G. F. L. Stanglmeier Die Moses-Schriftrollen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Moses-Schriftrollen“ von G. F. L. Stanglmeier

Verschwanden aus dem Grab des Pharaos Tutanchamun Schriftrollen mit äußerst brisantem Inhalt? Werden diese Papyri noch heute geheimgehalten, weil von den alten Texten gleich drei Weltreligionen betroffen sind? In dieser Dokumentation präsentiert G.F.L. Stanglmeier völlig neue Erkenntnisse. Anhand von alten Aufzeichnungen, weitgehend unbekannten Dokumenten und vertraulichen Informationen von internationalen Top-Ägyptologen weist er nach: In der Gruft Tutanchamuns wurden, entgegen der offiziellen Darstellung der Ägyptologie, doch antike Texte gefunden – Schriftrollen mit religiösem Inhalt von weitreichender Bedeutung. Der Entdecker Howard Carter unterschlug sie aus »gutem« Grund ... G.F.L. Stanglmeier begibt sich auf eine abenteuerliche Spurensuche nach den verschollenen Schriftrollen aus dem Grab Tutanchamuns. In jahrelanger Forschungsarbeit recherchiert er in Afrika, Nordamerika und in Europa. Sein Ergebnis: Die Spur der geheimen Texte führt nach England und – nach Deutschland. Anhand von teilweise erstmals veröffentlichten Dokumenten, kaum bekannten Fachschriften und von Insidern und Informanten zugespieltem Quellenmaterial gelingen ihm brisante Enthüllungen. - Erfolgte der biblische Exodus unter Pharao Tutanchamun? - War Moses ein Ägypter? - Haben die verschollenen Schriftrollen »die wahre und skandalöse Beschreibung des Exodus der Juden aus Ägypten zum Inhalt«, wie Howard Carter behauptete? - In welcher Beziehung stand Carter zum berühmt-berüchtigten Rassul-Grabräuberclan? - Was wußte der deutsche Ägyptologe Professor Steindorff? - In wessen Besitz sind die geheimen Schriftrollen heute?

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Moses-Schriftrollen" von G. F. L. Stanglmeier

    Die Moses-Schriftrollen
    affler

    affler

    12. February 2011 um 09:38

    Spurensuche im Alten Ägypten. Der Autor nimmt den Leser mit auf eine atemberaubende Reise in das alte Ägypten auf der Suche nach geheimen Papyri, Schätzen, Erkenntnissen und zeigt brisante Vertuschungen und Verschwörungen auf. Auf der Suche bzw. bei dem Fund der geheimen Papyri kommt man auch mit der biblischen Geschichte in Kontakt. Was hat Cheops mit dem Auszug der Israeliten aus Ägypten zu tun!? Wer war Moses wirklich? Gibt es Beweise das Moses und Cheops dieselbe Person sind? Dies sind nur einige Themen die sich mit diesem Buche beschäftigen! Es ist mitreisend, brillant und scharf geschrieben. Das Buch lässt sich, wenn man es einmal in den Händen hält, nicht mehr weglegen. Suchtfaktor garantiert.

    Mehr