnung um was für eine Geschichte es sich handelt. Werwölfe war mein erster Gedanke und das es sich irgendwie interessant anhört. Sara lebt in einer kleinen Stadt in Texas, ihre Großmutter ist vor ein paar Monaten gestorben, aber keiner trauert ihr nach. Ihre Mutter starb früh und ihr Vater wurde bei einem Jagdunfall getötet, seitdem trägt Sara schwere Narben und hinkt, denn ihr Bein wurde verletzt. Dann taucht Zach mit seiner Biker Gang in dem kleinen Ort auf. Zumindest hält Sara die Leute für einen Biker Gang, doch das sind sie nicht. Sie sind anders, genau wie Sara, doch sie ahnt nichts von ihrer Herkunft. Zach zeigt sofort Interesse an Sara, doch sie kann nicht glauben dass sie jemand wirklich für das Mädchen mit den hässlichen Narben und dem Hinkefuß interessiert. Bei einem Rave kommen die beiden sich schließlich näher und wie durch ein Wunder gelingt es Zach, Saras kaputtes Bein zu heilen. Tja, was in diesem Buch steckt hätte ich gar nicht erwartet. Das Cover hat mich angesprochen und deswegen wollt ich das Buch eigentlich lesen. Mir war gar nicht bewusst dass es sich bei dem Buch auch um einen Erotikroman handelt. Und diese kommt definitiv oft vor. Nachdem Sara und Zach sich näher kommen, passiert es eigentlich ständig. Am Anfang hatte das Buch noch eine Handlung und leichte Andeutungen zum Thema. Doch ab dem Moment wo Zach und Sara sich näher kommen gibt es immer weniger Handlung drum herum. Eigentlich haben die beiden fast nur noch Sex und es gibt kaum ein Kapitel in dem das dann nicht so ist. Natürlich wurde trotzdem noch versucht eine Geschichte zu erzählen, aber mir war das einfach zu wenig. Außerdem war mir Sara nicht so sympathisch, oft störte mich einfach ihre Ausdrucksweise sich selbst gegenüber und auch anderen. Sie hatte immer einen aggressiven Touch, auch wenn das beabsichtigt war und Teil der Geschichte ist, weil es eben zu ihr gehört. Aber mir hat das eben nicht so gefallen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Sara und Zach erzählt, so das man einen Einblick von beiden Seiten bekommt. Von Sara die Anfangs keine Ahnung hat und in die Seite von Zach, der über alles Bescheid weiß und Sara einweihen soll. Der Schreibstil der Autorin ist interessant und recht flüssig. Wobei ich zwischen drin ein zweimal ins Stocken geraten bin, was aber eher an der Geschichte lag und nicht am Schreibstil. Dieser Teil ist eine in sich abgeschlossen Geschichte, allerdings gibt es einen zweiten Teil, der dreht sich allerdings um Saras Freundin Miki, so das anzunehmen ist das Sara im zweiten Teil auch eine Rolle spielt. Fazit: Ich hatte eine ganz andere Geschichte erwartet, diese hier hat mich überrascht weil es um einen Erotikroman ging. Mir gab es zu viel Erotik und zu wenig Handlung. Deswegen gibt es nur 2 Sterne für dieses Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Wolf Diaries - Gezähmt" von G. A. Aiken

    Wolf Diaries - Gezähmt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. October 2012 um 16:53

    Endlich mal wieder was heißes von dieser Frau. Ich liebe G.A. Aikens Bücher und kann nicht genug von ihr bekommen. Ihre Dragon Reihe war eine Offenbarung. Ihre Löwen machten mich ganz wuschig und ihre Wölfe katapultieren mich in den Himmel der erotischen Literatur. Alle die sagen ein bestimmtes erotisches Buch mit BDSM Hintergrund sei heftig, derb und fast schon pornographisch haben die Bücher von G.A. Aiken noch nicht gelesen und sollten es lieber auch nicht tun. Diese Frau schreibt nicht zimperlich und ihre Bücher haben immer eine Brise "Leck mich am A....und ......mir " mit in den Zeilen. "Sorry aber wenn euch das zu derb war, solltet ihr das Buch nicht lesen, so wird da dauernd gesprochen" Bei Aikens Büchern ist das so: Erst wollen die Protagonisten nichts voneinander wissen, sie hassen sich sogar regelrecht, was auch meist bis zum Schluss des Buches und darüber hinaus noch anhält. Sie beschimpfen sich, sie hassen sich, sie wollen sich. Dann wenn sie sich bekommen und endlich was passiert, passiert es ständig und die Dame und der Herr kommen nicht mehr aus den Federn, oder vom Tisch, oder vom Teppich, oder aus dem Auto......"räusper" dann werden ihre Bücher heiß und zwar sehr heiß. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und schreibt schonungslos was ihr durch den Kopf geht. Da werden Wörter wie "Schwanz und Co." auch nicht ausgelassen oder verblümt umschrieben. Aber trotz einer eher überwiegend erotischen Story schafft Aiken es auch ihren Büchern eine sinnvolle Geschichte, viel Kreativität und vorallem Humor ein zu flössen. Wenn ich eins ihrer Bücher lese habe ich nie das Gefühl diese Geschichte schon einmal gehört zu haben. Sie kommt ganz ohne irgendwelche bekannten Elemente aus und schafft jedes Mal etwas ganz eigens und sehr neues. Dazu kommt ein derber Humor den nicht jeder versteht oder ab haben kann. Ich für meinen Geschmack liebe ihn einfach, weil er nicht der typische rosarote Mädchenhumor ist, sondern sehr rau, fast schon männlich und sehr sarkastisch. Dazu schafft sie Charaktere die sofort aus der Masse heraus stechen und ewig in Erinnerung bleiben. Ihre Charaktere gehen mir nicht mehr aus dem Kopf und ich will immer mehr und mehr von ihnen. Jetzt freue ich mich auf den zweiten Teil. Endlich mal ein Gestaltwandler Wikinger "yummi"

    Mehr
  • Rezension zu "Wolf Diaries - Gezähmt" von G. A. Aiken

    Wolf Diaries - Gezähmt

    Kikki

    08. September 2012 um 19:14

    Inhalt: In Texas leben Wolfwandler, die ihr Territorium und ihre Frauen eifersüchtig verteidigen. Als eine fremde Meute auftaucht, entlädt sich die Spannung mit einer Explosion, denn die Wölfinnen aus Texas sehen verdammt gut aus, tragen gerne mal Cowboyhut und Stiefel - und sonst nichts. Als der attraktive Zack auf der Bildfläche erscheint, ist es um die toughe Sara geschehen. Doch einfach macht sie es dem Alphawolf deshalb noch lange nicht. Denn um sie zu zähmen, muss ein Wolf erstmal durch brennende Reifen springen... Meine Meinung: G.A. Aiken wie ich sie liebe! Mit ihrer unnachahmlichen Art Humor, Spannung und Erotik zu kombinieren, erobern ihre Romane immer wieder mein Herz. In dieser neuen Serie geht es um die drei Freundinnen Sara, Angelina und Miki, die sich in einer kleinen Stadt im rauen Texas durchs Leben schlagen. Und um die Mitglieder der Magnus-Meute, die einigen von euch vielleicht noch aus der Lions-Serie bekannt sind. Die drei Freundinnen könnten unterschiedlicher nicht sein, aber gleichzeitig sind sie auch so unglaublich klischeehaft. Also so hab ich mir wirklich waschechte Texanerinnen vorgestellt - robust, tough und rauflustig, aber dabei trotzdem so unglaublich witzig. Da schlagen sich Angelina und Miki in einem Moment fast die Köpfe ein und im nächsten Moment mischen die Drei eine ganze Bar voller Biker auf. Doch als die Biker um den attraktiven Zack auftauchen, verändert sich das Leben der Freundinnen auf einem schlag. In diesem Teil geht es jetzt speziell um die Beziehung von Sara und Zack. Unglaublich witzig und süß diese beiden. Wärend Zack immer wieder auf ziemlich plumpe Weise versucht Saras Herz zu erobern, lässt sie ihn immer wieder mit dem Kopf zuerst gegen die Wand laufen und treibt ihn das ein oder andere mal nicht nur zur Verzweiflung, sondern auch zur Weißglut. Auch wenn in diesem Buch die Story eigentlich in den Hintergrund rückt, hatte ich trotzdem unglaublich Spaß mit den Figuren und habe ein paar mal wirklich eine Träne verdrückt - vor lachen versteht sich. Ich habe bei jedem Buch dieser Autorin immer das verlangen noch mehr über die Figuren lesen zu wollen und bei diesem war es nicht anders G.A. Aiken hat dem Spruch "Was sich liebt, das neckt sich" ganz neues Leben eingehaucht. Ich finde, ihre Bücher sind ein absolutes Muss für alle Romantic-Fantasy-Fans. Also: Unbedingt lesen!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.